1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von nacktKULTUR, 31. Juli 2012.

  1. nacktKULTUR Mitglied

    Hallo allerseits

    Seit längerer Zeit beobachte ich ein seltsames Phänomen. Wir pflegen unsere Espressomaschine zwecks Tassenvorwärmung mit einem Küchentuch zuzudecken, so wie hier:

    [​IMG]

    Nun gehen sämtliche auf diese Weise genutzten Tücher kaputt - sie bekommen ziemlich mittig zuerst eine fadenscheinige Stelle, und spätestens beim Waschen (in der Maschine) zeigt sich ein Riss.

    [​IMG]

    Kann es sein, dass eine Espressomaschine (in diesem Fall eine Alex Duetto) irgendwelche Dämpfe produziert, die die Baumwolle in ihrer Struktur zerstören? Was meint Ihr dazu, habt Ihr Solches auch schon beobachtet?

    nK
  2. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.311
    Ort:
    Freiburg
    Hi nK,
    meine Baumwolltücher nutze ich seit Jahren ohne derlei Zerfallserscheinungen.
    LG blu
  3. hawi Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Ich hätte eher die Wärme/Hitze im Verdacht als irgendwelche Dämpfe. Baumwoll-Hemden, die man zu heiß bügelt, gehen auch sehr schnell kaputt, meiner Erfahrung nach. :roll:
  4. 'Ingo Mitglied

    Beiträge:
    3.214
    Ort:
    23866
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Leck mal Kessel und an den Rohren, evtl. sind da noch Schwefelsäurereste vom absäuern dran und de gehen in aufsteigender Luft in das Tuch.
    Schwefelsäure macht sowas auch in niedriger Konzentration ganz gut :D
  5. Blaue Blume Mitglied

    Beiträge:
    22
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Vielleicht doch eher Salz- oder Salpetersäure? ;)

    Doch Du hast vollkommen recht, die können das sehr gut, und mit jeder Wäsche wird das Loch ein Stück größer... :roll:
  6. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Danke Euch allen!

    Das mit der Hitze leuchtet ein. Die Luft wird heißer sein, als das, was die (massiv dicken) Tassen an Temperatur aufnehmen können. Die sind schätzungsweise 60-70°C heiß, je nach Vorheizdauer.

    Und das nächste Mal, wenn ich die Maschine offen habe, wird mal am Kupferzeugs geleckt - oder mindestens mit dem angefeuchteten Finger probiert. Ich werde berichten.

    Kann es sein, dass die (Armaflex?) Isolation irgendwas Übles ausgast? Just unter den immer wieder auftretenden Textillöchern befindet sich der isolierte, senkrecht stehende Dampfboiler.

    nK
  7. hoernchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    655
    Ort:
    Krefeld
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Hi nK,
    Dass das Armaflex ausgast, denke ich schon. Habe letzte Woche mal nach ca. 1,5 Jahren die Armaflex-Isolierung vom Dampfboiler meiner Asso entfernt. Am ganzen Kessel hat sich im unteren Bereich ein schwarz-grauer, oben ein weißer Schmauch gebildet. Das Armaflex ist auch - grade an Stellen, wo es durch das Gehäuse komprimiert wurde - merklich spröde geworden. Möglicherweise irgendein Weichmacher, der da ausdünstet?
    Grüße in die Schweiz
    Nicky
  8. meister eder Mitglied

    Beiträge:
    6.688
    Ort:
    aachen
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    an der hitze allein kann es eigentlich nicht liegen. das tuch wird auf keinen fall heißer als die tassen darunter. das tuch kommt in kontakt mit der kühleren umgebungsluft, während die tassen in dem luftvolumen darunter nach ausreichender wartezeit die temperatur der luft unterm tuch annehmen. bei ausreichend großen löchern im rost können die tassen durch die strahlung sogar heißer werden als die luft. ist aber spekulation.
    60-70°C sollten für baumwolle kein thema sein, zumal sich die mechanische belastung dabei in grenzen hält. da wird also noch irgendwas anderes im spiel sein. meine tücher sind jedenfalls noch völlig intakt. ich benutze zwei tücher ausschließlich für die maschine, und das seit nun schon fünf jahren...

    gruß, max
  9. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Das befürchte ich inzwischen auch. Es ist wohl kein Armaflex - stattdessen ist es dieses beidseitig mit Alufolie beschichtete Material. Da ich eine der ersten Duettos gekauft habe (welche noch nicht isoliert waren), wurde die Isolation durch den "Espresso-TV-Präsentator" seitens des Händlers nachträglich angebracht. Das sieht etwa so aus (Das Bild zeigt eine Duetto-II und stammt von Bella Barista):

    [​IMG]

    @max
    Deine wie immer physikalisch fundierte Erläuterung betr. Wärme leuchtet mir ein.

    Ach ja - die Tücher werden bei uns nur für die Espressomaschine verwendet. Die gewöhnlichen Küchtentücher mit dem üblichen Karomuster waren mir zu gewöhnlich. Hin und wieder ein neues Küchentuch ist nicht so schlimm, die kosten nicht alle Welt. Aber trotzdem ärgerlich, wenn man sich an einem schönen Muster freut, und dann geht das Tuch kaputt.

    nK
  10. bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.201
    Ort:
    Berlin
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Wenn da irgend etwas aggressiv genug ist, um derbe Baumwolltücher zu fressen, dann finde ich das größere Problem, dass Du davon sicher schon einiges (über die Tassen unterm Tuch) intus hast. Zum Glück besteht der Magen nicht aus Baumwolle.
  11. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Stimmt. Das habe ich mir noch garnicht überlegt. Die gesundheitlichen Folgen von der Aufnahme von Weichmachern (in der Regel Diethylhexylphthalat - DEHP) sind umstritten. Als Konsens gilt mittlerweile eine fruchtbarkeitsschädigende Wirkung. Das ist zum Glück bei uns altershalber schon lange kein Thema mehr. Der Mensch verträgt mehr als ein simples Baumwolltuch. Wenn ein Stoff sich nicht gerade im Körper anreichert, wie z.B. Quecksilber oder Blei, sind Langzeitfolgen nicht zu befürchten.

    nK
  12. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.000
    Ort:
    München
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Das ist ein Muster, Herr nK: :-D

    [​IMG]

    Aber Auflösungserscheinungen gibt es auch.

    [​IMG]

    Liegt aber wohl eher am Alter des Tuches (hoffe ich :shock:). Gewaschen wird es eh nicht mehr, nur noch vorsichtig abgestaubt. :roll:

    Gruß
    Plempel
  13. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.232
    Ort:
    JO31fd
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Nimm doch einfach ein Küchentuch aus Leinen anstatt aus Baumwolle.
  14. kiw1408 Mitglied

    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Ahaus (Münsterland)
    ... Oder zerschneide einen deiner Seiden Pyjamas ;-)

    Ich benutze auch immer diese Baumwolltücher. Habe auch Armaflex am Kessel.
    Mir sind solche Löcher aber noch nicht ausgefallen
  15. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    So ähnlich stilvoll wie das da - es ist inzwischen leider ebenfalls futsch:

    [​IMG]

    Huch. Wo gibt's denn sowas? Meine sind alle aus Baumwolle.

    Ich gehe auch davon aus, dass das in der Duetto verbaute Material (beidseitig mit Alufolie beschichtet) kein Armaflex ist. Es wäre interessant zu lesen, was andere Duetto-Nutzer über ihre baumwollenen Tücher berichten können.

    @betateilchen:
    Ja, danke! Leinen wird wohl der nächste Versuch sein.

    nK
  16. tidaka Mitglied

    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    46395 Bocholt
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Mir ist auch kein Armaflex-Material mit einer Alu-Ummantelung bekannt, insofern ist das sicher etwas anderes.
    Hätte mich auch sehr erschreckt, wenn es das wäre. Das Armaflex HT ist ja gerade für solche Einsatzzwecke gemacht und darf weder ausgasen noch spröde werden.
    Ich werde das aber sicherheitshalber auch mal an meiner seit neuestem an beiden Boilern gedämmten Vivaldi beobachten.
  17. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.277
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    weißt Du Näheres? Ich dachte dass es eher für den Bereich Haustechnik entwickelt wurde und vor allem dort eingesetzt wird.
    Armacell - Downloads HT/Armaflex

    ed:
    http://www.armacell.de/WWW/armacell/ACwwwAttach.nsf/ansFiles/HTArmaflexProspektD.pdf/$File/HTArmaflexProspektD.pdf

    von Haushaltsgeräten im Lebensmittelbereich steht da nix ...
  18. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.311
    Ort:
    Freiburg
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Hi,

    der Brühboiler der Linea läuft bei mir 24/7 und ist mit Armaflex istoliert (wie der Dampfboiler, der aber nur bei Bedarf zugeschaltet wird). Keine Probleme mit den Tüchern.

    lg blu
  19. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.080
    Ort:
    Dortmund
    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Meine UNO ist nicht Isolier und die Tassen sind verdammt heiß. Das Tuch macht es aber schon Jahre.
    Kann also nicht nur an der Wärme liegen.

    Gunnar
  20. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Baumwollfeindliche Dämpfe einer Espressomaschine?

    Womit hawis Theorie widerlegt wäre. Thanks, Gunnar.

    Ich werde dem Thema Weichmacher in der Kesselisolation nachgehen. Wird wohl die Ursache sein.

    nK

Diese Seite empfehlen