1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cappuccino in Simao

Dieses Thema im Forum "Weltweit" wurde erstellt von jutta, 26. Februar 2008.

  1. jutta Mitglied

    Beiträge:
    417
    China ein Land der Teetrinker, produziert auch Kaffee. Also gibt es dort auch Coffee Shops. Offensichtlich wenige, wenn man von Peking und Shanghai absieht. Man hat mir berichtet: Vogue Capri Cafe in Pu Er (Simao) sei einer davon.

    Die Ausstattung entspricht einem gehobenen europäischen Lounge Stil und die Preise (Cappuccino 2,80 €) sind für den Durchschnittschinesen kaum erschwinglich. Die Qualität konnte aber mit dem europäischen Standard mithalten und was interessant war, der Manager erkundigte sich, wie die Qualität und die Darbietung im Vergleich zu Europa sei.

    Ich habe selten davon gehört, dass ein Betreiber um ein Qualitätsurteil bittet.

    Gruß Jutta
  2. Jeliver Mitglied

    Beiträge:
    12
    AW: Cappuccino in Simao

    Hallo,

    aber sicher produziert auch China Kaffee.

    Da meine Frau aus dem "Reich der Mitte" kommt, sind wir natürlich desöfteren in China. In den letzten Jahren hat sich in Sachen Kaffeekultur viel getan dort. Natürlich sind alle größeren WorldKetten in den großen Städten vertreten.
    Selbst in der Provinz, in der wir immer verweilen (qingtian, ca. 100000 Einwohner) gibt es sehr viele Restaurants in denen 2-3 gruppige teure Maschinen stehen (cimbali, Bezzera ...).
    Das kommt nun in dieser Gegend sicher auch daher , daß es hier viele Auslandschinesen gibt, die ihr Geld z.B. auch in Europa, Übersee verdienen oder verdient haben. Die bringen natürlich "Erfahrungen" mit. Geld ist auch da und so trinken hier auch viele chinesen, die es sich leisten können (Espresso ca.1,50-2€) dieses Getränk.
    Den besten bekomme ich immer im Internetcafe. Da ich dort dann immer regelmäßig verkehre, wird mir dieser schon automatisch serviert. Er kostet hier nur 1€ und ist von einem vietnamesischen Kaffeeröster.
    Das Wichtigste: Er schmeckt genial, so in etwa vergleichbar mit dem süditalienischen Geschmack(Art Doppio Ristretto). Espresso wie ich ihn in Deutschland nur sehr,sehr selten bekomme. Die Maschine ist eine etwas ältere La cimbali, die der Besitzer "aus Italien importiert " hat.
    Diesen für chinesische Verhältnisse doch sehr starken Espresso (so konnte ich es beobachten) trinken in der überwiegenden Zahl v.a. die jüngeren Frauen. Männer dagegen selten.

    Ein lustiges Beispiel für Kundenfreundlichkeit noch zum Abschluss. Nach einem Abendessen in einem guten Restaurant, wollten wir noch einen schönen Espresso trinken. Man entschuldigte sich und verwies darauf , daß man leider noch keine Coffeemaschine hat. Nach etwa 15 Minuten kam die Kellnerin mit einem Tablett voller Espressi. Diese holte sie von dem besagten internetcafe, welches sich ca. 300m vom Restaurant befindet. Der Espresso war zwar nur noch warm, trotzdem fand ich es großartig.

    Zhej jian und Grüße
    Tino

Diese Seite empfehlen