1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Dale B. Cooper, 8. November 2010.

  1. Dale B. Cooper Mitglied

    Moinmoin,

    sehr zu meinem Missfallen musste ich heute feststellen, dass kein heißes Wasser mehr aus dem Heißwasserablauf kommen wollte. Trotz komplettem Öffnen des Ventils kamen nur ein paar Tropfen. Dampf funktionierte, Druck war auch in Ordnung.

    Hat jemand einen anderen Vorschlag als das Ventil abzubauen? Irgendwelche Tips oder Hinweise?

    Sowas nervt echt.. Grüße,
    Dale.
  2. MarkusD Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Hi Dale,

    kann verstehen, dass Du Dich das nervt...! Wann hast Du denn das letzte Mal Wasser entnommen? Und war es da noch ganz normal?

    Das Heißwasser kommt m. E. doch aus dem Dampfboiler. Da Du sagst, dass Du ganz normal Dampf hast, kann es ja nur am Ventil zum Heißwasserauslass liegen. Könnte es Kalk sein?

    Grüße
    Markus
  3. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Moinmoin,

    so - hab eben das Ventil auseeinandergenommen - alles ok. Dann hab ich hinten das Kupferrohr, welches das Ventil versorgt und vom Dampfboiler kommt gelöst, vorher natürlich Druck abgelassen. Maschine an -> 1,3 bar Druck aufgebaut und aus dem blöden Rohr kommen max. 5 Tropfen... Wie jetzt?? Dampfboiler zugekalkt? Ich verwende Brita-gefiltertes Wasser und hab in dem Wassertank nen Kalkfilter hängen, der alle paar Monate getauscht wird.

    Wat nu..? Das Rohr vom Dampfboiler abbauen und gucken ob es warum auch immer dicht ist..? Uncool...

    Andere Vorschläge..?

    @ Markus: hab vorgestern das letzte Mal heißes Wasser entnommen - da war alles in Ordnung.. :-/

    Grüße,
    Dale.
  4. 'Ingo Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Ich denke mal 10min nach, evtl. fällt mir was ein ;)
  5. 'Ingo Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Das Ventil hast du kontrolliert (wobei dass ja nur den Wassereinlass regelt^^)
    Dann tippe ich mal blind auf den Heisswasserhahn, den mal öffnen.
    Ich kenne das von Wasserhähnen, da drehst du ganz auf und der Dichteinsatz will nicht folgen.
  6. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    bin ja schon kurz davor einfach Zitronensäure in den Tank zu schütten und dannn über das abgeschraubte Rohr abzulassen, wenn es wieder frei ist.. :D

    Dale.
  7. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Neeee,

    das kanns nicht sein. Ich hab das Kupferrohr, das direkt vom Kessel von hinten an den Hahn kommt (also vom Kessel bis zur Außenhüllenrückseite) schon abgeschraubt - kein Druck drauf... :-/

    Grüße,
    Dale.
  8. 'Ingo Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Oha....dann hat sich da bestimmt etwas vorgesetzt, innen :lol:, oje, drück dir die Kessel...äh Daumen.
  9. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Rohr vom Kessel zum Heißwasserhahn ist auch ab. Auf der Kesselseite sind deutliche Kalkspuren zu sehen. Da ist jetzt natürlich guter Rat teuer...

    Bräuchte dann wohl mal ne Anleitung, Kollegen Brewtus von Kalk zu befreien. Am besten

    • ohne ALLES auseinanderbauen zu müssen (am liebsten wärs mir, wenn die Kessel und Rohre da blieben, wo sie sind) und
    • ohne dass irgendwelche Kalkpartikel noch irgendwo unkoordiniert herumschwimmen..
    Schöne Scheiße das..
    Dale.
  10. 'Ingo Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    PN ;-)
  11. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Ja, noch mal danke..

    ich frag mich aber, ob die Entkalkungssanleitung so gut ist, bei nicht nur vorbeugendem Kalk-Problem. Mir ist das glaube ich fast etwas zu pfuschig.. aber das auch nur gefühlt. Werde heute mal bei Systermann anrufen und den fragen, was der so tun würde. Mal sehen..

    Werde weiter berichten.
    Dale.
  12. luigi1 Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    • Andreas Systermann hat mir glaubhaft versichert, dass man die Brewtus nicht unbedingt zerlegen muss, um sie zu entkalken. Man müsse allerdings sehr viel spülen und sollte mit Amidosulfonsäure arbeiten, wenn ich mich recht entsinne. Wahrscheinlich hängt es auch vom Verkalkungsgrad ab, ob zerlegt werden muss oder nicht.
  13. LilaQ Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Hallo, berichte mal unbedingt weiter...habe die gleiche Maschine, bisher ohne Probleme.
    Wie lange hast du sie in Betrieb bzw. geschätzter Wasserdurchlass?
    Ich fürchte (hoffe aber es gibt eine weitere Lösung) dass du den Boiler abbauen und separat entkalken musst.
    Dann macht es allerdings Sinn eine Komplettentkalkung durchzuführen.

    Übrigens, die Patrone im Wassertank wechsle ich ca. jeden Monat. Regeneriere sie dann mit Salzlösung.

    Gruß
    LilaQ
  14. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Moin,

    hab eben mit Herrn Systermann telefoniert. Für mich:

    - Dampfkessel abbauen und von Hand entkalken!
    - Trompete aus der Brühgruppe ebenfalls ausbauen. Wenn die schon deutlich verkalkt ist, ist der Brühkessel auch fällig.

    Für alle anderen sein Tip: Vorbeugend entkalken. Z.B. mit Zitronensäure.

    Grüße,
    Dale.
  15. MarkusD Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Hi Dale,

    ich bin sehr gespannt, ob es wirklich das Kalk ist. Ich kann's mir gar nicht vorstellen - Du schriebst ja, dass Du immer Britawasser verwendest... So lange kannst Du die Maschine doch auch noch gar nicht haben, oder? Schreib' doch mal wie alt sie ist.

    Bester Gruß
    Markus
  16. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Das ist 100%ig Kalk. Der Auslauf aus dem Kessel ist ZU! Scheint wohl klassisch zu sein, dass genau dieser besagte Auslauf als erstes zugeht. Der ist auch ganz unten im Dampfkessel.

    Außerdem sieht man Kalk am Rohranfang von dem abgeschraubten Rohr.

    Ich hab die Maschine noch gar nicht so lange, gut ein Jahr. Ist dann wohl auch noch keine zwei Jahre alt.

    Grüße,
    Dale.
  17. hawi Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    :shock:

    Ich glaube, ich muss unsere Brewtus dringend mal entkalken oder zumindest mal checken, wie verkalkt sie schon ist. Wir haben unsere Brewtus II jetzt seit über 3 Jahren... Bisher allerdings völlig problemlos betrieben mit einem Halbe-Halbe-Mix aus Leitungswasser und Volvic, um auf 7° dH zu kommen.

    Danke für den Tip jedenfalls!

    Viele Grüße,

    hawi
  18. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Moin,

    kannst ja einfach mal irgendeins der eher einfach zu entfernenden Kesselrohre aufmachen und mal nen Blick riskieren...

    Wenn ich mit dem ganzen Kram durch bin, werde ich mir auf jeden Fall mehr Gedanken um eine etwas bessere Entkalkung machen. Und regelmäßig - alle paar Monate - mit Zitronensäure im Betrieb entkalken.

    Grüße,
    Dale.
  19. 'Ingo Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Wo ist der der Vorteil im Vergleich zu Amidosulfon? Ich meine sauer ist sauer und durchspülen ist in beiden Fällen Pflicht und nicht optimal zu handhaben, ohne die Kessel separat zu entkalten.
  20. Dale B. Cooper Mitglied

    AW: Brewtus 3 - heißes Wasser mag nicht...

    Mein persönlicher Vorteil ist der, dass ich noch ne ganz schöne Menge Zitronensäure besitze.. :D

    Ansonsten: keine Ahnung. Die entstehenden Salze sollten halt möglichst nicht gerade giftig sein.. Bin aber auch kein Chemiker.

    Grüße,
    Dale.

Diese Seite empfehlen