1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aldi Espresso, ein Selbstversuch

Dieses Thema im Forum "Bohnen und Kaffee" wurde erstellt von Dirk2/3, 16. Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dirk2/3 Mitglied

    Beiträge:
    553
    Ort:
    Bergheim
    Hallo,
    nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass die Aldi Bohnen (Epresso)
    gar nicht so schlecht sein sollen habe ich sie gekauft und getestet.

    Vorab: ich habe nichts erwartet und bin unvoreingenommen vorgegangen.

    Die Bohnen sehen gleichmässig geröstet aus und sind laut Etikett reine Arabikabohnen.
    Die Röstfarbe ist dunkel mit Spuren von öligen Abscheidungen. Kein Bruch. Sieht recht ordentlich aus.
    Haltbarkeit bis Juli 08.


    Mahlgrad.

    Die Einstellung an der Mühle weicht unwesentlich von den gewohnten Einstellungen ab.

    Brühdruck

    9.0 bar

    Der Espresso schmeckt sehr sauer.
    Es ist fast unmöglich einen Espresso sauber zu beziehen.
    Am besten funktionierte es mit vollgeknalltem Siebträger und mässig
    festem Tampern.

    Temperatur:

    So heiss wie möglich: Druck im Kessel über 1,4 bar.

    Meine Maschine geht nicht heisser.

    Allerdings kommt zu der unangenehmen Sauernote dann auch eine
    Bitternote hinzu. Es liegt wohl am Kaffee selber.

    Ich habe sämtliche Tricks probiert.

    Mit 7bar Brühdruck, 8bar ,ohne Tampern, im Doppelsieb, im Einersieb,

    mit weniger Temperatur usw.


    Der Espresso schmeckt immer sauer.
    Säure überwiegt.
    Selbst 20 Sekunden Preinfusion haben das nicht wegbeamen können.
    (Ohne Preinfusion ging eine Extraktion ohne völliges Desaster mit Channeling und blitzschneller Blondphase gar nicht.)

    Mein Fazit:

    Das ist ein sehr, sehr, beschi...ener Espresso.

    mit 7.99 völlig überbezahlt.

    Und schmeckt nicht .
    Und ist ein channelling Weltmeister.
    Nie wieder....

    Komisch allerdings:
    Die Crema sieht wunderschön aus und ist Arabikauntypisch dick und massiv, schön rehbraun.

    Caffee Oliver No.1 kommt bald mit der Post.
    Mal sehen was der zu bieten hat. :!:
    :lol:

    Gruß

    :cry: :shock:
  2. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.002
    Ort:
    www.neidenfels.de
    ....der Olivier ist garantiert um Welten besser.

    Gruß Mops
  3. saecoroyal Mitglied

    Beiträge:
    1.440
    Ort:
    86399
    Den Espresso von ALDI hatte ich während meines Lebens als Vollautomaten Besitzer mal ausprobiert, da schmeckte der schon unerträglich.
    Obwohl doch aus einem VA, egal was man oben reinschüttet, immer ungefähr die gleiche Plörre rauskommt. :roll:

    Gruß Willi
  4. turbotobixxl Mitglied

    Beiträge:
    36
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Hallo!

    Möchte auch gern kurz meine erste Erfahrung mit den Aldi Moreno Bohnen posten :)

    Nachdem mein Fausto Probierpaket nun leider aufgebraucht war habe ich mir auf die schnelle "den" besagten Aldi Espresso gekauft, damit ich wenigstens noch irgendwas Daheim habe.
    Nach 20-30 Versuchen, einen brauchbaren Espresso hin zu bekommen, habe ich aufgegeben. Ich habe genau wie meine Vorgänger alles versucht - Mahlgrad, Tamperdruck, Temperatur... hat alles wenig gebracht.
    Bei mir passierte (immer!) folgendes (nach den best möglichen Versuchen) - Es kommt die ersten 3 Sekunden eine dunkel-schwarze Brühe raus, die plötzlich ab der 4 Sekunde die Farbe deutlich nach hell ändert und die Fließgeschwindigkeit steigt dann deutlich an. (kein Channelling bei Puck sichtbar!) 25s / 25ml ist absolut nicht machbar, EGAL was ich auch versuchte! Ich habe meine Vario v2 Mühle auf kleinst möglichen Mahlgrad (nur zum testen) gestellt und selbst dann bekomme ich keine 25ml/25s hin, immer deutlich mehr.
    Ok, hab dann wieder alles zurück auf "normal" gestellt und einfach den Bezug gestoppt, als die Füllmenge erreicht war und die Brühe dann in einen Milchkaffee gekippt, den konnte man direkt trinken...aber von super weit entfernt.
    Ich möchte an dieser Stelle noch sagen, das ich ein ähnliches Problem mit dem Fausto "Peru" hatte, der wollte auch einfach nicht! Das selbe Phänomen bei dem mitgelieferten Epsresso für meine Silvia, der Caffee Italia Espresso... der war deutlich zu grob gemahlen und irgendwie Staubtrocken. (Der war fertig gemahlen geliefert)

    Gruß Tobi
  5. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.002
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Falls Du einen italienischen Supermarkt in der Nähe hast, kannst Du Dich dort mal umschauen. Dort kann man schon was brauchbares finden. Achte aber unbedingt darauf, dass der Kaffee nicht zu alt ist. Bei uns gibt es da immer mal wieder frischen Zicaffe, Ionia oder verschiedene Mauros.
  6. Kerberos Mitglied

    Beiträge:
    392
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Bei Bekannten gibt es auch ab und an den guten Espresso von Feinkost Albrecht. Mit viel Zucker und Milch könnte man den ansatzweise herunter............ naja lassen wir das. Nicht mein Fall/Geschmack.

    Ein Tipp für den Notfall wäre auch noch der Bioladen um die Ecke. Bei uns ist kein vernünftiger Kaffee zu bekommen. Nur die kleinen Bioläden führen fairen Kaffee aus Kleinröstereien im weiteren Umkreis (Utamtsi, Maya,...). Das ist mehr als nur ein Notnagel.

    Viele Grüße
    Matze
  7. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.326
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    ... aber es gibt ja das Internet. Meine Bestellungen bei "fausto", "Pingo(Quijote)" etc. sind spätestens am übernächsten Tag bei mir im Haus.
  8. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.002
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Absolut. Das erinnert mich daran, dass ich mal wieder den Langen classico und der Fuerte probieren möchte.
  9. Kerberos Mitglied

    Beiträge:
    392
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Richtig, aber auch das kann mal schief gehen...
  10. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.709
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Ein Bekannter arbeitet in einem Bioladen und hat dort immer den GEPA-Espresso gekauft, so richtig zufrieden war er damit aber noch nie.

    Das Roestdatum war der Packung nicht zu entnehmen, nach langer Nachforschung beim Lieferanten (dort wusste auch keiner Bescheid) sind wir dann zum Ergebnis gekommen. So wie's aussieht hatte der immer schon mindestens 10 Monate auf dem Buckel - weiss der Teufel wo das Zeugs so lange rumgestanden hat.
    Mit Fausto ist er jetzt gluecklich.

    Vielleicht taugt der GEPA ja wenn er frisch ist, aber ein knappe Jahr ist schon der Hammer.
  11. Kerberos Mitglied

    Beiträge:
    392
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Hmmm. Wie gesagt unser Bioladen führt u.a. Maya Kaffee aus Hamburg. Ich war echt überrascht. Röstdatum war etwa 2 Wochen her. Ich hoffe dieser Bioladen ist keine Ausnahme. GEPA kenne ich persönlich nicht.

    Viele Grüße
    Matze
  12. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    4.798
    Ort:
    Pfalz
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Chapeau - ein 6 Jahre alter Fred ist wiederbelebt.... Das ist rekordverdächtig....

    Ich kenne auch jemanden, der super Espresso verkauft und Aldi hat seine Qualität in den letzten Jahren offensichtlich nicht verbessert.

    SCNR

    Gerd
  13. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.709
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Ich hab noch nie verstanden, wieso man alte Threads nicht ausgraben sollte - vielleicht kannst Du mir das Problem erklaeren oder stoert es Deinen Ordnungssinn?
  14. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    4.798
    Ort:
    Pfalz
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Eigentlich ist es mir wurst. [​IMG]


    Die "alten Themen" geben einen Sachverhalt wieder, der in der Form höchstwahrscheinlich nicht mehr reproduzierbar ist. Ob der ALdi Kaffee von heute noch dem von vor 6 Jahre entspricht - ich glaube nicht. Ob der, der die Empfehlung für eine andere Bohnesorte eines bestimmten Rösters abgibt, diese heute noch abgeben würde? Außerdem wird schon ein oder zwei Posts weiter sowieso nur noch rumgeschwafelt. Oder was hat GEPA oder Olivier oder der Naturkostladen irgendwo auf dieser Welt noch mit Aldi zu tun?

    Damit komme ich dann letztlich wieder zu meiner ersten Aussage...:cool:

    Gruß

    Gerd
  15. Kerberos Mitglied

    Beiträge:
    392
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Hallo Gerd,

    ich wollte nur an diese Aussage anknüpfen:
    und an das mit dem ital. Supermarkt.

    .. aber dir ist es ja wurscht.. ;)
  16. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.709
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Hehehe...wir sind hier in einem Forum. Fuer manche Menschen muss das immer mal wieder geschrieben werden, sie haben sonst Probleme, ein Forum von einbem Blog zu unterscheiden.
  17. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    4.798
    Ort:
    Pfalz
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch


    Ich glaube bei mir kommt es noch aus der zeit, als Graphik im Internet noch zu teuer war und noch in Newsgroups gepostet wurde.

    Mit Blogs habe ich rein garnichts am Hut. Sie sind m.E. Auswüchse, die durch zu billigen Webspace und Menschen mit zuwenigen Freunden und zuviel Zeit entstehen:cool:

    Gruß

    Gerd
  18. der Praktikant Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    ...naja, der Mythos der "besonderen Bohne" muss ja auch gepflegt werden. Vieles was im Harddiscount zu kaufen gibt stellt ne ganze Menge Kleinröster bzw. derer Ergebnisse in den Schatten, aber was soll es ... ;-)
  19. turbotobixxl Mitglied

    Beiträge:
    36
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    Also Sorry, aber ich sehe das nicht so, das man einen "alten" tread nicht wieder ausgraben dürfte.... außerdem war er nicht geschlossen.
    Da ich nun gerade diesen Espresso gekauft habe, und gerne meine Meinung dazu abgeben möchte, sehe ich kein Grund, das nicht hier tun zu dürfen? Wenn es speziell dich
    nicht interessiert, warum auch immer, musst du ja weder mitlesen, noch dich dazu äußern, aber ICH, der gerade "angefangen" bin mit diesem Kram, interessiere mich da sehr für und für mich ist
    das Thema nicht 6 Jahre alt.:-D

    Und nun noch einmal zurück zum Thema...
    ich habe jetzt meine alte Beem-Möchte-Gern-Siebträger-Maschine ausgegraben (59.-€ Kaufpreis) und aus Neugier damit mal den Aldi getestet, hier funktioniert der Aldi Espresso wunderbar!
    Mit der Billigmaschine bekomme ich super ergebnisse (auf dem "Billig-Niveau") hin!
    Ich ziehe das Fazit daraus,das die in den Supermarkt gekauften Espressi wohl eher für die Hausgebrauch- Maschinen gemacht sind und weniger für die "Profi-Modelle".

    schönen Gruß
    Tobias
  20. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    Norrköping
    AW: Aldi Espresso, ein Selbstversuch

    also billig zu billig.:-D
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen