1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einstellung Mahlgrad Iberital Challenge mit Gaggia CC?

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von sedox, 6. August 2012.

  1. sedox Mitglied

    Beiträge:
    234
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Zusammen,

    derzeit bin ich etwas am verzweifeln mit meiner Iberital Challange in Chrom. Da ich diese neu haben, versuche
    ich gerade mit dem Espresso von LuCaffe Barmischung (orangene Verpackung) die richtige Einstellung zu finden.
    Obwohl ich den Mahlgrad nicht mehr verstelle, erhalte ich unterschiedliche Resultate in Geschmack (mal zu bitter und mal zu Sauer), Auslaufzeit (mal zu schnell und mal zu langsam) etc.?

    Ich habe die Gaggia CC und arbeite mit dem 2er Sieb (Gaggia) Benutze eine Küchenwage um immer 16g Kaffeepulver zu erhalten. Bis aus das Tampen ist somit alle sehr geregelt meiner Meinung :)

    Somit bin ich ständig am spielen und probieren :cry: und komme einfach nicht zum richtigen Resultat. Wenn ich z.B. gerade ein Mahlgrad habe von die Auslaufzeit zu schnell ist (30ml in 13sek) dann drehe ich den Mahlgrad z.B. feiner etc. Nur ist die Frage ab wann kommt eigentlich das Kaffeepulver mit der aktuellen Mahlung raus? (Da noch einiges im Werk etc. steckt) Muss man somit immer 1-2 Portionen in den Müll werfen.


    Als ich gestern beim Kaffee 24x war hatte die Auslaufzeit und Optik gepasst (25sek mit 30ml) Jedoch war
    der Geschmack einfach zu bitter und manchmal zu sauer? Warum ist das so? Was mache ich falsch?



    Dreeh bald ich echt am Rad:evil: Würde mich über jede Hilfe sehr freuen.



    BG
    Khalid
  2. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.227
    AW: Einstellung Mahlgrad Iberital Challenge mit Gaggia CC?

    Hast Du eine Feinwaage? Solange die Pulvermenge variiert, wirst Du keien konstanten Ergebnisse bekommen.

    Im Rüssel und Mahlwerk befindet sich immer ein wenig Pulver, ich finde die Menge sogar erstaunlich (bis zu 1 g). Kippel die Mühle leicht nach hinten (so dass sie ca. 3 cm vorne "abhebt") und lass sie nach vorne "fallen", dann fällt ziemlich viel Restpulver raus.

    Es gab hier auch schon Leute, die den Hopper mit einem Gummideckel abgedeckt haben, damit kann man ein wenig das Mahlwerk "leerpusten".

    Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man portionsweise mahlt, also vorher abwiegt und das Mahlwerk komplett leerlaufen lässt. Das ist bei der Challenge nicht ganz trivial, weil die Bohnen aus dem konischen Mahlwerk wieder raushüpfen. Ich habe mir ein Röhrchen mit dazu passendem Stopfen gebastelt, das ich statt des Hoppers verwende. Seitdem ist die Konstanz wieder deutlich angestiegen.
  3. sedox Mitglied

    Beiträge:
    234
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: Einstellung Mahlgrad Iberital Challenge mit Gaggia CC?

    Also ich benutze solch eine ähnliche Küchenwaage (digital). http://ramshop.ch/components/com_virtuemart/shop_image/product/bbab96cb.jpg

    Die ist sicherlich nicht so genau wie eine Goldwaage vom Schmuckhändler ;-) Weiß natürlich nicht wie genau die Waage ist? Beim Tampern drücke ich immer mit meiner vollen Kraft, somit sollte dies auch keinen Unterschied machen. Also kann ich sicher gehen, wenn ich die zweite Ladung mahle. Das hier der neue Mahlgrad genutzt wird.

    Wieso schmeckt der Kaffee bei 25sek und 30ml nicht so gut?
  4. BeMaXX Mitglied

    Beiträge:
    980
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    AW: Einstellung Mahlgrad Iberital Challenge mit Gaggia CC?

    Scheint so, als hättest Du gleich mehrere Baustellen.

    1) die Temperaturzyklen der CC sind nicht immer konstant. Um herauszufinden, mit welchen Mahlgrad Du die besten Ergebnisse erzielst, muss Du auch an der Temperatur arbeiten. Dass Du immer unterschiedliche Geschmäcker erzeugst, liegt in erster Linie wohl daran, dass die Brühtemperatur hier den Ausschlag gibt. Abhilfe, mach vor jedem Bezug einen Leerbezug, bis die Heizungslampe wieder anspringt. Dann musst Du warten, bis die wieder ausgeht und kannst den Bezug starten. So hast Du an dieser Stelle zumindest immer den gleichen Ausgangsparameter (min 30 min Vorwärmen nicht vergessen).

    2) der Mahlgrad, Deine Aussage, dass Du mit voller Kraft den Tamper ins Mehl drückst, schliesst eher darauf, dass der Mahlgrad noch zu grob ist. Mahle lieber feiner und tampe nicht ganz so stark. Wichtig auch hier sind reproduzierbare Parameter im Sieb um vernüftige Vergleiche machen zu können.

    3) die Menge, grundsätzlich ist es richtig, dass Du ein 2-er Sieb mit 16 gr. befüllst, dann sollte aber die Menge in der Tasse ca. 50-60 ml betragen und nicht 30. Denk drann es ist ein Doppio, selbst bei einem doppio ristretto darf etwas mehr als 30 ml in die Tasse
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2012
  5. sedox Mitglied

    Beiträge:
    234
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: Einstellung Mahlgrad Iberital Challenge mit Gaggia CC?

    Zu 1) Das mit dem Leerlauf ist echt eine gute Idee. Werde es mal so probieren, so hat man wieder einen Faktor weniger um den man sich Sorgen machen müssten.

    Zu 2) Ich könnte natürlich feiner mahlen und weniger fest tampen, nur ist weniger fest für mich schwieriger als einfach fest ;-) Deswegen hatte ich mich für diesen Weg entschieden. Bin schon am überlegen ob ich mir diesen Tamper hole wo man eine immer konstant tampt.

    Zu 3) Das sollte natürlich für 2x Espressi Gläser sein ;)

Diese Seite empfehlen