1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von schauschau, 24. Dezember 2009.

  1. schauschau Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bruchsal
    Hi und zunächst einmal eine frohe Weihnacht!


    Jetzt aber zum Wichtigen: ;-)

    Meine Bezzera zickt seit einiger Zeit. Zunächst mußte ich bereits 2 mal den Trafo der auswechseln. Dies ist aber mittlerweile erledigt und funktioniert.

    Aber seit dort hat sie ein Überhitzungsproblem.

    Sie heizt des Öfteren zu hoch, so dass das Ventil auslöst. Offensichtlich bekommt die Heizung keinen Impuls zum Abschalten.
    Wie gesagt, dass ist nur gelegentlich.

    Eine Entkalkung und der Wechsel des Pressostaten mitsamt Schalter brachte keine Abhilfe.
    Ich vermute nun, dass irgendein Bauteil der Blackbox defekt ist (Wackler oder sowas).

    Kann mir jemand sagen, welche Elektroteile in der Blackbox das Abschalten der Heizung regeln? Ich denke mal, dass ich da ansetzen muss.

    Ansonsten noch ein schönes Feiern.


    schauschau
  2. nacktKULTUR Mitglied

    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Keine. Die Blackbox überwacht nur die Boilerfüllung, ist also mithin ein Operationsverstärker mit Schwellwerten für die Messergebnisse von den Sonden SL1 und SL2.

    Außer dem Pressostat ist an der Heizung nur noch das "ausführende Organ", also das Relais R1 für die Heizung zuständig. Kann es sein, dass es "kleben bleibt", also trotz Abschalten des Pressostat PR immer noch Durchgang für die Heizung CL hat?

    Siehe das Schaltschema hier.

    nK
  3. schauschau Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bruchsal
    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Moin,

    hört sich gut an, werd mal in den nächsten Tagen durchmessen, bzw. bei offener Maschine beobachten, was sich tut.

    Wenn ich das richtig sehe, sitzt das Relais unterhalb der Blackbox und klackert und funkt vor sich hin?


    schauschau
  4. nacktKULTUR Mitglied

    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Dafür muss die Maschine nicht mal offen sein: Bei jedem Klacken muss sich die Leistungsaufnahme der Maschine ändern - von 0 auf 1.5kW oder umgekehrt. Entweder am Licht zu beobachten, oder (zuverlässiger) mit einem zwischengeschalteten Leistungsmesser. Wird allerdings schwierig sein, genau während der Beobachtung auf ein "kleben" des Relais zu treffen. Die Maschine überhitzt sich ja nicht immer.

    Wenn der Pressostat mit 100% Sicherheit als Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann, würde sich die Auswechlung des Relais auf Verdacht lohnen. Bedenke jedoch, dass keine Garantie besteht, dass der ausgewechselte Pressostat wirklich in Ordnung ist. Oder die Zuleitung zum Pressostat ist fast verstopft, sodass die Druckerkennung unzuverlässig funktioniert.

    nK
  5. schauschau Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bruchsal
    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?


    Hi,

    Pressostat dürfte auszuschließen sein, da der neue exakt genaus so reagiert, wie der alte. Den Kessel, die Zuleitung und sogar den Pressostaten habe ich entkalkt, so dass hier auch nichts mehr sein dürfte.

    Habe jetzt festgestellt, dass wenn die Heizung über den eingestellten Wert heizt, ein "kleiner freundschaftlicher Klaps" auf die linke Maschinenseite zur Abschaltung der Heizphase führt.


    grüße

    schauschau
  6. nacktKULTUR Mitglied

    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Bingo. Es ist das Relais, das sich erst durch die Watschn zum Abschalten überreden läßt. Würde ich auswechseln.

    nK
  7. schauschau Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bruchsal
    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Hab das Relais eben mal ausgebaut und die einzelnen Kontakte mit einer feinen Feile etwas gereinigt. Die Kontakte waren leicht "verrußt". Momentan läuft die Bezzi Probe, mal abwarten, ob die Reinigung was gebracht hat.

    Ein neues Relais wird aber trotzdem demnächst bestellt.

    schauschau

    Nachtrag: Der Probelauf über eine halbe Stunde hat sie geschafft, ohne Dampf abzulassen. Allerdings kommt mir die Schalthysterese? etwas zu lang vor. Schaltet sich bei 0,9 bar ein und erst bei ca. 1,3 wieder ab. Der Zyklus war früher etwas kürzer.

    Dies wird ja auch vom Relais geregelt?
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2009
  8. schauschau Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bruchsal
    AW: BZ99 Pressostat, Elektrik, Blackbox?

    Hi nochmals ein Nachtrag zum "vermuteten Defekt" Heizungsrelais, Pressostat, etc.

    Auch der Austausch des Heizungsrelais brachte nur eine kurzzeitige (vermutlich aber nur gefühlte) Besserung. :-x

    Der zuvor schon ausgewechselte neue Pressostat funktionierte nur bis höchstens 0,9 / 1,0 bar, bei einer höheren Einstellung löste er meistens das Sicherheitsventil aus.

    (Irgendeiner der Boardmitglieder vermutete auch schon einen Defekt des neuen Pressostaten)

    Nach mehrmaligem Hin- und Herbauen der beiden Pressostaten fiel mir ein, dass ich hier im Forum mal gelesen hatte, dass einer (weiß nicht mehr wer und habs auch nicht mehr gefunden) die Membran des Presso gefettet/geölt hat.

    Also hab ich bei meinem alten Pressostaten die Einstellschraube entfernt und von oben etwas hitzebeständiges Spray reingesprüht und siehe da = seit mehreren Wochen funktioniert wieder alles, wie es soll. :-D:lol:

    Ich kann den Pressostaten auf verschiendene Drücke einstellen und er hält diese.

    Und das ganze dieses Mal nicht nur gefühlt :cool: sondern in echt!!

    schauschau

Diese Seite empfehlen