1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durianfrucht

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von RolfG., 2. Dezember 2012.

  1. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.846
    Ort:
    Norrköping
    hat hier jemand diese frucht schon mal probiert? wenn ja, wie hat sie euch geschmeckt?
    ich hatte sie vor 30 jahren mal gegessen, sie schmeckt besser, als man denken könnte
  2. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.199
    Ort:
    JO31fd
    AW: Durianfrucht

    Sie hilft, im Stehen gegessen, in überfüllten Zügen sehr viel besser als frischer Knoblauch, wenn man einen Sitzplatz sucht.
  3. j*rg Mitglied

    Beiträge:
    241
  4. badalucchino Mitglied

    Beiträge:
    975
    AW: Durianfrucht

    Mit der Durian ist es wie mit reifem Blue Stilton: Je reifer desto stinkt es, aber der Geschmack ist umso göttlicher. Mr. Bigby von Bigby´s Fruit Farm in Cape Tribulation, North Queensland, kultiviert Durian neben anderen tropischen Früchten und lädt den geneigten Touristen zu einer Verkostung ein, so kam ich in Bekanntschaft mit der Stinkfrucht. Ich kann nur sagen: Für Bewohner der nördlichen Hemisphäre weniger geeignet, aber vielleicht bilden ja die Schweden mit ihrer seltsamen Vorliebe für "Surströmming" eine Ausnahme?
  5. Fritzz Mitglied

    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    nähe Wiesbaden
    AW: Durianfrucht

    Hi

    so was soll man essen können? muß ja noch schlimmer als Chaumes sein...
    Neugierig nachgelesen - und im Wiki Durian gefunden:
    ZITAT:
    Setzt sich der Geruch erst einmal fest, ist es schwierig, ihn wieder loszuwerden. Deshalb ist es in Hotels üblich, bei Verstoß gegen das Durian-Verbot das Zimmer für eine weitere Woche:shock: bezahlen zu müssen.

    "Fritzz"
  6. hawi Mitglied

    Beiträge:
    1.712
    AW: Durianfrucht

    Wen die Durian hier in D interessiert: einer der Obsthändler in der Kleinmarkthalle in FFM hat ab und an welche. Ich hab' das auch erst nicht glauben wollen, aber es sind definitiv welche. Gestunken hat es dort noch nie - offensichtlich müffeln sie erst, wenn man sie aufschneidet, oder es waren keine vollreifen.
  7. zia fofa Mitglied

    Beiträge:
    699
    AW: Durianfrucht

    Chaumes riecht doch sehr dezent...aus meiner Studentenzeit, in der ich lange im Feinkostladen an der Käsetheke gestanden habe, empfehle ich einen Epoisses, den man bei Zimmertemperatur einen halben Tag gelagert hat, wem das nicht reicht, einen Banon, den man so lange reifen lässt, dass die Kastanienblätter anfangen zu fermentieren. Stinkt gewaltig, schmeckt köstlich. Man darf nur keinen allzu empfindlichen Magen haben :oops: !

    Einen schönen verschneiten Sonntag noch!

    Zia Fofa
  8. Mark_Twain Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Württemberg
    AW: Durianfrucht

    Die Durian riecht wie faulige Zwiebeln und zumindest mir war es nicht möglich, diesen Geruch beim Essen zu ignorieren. Die Reste der Frucht habe ich dann ganz weit weg gebracht und vergraben ;-) Den Rest des Tages rülpste ich Durian-Aroma. Von dieser "Versuchung" bin ich kuriert. Es gibt aber eine Menge Liebhaber der Frucht, die entweder damit aufgewachsen sind, oder sich daran gewöhnt haben.
  9. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.846
    Ort:
    Norrköping
    AW: Durianfrucht

    nochmal würde ich sie (die Durian) nicht essen, einmal reicht im leben.
    übrings ich esse keinen fisch ("Surströmming"), das ist nur für die norrländer was.
    was ich noch nie probiert hatte, obwohl ich in PNG die möglichkeit dazu hatte, sind betelnüsse. aber die rotfärbung des mundes hat mich doch sehr dabei gestört, allein das zu sehen.
  10. Hermo Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    AW: Durianfrucht

    :shock:
  11. Fritzz Mitglied

    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    nähe Wiesbaden
    AW: Durianfrucht

    wohl das Beste was man damit machen kann...
  12. Lafayette Mitglied

    Beiträge:
    377
    Ort:
    Pfalz
    AW: Durianfrucht

    Was Herr Prof. Dr. Hubert Winkler im Botanischen Hilfsbuch von 1912 zur Durian sagt, möchte ich Euch nicht vorenthalten:

    ... botanische Beschreibung, jetzt nicht so spannend, aber ...
    Das rahmfarbige Mus, in dem die Samen liegen, wird gegessen, die Samen auch geröstet (hmm, fast schon Kaffeebezug :)).
    An den Genuß des Durains muß man sich erst gewöhnen, da das eßbare Mus einen durchdringenden Geruch besitzt, den man vielleicht am besten als Mischung des Geruchs von Zwiebeln und altem Käse charakterisiert (Stinkfrucht, so weit waren wir ja schon).
    Der Durian wird, wenn man den Widerwillen gegen den Geruch überwinden kann, als die köstlichste Tropenfrucht bezeichnet. Die Eingeborenen betrachen sie auch als Aphrodisiakum. :cool:


    Grüßle
    Lafayette
  13. zia fofa Mitglied

    Beiträge:
    699
    AW: Durianfrucht

    Oha! Und was bringt einem das, wenn man stinkt wie ein Iltis?

    :shock:

    Zia Fofa
  14. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.152
    Ort:
    München
    AW: Durianfrucht

    Frust? :mrgreen:
  15. Seitenschneider Mitglied

    Beiträge:
    36
    AW: Durianfrucht

    Kleine Anekdote am Rande von mir:
    Ich bin bekennender Durian-Liebhaber und war vor ein paar Jahren in Australien, wo ich für ein halbes Jahr an der Uni in Melbourne gearbeitet habe. Als Unterkunft habe ich mir eine günstige Bleibe gesucht - zusammen mit 2 Chinesen und einer Japanerin, die zusammen allabendlich die köstlichsten Gerüche in der Küche zusammengezaubert haben, die ich je wahrgenommen habe - NICHT!
    Eines Tages war ich mal wieder auf dem Wochenmarkt und habe dort eine frische, süße Durian erspäht (hrhr). Natürlich ist diese mit mir in meine Bleibe gewandert, dort wurde sie sofort aufgemacht und teilweise verzehrt. Der Rest ist in den Kühlschrank gewandert. Kurz darauf kam meine japanische Mitbewohnerin aus ihrem Zimmer gestürzt und fing panisch an zu schreien "Gas! Gas! I smell gas!" Freundlich habe ich sie darauf hingewiesen, daß es sich bei diesem Geruch lediglich um eine köstliche Frucht handelt, die ich sicherheitshalber im Kühlschrank (verpackt, aber das macht keinen Unterschied) verstaut habe.
    Komischerweise haben sich meine chinesischen Mitbewohner daran nicht gestört...

    Nun ja was soll ich sagen, frische Durian hmmmm :) Übrigens nimmt man den Geruch nicht mehr wirklich wahr, wenn man den ersten Bissen genommen hat.
  16. zia fofa Mitglied

    Beiträge:
    699
    AW: Durianfrucht

    @espressionistin: Wohl war. Und Probleme, was perfekten Sitz und Kontur des Baströckchens betraf...:roll:

    Ich stell mir gerade so eine Szene im Urwald vor: Eingeborener im besten Mannesalter, abseits der Stammesgemeinschaft stehend mit hochrotem Gesicht. Die anderen in gebührendem Abstand, die Nase zuhaltend, verschämt kichernd: Er hat schon wieder zuviel von der Durianfrucht gegesssen!

    So, nun aber genug des Unfugs, auf zu Tisch!

    Zia Fofa
  17. Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: Durianfrucht

    Rein interessehalber: Wie kommst du denn auf das Thema?
  18. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.846
    Ort:
    Norrköping
    AW: Durianfrucht

    hatte im fernsehen (schwedisches TV) einen bericht über PNG gesehen und da kamen dann alte erinnerungen auf.
  19. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.110
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Durianfrucht

    Der Boardie wird bestimmt vom Durian-Kartell bezahlt! Er hat sich jetzt 3000 Beiträge hier lieb Kind gemacht um uns dann zum Durian-Konsum zu verführen und abhängig zu machen.
  20. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.973
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Durianfrucht

    Ein anständiger Pfälzer Teller mit Bratwurst, Saumagen Leberknödel und ausreichend Powerkraut kann auch zu raketenmäßigen Blähungen führen.

Diese Seite empfehlen