1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von armin.sch, 28. Oktober 2010.

  1. armin.sch Gast

    Ich bin seit kurzem ebenfalls stolzer Besitzer einer La San Marco 85-16 Practical. Ich habe dazu nun folgende Frage:

    Wie kann man den Brühdruck einstellen? Im Moment liegt er bei etwa 7 bar, was, wenn man die diversen Beiträge studiert, wohl etwas zu niedrig ist. In diversen Foren und Handbüchern habe ich nichts dazu gefunden.

    Besten Dank für eure Hilfe,
    Armin
     
  2. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.557
    Ort:
    Mannheim
    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Hi,
    der Druck wird an der Rotationspumpe eingestellt.
    An der Pumpe gibt es den Bypass. Den Kannst Du mit einem Schraubendreher justieren.
    Gruß
    Christian
     
  3. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.155
    Ort:
    Dortmund
    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Herzlich willkommen im Forum Armin,
    hier ist eine R-Pumpe mit Bypass zu sehen
    http://www.caffelounge.de/shop/images/Rotationspumpe VD300.jpg
    Links an der Schraube wird der Brühdruck eingestellt. Schraube rein höher Schraube raus niedriger.
    Die Pumpe hat noch eine Konterschraube zum fixieren. Solltest du vorher lösen.
    Gunnar
     
  4. armin.sch Gast

    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Erst einmal danke für die schnellen Antworten, so schnell komme ich mit dem nachsehen gar nicht mit.

    Ich habe jetzt noch einmal genauer nachgesehen: meine Pumpe hat anstelle der Stellschraube einfach nur eine Hutmutter, die wohl als Stoppel fungiert, aber keine Möglichkeit ein Ventil einzustellen. Vermutlich wurde irgendwann der Bypass ausgebaut.

    Es handelt sich um eine Procon Pumpe, wohl ein wenig älteres Baujahr. Die Prägung am Pumpenkopf sagt: C01509L, womit ich leider nichts näheres über das Modell herausgefunden habe (weder über Google noch auf der Procon Website, da gibt's nur deutlich längere Pumpenbezeichnungen).

    [​IMG]

    Hat jemand eine Ahnung, um welches Modell es sich hier genau handelt und ob und wo es noch Ersatzteile, sproch Bypassventile gibt?
     
  5. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    5.028
    Ort:
    Pfalz
    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Die EInstellung ist unter der Hutmutter.....

    Hutmutter runter und dann gem Gunnar verfahren.

    Gruß

    Gerd
     
  6. armin.sch Gast

    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    OK, danke, das werde ich gleich mal probieren.

    Armin
     
  7. modaro Mitglied

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Hamburg
    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    UPPS - zu spät.
    Hallo Armin,

    unter der Hutmutter befindet sich die Einstellschraube und die Hutmutter dient als Kontermutter.
    Den Pumpendruck bitte unbedingt nur bei laufendem Bezug verstellen.
    Bei zu hoch eingestelltem Druck könnten sonst Dichtungen rausgequetscht werden.
    Auch hier gilt rechts herum (Uhrzeigerrichtung) für höheren und links herum für niedrigeren Druck.
    Die Pumpen schaffen meist locker 25 bar.

    Viele Grüße
    Claus
     
  8. armin.sch Gast

    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Ja genau, das war's, vielen Dank! Darauf hätte ich wohl selbst auch kommen können.

    Nun ist der Brühdruck auf 9 bar eingestellt. Was wäre eure Empfehlung?

    Armin
     
  9. armin.sch Gast

    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Und dann hätte ich noch eine Frage: kann man bei der LSM 85-16 auch die Durchflussgeschwindigkeit einstellen? Die Mengen habe ich alle angepasst, aber irgendwie scheint mir, dass der Durchfluss zu hoch ist (ein Espresso dauert gerade einmal 5-7 Sekunden).

    Armin
     
  10. modaro Mitglied

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Hamburg
    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    Hallo,

    wenn die Bohnen zu grob gemahlen sind läuft die dosierte menge entsprechend schnell durch.
    Ein Espresso sollte je nach Sorte so ca. zwischen 17 und 25 Sekunden benötigen.
    Der Anpressdruck mit dem Tamper spielt auch noch eine Rolle.
    Und die Temperatur hat auch noch Einwirkung auf die Durchlaufgeschwindigkeit. Kälter schneller - heisser langsamer.

    Viele Grüße
    Claus
     
  11. armin.sch Gast

    AW: Brühdruck-Einstellung La San Marco 85-16

    OK, danke, soweit so gut. Nun stellt sich folglich die Frage, ob und wie man die Brühtemperatur regeln kann.

    Eine Methode ist, dass man vorab einen Leerbezug macht, damit sich das sehr heiße Wasser im Brühkessel durch den Zufluss von kaltem etwas abkühlt. Gibt's da noch andere (nicht so sehr Bediener-abhängige) Methoden?
     

Diese Seite empfehlen