1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von big_ed, 26. September 2012.

  1. big_ed Mitglied

  2. betateilchen Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    das gibt Mecker...
  3. Holger Schmitz Moderator

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    oha, auch ne Möglichkeit in die Medien zu kommen... Schreibt nicht einer von denen auch hier im Forum ? Das mit dem Englisch kommt mir bekannt vor.
    Das Argument mit dem heißen Röster kann man ja noch gelten lassen...

    Grüße
    Holger
  4. face Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Also das mit den Kinderwagen kann ich ja noch verstehen, aber das mit den Laptops und der Milch ist schon etwas over the top^^ Gut, dass in einer Rösterei keine Kinder rumlaufen sollten, macht auch Sinn.

    Nebenbei, die Kinderwagen erhöhen in Cafes aber auch regelmäßig meinen Genervtheitsgrad. Ich bin eigentlich ein totaler Kinderfreund, aber wenn da schon um 9 Uhr morgens 8 Kinder lautstark durchs Cafe toben und die blöden modernen supergroßen Scheibenbremsen-Hydraulik-Kinderwagen den ganzen Platz blockieren wenn man in Ruhe arbeiten, lernen oder sich vielleicht auch in normaler Lautstärke unterhalten will, nervt das schon gewaltig. An so öffentlichen Orten sollte einfach ein gewisser Anstand gewahrt werden und es ist auch einfach eine Frage des guten Umgangs, dass man seine Kinder nicht einfach 20min am Stück lang schreien/weinen oder herumtoben lässt ohne sich um sie zu kümmern, nur weil man sich weiterunterhalten will. Ein Cafe ist doch kein Kindergarten.
    Ich kann beide Seiten verstehen, auch die Mütter, aber solangs nicht jeder macht stehe ich auf der Seite des Rösters, zumal der das ja auch gut begründet.
  5. big_ed Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Sowas in der Art gibt es in Berlin schon gelegentlich und eine Weile, z.B. in der Gegend um den Weinbergspark in Mitte, Nähe Prenzlauer Berg, also auch dort in der Nähe.
    Aber ist IMHO auch teilweise verständlich und solange es für alle genug Möglichkeiten gibt.
    kaffeine ist es wohl.
  6. Barista Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Die Frage ist halt, ob man für die Message, dass man lieber keine Kinder im Laden will, unbedingt einen massiven Betonpoller braucht.Ich assoziiere damit auch die Haltung eines Betonkopfes. Unnötig und wohl alleine dem damit einhergehenden Werbeeffekt geschuldet.
  7. Tara Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Hast du dich schon mal einer entschlossenen Mutter in den Weg gestellt?
    Manche sind, wenn sie der Ansicht sind ihr Kind wuerde abgelehnt ziemlich krass drauf.
    Ich denke der Poller ist ne Vereinfachung.
    Es laesst sich lleichter am Eingang diskutieren, als mit einer bereits am Tisch sitzenden Mutti die das Schild uebersehen oder ignoriert hat und nun ihr terrain verteidigt
  8. espressionistin Moderatorin

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Ich glaube, wenn Mütter so ein "Lokalverbot" für ihre Schützlinge sehen, greifen ganz urmenschliche Instinkte. Frau versucht, den (wenn auch nur gesellschaftlichen) Angriff auf ihren Nachwuchs zu verteidigen. Und wie ginge das besser, als den Hinweis gepflegt zu ignorieren und den Laden "erst recht" zu besetzen. Kann mir wie Tara sehr gut vorstellen, dass einige viele so gestrickt sind. Von daher ist so ein Poller wohl die einzige Möglichkeit.
    Ich finds im übrigen OK, dass es ein Kaffeehaus sich herausnimmt, keine Kinder haben zu wollen. Zumal ich denke, dass im konkreten Fall genug Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind. Beim einzigen Café im Dorf wäre das wohl schwieriger. In München gabs selbigen Aufschrei übrigens mal bei einer Vinothek.
    Ich denke, es ist das gute Recht der Inhaber, den eigenen Laden so zu gestalten, dass ein bestimmtes Zielpublikum angesprochen wird. Und das müssen ja nicht zwingend Kinder sein.
    Wenn ich mal ein entspanntes (Wellness)Wochenende machen will, bin ich auch froh über ein Hotel, in dem entsprechend Ruhe herrscht.
  9. betateilchen Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    und was ist mit Rollstuhlfahrern?
  10. face Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    In dem Artikel steht, das das Ding für Rollstuhlfahrer selbstverständlich weggeräumt wird.
  11. badalucchino Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Danke, du sprichst mir, Vater von zwei (erwachsenen) Kindern, aus der Seele. Zum Glück ist meine Lieblingsbar so eng, dass es keinen Betonpoller braucht, um die Kinderwagen-Fraktion draußen zu halten. Wunder-Bar!
  12. Mokaman Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Im Cafe zu lernen und zu arbeiten ist Prenzlauerberg-Mist. Wenn du Ruhe beim Lernen brauchst, warum tust du das nicht zu Hause oder in der Bibliothek? Arbeiten am Arbeitsplatz oder auch zu Hause kann ich dir noch ans Herz legen.

    Jawoll, alle kinder weg! Die nerven nur, diese Biester! Am besten von 7 bis 18 Uhr im Kindergarten( sollen sich unterbezahlte, überarbeitete Erzieherinnen um die kümmern) dann direkt nach Hause und ab ins Bett. "Ruhe jetzt! Ich will Kaffeetrinkenlernenarbeiten!! Und die astronomisch hohe Miete für dieses Luxusmodernisierte Single-Loft muss ich auch noch zahlen."

    Einfach toll, wie offen und Familienfreundlich unsere hochentwickelte Gesellschaft ist. Top!

    Und warum sprechen die nur englisch? Wahrscheinlich bin ich zu alt (25) und habe zu viele Kinder (2Stk.) um das zu verstehen.

    Gruß
    Mokaman
  13. face Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Das war übrigens nur n Beispiel, üblicherweise arbeite, lerne und rede ich nicht gleichzeitig. Prenzlauerberg sagt mir nichts.

    That's what you said.
  14. espressionistin Moderatorin

    Mokaman, warum so eine Kampfglucken-Polemik? Ich sehe es schon auch so, dass jemand, der in Ruhe lernen will Zuhause besser aufgehoben ist.
    Aber jetzt wieder die vielzitierten kinderfeindliche Gesellschaft ausrufen? Ich sehe sie ehrlich gesagt nicht, und schon gar nicht am Beispiel eines einzelnen Cafés. Die von Face angesprochenen und von dir leider aus dem Zitat entfernten Eltern, die ihre Kinder 20 Minuten im Café "randalieren" lassen, gibt es sehr wohl. Allerdings, auch das muss mal gesagt werden, sind diese in der absoluten Minderheit. Sie fallen vielleicht nur mehr auf.
    Kinderwagen im Cafe bedeutet des weiteren nicht automatisch "unerzogene Blagen in der Nähe". Es gibt auch genügend Kinder, die durchaus Erziehung genießen. Und insofern war Face's Beispiel wohl genauso überzogen. Zumal es auch schöne schlanke Stadtbuggys gibt. :)
  15. silverhour Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Wahrscheinlich (und hoffentlich) erscheint der nächste Artikel über den Laden hier https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/

    So sehr wie ich das selbstbewußte Vertreten von eigenen Standpunkten grundsätzlich gut heiße, aber wer kinderausgrenzend anderen Leuten den Geschmack vorschreiben will, dem gönne ich keinen wirtschafltichen Erfolg.
  16. espressionistin Moderatorin

    Versuchs doch positiv zu sehen: wenn nebenan ein Café mit netter Spielecke ist können sich die Mütter dort freuen, dass die genervt dreinschauenden Ruhesucher in der anderen Location verräumt sind.

    Dumm allerdings in der Tat nur, wenn die gerne Latte Matschiato trinken. Aber das wird der Markt regeln.
    :)
  17. face Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Jo stimmt absolut, 90% der Zeit hat man damit auch keine Probleme; und die meisten Kinder sind ja auch angenehm, und es ist ja auch lang nicht deren Schuld wenn die jüngeren halt irgendwann ungeduldig werden, weil sich 1,5 Stunden keiner richtig mit ihnen beschäftigt. Mein Beispiel war auch bewusst leicht überzogen, obwohl ich da doch auch schon Härtefälle erlebt hab wo es einfach nicht mehr witzig war.

    Ein Cafe ist nun mal ein gesellschaftlicher Ort, zudem einer, der sich mehr an eine erwachsene Klientel richtet, da sollte sich jeder auch den Umständen entsprechend benehmen.
  18. Mokaman Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Habe ich noch nie erlebt und glaube ich nicht. Echte 20 Minuten oder gefühlte?

    Erziehung= "Kinder, Klappe halten!"

    Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass sich Rollstuhlfahrer eingeladen fühlen, in ein Cafe zu gehen, in dem erst ein Betonpoller weggeräumt werden muss (wie schwer wird das Teil denn sein? 50Kg?)

    Und was passiert, wenn da tatsächlich ein Feuer ausbricht? Ein geschätzt 50 Kg schwerer Betonpoller blockiert den Fluchtweg. :confused:

    Gruß
    Mokaman
  19. face Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Echte 10min Dauerkreischen (zweimal), dann zwischendurch öfters und echte 120min Dauer-Rumrennen/lautstarkes Spielen. Wie gesagt, ich hab ja nichts gegen Kinder, im Gegenteil, aber das Cafe ist da irgendwie nicht der richtige Ort für. Und wenn die Eltern sich einfach nicht scheren...

    Das oben ist mir übrigens schon wesentlich öfters begegnet als ein Rollstuhlfahrer, ich stimme dir allerdings zu, ich würde, säße ich im Rollstuhl, dann auch in ein anderes Cafe gehen, das wäre mir auch sehr unangenehm.
  20. bohnenschorsch Mitglied

    AW: Dank "Pollino" Kaffee nur schwarz & ohne Kinder(wagen)

    Kriegt euch mal wieder ein. Der Poller ist nicht gegen Kinder, sondern gegen Kinderwagen. Beides gleichzusetzen und dann die Jaul-Orgel anwerfen ist auch kein Kaffeehaus-Niveau ...

Diese Seite empfehlen