1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ECM CLASSICA PROBLEM

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Casspar, 2. Januar 2010.

  1. Casspar Mitglied

    Beiträge:
    10
    Nochmal Hallo,

    seit meiner ersten Entkalkung mit Spezialentkalker; (sprich keinem billgiquatsch, empfohlen von meinem Maschinenmonteur,)
    sind ständig silbrige Partikel in meinem Wasser, ob aus der Brühgrüppe oder aus dem "Tee"-Zapfer; sprich Kessel & Durchlauferhitzer.

    Was ist das / wo kommt das her?
    Gesundheitsschädlich? (Beim KAffee werden die Teilchen durch das Mehl gefiltert, beim Milchschäumen / Heißwasserausgabe sind die aber immer mit in der Tasse)

    Falls es doch am Entkalker hängt - was sind die ECHTEN Alternativen?
  2. wusaldusal Mitglied

    Beiträge:
    1.749
    Ort:
    Salzburg
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    um welchen entkalker handelt es sich denn? aus welchem material ist denn dein kessel (kupfer, edelstahl, alu...)? ich nehme mal stark kupfer an...

    wie hast du denn entkalkt? einfach suppe rein und durch damit oder die maschine zerlegt?

    normalerweise werden kupferkessel am besten mit zitronensäure entkalt...
  3. Casspar Mitglied

    Beiträge:
    10
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    Zitronensäure habe ich nicht benutzt, es handelt sich um ein Entkalker der Firma Carimali, speziell für Kupferkessel.

    Mein Monteur meint, dass die silbrigen Teilchen NICHT aus dem Kessel stammen können, da auch das Wasser aus der Brühgruppe, welches mittels Durchlauferhitzer erwärmt wird, silbrig kommt.

    Zudem sei an allen Kupferteilen innerlich nichts silbriges, was sich lösen könnte.
  4. wusaldusal Mitglied

    Beiträge:
    1.749
    Ort:
    Salzburg
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    das macht mich auch ein wenig stutzig nachdem dein kessel nirgends silbrig ist... nimmst du einen wasserfilter?
  5. muckefuck Mitglied

    Beiträge:
    543
  6. wusaldusal Mitglied

    Beiträge:
    1.749
    Ort:
    Salzburg
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    jetzt hab ich auch wieder was gelernt ;-) gottseidank kenne ich das problem nicht
  7. Casspar Mitglied

    Beiträge:
    10
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    Danker für den Link - sehr gut.

    Also werd ich wohl doch Chrom in meinem Kessel haben -

    DENN BEIM DAMPF KOMMEN AUCH TEILCHEN RAUS.

    Dass das Kaffeemehl die Teile abfängt, ist klar (der Kuchen schimmert immer so schön *g*)

    Aber der DAMPF, der macht mir sorgen.

    Denn... hat die Trompete auch was mit dem Dampf zu tun?
    (Hinweis: nur 1 Kessel...)
  8. achmed Mitglied

    Beiträge:
    1.381
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    Ja, natürlich. Bei einem Einkreiser kommt alles aus einem Topf. Die Trompete wird über den Thermosyphon mit Wasser umspült und befördert von dort gelöste Partikel in den Kessel und durch die Düse beim Dampf- oder Heißwasserbezug raus. Ich würde die Trompete rausschrauben, sie vernünftig säubern und versuchen, den Kessel zu spülen. Es dürfte reichen, den Kessel ein paar mal mit Wasser über die BG (ausgebaute Trompete) zu füllen und
    ihn dann kopüber leerlaufen lassen.
    Gruß
    Achmed
  9. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: ECM CLASSICA PROBLEM

    Die Chromteile sind nicht giftig und außerdem werden sie im Puck zurückgehalten. Ich würde gar nichts tun, irgendwann erledigt sich das Problem von selbst.

Diese Seite empfehlen