1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfragen an profi

Dieses Thema im Forum "Vorschläge" wurde erstellt von principeazzurro, 14. Januar 2002.

  1. principeazzurro Mitglied

    mir gefällt dieses forum sehr gut.
    es wäre aber sehr gut,wenn auch ein wirklicher kenner der materie , als ratgeber zur verfügung stehen würde.
    viele grüsse

    principeazzurro
  2. Kaffeeprofi !?

    Nun ich betreibe ein Kaffeefarm in Costa Rica, arbeite den Kaffee selber auf, Röste diesen und Verpacke auch selber.
    Vielleicht kann ich nicht alle Fragen beantworten aber ich will gerne versuchen weiterzuhelfen wo ich kann.

    Gurss aus Costa Rica
  3. principeazzurro Mitglied

    viele grüsse nach costa rica!
    die welt ist klein geworden.
    hab gleich eine frage. ich bin qualitätsfreak. bin gerade von einer mühle cimbali S 6 mit mahlscheiben,auf eine conik mit konischem mahlwerk umgestiegen.sie mahlt ohne den kaffee zu erwärmen!
    bisher hab ich für eine tasse illy kaffe, mit ca.150 g flüssigkeit 7,2 g gebraucht.durch die neue mühle ist das volumen dasselbe,jedoch das gewicht ist nur 6,5 g. ist es möglich durch bessere mahlung,kaffee bei gleicher qualität einzusparen.
    mir gehts in diesem fall nicht um eine einsparung. mir scheint dass der kaffee sonst zu stark wird. un caro abbracio!
  4. Karlheinz Mitglied

    Sicher ist es möglich durch eine bessere Mühle ein besseres Produkt herzustellen.
    Dass sich jedoch durch die Mühle das spezifische Gewicht Deines Mahlgutes verändert, ist auch denkbar, wahrscheinlich hat die alte Mühle den Kaffee bereits etwas verdichtet, vielleicht gab es irgendwo einen Stau.

    Dass das niedrigere spezifische Gewicht - durch die Mahlung - einen besseren Kaffee erzeugt halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Besser kann der Kaffee aber schon werden, wenn er kälter vermahlen wird und wenn er vorher ohnehin zu stark war, hilft siocher auch etwas weniger Einwaage, um ein besseres Produkt zu erzeugen.

    Durch die Röstung kann allerdings schon ein anderes spezifisches Gewicht entstehen, was sich auch nach der Mahlung so erhält. Das führt dann in der Regel auch zu einer anderen Sensorik.

    Gruß Karlheinz
  5. principeazzurro Mitglied

    danke karlheinz!

    du hast recht.mein grösstes problem ist ,weil ich den kaffee so gut als möglich machen will,dass ich zuviel kaffeepulver nehme.
    bei uns gibt es ja den sogenannten verlängerten.ca.150 g flüssigkeit.den gibts dann mit 20 g flüssiger sahne dazu.wenn ich nahe 7 g komme,besteht die gefahr dass er bitter wird. es bringt auch nicht viel die mahlung gröber zu machen. ich probiers halt jetzt mit weniger.ich verwende illy kaffee.ein problem ist die grosse dose von 3 kg.wegen alt werden. hab 2 maschinen und 2 mühlen. für die espressi und cappuccini verwende ich atto primo von mauro,aus reggio calabria.hier gibt es das problem dass der kaffee halt schon einmal 3monate alt ist bis ich ihn kriege.sonst ist er spitze,100 % arabica süditalienisch geröstet, forte ,schön kräftig mit viel geschmack. molto grazie e tanti saluti.

Diese Seite empfehlen