1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen Matratzen?

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Rocco, 27. August 2012.

  1. Rocco Mitglied

    Beiträge:
    17
    Hi liebe Kaffeejunkies,

    ich bin es leid. Jede Woche steh ich mindestens einmal mit richtig üblen Rückenschmerzen auf und ich bin mir nahe zu 100% sicher dass es an meiner Matratze liegt. Hat hier jemand Erfahrungen mit Matratzen und könnte mir da was empfehlen oder könnte ich sonst noch etwas probieren? Regelmäßige Rückenübungen und Sport betreibe ich schon seit langem. Beim Arzt war ich natürlich auch schon, aber so schlimm, dass ich mir ne Spritze geben würde ist es auch noch nicht.

    Naja bin für jede Antwort dankbar und versuche selbstverständlich auch noch zu recherchieren.

    bis dahin erstmal,
    Rocco
  2. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.242
    Ort:
    JO31fd
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Wasserbett mit 100% Beruhigung. Seit 2005 habe ich dadurch absolut keine Rückenprobleme mehr. Und wer mich kennt, weiss, dass das schon was heissen will ;)
  3. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.132
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Schwieriges Thema.
    Laß Dich vielleicht einmal in verschiedenen Fachgeschäften beraten, damit Du einen kleinen Einblick in die Materie bekommst. Die Matraze ist so eine individuelle Angelegenheit, dass man da online eigentlich fast keine Tips geben kann. Kaltschaum, Latex, Tempur, Wasserbett etc.etc.. Alle Matrazenarten haben ihre Vor- und Nachteile und wahrscheinlich hat auch jeder ein individuelles Bedürfnis. Ich wollte z.B. auf keinen Fall ein Wasserbett und ich mag es auch nicht, wenn Matrazen zu hart sind (auch wenn dies zeitweise mal sehr empfohlen wurde).
  4. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.861
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Falsch liegen als Ursache für Rückenbeschwerden würde ich nicht unterschätzen. Wie es bei DIR ist kann ich natürlich nur schwer beurteilen, aber meisten läßt sich mit einer geeigneten Matratze einiges verbessern.

    Wie schon geschrieben, schreiben und lesen bringt da wenig. Letztendlich muß jeder selber austüfteln, welche Matratze und welcher Härte-/Weichheitsgrad der richtige für einen ist ... Die einen schwören auf Wasserbetten, andere auf brettharte Turnmatten.

    Ich gehöre zur Turnmattenfraktion - Rückenschmerzen nach falschem Sitzen, zu langen Autofahrten o.ä. verschwinden bei mir über Nacht, wenn ich möglichst gerade auf einer harten Matratze schlafe. Ich kann daher nur empfehlen, auch mal eine - scheinbar unbequeme - harte Matratze zu auszuprobieren.
    Auch würde ich nicht sparen und statt zu einem Diskounter lieber in einen vernünftigen Laden zu gehen, bei dem es neben Beratung auch die Möglichkeit des stundenlangen Probeliegens gibt. Neben der Matratze ist auch das Lattenrost nicht ganz unwichtig, bzw. die Kombi aus beidem macht es!

    Meine letzte Matratze-Lattenrost-Kombi hatte ich bei Moebelum gekauft, neben Beratung und normalen Testen (ich habe fast einen Tag nur rumgelegen) konnte ich auch verschiedene Matratzen auf verschiedene Lattenröster umlagern, um am Ende "meine" Kombi zu finden.
    Das ganze ist allerdings schon über 15 Jahre her, keine Ahnung wie der Service in den Läden heute ist. Ich bin aber immer noch mit meiner Matratze zufrieden - für mich ein Zeichen, daß es ein guter Kauf war.

    Grüße, Olli
  5. pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Hi,
    Ich kann nur bestätigen was du sagst. Wir haben eine ähnlich lange Zeit in dem Laden unseres Vertrauens verbracht. Allerdings sagte uns der Schlafberater das eine Matratze nach 10 Jahren ausgetauscht werden soll. Wir waren beim Bettenhaus Biermann und haben uns dort sehr gut beraten gefühlt, auch im direkten Vergleich zu einer Schlafabteilung in einem Möbelhaus.

    Gruß Peter
  6. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, jeden Morgen Rückenschmerzen zumindest die ersten 30-40 min nach dem Aufstehen. Meine relativ neue Kaltschaummatratze bringt nur Ärger.
    Erst dachte ich, die Matratze kann nichts dafür, aber selbst in den billigsten Hotelmatratzen (West Indies im billig Hotel) blieben die Schmerzen weg.
    Mittlerweile glaube ich, dass nur eine harte Matratze oder ein Wasserbett helfen kann.
    Schade ist leider, dass man die Matratzen nicht ein paar Nächte ausprobieren kann, denn das ist das einzig wichtige. Eine Beratung bringt mir nichts, da das ganze zu individuell ist.
  7. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.242
    Ort:
    JO31fd
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Als Grundlage für die Beratung in einem Bettenfachgeschäft sollte man immer einen vorangegangenen Besuch bei Orhopäden nehmen, der in den allermeisten Fällen im Rahmen eines Beratungsgesprächs (nach durchgeführter Untersuchung) schon eine sehr gute Richtung vorgeben kann, in die man suchen soll.
  8. langbein Mitglied

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Essen / Ruhr
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich war bei einem Matratzenladen, bei dem man auch ausprobieren kann! Es handelt sich dabei um einen Direktanbieter, der aber auch Ladenlokale hat (und zudem noch unverschämt günstig ist...seitdem glaube ich an ein Matratzen-Preis-Kartell!): Matratzen und Lattenrost vom Hersteller günstig kaufen . Ich habe mir dort eine Kaltschaummatratze und einen entsprechenden Lattenrost zugelegt...wäre ich nicht zufrieden gewesen, hätte der Anbieter entweder die Matratze zurückgenommen oder aber den Schaumanteil kostenlos ausgetauscht. Die Beratung im Ladenlokal in Essen fand ich auch angenehm...seit langem mal wieder ein gutes Offline-Kauferlebnis, der Verkäufer hat nicht doof gelabert und sich viel Zeit genommen, dazu noch die verblüffend günstigen Preise (die uns erst sehr skeptisch gemacht hatten)...
  9. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.132
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    @langbein: Guter Tipp!
    Die Preise sind wirklich nicht schlecht. Bei meinem Fachhändler liege ich da locker beim doppelten.
    Was für eine Matraze hast Du genommen?
  10. cuse Mitglied

    Beiträge:
    3.533
  11. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.242
    Ort:
    JO31fd
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Und für qualitativ hochwertiges Bettzeug empfehle ich die Federbettenmanufaktur in Dresden :)
  12. langbein Mitglied

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Essen / Ruhr
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich habe die Contura 60 in HG 4 und dem Allergiker-Bezug, dazu der fixe 44-Leisten-Lattenrost (der angeblich exklusiv für den Anbieter durch einen Schreinerbetrieb in Deutschland hergestellt wird).

    Die Härtegrade unterscheiden sich im Übrigen nur durch die Lage und die Zahl der Einschnitte...das Material selbst ist das gleiche wie HG3...HG1.

    Ich hatte mir auch in anderen Matratzen-Märkten Matratzen angesehen und getestet... tatsächlich sind die Preise bei ähnlicher Qualität (dabei kann ich als Laie natürlich nur die Fakten...Raumgewichte...Materialanmutung..., nicht die gebotene Ergonomie, vergleichen) woanders ca. doppelt so hoch...auch die 100€ für den Lattenrost sind konkurrenzlos...sogar günstiger als Ikea und das wirklich bei absolut einwandfreier Qualität.

    Wobei es mich schon reizen würde, mal eine High-End-Matratze zu testen...bislang habe ich aber definitiv Hemmungen 1000(e) von € auszugeben. Bloß im Laden lässt sich sowas definitiv nicht testen...
  13. Indigo Mitglied

    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    Freiburg
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich habe jeden Tag Probleme und bin mir zu 40% sicher, dass es an der Matratze liegt. Leider ist das "Ausprobieren" in diesem Gebiet recht schwierig.
    Am unangenehmsten finde ich, dass es keinerlei brauchbare Regeln zu geben scheint.
    Die Beratung in den Fachgeschäften beschränkt sich leider _immer_ auf das Herunterbeten verschiedener Verkaufsargumente. Wissenschaft scheint da keine dahinterzustecken. Zumindest keine, die den Fachberatern vertraut wäre. (Ich gebe zu "Studien" in diesem Gebiet dürften außerordenlich komplex sein...)

    Insofern lese ich interessiert mit...
  14. andi1179 Mitglied

    Beiträge:
    476
    Ort:
    Velbert, Nähe Essen
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich kann auch mal ein wenig zum besten geben. Wir haben uns vor ca. 3 Jahren eine Kaltschaummatratze in 1,80m x 2,00m gekauft. 2 Eigene Kerne, 1 mal medium für meine "normale" Frau und einmal hart für mich dickerchen. Das schöne an einer kompletten Matratze ist das gemeinsame schlafen (und kuscheln ;-) ). Allerdings brauch sich nur einer in der Nacht zu drehen und der Partner ist (leicht) wach. So schön es ist, noch mal würde ich es nicht kaufen.
    Zum Kaltschaum... ich weiß echt nicht, was ich da raten soll. Ich hatte vorher eine Federkernmatratze und hatte oft Rückenschmerzen. Mir wurde zu einer Kaltschaummatratze geraten weil an auf ihr "ruhiger" schläft. Laut Experten probiert wohl der Körper beim Schlafen im Unterbewußtsein die Lage der Federn auszugleichen. Fakt ist, ich habe weniger Rückenprobleme mit der Kaltschaummatratze. Ich merke aber, dass sie abends schön hart ist und morgens früh (durch die Körperwärme) ziemlich weich. Das fördert natürlich meine Rückenschmerzen...
    In der Sauna liege ich zum ausruhen oft auf Wasserbetten. Meiner Meinung nach einfach genial, nur meine Dame sträubt sich........noch.......

    Ich hoffe, etwas geholfen/beigetragen zu haben und wünsche eine geruhsame Nacht.

    LG Andi
  15. dijle Mitglied

    Beiträge:
    94
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Nicht ausprobieren? also selbst eine gewisse schwedische Möbelkette gibt 90 Tage Zeit in der man eine Matratze ohne weitere Angabe von gründen umtauschen kann.

    LGD
  16. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.132
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Wobei die "gewisse schwedische Möbelkette" für mich nicht der erste Anlaufpunkt wäre, wenn ich etwas qualitativ hochwertiges wollte.
    Das "Ausprobieren" zuhause kann bei bestellten Matrazen problemtisch sein. Der von "Langbein" verlinkte Anbieter weist extra darauf hin, dass man die Matrazen komplett auspacken und ausprobieren darf. Sowas würde ich von dem normalen Rückgaberecht bei bestellter Ware nicht unbedingt als gedeckt ansehen.
  17. langbein Mitglied

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Essen / Ruhr
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Bei Ikea hatten wir uns auch umgesehen...die Matratzen dort sind bezüglich ihrer Zusammenstellung (Materialmix) ganz interessant (Thermo-Schaum / Latex) und die Möglichkeit zu testen ist natürlich auch ganz gut. Die hochpreisigen Matratzen dort sind jetzt auch nicht gerade Superschnäppchen, insofern traue ich denen da schon ordentliche Qualität zu. Uns war die Matratze, die grundsätzlich infrage kam und die es auch noch im passenden Härtegrad gab (ich meine, es war Fjordgard), immer noch gefühlt zu weich (der verwendete Schaum hat auch nur ein Raumgewicht von 35KG/m3) und schied insofern aus.

    Einen richtigen Matratzen-Test kann man bei den meisten Anbietern wohl nicht machen (das 14-tägige Rückgaberecht geht auch mit einem Wertausgleich einher, wenn die Ware bei Rücksendung nicht mehr neuwertig ist). Bei Ravensberger wurde uns das Rücksenden als völlig legitim und absolut unproblematisch schmackhaft gemacht, obwohl wir das nicht wirklich als wichtig betont hatten.
  18. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.292
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Bis vor wenigen Monaten hätte ich ohne wenn und aber die relativ harte Matratze von Aldi empfohlen.

    Sie ist konkurrenzlos günstig (140er für 70 Euro) und kommt in Foren und Testberichten sehr gut weg. Ein Kollege hatte sie mir vor ca. 12 Jahren empfohlen, ich hatte sie einfach mal probehalber gekauft. Ich liege besser darauf als auf allen anderen Matratzen, die ich kenne, einschließlich highend-Mehrzonen-Produkten für 700 Euro und teuren Federkernmatratzen. Aus hygienischen Gründen tausche ich sie alle 4-5 Jahre aus, obwohl sie dann vom Liegekomfort noch einwandfrei sind.

    Aber: Die letzte war nach ca. 8 Monaten durchgelegen, eventuell wurde die Zusammensetzung geändert. Da eine Garantie von 15 Jahren besteht, habe ich problemlos Ersatz bekommen. Mal sehen wie lange sie jetzt hält.

    Matratze von Aldi - Hartes Schnäppchen - Schnelltest - Stiftung Warentest
    Was taugt eine Aldi Matratze? Matratzen vom Discounter bei uns im Test! - Discount Matratzen - Matratzencheck.de - Der große, unabhängige Matratzen Ratgeber. Hier finden Sie die passende Matratze!
  19. langbein Mitglied

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Essen / Ruhr
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Genau solche Angebote von Aldi bestärken mich übrigens in der Meinung, dass es bei den Matratzen auch ein Preis-Kartell gibt. Wenn man 70€ ein Produkt anbieten kann, welches zumindest ganz OK ist, wieviel Marge haben dann die Anbieter, die für ein (na gut, mit Sicherheit auch etwas hochwertiges aber) ähnliches Produkt mal 5-900 € mehr verlangen? Meist handelt es sich ja wirklich nur um Schaumblöcke (z.T. Materialmix), in die Rillen gefräst sind.

    Nur weil ich paranoid bin, heißt das nicht, dass mich niemand verfolgt... :lol:
  20. Valentino Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Hamburg meine Perle...
    AW: Erfahrungen Matratzen?

    Ich habe mich vor ca. 3 Jahren sehr intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt - und glaube seit damals auch, daß es a) eine Art Kartell gibt und b) unglaublich viel (pseudo-)wissenschaftliches Gedöns darum gemacht wird, ist ja auch ein Riesenmarkt, wo man viel Geld machen kann - wer spart denn schon bei seiner Gesundheit und mit dem Rücken haben die meisten früher oder später Probleme.

    Bei dem Bett, bzw. der Matratze davor war ich in einem Fachgeschäft, die wunderbar erzählen konnten und vor allem etwas hatten, was mich als wissenschaftlich ausgebildeten Menschen schwer beeindruckt hat: eine Art Diagnosegerät, anhand dessen man die Belastungen durch den Körper an verschiedenen Stellen der Matratze sah. Super. Hab dann eine ziemliche Menge Geldes für Lattenrost und Matratze dort gelassen, und hab auch gut geschlafen - die war eher weich, was zur damaligen Zeit ein Novum war, vorher wurden insbesondere bei Rückenleiden eher die harten propagiert, soweit alles gut, aber eben sehr teuer. Dieses Gerät hab ich seitdem übrigens nicht mehr gesehen - scheint sich wohl nicht durchgesetzt zu haben.

    Ein paar Jahre danach war ich dann mit einer Freundin bei einem Hersteller mit Direktverkauf, kleines Familienunternehmen in der nordhessischen Provinz, der Seniorchef hat uns beraten - mit unglaublich viel Zeit und fundierten Hintergrundwissen und: man konnte zum einem natürlich dort reichlich probeliegen, aber vor allem hatten/haben die auch eine Rückgabemöglichkeit innerhalb eines Monats (glaube ich). Sie hat Matratze und Rost dort gekauft, zu einem ungalublich guten Preis. Dort habe ich dann auch festgestellt (und Cheffe hat's bestätigt), daß die Margen bei den Händlern/Markenherstellern riesig sind - für die fertigt er nämlich auch und die kommen dann zum mehrfachen seines Preises auf den Markt. Das gleiche gilt übrigens für Lattenroste.

    Dort hab ich dann selbst vor 3 Jahren - wegen der Entfernung ohne die Möglichkeit des Probeliegens gehabt zu haben - nach ausführlicher, sehr netter und kompetenter telefonischer Beratung durch seinen Sohn gekauft, bin äußerst zufrieden damit und hab einen deutlich vierstelligen Betrag gespart. Und wenn ich unzufrieden gewesen wäre, hätte ich alles umtauschen können.

    Seit dem stehe ich Lattoflex&Co noch skeptischer gegenüber - man/frau muß es einfach ausprobieren, die Rückleiden nehmen definitiv nicht proportional zum aufgewendeten Betrag ab!

Diese Seite empfehlen