1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Tag ohne Unfall

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von nacktKULTUR, 23. Januar 2013.

  1. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Nachdem in der Klatschkolumne über alles Mögliche und Unmögliche berichtet wird, möchte ich heute Eure Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken, das hier m.W. so noch nicht besprochen worden ist:

    Förderung der Sicherheit auf der Straße durch eigenes Verhalten

    Die Kantonspolizei Fribourg (Schweiz) hat eine neue Kampagne gestartet. Sie setzt sich zum Ziel, die Anzahl der Tage ohne Verkehrsopfer zu erhöhen. Hier ist die zugehörige Pressemitteilung.

    Es gibt ein sehenswertes Video unter dem Titel "Ausfallschritt für mehr Sicherheit" - es geht darum, zu Gunsten der eigenen Sicherheit (und jener der Anderen) auch mal auf sein Vortrittsrecht zu verzichten:

    [video=youtube;eHDnEfu6OIw]http://www.youtube.com/watch?v=eHDnEfu6OIw&feature=youtu.be[/video]

    nK
     
  2. svemarda

    svemarda Mitglied

    Beiträge:
    2.119
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Es ist eigentlich schade, dass mit Sondersignal fahrende Dienstfahrzeuge der Polizei/Feuerwehr/wasauchimmer von einigen Verkehrsteilnehmern "ignoriert" werden, so dass zur Verhinderung von Unfällen zur Defensive aufgerufen werden muss.

    Schade, dass in diesen Momenten den Kollegen die Zeit fehlt, die "Heinis" aus dem Verkehr zu ziehen und ihnen 'ne kräftige Verwarnung zu verpassen. Möglichst schmerzlich - d. h. finanziell! So was spricht sich rum und schon klappt alles viel besser...
     
  3. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Ich bin mit Deiner Ansicht völlig d'accord, Dana. Nur liegt der Fokus in diesem Fall tatsächlich darauf, einen Unfall unter allen Umständen zu vermeiden. Mit einem Fahrzeug- oder Personenkontakt ist jede Einsatzfahrt abrupt zu Ende. Je nach Einsatz kann das den Verlust eines Menschenlebens zur Folge haben - dort, wohin die Einsatzfahrt hätte führen sollen. Das musste ich mir früher auch immer wieder vor Augen führen, als ich selbst am Steuer eines Einsatzfahrzeugs mit Blaulicht gesessen bin. Lieber 1 Minute später erscheinen als überhaupt nicht!

    Zurück zum Video. Ich finde den Ansatz sehr wichtig, als Fußgänger sich klar bemerkbar zu machen, also mit der Körpersprache klarzumachen, dass man den Zebrastreifen benutzen will. Aber nur soweit - auf keinen Fall den Vortritt erzwingen, denn das kann tödlich enden.

    nK
     
  4. silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Beiträge:
    235
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Das Video wäre noch viel besser wenn die Polizei darauf aufmerksam gemacht hätte dass vor allem bei schlechtem Wetter (wie im Video) helle und auffällige Kleidung viel besser ist als dunkle.
    Die Fussgänger hatten in dem Video bei trübem Wetter fast aussschliesslich dunkle Kleidung an, was sie für Autofahrer schwerer erkennbar macht.
    Darauf nicht hinzuweisen war IMHO ein Versäumnis der Polizei.
     
  5. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Es ist richtig, was Du sagst - dass helle Kleidung lebensrettend sein kann.

    Aber der Fokus des Films liegt woanders - es geht darum, dass

    1. man nicht stur auf seinem Vortrittsrecht beharren sollte
    2. man sich deutlich bemerkbar machen sollte, wenn man den Zebrastreifen überqueren will.
    Nicht mehr und nicht weniger. Einen Gemischtwarenladen in Sachen Verkehrssicherheit wollte die Police de Fribourg nicht drehen.

    nK
     
  6. plempel

    plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.169
    Ort:
    München
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Ich würde sogar sagen: nicht stur auf seinem Vortrittsrecht beharren darf.
    Stichwort defensives fahren/radeln/gehen.

    Wobei ich dieses Zebrastreifenballet am äußersten Fahrbahnrand überhaupt nicht ideal finde. Lieber etwas weg vom Fahrbahnrand (predige ich Plempel junior immer) und dafür Augenkontakt und eindeutige Handzeichen.

    Gruß
    Plempel
     
  7. Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied

    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Bayern
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Geht mir genauso. SICHERHEIT VOR SCHNELLIGKEIT predige ich den Fahrern ständig. Aber bei den jungen Hotshots kommt das (noch) nicht an... Die alten Hasen dagegen besitzen die nötige Gelassenheit und Erfahrung...
    Grüße
    Sansibar99
     
  8. Ducatista

    Ducatista Mitglied

    Beiträge:
    61
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Erschreckend finde ich, dass ein Drittel der Verkehrsunfälle von Rasern verursacht werden.
    Denn das heißt, dass die Leute, die sich an die Geschwindigkeitsvorschriften halten, doppelt so viele Unfälle verursachen.
     
  9. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Genau. Und zehn Prozent der Unfälle werden von alkoholisierten Fahrern begangen. Deshalb trinke ich vor dem Fahren immer ordentlich – die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall zu verursachen, sinkt dadurch erheblich! :lol:
     
  10. mr.peterbuilt

    mr.peterbuilt Mitglied

    Beiträge:
    1.451
    Ort:
    Morbach/Hunsrück
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Ironie-Smiley vergesse oder tatsächlich Deine Meinung?
     
  11. mariachi

    mariachi Mitglied

    Beiträge:
    430
    Ort:
    bei Karlsruhe
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Ich durfte früher auch oft Einsatzfahrzeuge fahren, gefahren wurde immer wie ein Henker, auch wenn es nicht notwendig war. Damals habe ich mit nichts dabei gedacht, heute bin ich der Meinung, dass man erst ab einem gewissen alter/Reifengrad jemand ein Einsatzfahrzeug fahren lassen sollte, den viele meinen das wäre ein Spiel.

    Ich habe mir nicht selten vom Gruppenführer was anhören müssen weil ich vor rote Ampeln oder Kreuzungen kurz vom Gas weg ging um sicher zu sein, dass nicht jemand auf seine "Vorfahrt" besteht.

    Aber auch die Autofahrer haben manchmal nicht mehr alle Tassen im Schrank, nicht selten haben wir vor dem Stauende Unfallstellen abgesichert , grosse Schildern "Achtung Stau", Blaulicht usw... die fahren ungebremst an uns vorbei, bremsen quietschen, bums. :roll:
     
  12. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.673
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    Willkommen im Club :cool: so wie ich in meinem jugendlichen Zivi-Leichtsinn Blaulichtfahrten hatte würde ich auch nicht mehr fahren (wollen). Da war einiges mehr als knapp (ich denke da an zwischen Weihnachten und Neujahr wo mich das Blumenbeet vor dem China-Restaurant stoppte ehe ich an/unter/auf Tisch 24 zu stehen gekommen wäre).
    Liegt aber sicherlich auch daran dass zumindest damals uns Zivis kein ordentliches Fahrsicherheitstraining angediehen wurde in dem einem klar wurde dass man ein Fahrzeug auch bei kleinen Geschwindigkeiten nicht mehr unter Kontrolle haben kann. Das Training was wir bekamen hatte mehr den Charakter : wieviele Umdrehungen um die eigene Achse bekomme ich im KTW am Stück hin (2,5 waren der Rekord) und wie fühlt es sich an wenn man hinten drin liegt...

    Grüße
    Holger
     
  13. manno02

    manno02 Mitglied

    Beiträge:
    2.224
    Ort:
    Aachen
    AW: Ein Tag ohne Unfall

    da hast du völlig Recht!
     

Diese Seite empfehlen