1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

Dieses Thema im Forum "Brühkaffee" wurde erstellt von Selko, 9. Oktober 2012.

  1. Selko

    Selko Mitglied

    Beiträge:
    10
    Hi liebes Forum.


    Ich bin jetzt Besitzer eines Coffee Drippers und würde gerne auch mal hören wie Ihr euren Kaffee damit zubereitet.

    Bekomme bald meine Hario Skerton und auch noch meine Aeropress.

    Nun aber zum Coffe Dripper, wie ist eure Mischung: Kaffeemenge, Mahlgrad, Wasser und Einwirk-Zeit?

    Auf eure Erfahrungen bin ich gespannt und interessiert was neues zu lernen.


    MfG
     
  2. Sinned

    Sinned Mitglied

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Hi,
    ich habe folgendes Equipment:

    -Clever Dripper
    -UBrew
    -Aeropress
    -Hario Skerton

    Filterkaffee bereite ich so ziemlich immer mit den Clever. Hario Skerton ist auf Leicht Grob verstellt. Habe eine Zeitschaltuhr (3min) laufen und befülle mit ca 18g auf ca. 300ml bis 350ml. Meistens stelle ich eine kleine Isokanne drunter. Einmal umrühren in den 3min ist für mich Pflicht. Ich nutze Melitta Filter.
    Es kommt ganz auf die Sorte des Kaffees an wieviel Pulver ich nutze. Benutze dafür eine Fein und eine Küchenwaage mit großer Stellfläche (ultraflaches Modell)

    Alles basiert auf mein Geschmacksempfinden, es könnte möglich sein das Dir meine Art von Kaffeebereitung nicht mundet. Bisher hat bei mir daheim aber nach dem Trinken keiner gegöbbelt, ein Lob habe ich sogar auch schonmal bekommen ;-)
     
  3. Selko

    Selko Mitglied

    Beiträge:
    10
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Hi und danke.

    Mit dem Clever Dripper habe ich noch meine sorgen, aber das liegt wohl noch an mir, konnte noch keine richtigen Kaffee damit brühen, werde mal deine Kombi versuchen.

    Heute mit der Skerton den Mirella Hochland 20g grob gemahlen auf ca. 300ml und
    Aeropress richtig guten Charaktervollen Kaffee erzeugt, lange nicht gehabt.
     
  4. Sinned

    Sinned Mitglied

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Ich habe die Aeropress schon etwas länger nicht mehr benutzt weil es mir manchmal etwas zu lange gedauert hat und die Küche wie Sau danach aussah. Ich habe die Disk und die Papierfilter für die Presse. Wie nutzt du die Aero, reverse oder normal?

    gruß Dennis
     
  5. Selko

    Selko Mitglied

    Beiträge:
    10
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Die Aeropress habe ich ganz normal genutzt, wie in der Anleitung.

    Werde noch den Clever Dripper mit dem Mirella Kaffee nutzen und hoffentlich einen guten
    Geschmack zaubern.
     
  6. Lukekaffee

    Lukekaffee Mitglied

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Jetzt habe ich interessehalber auch mal nachgemessen/-gewogen, was ich denn immer mit dem Coffee Dripper anstelle. Komme auf fast die gleichen Werte wie Sinned. Lasse den Kaffee lediglich etwas länger brühen, knappe fünf Minuten meistens. Aber das verlangt der Kaffee, sonst ist's für meinen Geschmack etwas mau...
     
  7. Sinned

    Sinned Mitglied

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Hätte hier noch ein Rezept:

    - 18 g 350ml
    - erste Hälfte 30sek bis 40sek 18g mit etwas Wasser aufquellen
    - zweite Hälfte 3min ziehen lassen.

    Habe damit auch bei einigen Kaffees was leckeres hingekriegt.

    Gruß Dennis
     
  8. Rvngbby

    Rvngbby Mitglied

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Also womit ich immer ein gutes (aber natürlich auch nicht das optimalste ;) ) Ergebniss erziele ist folgende Vorgehensweise:

    1. Filter einsetzen und und mit heißem Wasser durchspülen (Je nach Filter kann der Papiergeschmack sehr unvorteilhaft ausfallen)
    2. Auf 400 ml (ca 2 Fingerbreit unter Dripper Rand) 25 g (210ml= ca 16g) Kaffee mit mittlerem Mahlgrad verwenden, eben verteilen
    3. Kaffeemehl rein , mit einem Schwall Wasser (ca 95°) befeuchten, jedoch keineswegs soviel Wasser dass das Kaffeemehl darin schwimmt!
    4. 30 Sekunden aufquellen lassen (Eventuell Holzstab verrühren sodass das ganze Kaffeemehl feucht ist)
    5. Auffüllen bis 400 ml, umrrühren
    6. Deckel drauf und 4 Minuten stehen lassen
    7. Deckel runter, leicht umrühren und ab in die (vorgeheizte) Tasse

    Klingt vllt viel wenn mans auf dem Papier sieht, aber der Clever Dripper erweist mir täglich gute Dienste wenn ich nach dem Aufstehen nicht viel Lust hab auf dutzende Faktoren zu achten. Die paar Sachen oben genannten Dinge die es zu beachten gibt hat man schnell automatisiert so dass im Endeffekt nicht mal mehr wirklich ein ständiger Blick auf Waage und Uhr nötig ist.
    Während der 4 Minuten ziehzeit kann man sich auch super n Brot schmieren...:)

    Alles in Allem ist der Clever Dripper eine Top Anschaffungs fürs Frühstück, geschmacklich kann man aber mit z.B der dir bald verfügbaren Aeropress doch ncoh einiges mehr hinauskitzeln! ;)

    EDIT: Diese Erfahrungswerte gelten zum großen Teil für dunkle, kräftigere Röstungen wie z.B. den Sumatra Blue Batak von Röstbar
     
  9. Niklas Macchiato

    Niklas Macchiato Mitglied

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Was ich nicht verstehe: wenn man mit normalem Filter brüht, dann fließt der Kaffee doch schneller durch den Filter und brüht noch lange keine 3-4 Minuten? Somit bekommt man doch einen ganz anderen Kaffee, einen bittereren..?
     
  10. madman69

    madman69 Mitglied

    Beiträge:
    601
    Ort:
    Belum
    Was heisst normale Filter?
    Ich gehe mal vom V60 aus,als Vergleich.Beim Durchlauffilter ist die Gesamtkontaktzeit und das Extraktionsergebniss im Getränk wichtig.
    Man rührt auch gerne im Filter,sowie in der Kanne um.Im Clever Dripper kannst du mit der Kontaktzeit spielen,und dein Geschmack daran anpassen.
    Ich behaupte,der Mahlgrad ist beim Clever zum V60 nicht gleich.Der weitere Unterschied ist das Ventil.Blooming verlangen beide Varianten.
    Desweiteren ist eine Mühle Pflicht,die möglichst homogen mahlt und wenig Feinstaub produziert.Alles andere ist verschenkte Mühe.
    Das Cleversystem ist nicht neu.Es wurde vom historischen Kannenbrühverfahren abgeleitet.Nur das man das Mahlgut mit Papier filtert.
    Teste mal, wieviel Feinstaub die Skerton produziert.Der Staub muß raus.
    Ich vertrete die These,das die Partikel beim Handfilter möglichst gleichgross,das beste Ergebniss erziehlen.
    Ein Tip:damit man schnell die Trinktemperatur erreicht,mit zwei Kannen arbeiten und 2-3 x umschütten.Gleich nach dem Filtern ist der Kaffee noch zu
    heiss.Trinktemperatur ca.65°.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2014
  11. domo

    domo Mitglied

    Beiträge:
    540
    Ort:
    Heidelberg
    Genau deshalb gibt es so viele Filtermethoden (Chemex, Clever Dripper, Frechnpress, Hario V60, Kalita Wave, Melitta etc.). Eine jede hat andere Vorzüge und Nachteile, die sich auf den Geschmack auswirken. Bitter wird der Kaffee aber nur, wenn man es falsch macht ;)
     
  12. MrMo

    MrMo Mitglied

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Rhein-Main

Diese Seite empfehlen