1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cimbali Max -> Trichtermod

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Ali, 8. Dezember 2012.

  1. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    Hi Leute,
    ich habe zeitgleich zu meiner Magnum auch eine Cimbali Max bekommen.
    Die Mühle ist gestern bei mir angekommen, und ich habe sie nach kurzem funktionstest erstmal komplett zerlegt.
    OMG!
    Ich hab ja noch nie eine so verranzte Mühle gereinigt! Irgendwie ist die Konstruktion ja geradezu predestiniert Bohnen und Bruch anzusammeln. Und das ganze war so verölt, das da ein Staubsauger keine chance hatte.
    Also alles auseinander und gewienert. Nächste Überraschung war der Bohnenvorrat in dem Motorraum, also IN der Mühle!
    Die wär nämlich bis oben hin voll! Oh Mann, ich weiss nicht wie man sowas hin bekommt. :lol:

    Aber egal, alles gereinigt, und dann wieder zusammengebau..... denkste. Ich hatte ja noch einen zurechtgestutzten Likörtrichter von meiner ex- Futurmat FP. Also den rausgewühlt, und gekrübelt, wie man den einbauen könnte.

    So, nun mal ein paar Fotos, was draus geworden ist:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich hab mir aus holz und einem Edelstahlblech eine Halterung gebaut, die den Trichten in der Doserhalterung befestigen sollte, soviel zur Theorie. In der Praxis habe ich das ganze dann erstmal nicht zusammenbekommen, da ich alles von oben einsetzen wollte. Also erst die Halterung in das Frontblech, dann den Tichter, und dann das original Doserglas.
    Es geht aber nicht, deshalb musste ich meine Halterung an der Seite etwas schmaler schneiden, um sie im nachhinein von unten einsetzen zu können.
    Dann ging es eigentlich. Allerdings ist die Ganze konstruktion nun sehr eng, und ich musst mächtig drücken, um alle Teile an ihren Platz zu bekommen, aber jetzt hält alles Bombenfest.

    So sieht der Spass aus wenns fertig ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Einen ST Halter braucht man nicht wirklich, da der Platz zwischen Unterkante Trichter, und Auffangblech so knapp ist, das man gerade den ST dazwischen bekommt.

    Im Moment gefällt mir aber der Mahlgutauswurf noch nicht so richtig. Die Mühle schleudert das Mehl in den Trichter, und durch die statische Ladung bleibt es an der Trichterwand hängen. Ich denke eine Auswurfschachtverkleinerung à la gunnar dürfte hier Abhilfe schaffen.
    Bei der Quamar ist es ja auch so, das sich das Mahlgut in dem recht schmalen Schacht staut, und als Klumpen gegen den Trichter fällt, um dabei wieder zu zerfallen.
    Mal sehen, das hat auf jeden Fall noch Verbesserungspotential. Mit der Konstruktion an sich bin ich soweit zufrieden.
    Viel Spass beim Nachbasteln.
    LG Ali
  2. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.352
    Ort:
    Freiburg
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hallo Ali,

    danke für deine Doku!

    Die Bohnen in der Mühle sind ein bekanntes Problem. Als Abhilfe schneidet man z.B. einen Plexirohr auf die passende Länge und setzt es auf den Mahlwerkseingang. Manche nehmen dafür den unteren Teil des hoppers, ich denke auf HB war das mal so dokumentiert.

    Ich habe die Mühle auch "gerade" (eigentlich seit > 1/2 Jahr) auf der (nicht vorhandenen) Werkbank, Trichter etc. für den Umbau liegen daneben.. Es ist nicht so einfach den Auswurfschacht zu verändern wie z.B. bei den Mazzermühlen. Vermutlich ist es sinnvoll, einen Einsatz in den vorhanden Auswurfschacht einzubasteln (ich wollte es probeweise zunächst mit einem Stück Radiergummi probieren, um die richtige Größe herauszufinden).

    lg blu
  3. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hey blu,
    danke für den Tipp. Das habe ich auch schon gelesen. wenn ich was passendes Finde, wollte ich ein rohr komplett durch den Fingeschutz und den Stutzen bis auf den Mahlkranz als Hopper im Hopper verwenden.
    Für den Auswurfschacht ist mir gerade die idee gekommen, den Schacht unten wegzufräsen, fast bis an die Mahlscheiben, und dann eine Rutsche darunter zu installieren. Dazu müsste man das Loch in dem Doserglas nach unten vergrössern. Von oben würde ich dann noch wie gunnar so einen palstikstreifen vor das Loch setzten. Mal sehen, nächste Woche habe ich evtl noch etwas Zeit mich damit zu beschäftigen. Wenns klappt werde ich berichten.
    Gruss Ali
  4. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    So, heute bin ich ein Stück weiter gekommen.
    Der Auswurfschacht ist weggefräst, und ein Plastikplätchen als Klappe vor den Auswurf montiert.
    Bis dato sieht es so aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt fehlt noch die Rutsche, und das Loch am Doserbehälter wird noch passend zurechtgestuzt.
    Ich halt euch auf dem Laufenden.
    Gruss Ali
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2012
  5. Joe-die-Hyäne Mitglied

    Beiträge:
    683
    Ort:
    10997
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Wegen elektrostatischer Aufladung würde ich jetzt lieber schnell noch das Plastikteil gegen ein metallisches Prallblech wechseln. Wichtig dabei, der mechanische Widerstand bestimmt die Klumpgkeit des Mahlgutes und auch den "Totraum". Da muss man etwas experimentieren und einen Kompromiss finden.

    Gruß
    Ludger
  6. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hi Ludger,
    denke für den Hinweis. Ich habe mich da an Gunnars Mühlenprojekten orientiert. Er scheint ja keine schlechten Erfahrungen mit Plastik gemacht zu haben, oder hab ich da was übersehen?
    Was macht das für einen Unterschied?
    Hast du das schon getestet?
    Wo bekomme ich so dünnes edelstahlblech überhaupt her? Ich möchte da keine Dose für nehemen, ist ja kein edelstahl.
    Gruss Ali
  7. Joe-die-Hyäne Mitglied

    Beiträge:
    683
    Ort:
    10997
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Ich habe verschiedene Varianten an meiner Rossi MC ausprobiert. Das Teil ist recht wichtig. Wenn aus Metall, kann es halt die Ladung auf die (geerdete) Mühle ableiten, Kunststoff wohl eher nicht. Edelstahl muss nicht unbedingt sein, denke ich. Mit Blech kann man leicht verschiedene Formen, Aufhängungen usw ausprobieren. Ich denke die beste Lösung für das Mahlgut findest du nur über 'trial and error' heraus.
  8. Markenmehrwert Mitglied

    Beiträge:
    2.359
    Ort:
    Biberach an der Riß
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Ein interessantes Projekt. Und bei vielen riesigen Gastromühlen die einzige Chance den "Totraum" klein zu halten.
    Wegen dem Leitblech, da scheint das Material nicht sooo wichtig zu sein, aus welchem Grund auch immer. Bei Gunnar funktioniert Kunststoff. Mahlkönig nimmt ein sternförmig gestanztes Silikon.

    Gruß
    Martin
  9. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Ich werds erstmal so lassen.
    Ich verstehe bei den renomierten Herstellern nicht dass sie den Auswurfschacht immer längs und gerade anordnen. Warum kommen die nicht auf das Detail, direkt nach den Mahlscheiben den Schacht schräg nach unten abgehen zu lassen?
    Die Cimbali Max ist Konstruktionstechnisch dazu bestens geeignet. Man sieht ja schön auf den Fotos den Langen Hals in dem die lange Welle läuft. Dadurch, dass das Mahlwerk weit über dem Motor liegt kann man die Rutsche unterhalb der Mahlscheiben anordnen und in einem steilen Winkel abgehen lassen.
    Eigentlich stört mich jetzt schon der Trichter, da ich nach unten nur sehr knapp den Siebträger einlegen kann. Die beste lösung wäre ein neues Frontblech, und einfach eine Rutsch, die vorne raus kommt. Dadurch wär m.M.n die Mühle auch um einiges hüscher.
    Ist mir aber jetzt zu aufwendig, nochmal alles zu ändern.
    Gruss Ali
  10. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    ES LEBT!!!
    [​IMG]


    Am Ende konnte ich es nicht sein lassen und habe dummerweise auchnoch genau das passende Blech für die Front gefunden. :cry: wäähh.
    Es ist schon ne schlimme Sucht.
    Naja, auf jeden Fall hat die Max jetzt ne goldene Front mit nem Schnabel, äh, ner Rutsche.

    Das ganze sieht dann so aus im Aufbau:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Für das Problem mit dem Stauraum in der Hopperaufnahme habe ich auch eine gute Lösung gefunden. Einer der Palstik Picknic Becher ausm Aldi musste dafür herhalten. ;-)

    [​IMG]


    Jetz bin ich nur mal gespannt auf die neuen Mahlscheiben.
    Ich schätze mal, wenn die Scheiben schon im Leerlauf schleifen/kliren, und das Mahlgut dennoch zu grob ist, sind die wohl runter, oder?

    Übrigends kann man den Trichterumbau, welcher oben gepostet wurde als ganzes käuflich erwerben. Falls Interesse besteht, einfein PN an mich.

    LG Ali
  11. hoernchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    655
    Ort:
    Krefeld
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Respekt! Du legst da echt mächtig Tempo vor und das Ergebnis spricht für sich.
    Ohne den Doser-Vorbau sieht die Cimbali jedenfalls deutlich ästethischer aus. Obwohl ich das Hybridmahlwerk spannend finde, hat mich die Optik der Mühle immer vom Kauf abgehalten, aber mit deinem Mod wirds da schon wieder interessanter :cool: Jetzt bräuchte ich nur ne Kantbank...
    LG
    Nicky
  12. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    ;-)
    Ne Kantbank hab ich nicht, und mit der Flex sind die Schnitte leider auch nicht so filigran geworden wie ich es erhofft hätte.
    Die Bleche waren glücklicherweise alle schon auf das Passende Mass gefaltet. Ich musste sie nurnoch ablängen und zurechtstutzen.
    Von dem Material, aus dem ich die Rutsche gemacht habe, aind noch ca. 1m übrig, also falls Interesse besteht...:-D
  13. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.352
    Ort:
    Freiburg
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hallo Ali,

    sehr schön geworden, alle Achtung! An dem Material für eine Rutsche habe ich Interesse, ich melde mich am WoEnde per PN. Jetzt bleibt eigentlich nur noch der Hopper zu optimieren: der Winkel des "Trichters" ist mir viel zu flach.

    Die Mühle mahlt natürlich fein genug. Warum es deine nicht tut, ist mir schleierhaft.

    lg blu
  14. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Danke für die Blumen.
    Mit dem Hopper habe ich auch schon herumexperimentiert. mit einem Gummiring passt mein kleiner Compak K3 Hopper wunderbar in die Hopperaufnahme mit meinem gelben Trichter. Allerdings fehlt dann eine Gehäuseabdeckung, da bin ich mir nicht so sicher, was ich tun soll? Der Hopper passt auch ganz knapp in den originalhopper. Mit ein wenig bastelei könnte man so den Hopper in den originalen installieren. Dazu bräuchte man nur ein 40er Rohr als verlängerung....:-?
    LG Ali
  15. Markenmehrwert Mitglied

    Beiträge:
    2.359
    Ort:
    Biberach an der Riß
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hi!

    Das ist Spitze! Tolle Idee, ausgezeichnete Arbeit. Du solltest Deine Idee an Cimbali verkaufen.

    Gruß
    Martin

    Meine SM95 ist fertig, allerdings mit Doser. (Bilder auf Pinnwand)
  16. Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Potsdam
    AW: Cimbali Max -> Trichtermod

    Hallihallo,
    ich habe mich die Tage nochmal mit der Hopperthematik befasst, und folgendes ist dabei herausgekommen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Da mir die bearbeitung von Holz am nächsten liegt, habe ich die abdeckung aus Holz gemacht, und schwarz lackiert. An dem Compak K3 Hopper habe ich mit einem Lebensmittelechten 40er Plexiglasrohr den Stuzen verlängert.
    Wirklich hübch ist die Mühle zwar nicht, aber zumindest habe ich weitgehend alle "Fehler" überarbeitet.
    Das Innenleben habe ich jetzt auch gedämmt, und alle freibeweglichen Teile der doch recht wackeligen Elektronikträgerplatte mit Moosgummi gegen Vibration gedämmt.
    Das einzige was jetzt noch etwas stört ist der Fakt, dass die Mühle zu leicht ist, und beim Anlaufen mit einem Ruck über die Arbeitsplatte tanzt. Naja, so tragisch ist das auch nicht.
    Dummerweise ist mein Paket mit den neuen Mahlscheiben und anderen Kleinteilen über Weihnachten bei der Post verschollen... son Mist.
    LG Ali

Diese Seite empfehlen