1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betrug bei Ebay

Dieses Thema im Forum "Marktplatz" wurde erstellt von Espresso_Fr, 25. Juli 2008.

  1. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    Ja ist es denn zu fassen,

    seit Tagen bin ich hinter ein paar Illy - Euromatik Pad-Maschinen für mein Büro hinterher. In der Bucht gab es 2 schöne Exemplare, wurde aber leider bei beiden vom gleichen Käufer in der letzten Minute massiv überboten. :shock:

    Na gut, so ist Ebay.

    Mich hat es aber heute vom Stuhl gehauen, als just genau die selben Maschinen, mit den gleichen Merkmalen - eine war leicht defekt - vom gleichen Verkäufer wieder angeboten wurden. :evil:

    Habe daraufhin mal recherchiert, die beiden Maschinen wurden allein im July mindestens 2 mal vom gleichen Käufer gekauft und vom gleichen Verkäufer 3 mal angeboten. :evil:

    Das darf doch einfach nicht war sein. Nicht dass Ebay schon teuer genug wäre, jetzt wird auch noch so getrickst.

    Ich denke ich werde die ganze Sache mal bei Ebay melden! :mad:

    Grüssle
    Kai
     
  2. galgo

    galgo Mitglied

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Betrug bei Ebay

    wie kannst du von nur EINEM käufer massiv überboten werden???
    das geht doch jeweils nur einen euro höher?

    kapier auch ned ganz, worin der betrug liegen soll -
    der typ ist doch eher bescheuert, weil er ja ständig die ebaygebühren zahlen muss....

    wenn er ned will, dass die maschinen unterhalb seiner vorstellung rausgehen, kann er ja einen mindestpreis festlegen

    gruß, galgo
     
  3. mcrob

    mcrob Mitglied

    Beiträge:
    522
    Ort:
    Köln
    AW: Betrug bei Ebay

    ich wollte auch grad meinen, dass ich da keinen betrug sehe.
    eher gebündelte verkäuferdummheit immer die ebay gebühren zu zahlen.

    und die tatsache, dass bekannte - oder wer auch immer - der verkäufer als preistreiber fungieren ist hinlänglich bekannt. ein grund warum ich bei ebay nix kaufe.
     
  4. mikeydeluxe

    mikeydeluxe Mitglied

    Beiträge:
    207
    Ort:
    Pforzheim
    AW: Betrug bei Ebay

    der "betrug" liegt im preis hoch treiben
     
  5. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    AW: Betrug bei Ebay

    Massiv dahingehend, dass ich die eine Maschine für 80 Euro hatte, mein Höchstbetrag jedoch 180€ war. Er hat dann die Maschine 1 Minute vorher auf 181 € hochgejubelt.

    Bei der zweiten war es ähnlich, ich hatte die Maschine bei 130 mit Höchstgebot 230, die Maschine ging für 231 € an ihn.

    Maschine 1 wurde im Juli für etwa 80 und für 131 € verkauft.

    Der betrug liegt doch auf der Hand. Der Typ bietet seine Maschinen in Ebay an und treibt selbst den Preis in die Höhe. Hätte ich weiter gemacht, dann hätte ich anstatt 130 vielleicht 260 € hinlegen müssen. Folglich ein Gewinn von 130 € bei ihm. Da zahlt man doch gerne mal die Ebay Gebühren.

    Ausserdem ein glatter Verstoß gegen die Bedingungen von Ebay

    Grüssle
    Kai
     
  6. galgo

    galgo Mitglied

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Betrug bei Ebay

    das stimmt schon , aber wenn er es dann selber kauft hat er ne vollmeise :roll:

    die typen, die das ernsthaft machen, haben eh mehrere accounts
     
  7. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    AW: Betrug bei Ebay

    In keinster Weise, hier geht es um ordentlich Euros, was sind schon 5 € wenn ich eine Maschine von 80 € auf über 200 € hochtreiben kann.
     
  8. mcrob

    mcrob Mitglied

    Beiträge:
    522
    Ort:
    Köln
    AW: Betrug bei Ebay

    das hochtreiben der preise ist doch ebay standard, ist zumindest mein eindruck.
    insofern hilft nur der boykott der plattform.
     
  9. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    AW: Betrug bei Ebay

    An sich geb ich dir Recht. Nur wo ist die Alternative. Ebay hat eine marktbeherrschende Stellung. Defakto werde fast alle Maschinen über Ebay gehandelt. Der Anteil der noch über Flohmärkte und Zeitungen rausgeht ist doch verschwindend gering.

    Ebay freuts natürlich auch, die machen ja Profit damit.

    Irgendwann geht der Schuss aber auch mal nach hinten los. Nur leider werden es die wenigsten kapieren. Es gibt aber auch kaum ein Mittel gegen sowas. Das man es aber gleich so offensichtlich macht und die Maschinen 3 mal im selben Monat einstellt ist schon frech!

    Auf jeden Fall bin ich bei der nächsten Auktion vorgewarnt!
     
  10. galgo

    galgo Mitglied

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Betrug bei Ebay

    ich versteh ja, dass du verärgert bist, Espresso_Fr ...

    wenn der typ clever wäre, hätte er dir ein kaufangebot als unterlegener bieter
    gemacht mit der begründung, dass der käufer abgesprungen ist
     
  11. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.411
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Betrug bei Ebay

    Das Hochbieten des eigenen Angebots gibt es doch schon seit es ebay gibt. Manche Anbieter machen es etwas schlauer und manche halt sehr schlicht unter dem eigenen Account.
    Ebay hat ja eine legale Variante davon eingeführt, indem es die Möglichkeit gibt, eine Versteigerung bei 1€ beginnen zu lassen, jedoch einen verdeckten Mindestpreis anzugeben. An solchen Versteigerungen nehm ich grundsätzlich nicht teil, da mir bislang noch niemand eine sinnvolle Erklärung für diese Sache geben konnte . Hier wird nur die Tatsache ausgenutzt, dass man leichter bei niedrigen Preisen einsteigt, dann aber schwerer abspringt, wenn der Preis hoch geht.
    Wenn der Verkäufer nicht dazu bereit ist einen Mindestpreis zu offenbaren, bin ich nicht dazu bereit, Gebote abzugeben.
     
  12. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    AW: Betrug bei Ebay

    Da hat wohl jemand aber ganz exklusive Preisvorstellungen.

    Ich kann ja noch verstehen, dass man eine Maschine, welche neu um die 1500€ kostet nur ungern bei Ebay für 130€ verliert, aber dann kann man ja einen Mindestpreis setzen. Ist ja kein Problem.

    Was mich ärgert ist die Dreistigkeit, mit der hier abgezockt wird. Ich würde wenigstens unterschiedliche Profile zum Kauf und Verkauf benutzen :roll:

    Auf der anderen Seite, ich bin jetzt eh weg von der Pad und wieder hin zu Maschine/Mühle Kombi fürs Büro, insofern hatte das ganze auch was gutes. Ich werde die nächsten Auktionen aber mal ganz genau im Auge behalten und unseren netten "Constantin" aus Österreich ggf melden.

    Grüssle
    Kai
     
  13. vinci-kalle

    vinci-kalle Mitglied

    Beiträge:
    72
    AW: Betrug bei Ebay


    Und wir auch! Vielen Dank!

    Grüße
    vinci-kalle
     
  14. Kaffeetante25

    Kaffeetante25 Mitglied

    Beiträge:
    451
    Ort:
    Kurpfalz
    AW: Betrug bei Ebay

    Deshalb kaufe ich auch fast nur noch per "Sofortkauf". Da weiß ich woran ich bin. Außerdem gehen bei uns sehr viele Maschinen über quoka.de oder markt.de oder die örtlichen Zeitungen weg.
     
  15. nixreich

    nixreich Mitglied

    Beiträge:
    444
    Ort:
    CH
    AW: Betrug bei Ebay

    Möchte mich ja nicht ganz intolerant zeigen, aber irgendwie beissen sich solche Disussionen immer wieder selbst in den Schwanz und sind auch der Grund, warum ich nun mal eine andere Länderplattform als .de für einen Verkauf benutzt/versucht habe.

    Ebay spiegelt für mich die Wirtschaft im allgemeinen. Beide in den Verkauf verwickelten Parteien wollen ihr Bestes und tun dafür einiges (teilweise leider auch Unschönes), wenn es dann nicht klappt wird geschmollt.

    Meine Maschine, die ich zuerst hier in Kaffee-Netz und auf keinen Fall über die Bucht verkaufen wollte, habe ich nach einigem Gejammer mal stinkfrech zu einem für mich sehr guten Mindestpreis / Sofortkaufen-Preis bei .com.au eingestellt, um zu sehen, ob das da auch so ist.
    Der schnell hergestellte Kontakt war sehr freundlich und angenehm, was beim Theater bei der oben angesprochenen Seite und den letzten Auktionen und sogar hier im Kaffee-Netz leider nicht immer der Fall war.

    Nun ist für mich einfach die Frage, ob das an den Betreibern der Seiten oder an den Vorstellungen der User liegt. Ich käme jedenfalls nicht auf die absurde Idee das Kaffee-Netz für den geplatzten Verkauf verantwortlich machen zu wollen.
    Ich habe Etwas angeboten und das, sowie das Zahlungsprozedere hat schlussendlich nicht die Vorstellung des potentiellen Verkäufers getroffen, mein/sein Pech.

    Gruss Nils
     
  16. haikog

    haikog Mitglied

    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Stuttgart
    AW: Betrug bei Ebay

    Hi,

    was jammerst Du? :)
    Ich hab - zugegebenermassen sehr optimistisch - ne schöne ECM Casa Speciale ersteigert und brav überwiesen. Dass die versprochene Tracking-Nummer auf sich warten lies, hat mich ein wenig stutzig gemacht.
    Als 3 Tage später von Ebay die Mail kam, dass das Konto des Verkäufers gesperrt ist und ich inzwischen seit 9 Tagen nix mehr von ihm gehört habe, macht mir inzwischen schon Sorgen :-(
    Immerhin "erlaubt" mir Ebay ab dem 10. Tag den Gang zum Ebay-Schiedsgericht und danach erst zur Polizei :-/ Mal sehen, wo ich zuerst lande :-(

    Grüße,

    Haiko
     
  17. kornholio

    kornholio Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: Betrug bei Ebay

    so wie es bei haikog läuft, das läuft wohl auf betrug hinaus.
    wo soll den der betrug beim preis hoch treiben liegen? setzt betrug nicht voraus, dass jemand finanziell geschädigt wird? das ist beim preis hochtreiben nicht unbedingt der fall. du willst was kaufen und setzt dir dafür ein limit was es dir wert ist. bekommst du es zu dem preis ok, wenn nicht musst du halt weiter beobachten und es wieder versuchen.

    k
     
  18. Blubb

    Blubb Mitglied

    Beiträge:
    140
    AW: Betrug bei Ebay

    Naja, es kann ja mal jemand in den nächsten Laden gehen und den Cheffe fragen, ob er diese Maschine mit 80% Rabatt verkaufen möchte.

    Ist er ein Betrüger, wenn er nein sagt ?? :)))))

    Blubb
     
  19. bohnenschorsch

    bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Berlin
    AW: Betrug bei Ebay

    Hallo,

    mir geht´s so wie Kai – mir stinkt es gewaltig, wenn ein Verkäufer seine Ware selbst ersteigert.
    Es gibt viele Wege, wie Käufer und Verkäufer zusammen kommen können. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand sagt: Für dieses Gerät halte ich jenen Preis für angemessen. Ist mir dieser Preis zu hoch, verliere ich augenblicklich das Interesse an einem Geschäft. Der Clou bei einer Auktion (und damit das Geschäftsprinzip von ebay) ist nun aber, dass absolut alles vom Startgebot an möglich ist. Gerade dieser Reiz des sensationellen Schnäppchens, der nichts mit Geiz zu tun hat, sondern mit einem Thrill oder Jagdinstinkt, wird doch völlig betrogen, wenn man vom Verkäufer selbst (via Strohmann) ausgebootet wird. Dieses Verhalten macht eine spannende Auktion zu einer öden Enttäuschung, darüber hinaus ist es in den ebay-Regeln untersagt und schadet durchaus dem Käufer – denn der Preis wird ja nicht durch einen Interessenten hochgetrieben, sondern durch jemanden, der am Kauf überhaupt kein Interesse hat. Außerdem ist es reine Zeitverschwendung, eine Auktion zu verfolgen, die sich am Schluß als Farce entpuppt.

    Natürlich ist das alles nicht halb so bedauerlich wie Haikos Griff ins Klo, aber es ist schon eine ärgerliche Spielverderberei. Ich selbst würde mich in einem so eindeutigen Fall wie Kai ihn schildert auf jeden Fall an ebay wenden.

    Ich denke, die ganze Sache ärgert mich auch deshalb, weil mir das Prinzip Online-Auktion wirklich viel Spaß macht. Ich bin überhaupt nicht der Shopping-Typ. Aber wenn ich bei ebay z.B. eine unschuldige kleine Handmühle aus poliertem Kirschbaumholz sehe, und sie steht 4 min. vor Schluss noch auf 2,72.- Euro: tja, dann muss ich mich erst mal einloggen. Brauche ich eine Handmühle? Zusätzlich zu denen, die ich schon habe? Nein! Ja! Nein! Ja!

    Gruß
    Georg
     
  20. Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Freiburg
    AW: Betrug bei Ebay

    wenn ich 130€ mehr zahlen muss, werde ich dann nicht finaziell geschädigt?

    Wenn du an die tanke fährst und der Sprit kostet 1,40€, du nimmst die Zapfpistole und der Tankwart sagt, jetzt kostet es 1,60€, wäre das auch noch normal?

    Das ist definitv nicht normal!
     

Diese Seite empfehlen