1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Patrone, 20. September 2012.

  1. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo zusammen!

    Ich habe eine Quamar M80e (die alte Version mit vier Knöppen, zwei für die "Dosis"). Das Problem des extremen Rumsauens ist ja bekannt.

    Da ich Dosierermühlen ohnehin nicht abgeneigt bin, kam bei mir die Frage auf, ob sich der Dosierer der Fiorenzato T80 an der Quamar montieren lässt. Weiß das jemand?

    Oder hat jemand eine andere funktionierende Lösung wie z.B. anderer Trichter? Joghurtbecher hab ich versucht und als ziemlich unpraktisch befunden...

    Vielen Dank schonmal und

    viele Grüße!
  2. datec Mitglied

    Beiträge:
    556
    Ort:
    Münster
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Ich komme mit der Quamar (auch die alte mit den vier Knöpfen) und dem Boardtrichter ( nur für das LM1er Sieb) ganz gut klar.
    Für das 2er Sieb nehme ich am Bodenlosen Siebträger keinen Trichter und kann, sofern ich den Siebträger nicht wegziehe) selbst beim eigentlich für rumsauen verschrieenem Malabar (hier Langen) kaum Kaffeekrümmel neben der Auffangschale finden.

    Hier ein Bild http://up.picr.de/11761117yl.jpg wie es am späten Nachmittag nach geschätzten 8 Espressi aussieht. Das halte ich noch für akzeptabel. oder?
    Wobei das Bild ein Espresso mit dem 1er Sieb und dann auch mit dem Boardtrichter gemachter Esspresso war.

    Was für einen Kaffee hast Du in der Mühle?
  3. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.513
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?


    M80 verkaufen, T80 kaufen.
  4. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Im Moment habe ich Parrottacaffe Gran Crema in der Mühle. Vorher Tazza d'oro Regina del caffe. Bei beiden extremes Rumsauen.

    Es sieht zudem ganz so aus, dass es nicht an statischer Aufladung liegt, sondern eher am Auftürmen des Kaffeemehls am Ende des Mahlvorgangs. Ich benutze eigentlich nur das 2er-Sieb.
  5. datec Mitglied

    Beiträge:
    556
    Ort:
    Münster
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    OK, denn habe ich auch ab und an mal in der Mühle. aber auch der saut eigentlich nicht rum. Da ich meistens den bodenlosen Siebträger nutze, kann ich den Siebträger eh nicht loslassen und schwenke denn auf der Gabel liegend immer hin und her, so das sich der "Berg" nicht so hoch auftürmt. Wieviel Gramm hast Du denn dann nachher im Sieb?
  6. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Vielen Dank für eure Mühe!

    M80 verkaufen und T80 kaufen wäre eine funktionierende Lösung, ja...

    Hab recht viel im Sieb. Habe aber keine Feinwage. Hab's mal mit der Haushaltswage gewogen - knapp 19g im 2er. Ich schwenke auch hin und her. Trotzdem besteht das Problem.

    Hat trotzdem jemand einen Tipp bezüglich des Dosierers der T80 an der Quamar M80?

    Ich habe mal meine Signatur aktualisiert: Mittlerweile sind eine Bezzera Giulia sowie (natürlich) die Quamar M80e eingezogen.
  7. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.934
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Oder tauschen, ich würde meine T80 für eine M80 hergeben.

    Aber: Hast Du Dir den Dosierer der T80 mal angeschaut oder gar ausprobiert? Zumindest der an meiner Maschine hat eine (im Vergleich zur Mazzer) läbbrige, instabile Mechanik und macht keinen Spaß. Auch halte ich den "kein Rumsauen Dank Dosierer" für ein Gerücht - in eine Tasse, Kaffeepfännchen oder ähnliches Mahlen und umschütten sorgt da garantiert für mehr Sauberkeit in der Küche.

    Grüße, Olli
  8. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Danke für's Angebot, aber schmackhaft hast Du mir die T80 ja nicht gerade gemacht (instabile Mechanik etc.) ;-).

    Nein, ich hab den Dosierer nicht ausprobiert. Ich bin und war allerdings auch nicht der Ansicht, dass ein Dosierer für absolute Reinheit in der Küche sorgt ;-). Aber so wie's im Moment ist, verstreue ich gefühlte 25% des Kaffeemehls in der Küche ;-).

    In ein Gefäß mahlen und umschütten ist natürlich eine Lösung.
  9. datec Mitglied

    Beiträge:
    556
    Ort:
    Münster
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    19 Gramm sind auch ein bisschen viel. Ich komme normalerweise mit 16-17 Gramm gut aus. und 2 Gramm Kaffee können sich ganz schon verteilen. Versuche mal etwas weniger und dann um die Durchlaufzeit wieder anzupassen etwas feiner zu mahlen.
    Wenn weniger ins Sieb muss, also der "Berg" kleiner ist, dann fällt auch weniger daneben.

    Gruß,
    datec
  10. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Richtig, 19g sind schon viel (wobei ich allerdings überhaupt nicht weiß, wie genau die Haushaltswaage ist...). Ich habe/hatte das Problem, dass der Puk sehr nass war bei weniger Kaffeemehl. Hab mir ein anderes Sieb besorgt, das anscheinend besser funktioniert - damit habe ich aber erst einen Doppelten gemacht ;-). Mit dem neuen Sieb werde ich mal gucken, wie es mit weniger Kaffee funktioniert.

    Vielen Dank!
  11. Patrone Mitglied

    Beiträge:
    295
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Dosier Fiorenzato T80 an Quamar M80e?

    Also, nur um das abzuschließen. Hab ein Bisschen mit der Kaffeemehlmenge gespielt und es ist jetzt besser, aber immer noch nicht optimal. Ich werde mir wohl einfach einen passenden Boardtrichter bestellen. Das sollte helfen.

Diese Seite empfehlen