1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Italiano_m90, 30. Dezember 2012.

  1. Italiano_m90 Mitglied

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Göttingen
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin....
    Sonst bitte verschieben :lol:

    Ich habe meine alte Quickmill Automatica endlich in Betrieb
    und nun auch eine Mühle (Graef Es).
    Nun kann ich mich endlich ans rumprobieren machen.

    Einiges ist mir aufgefallen:

    1. Das Entfernen des Espressopucks ist nervig.
    Daher dachte ich mir, wäre ein Abklopfkasten sinnvoll.
    Wie genau funktioniert das aber, wenn das Espressosieb lose,
    also nicht fest im Siebträger ist?
    Gibt es da Abhilfe?

    2. Bei meiner Maschine ist der Wasserbehälter eine Einheit, also nicht entnehmbar.
    Da meine Maschine in meinem Zimmer steht (WG), habe ich das Wasser immer drin gelassen
    und per Flasche je nach Bedarf nachgefüllt.
    Kann das Wasser schimmeln? Bzw. wäre es besser den Tank immer zu leeren?

    Danke Euch:-D
  2. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.642
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Ein Abklopfkasten ist toll, ja. Aber eigentlich kannst Du es an irgendwas abklopfen, zum Beispiel am stabilen Rand des Abfalleimers, oder einfach in der Spüle. Oder gar nicht klopfen, sondern einfach unter fliessendem Wasser wegspülen. Was Dir am sinnvollsten erscheint.

    Das Wasser immer nachzufüllen sollte kein Problem sein. Alle paar Wochen halt mal gründlich reinigen. Ich spüle meinen (herausnehmbaren) Wasserkasten mit Kolgate Tabs (für die dritten).
  3. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.753
    Ort:
    Norrköping
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    die QM's haben am siebträger einen schieber, der sich über den rand des siebes schiebt und es dadurch beim rausfallen hindert.
    ist das bei dir nicht der fall?
    wasserfrage: wie lange ist das wasser da unberührt und wie warm ist es an der stelle wo die maschine steht?
    also ich lass das wasser im tank, aber ich verbrauche auch ca. 1 liter pro tag, wenn nicht sogar mehr.
  4. Italiano_m90 Mitglied

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Göttingen
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Die QM scheint anders als alles was danach kam.
    Die Siebträgerdichtung ist auch ein Unikat.
    Es ist kein Schieber vorhanden.
    Hier ein Bild:
    [​IMG]
    DSC07652 by MACRO-ADDICTED, on Flickr

    Beim Wasser: Kann Wasser überhaupt schimmeln?
    Die einzige Möglichkeit den Tank zu leeren ist es, die Maschine zum Waschbecken zu tragen
    und umständlich umzudrehen.
  5. heiko_2 Mitglied

    Beiträge:
    34
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Es muss ja nicht immer gleich ein teurer Abklopfkasten sein, den man unter die Maschine stellt, ein einfacher
    Abklopfbehälter erfüllt den selben Zweck.
    Wenn man mit dem Rand des Siebes nicht mit dem Stiel des Siebträgers gegen den Abklopfstab schlägt fällt der Puck in den Behälter, ohne dass der Sieb herausfällt. Aber auch danach muss man den Siebträger mit dem Sieb noch unter fließendem Wasser, am besten mit einem Glasfaser-Pinsel, abspülen.
    Ich habe zwar einen Abnehmbaren Wassertank, aber ich fülle ihn auch oft nur nach. Alle paar Tage wird er dann komplett gereinigt.
    Schimmel hatte ich bisher nur bei feuchten Pucks
    nach einigen Tagen in einem geschlossenen Müllbehälter.

  6. Italiano_m90 Mitglied

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Göttingen
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Na dann!
    Dann werd ich mir einen Abklopfkasten bauen
    und weiter üben im neuen Jahr.

    Danke euch....
  7. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Dortmund
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Sieh fast aus wie ein normaler Siebträger. Dort werden die Siebe mit einer Klammer im Siebträger gehalten.
    Schau mal z.B. bei EspressoXXL
    Gunnar
  8. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.642
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Nein, Wasser kann nicht schimmeln.

    Aber im warmen, stehenden Wasser können sich andere Mikroorganismen sehr wohl vermehren, die mit dem Wasser aus der Leitung kommen. Googel mal nach Biofilm, aber trink vorher einen Kaffee, hinterher schmeckt er Dir vielleicht nicht mehr.

    Inwieweit die Gefahr groß und das Problem für den Kaffeegenießer bedeutend ist, wurde hier im Forum schon mehr als ausführlich diskutiert, und ist stets ein wunderbarer Streitpunkt. Ich denke, Du kannst Dich da problemlos durch Dein Gefühl leiten lassen.
  9. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Abklopfen des Espressopucks u.a Fragen

    Für dein vorhaben hatte damals auch ne Ikea Björn mit gartenschlauch und schlossschraube gebaut gibt schöne versionen aus besagtem blumenkübel

    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tz...au-eines-ausklopfkasten-abschlagkasten-5.html

    das nervige problem mit den quickmill siebträgern ob mit halter oder ohne löst du nur wenn du auf die messingsiebträger umsteigst, die halten das sieb wie gewohnt.


    gruß
    rené

Diese Seite empfehlen