1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ablagerung im Wassertank

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von KaffeeIsNichtKaffee, 16. Dezember 2012.

  1. Hallo, hab heute morgen festgestellt das sich im Wassertank unseres Vollautomaten auf dem Boden ne bräunliche Substanz abgelagert hat.
    Lies sich zwar mit nem trocken Zewa leicht entfernen aber was kann das sein und woher kann das kommen?
    War irgendwie Staubartig auf dem Zewa.
    Hatten wir das erste mal in 3 Jahren.

    mfg
     
  2. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    5.238
    Ort:
    Norrköping
    AW: ablagerung im Wassertank

    ich versteh das nicht so richtig. wenn ich z.B. meinen wassertank an der siebträgerm. reinige, dann ist das zewadingens nass, aber nicht staubartig.
    um welchen vollautomaten geht es denn? ist der wassertank frei zugänglich oder ist er mit einem deckel abgedeckt?
     
  3. AW: ablagerung im Wassertank

    hi, es geht um die DeLonghi Caffe Corso. der wassertank hängt rechts an der maschiene mit ner schiebefunktion also so gesehen frei zugänglich da entnehmbar.
     
  4. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    5.238
    Ort:
    Norrköping
    AW: ablagerung im Wassertank

    könnten durch luftverschmutzung (kamin in betrieb genommen) partikel hineingelangt sein?
    verarbeitest du bohnen oder kaffeemehl?
     
  5. AW: ablagerung im Wassertank

    durch luftverschmutzung vielleicht. aber kamin kann ich ausschließen. Haben keinen. Wir nutzen ausschließlich Kaffeebohnen.
     
  6. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    München
    AW: ablagerung im Wassertank

    Braune Ablagerungen kenne ich sonst nur von sehr stark eisenhaltigem Wasser (bspw. bei ungereinigtem Brauchwasser aus einem hauseigenen Tiefbrunnen.)
    Evtl. mal derartiges Wasser verwendet?
     
  7. AW: ablagerung im Wassertank

    Hi also nen Brunnen haben wir nicht nein. Allerdings sind wir erst vor 7 Wochen umgezogen was hier aus dem Küchenhahn bzw. aus der Wand kommt weiss ich natürlich nicht genau...
     
  8. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.160
    Ort:
    Dortmund
    AW: ablagerung im Wassertank

    Entweder Kaffeemehl oder du hast Sand, Metall oder so was in der Wasserleitung.
    In unserem Feinfilter am Druckminderer von Haus sammelt sich auch ab und an so schwarzes Zeug ab.
    Wenn das Wasser mal ab gestellt worden ist kam bei uns auf der Arbeit erst mal ein paar Liter nur schwarzes Wasser raus. Wohl die Ablagerungen von den Leitungen usw.
    In Dänemark hatte wir das auch da haben sie die Hausleitungen gewechselt und wir hatten regelmäßig braunes Wasser (war wohl brauner Sand)

    Gunnar
     
  9. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    5.238
    Ort:
    Norrköping
    AW: ablagerung im Wassertank

    da könnte die antwort liegen. mal ein glas wasser aus der leitung beiseite stellen und ein paar tage abwarten, ob sich was zeigt.
     
  10. AW: ablagerung im Wassertank

    Was kann man da den dagegen tun? der Wasserhahn hängt direkt an bzw. in der wand also nicht an der spüle. Die abstellhähne sind im WC. Wie kann ich das den filtern?
     
  11. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    München
    AW: ablagerung im Wassertank

    Es gibt bspw. von Brita so Tischfilter (Maxtra), evtl. mal Google fragen ob die dafür geeignet sind.
    Wasserhahn direkt aus der Leitung klingt nach Altbau. Tippe also auch auf Ablagerungen aus den Rohrleitungen (evtl. Eisenrohre)
     
  12. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.160
    Ort:
    Dortmund
    AW: ablagerung im Wassertank

    Die Fremdstoffe im Wasser sind ja wohl nicht immer da. Meistens treten sie extrem auf wenn das Wasser mal abgestellt wurde und die Leitungen leer laufen.
    Das kann bei dir im Haus sein oder das Wasserwerk hat grade eine Leitung repariert und umgeklemmt.
    Vielleicht einfach erst mal etwas Wasser fließen lassen und dann erst den Tank füllen.
    Oder du filterst das Wasser z.B. mit einem Britafilter. Dann könnte es aber wieder zu weich werden.
    Ich würde mir da nicht so viel Gedanke drüber machen. Oder habt ihr noch alte Eisenleitungen.
    Da sollte man wirklich erst mal ordentlich Wasser laufen lasse da sich in den stehenden Wasser in der Leitung glaube Schwermetalle lösen und die sind nicht gesund.

    Gunnar
     
  13. badalucchino Mitglied

    Beiträge:
    975
    AW: ablagerung im Wassertank

    Ich weiß, das Thema ist nicht so appetitlich, aber als ehemals selbst Betroffener verlinke ich mal diesen Trinkwasser - Wenn Assel-Kadaver aus dem Hahn sprudeln - Gesundheit - Süddeutsche.de Artikel. Wir haben einen Carbonit-Monoblock-Filter installiert und haben seitdem keine Ablagerungen in stehendem Wasser mehr. Die Wasserhärte (bei uns ca. 7) bleibt dabei unverändert.

    Edit: Auch für wandseitig montierte Wasserhähne gibt es geeignete Lösungen. Schau mal auf die Carbonit-Seite.
     
  14. AW: ablagerung im Wassertank

    Hallo,

    erstmal danke für die zahlreichen antworten ich werd mich mal vom Thema Wasserfilter Beraten lassen.

    Die Carbonit teile sehen aber schon recht vernünftig aus.


    gruss

    Mario
     

Diese Seite empfehlen