1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von mirko., 10. März 2012.

  1. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ich habe mich hier neu registriert, da ich meine Kaffee trink Gewohnheiten ändern will.
    Ich trinke ca. 2-3 Tassen am Tag-bis gestern Filterkaffee. Meine Maschine ist nun kaputt und ich möchte jetzt guten Kaffee zu hause trinken.

    Ich habe mir gestern VA angeschaut, scheint mir für mein Konsum Verhalten etwas übertrieben und ich glaube auch das die Wartungskosten und die Einschränkungen die eine solche Maschine mitsichbringt nicht meinen Vorstellungen entspricht-auch wenn es auf Knopfdruck wohl die einfachste art ist leckeren Kaffee zu kochen.

    Ich möchte zuhause Cappucino, Milchkaffee und Espresso kochen können.
    Ich habe ca. 300€ zur Verfügung

    Da ich mich mit Kaffee kochen nicht wirklich auskenne suche ich bei euch hier im Forum um Antworten auf meine Fragen.

    1. reicht das Budget für gute Qualität? (darf auch gebraucht sein)
    2. was benötige ich alles?

    • Kaffeemaschine
    • Kaffeemühle
    • Milchschaumkännchen
    • gute Bohnen
    3. habe ich irgendwas in der Aufzählung vergessen? wenn ja was?
    4. Welche Maschinen, könnt ihr mir empfehlen?

    über Angebote und Antworten von euch würde ich mich freuen.
  2. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.781
  3. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Anfängerfragen

    Ich rate dir, nach einer gebrauchten Gaggia (CC oder Baby) Ausschau zu halten, die du unter 200E bekommen kannst, manchmal werden hier im Forum welche angeboten. Dazu eine Graef CM80 Mühle für ca. 130€ neu oder gebraucht für unter 100€. Kännchen, einfacher Tamper sind nochmal ca. 30€.
    Billiger gehts kaum, wenn du einen gewissen Mindeststandard einhalten willst.
  4. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.664
    AW: Anfängerfragen

    Wenn Du erstmal nur *richtig* guten Kaffee willst und auf Espresso vorerst verzichten kannst, dann kannst Du auch nicht-elektrisch Anfangen.

    Handmühle (z.B. Hario Skerton, 40-50€), AeroPress oder FrenchPress (20-30€), 5€-Aufschäumer.

    Falls Du doch gleich mehr investieren willst, nimm auf jeden Fall zuerst eine gute Mühle. Wenn dann das Geld nicht mehr für eine Kaffeemaschine reicht, dann halte Dich mit AP/FP oder Handbrühen über Wasser. (Alle Details => Wiki oder SuFu).

    Das teuerste sind auf Dauer eh die Bohnen, je nach Konsum.
  5. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    danke schonmal für die schnellen Antworten.

    Ich habe mich jetzt mal ansatzweise durch die links gelesen. Das ist ja ne Wissenschaft für sich.
    Also elektronisch sollte sie sein. French Press mache ich momentan.
    Was mir noch wichtig ist, sie sollte gut aussehen gerne so verchromt diese hier würde mir optisch gefallen. Würde die zu meinen Anforderungen passen oder ist die nur für espresso?
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2012
  6. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Anfängerfragen

    Was ist das für ein Fabrikat?
    Ob man damit Cappucino herstellen kann, ist aus dem Foto nicht klar erkennbar. Das Rohr, das bei dem Manometer rauskommt, führt wohl zur Brühgruppe oder?
    Um Milchschaum zu produzieren, bräuchte es ein Dampfrohr.
  7. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.781
    AW: Anfängerfragen

    Das ist eine Microcimbali und man kann damit Aufschaeumen.

    Auch wenn mich die La Cimbali-Handhebler jetzt lynchen wollen, ich wuerde als Einsteiger die Finger von dieser Maschine lassen, da nicht gerade einfach zu "handlen".

    Hier ging letztens eine fuer 100€ raus.
  8. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Anfängerfragen

    Es wird auch nicht anders sein als bei einer La Pavoni Handhebel.
    Einfach, was ist schon einfach? Manch einer braucht mit einer Gaggia 4 Wochen, bis was vernünftiges rauskommt, andere bekommen mit einer Pavoni nach wenigen Tagen Übung trinkbaren Espresso.
    Das muss man sich vorher überlegen, ob man Handarbeit oder nur aufs Knöpfchen drücken will.
    Es gibt über die Pavoni viele Beiträge zu allen möglichen Problemen, die man über die Suchfunktion nachlesen kann.
  9. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.664
    AW: Anfängerfragen

    Geht eigentlich, so wild ist das nicht. Gibt halt viele Informationen, aber wenige für Deine Entscheidung relevante.

    Und Du willst Espresso und Capuccino machen und Preisrahmen sind 300,-. Es ist noch unklar, ob die Mühle schon vorhanden ist, oder im Preis enthalten sein muss.

    Lass uns die möglichen Geräte, die Espresso herstellen können, mal abklappern:

    1. Vollautomat? Lieber nicht, bei dem Budget und Deinen Mengen. Nicht jeder ist sich einig, dass diese Geräteklasse überhaupt Espresso ausgibt. ;)

    2. Nespresso. Geht, Anschaffungskosten deutlich unter 300,- und Du brauchst keine Mühle. Folgekosten etwas höher, aber erfüllt Deine Anforderungen.

    3. Siebträger. Wäre für Espresso und den Rest der Königsweg. Du hast preislich bedingt zwei Alternativen:

    3a. Einkreiser. Irgendeine Gaggia aus dem Gebrauchtmarkt; Espresso machen sie alle, über die Qualität entscheidet Dein Geschick und die Mühle. Wenn die Mühle bei den 300,- auch dabei sein soll, wirst Du viel Glück bei der Suche brauchen.

    3b. Handhebler. Pavoni Europiccola o.ä. ist gebraucht inkl. guter Mühle locker im Preisrahmen, aber als Einstieg vergleichsweise frickelig.

    Der Rest (Zweikreiser, Dualboiler) scheidet aus Preisgründen aus.

    Da hast Du. ;) Der Rest ist Feinarbeit: nach Gebrauchten Ausschau halten, und wenn etwas vorbei kommt, recherchieren ob's für Dich ist.
  10. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    Da hast Du. :wink:

    Da dank ich:lol:

    Also entscheide ich mich für 3 den Königsweg.

    Interessieren würden mich ja diese Handhebler. Nur habe ich gelesen, das diese teilweise mehr als 10 min Aufwärmzeit benötigen. Heist das, dass ich für so ein wenig Espresso so lange warten muss? - in den youtube clibs wird das ja auch nicht deutlich aber das wäre mir glaube ich zu lang.

    Ach und Mühle habe ich noch nicht. Womit ich aber leben kann, ist erstmal guten kaffee gemahlen, von kleinen Röstereien zu kaufen, so dass mir die 300 für den Kauf der Maschine zur verfügung stehen.

    Ach und was haltet ihr von der hier? http://www.coffeeitalia.fr/prodimages/puccino-ss.jpg

    diese Pavoni puccino kosdet neu 367 € also gebraucht denke ich mal im Rahmen.

    Nochmal herzlichen Dank an alle.
  11. mamu Mitglied

    Beiträge:
    1.878
    Ort:
    bei Nürnberg
    AW: Anfängerfragen

    Hm, Espressomaschine ohne Mühle wird schwierig. Meiner Meinung nach geht es gar nicht.
    Ich würde da lieber mit einer Bialetti und einer el. Mühle (z.B. Graef CM80) ODER einer Handmühle (ca. EUR 50) und einer gebrauchten Espressomaschine starten.

    Aufheizzeit: eine Maschine mit weniger als 10min. wird du sowieso nicht finden.
  12. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.664
    AW: Anfängerfragen

    Im Allgemeinen sagt man, dass 30 Minuten gut sind, manche kleine Handhebler sollen angeblich schneller gehen (da wenig Material aufzuheizen ist); weiß ich aber nicht genau.

    Würde ich nicht empfehlen. Das hat weniger etwas mit Frische zu tun, sondern dass Du den Mahlgrad schon auf Deine Maschine feintunen musst, sonst funktioniert es nicht.
  13. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    Ok, dann mache ich es so: Ich kaufe mir als erstes eine Mühle.

    Wie schon erwähnt sollte sie mir optisch gefallen. Desweiteren muss die Qualität stimmen. die Ascaso i -2 Mini gefällt mir optisch sehr gut - ist sie empfehlenswert? oder welche alternativen gibt es noch?- wenn mögl. kleiner

    Anforderungen: hüpsch, hochwertig und mögl. klein mir würde ja eine Portion gemahlener Kaffe reichen.
  14. kika Mitglied

    Beiträge:
    30
    AW: Anfängerfragen

    ich mag meine ascaso mini, ich habe die Ausführung mit dem Kegelmahlwerk.
    Sie ist recht laut und man zieht das kaffeemehl dirket mit dem Siebträger, den man auf dat Knöpsche drückt.
    die Mühle saut nicht zu stark rum, aber ich habe sie trotzdem auf so ein Brotschneidebrett mit Rost gestellt, da fege ich die Krümel dann nach Bezug immer nur kurz rein und leere das Brett halt ab und zu.

    Die Mühle ist robust verarbeitet, schön klein und in dem Preissegment die Hübschste, wenn du mich fragst. Mit Abstand.

    Die Einstellung des Mahlgrades ist superfein, aber nicht so gut rekonstruierbar - es gibt nämlich keine Anzeige.
    Ich kann mir also nicht merken, daß Faustos Monaco am besten auf Stufe sowieso wird, weil es keine skala gibt.
    Ich kann immer nur testen und dann eben feiner/grober stellen.
    Inzwischen komme ich damit prima zurecht, am Anfag war es ein Blindflug und planloses Herumgedrehe.

    PS: versichtbar ist eine Mühle wirklich auf keinen Fall, das ist nicht nur die überkandidelte Ansicht einiger Freaks (solls ja geben, gelle....irgendwo.....nicht hier! ;-) ) Man braucht sie tatsächlich unbedingt.
  15. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    ok danke, dann mache ich mich mal auf die Suche nach der Ascaso i -2 Mini
  16. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    Hallo,

    ich habe mich heute mal umgeschaut.
    In einem Laden hing da eine Dürkop Luna. Diese Maschine würde mir als Aussteller für ca. 250 € verkauft werden.

    Nachteile:

    1. Momentan nur für Pads geeignet. Kann aber nachgerüstet werden.
    2. Der Verkäufer sagte mir, dass diese nicht mehr im Programm ist und schon lange nur so da in der Ecke hängt und das evtl. Dichtungen erneuert werden müssen.
    Ist das eine vernünftige Maschine? Hübsch ist sie zumindest.
    Die Berichte laut SuFu sind eher bescheiden.


    Die genaue Bezeichnung der Maschine E.S.E Dürkop Luna
  17. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
  18. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.357
    AW: Anfängerfragen

    Die "Luna" scheint mir eher etwas für einen Sammler zu sein, fürs Museum.
    Andererseits, wenn du gerne Experimente machst, warum nicht? Vielleicht ist das ja ein Schnäppchen und die Maschine funktioniert ganz gut. Du brauchst nur einen anderen Siebträger für Pulver, statt dem für Pads.
  19. mirko. Mitglied

    Beiträge:
    29
    AW: Anfängerfragen

    Danke schonmal,
    ich würde sie mir morgen gerne mal in Aktion vorführen lassen. Gibt es was wodrauf ich besonder acht geben sollte?

    ps. den Siebträger gibt es noch für ca. 40€ in nem anderen shop.
  20. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.664
    AW: Anfängerfragen

    Ab 00:41 klappert und windet es sich ziemlich. Mir wär's nicht vertrauenserweckend.

    Aber evtl. ist das auch nur bei Bettina so, ich kenne die Maschine nicht weiter.

Diese Seite empfehlen