1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

Dieses Thema im Forum "Espresso- und Kaffeemaschinen" wurde erstellt von Holger Schmitz, 19. April 2004.

  1. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.673
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hi Leute,

    ich habe eben mal an einer Isomac ??? (irgendeine zweikreisige mit E61 Brühgruppe) in einem Geschäft spielen dürfen und erntete unglaubwürdige Blicke als direkt der erste Espresso wirklich sehr gut und der zweite Espresso nach Feineinstellung der Mühle wirklich perfekt war.
    Ich habe dann auch etwas ungläubig geschaut als man mir im Tausch zum Baristawissen/Training einen KitchenAid Standmixer anbot (teurer Luxus, fast so "unnötig" wie eine teure Espressomaschine :D ), welches ich natürlich direkt annahm :)

    Ich habe festgestellt daß es 3 Positionen des Hebels gibt :

    1. Hebel nach ganz unten : Löst quasi das Magnetventil aus. Da es aber anscheinend nur eine Mechanik öffnet die den Überdruck ableitet : hat das noch einen besonderen Namen auf den ich jetzt nur nicht komme. Liege ich mit meiner Vermutung richtig daß es eine Art Mechanik ist und kein elektisches Magnetventil ?

    2. Hebel in einer neutralen Stellung : nichts passiert. Ist das die Grundstellung in der man die Maschine stehen lassen sollte oder ist es besser den Hebel nach ganz unten zu stellen (quasi die Magnetventilstellung) ?

    3. Hebel nach oben : Pumpe surrt schön leise vor sich hin (nicht so scheiß laut wie bei meiner Bezerra), Kaffee kommt schön herausgelaufen. Ich meine mal etwas von Preinfusion in Bezug auf E61 gehört zu haben : Macht man die manuell oder geschieht das automatisch bzw. gibt es noch eine 4, Preinfusionsstellung die ich auf die schnelle nicht gefunden habe ?

    4. Ordentliches Entfetten der Brühgruppe ist natürlich erst dann möglich wenn ein Blindsieb dabei wäre, ist aber nicht, genauso wie so ein doofer Plastiktamper im Lieferumfang dabei ist. Und das bei einem Preis von ca. 1000€. Warum die Hersteller da nix ordentliches Beilegen, das erspart den Händlern viel Mühe. Geht das entfetten prinzipell so daß der Entfetter ins Blindsieb kommt, man die kurz die Pumpe einschaltet (Hebel nach oben), wartet, Hebel nach unten drückt zum Druckablassen und das ganze dann noch einige Male wiederholt wird, mit anschließend guten Durchspülen ? Muß dann noch etwas gefettet werden ?

    Ich weiß, viele Fragen, die E61 Welt kenne ich leider noch nicht und freue mich über Aufklärung.

    Viele Grüße
    Holger
     
  2. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Bergheim
    Hallo,
    4 Stellungen wie folgt.

    1 -Unten: Dort gehört der Hebel immer hin wenn nix anliegt.
    Stellung zum Zirkulieren und Abwarten.

    2 -Mittelposition rastend: Alle Ventile zu. (Zum Reinigen der Auffangwanne, damit nix tropft. Hat keine weitere Bedeutung und sollte ansonsten nicht da verbleiben.

    3 -Zwischenposition kurz vor Anlaufen der Pumpe: Preinfusion
    (klappt nur ,wenn Hebel aus der Position 1 heraufgeholt wird, da sich in der unteren Pos. das Reservoir für Preinf. füllt )

    4 -Obere Position: Bezug.(brumm)

    Reinigung:
    Nach dem Entfetten ist bei Einsatz von zu viel Reiniger ein
    Einfetten des Exzenters zu empfehlen.
    Da gibt es 2 Möglichkeiten.
    1- Bei druckfreier Maschine die Inbusschraube vorne am Brühkopf herausschrauben. Mit einem langen Holzpin Hahnfett auf den Exenter aufbringen.(Ist ein Kanal, der da hin reicht, ähnlich wie die Lichtkanäle in der Cheopspyramide)

    2- Ebenfalls bei druckfreier Maschine den linken Hahn, dort wo der Stellhebel hängt, komplett abschrauben.

    Dafür brauchst Du einen 22 Maulschlüssel.(Rechtsgewinde)
    Dann den Exzenter reinigen ,ebenso die beiden Stössel im Brühkopf und mit Hahnfett schmieren.
    Nicht zu feste Anziehen beim Zusammenbau, Teflondichtung ist sonst ganz platt. (Eben mirt Gefühl, muss ja nur dicht sein.)
    Die E 61 Maschinen neigen ja bekanntermassen etwas zur Überhitzung. Eine Espressotasse voll vorher ablaufen lassen
    wirkt dem entgegen.

    Viel Spass beim Seminar.
    Gruß Dirk :O



    Edited By Dirk2 on 1082409117
     
  3. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.673
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hi Dirk,
    das geht aber schnell, danke.
    Auf dem Weg von Position 2 zu Position 3 merkt man aber keine Raste oder ähnliches oder ? Die Pumpe springt nählich recht fix an.

    Ist das Wasser für die Preinfusion das Wasser was auch die Brühgruppe heizt ?

    Viele Grüße
    Holger
     
  4. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Bergheim
    Hallo,
    [quote:post_uid0]Auf dem Weg von Position 2 zu Position 3 merkt man aber keine Raste oder ähnliches oder ? Die Pumpe springt nählich recht fix an.[/quote:post_uid0]
    Kurz davor! Probiers mal ohne Siebhalter, es zischt dann wie aus dem Dampfbügeleisen an dieser Stelle.
    [quote:post_uid0]
    Ist das Wasser für die Preinfusion das Wasser was auch die Brühgruppe heizt ?
    [/quote:post_uid0]
    Ich denke:"auch".
    [quote:post_uid0]
    4. Ordentliches Entfetten der Brühgruppe ist natürlich erst dann möglich wenn ein Blindsieb dabei wäre, ist aber nicht, genauso wie so ein doofer Plastiktamper im Lieferumfang dabei ist. Und das bei einem Preis von ca. 1000€. Warum die Hersteller da nix ordentliches Beilegen, das erspart den Händlern viel Mühe. Geht das entfetten prinzipell so daß der Entfetter ins Blindsieb kommt, man die kurz die Pumpe einschaltet (Hebel nach oben), wartet, Hebel nach unten drückt zum Druckablassen und das ganze dann noch einige Male wiederholt wird, mit anschließend guten Durchspülen ? Muß dann noch etwas gefettet werden ?[/quote:post_uid0]
    Prinzip richtig.
    Etwa 15 Sekunden laufen lassen, kurz warten und ablassen.
    So oft, bis Wasser wieder klar ist.


    Gruß Dirk :O



    Edited By Dirk2 on 1082409814
     
  5. Hallo Dirk

    Du sprichst von Hahnfett. Ist das die handelsübliche Bezeichnung, woraus besteht es und wo kaufst Du es ?
    Ich müßte nämlich meinen E 61 Hebel ebenfalls mal abbauen und einfetten.

    Gruß Martin
     
  6. muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    München
    "Hahnfett" ist vielleicht formal nicht ganz, aber umgangssprachlich völlig korrekt. Unter "Hahnfett" oder "Armaturen-Hahnfett" wird Du in jedem halbwegs gut sortierten Baumarkt eine kleine Tube für EUR 1-2 bekommen.

    Christoph
     
  7. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Bergheim
    Hallo,
    [quote:post_uid0]Hahnfett...[/quote:post_uid0]
    Alternativ geht auch Siliconfett.
    Ist im Prinzip auch besser, da nicht so empfindlich beim Reinigen.
    Beide sind, da ja in der Trinkwasserleitung benutzt ,
    lebensmittelunbedenklich.(Habe einen Installateurmeister befragt).
    Nach dem Fetten spüle ich vor dem 1. Bezug einmal durch
    mit dem Blindsieb. (Oder auch nur etwas heisses Wasser durchlaufen lassen, damit überschüssiges Fett nicht auf dem Kaffee schwimmt.
    Gruß Dirk
     
  8. padrino

    padrino Gast

    beim Entfetten macht die Position 2 auch Sinn. Dewr entfetter kann länger auf das Duschsieb einwirken, weil die Brühe nicht gleich durch das Magnetventil rausgelassen wird.
     
  9. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Bergheim
    Hallo,
    @padrino
    stimmt soweit.
    Nur gibt es beim E61 kein Magnetventil.
    Da ist Hebel nach unten die entsprechende (unelektrische) Variante.
    Komischerweise habe ich den Entfetter sonst immer lange einwirken lassen.(bis zu 1/2 Stunde)

    Neuerdings warte ich nur noch kurz .(1/2 Minute)
    und spüle dafür öfter hintereinander, bis Reiniger verbraucht ist.

    Nach intensiver Kontrolle waren alle Komponenten im Brühkopf trotzdem komplett sauber.
    Und das Fett war nicht völlig weggelöst.
    Geht auch viel schneller so.


    Gruß Dirk
     
  10. jahn

    jahn Mitglied

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Aachen-Burtscheid
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    mmhhh...
    Stellung 1 und 2 kann ich bestätigen, aber:
    Abweichend bei mir folgendes: (Vibiemme Domobar Super Festwasser)

    3- Zwischenposition: Pumpe läuft an, aber noch alle Ventile zu; Wasser läuft also über Expansionsventil direkt in die Auffangschale.
    4- Obere Position: Erst jetzt öffnet das Ventil, und Wasser kommt aus der Brühgruppe.

    Ja, ich hatte den Hebel davor jedesmal in Position 1, damit sich gegebenenfalls irgendwelche Reservoire füllen können...

    Sehe ich das richtig, dass ich mit dieser Konstellation keine Preinfusion hinbekomme?
    Die Preinfusion mit Leitungsdruck war eigentlich ein Argument für den Kauf einer Festwassermaschine, und jetzt scheints gar nicht zu gehen? :-(

    Gruß
    jahn
     
  11. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.542
    Ort:
    Hamburg
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Da hast Du ja einen topaktuellen Thread ermittelt.. ;) ;)

    Preinfusion geht bei allen Maschinen mit E61, und zwar automatisch durch die Brühgruppe, kann man nicht verhindern! Man benötigt dafür auch keinen Festwasseranschluss.

    Siehe auch.. ;)
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...-bei-brewtus-iii-abschalten-2.html#post384860

    Einfach Bezug starten! Und KEINE Zwischenstellung benutzen. Wenn Du den Druck beim Bezug anguckst, siehst Du genau, was passiert. Du hast dann einige Sekunden Preinfusion - der Druck bleibt bei ca. 3 bar hängen. Das ist genau die Zeit, die benötigt wird, um die "Preinfusionskammer" der E61 zu füllen.


    Grüße,
    Dale.
     
  12. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Kommt wohl darauf an, womit Du den Druck anguckst. Wenn es sich um das eingebaute Manometer handelt, wirst Du dieses "bei 3 bar hängenbleiben" sicher nicht sehen. Alle mir bekannten mit E61 ausgestatten Geräte greifen den Druck fürs Manometer vor der Reduktionsdüse im Brühkopf ab. In diesem System liegt also derselbe Druck an wie beim Leerbezug. Bei einer Vibrapumpe wird dies möglicherweise ein kurzer Moment sein, der unter dem am OPV eingestellten Solldruck liegt. Nämlich solange, bis die Vorkammer gefüllt ist, und der Widerstand des Kaffeepucks einsetzt. Bei der Rotapumpe, aufgrund der hohen Förderleistung, wird dieser Effekt nicht sichtbar sein, es liegt immer der am Bypass eingestellte Druck an. Trotzdem führen beide Varianten der Pumpe zur Präinfusion, weil die Reduktionsdüse ihre Wirkung tut, trotz ihrer Unsichtbarkeit gegenüber den eingebauten Manometer.

    nK
     
  13. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.542
    Ort:
    Hamburg
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Öhm,

    Sowohl bei meiner Brewtus als auch bei der VBM Junior kann man das Verhalten beobachten. Der Druck steigt auf etwa drei bar an und bleibt dort mehrere Sekunden stehen.

    Kann sicherlich jeder mit einer der beiden Maschinen bestätigen. Keine Ahnung, wie das bei der Izzo ist. Und auch keine Ahnung, warum das überhaupt so ist. Hab mir die Manometerverschaltung bei den Maschinen noch nicht näher angeguckt.

    /edit: @nK: guck doch einfach mal bei youtube, hat bestimmt irgendein Freak gefilmt.. :D Ich hab hier keinen Zugriff auf youtube..

    Grüße,
    Dale.
     
  14. jahn

    jahn Mitglied

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Aachen-Burtscheid
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Hast ja recht...
    Hier war aber im Forum aber auch häufig die Rede davon, dass eine "richtige" und optimale Präinfusion Festwasseranschluss und Rota Pumpe vorraussetzt bei den E61ern. Optimal nämlich dann wenn das Wasser zunächst mit Leitungsdruck <2bar für ein paar Sekunden vorströmt, und dann mit Einsetzen der Rota Pumpe der Druck sofort auf 9 bis 10 bar schnellt. So wird der Druckbereich zwischen 2 und 7 bar ausgespart, der geschmacklich ungünstig sein soll. Angeblich würden einige Hersteller die Brühdruck-Verlaufskurven ihrer Maschinen nämlich nach diesem Vorbild ausrichten.
    Die besagten Hohlräume seien nur für eine Art Pseudo-Vorbrühen gedacht, und liegen leider auch mit 3 bis 4 bar in diesem nogo Bereich..
    Keine Ahnung was da jetzt dran ist, aber eigentlich habe ich mit meiner Frage eher auf die Hebelstellungen der 61er gezielt, und warum sich das bei meiner Maschine unterscheidet... jetzt kein präinfusions-Glaubenskrieg hier! ;-)
    Kann ich am Schalter den Startpunkt der Pumpe verändern? wäre eher so eine Frage.:roll:

    gruß
    jahn
     
  15. ad42

    ad42 Mitglied

    Beiträge:
    504
    Ort:
    Berlin
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Ja, genau das kannst du normalerweise machen. Der Schalter dürfte sowohl innen als auch außen am Gehäuse mit Muttern befestigt sein -- damit kannst du ihn relativ zum Gehäuse verschieben.

    ad
     
  16. jahn

    jahn Mitglied

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Aachen-Burtscheid
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Danke für den Tipp, das werde ich dann mal versuchen. ;-)
     
  17. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Bergheim
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Interessant, dass nach 6 Jahren erst geantwortet wird.

    Thread ist von 2004.:lol:

    Gruß Dirk
     
  18. matmike

    matmike Mitglied

    Beiträge:
    642
    Ort:
    München
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Und hier noch der obligatorische Hinweis: Nach Abschrauben der Verkleidung liegen in den Domobars die Anschlüsse offen. Deshalb auch beim Verstellen des Schalters für die Pumpe den Netzstecker ziehen!
     
  19. jahn

    jahn Mitglied

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Aachen-Burtscheid
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Mein Held, mein Lebensretter... DANKE ! ;-)
     
  20. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.542
    Ort:
    Hamburg
    AW: E61 gruppe mit hebel - Was gibt es für stellungen ?

    Ich hab mir für solche Späße noch nen extra FI-Schalter gekauft, 15€ beim Baumarkt und ich weiß, dass das Teil funktioniert. :)

    Grüße,
    Dale.
     

Diese Seite empfehlen