1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfurt II: Rösterei Kaffeeland

Dieses Thema im Forum "Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt,  " wurde erstellt von danielp, 14. November 2007.

  1. danielp

    danielp Mitglied

    Beiträge:
    2.400
    Ort:
    Berlin
    Klein und fein in Erfurt: Rösterei Kaffeeland

    Hallo an alle Erfurt-Fans und -gäste,
    gestern habe ich mal wieder einen ganzen Tag in Erfurt "verbummelt" und u.a. auch die besagte Mundlandung besucht. Am späten Nachmittag bin ich jedoch noch etwas ziellos durch nette Nebenstraßen gelaufen und bin tatsächlich auf eine kleine aber feine Rösterei gestoßen:

    Kaffeeland
    Rösterei Inhaber Rainer Breitbart
    Lange Brücke 59
    99084 Erfurt

    Homepage: Startseite
    Stadtplan: in Google Maps zeigen

    Der Laden ist nett eingerichtet und gestern lief angenehm nette Barmusik. Dazu gibts 3 Stehtische mit überraschend bequemen Hockern. :)

    Der Barista bzw. Röster ist aus der IT-nahen Branche zum Kaffee übergelaufen. (Ha, vielleicht wird ja auf diesem Wege auch aus danielp mal noch was Richtiges?! ;-)) An seiner Bar steht jedenfalls eine dicke, glänzende Cimbali neben dem Thron eines Mahlkönigs. Er röstet ausschließlich reine Arabicas und möchte bei seinen Röstungen immer einen eigenen Stil einbringen. Außerdem werden mit verschiedenen Veranstaltungen, z.B. Salsa+Kaffee, auch andere Sinne angesprochen. :)

    Ich hatte jedenfalls einen Nocciolino, sprich einen Caffè macchiato serviert in einem mit selbstgemachter Haselnusscreme ausgeriebenen Glas. Saulecker! Und dann noch einen normalen Espresso. Meine Freundin hatte einen Cappuccino mit einem Hauch Kardamom. Bei der Präsentation der Getränke versteht der Barista sein Handwerk. Es gibt kleine Tabletts, ein Glas Wasser, Zuckerstangen und zu jedem Kaffee ein kleines Schokoladentäfelchen. Beim Kardamom war dies z.B. eine kleine Bitter-Anis-Schokolade. Mmh!

    Der Espresso (1,30 EUR) war jedenfalls sehr lecker und sehr aromatisch. Vielleicht für Hardcore-Italiener zu mild. Ich hätte ihn vielleicht auch etwas langsamer extrahiert und somit vielleicht mehr Crema rausgeholt. Aber das habe ich heute früh nachgeholt: Die mitgenommene Mischung "Del Mundo" schmeckt absolut einzigartig auf meiner Maschine! Endlich mal ein Kaffee, der anstatt nach Schokolade, Erde, Vanille, Keksen oder sonstwas einfach toll nach frisch geröstetem Kaffee schmeckt! Ein bißchen Getreide war im Geschmack auch noch dabei, sehr rund und toll. Und erst im Cappu... mmh. :)

    Auf jeden Fall wird diese Rösterei wieder in den nächsten Erfurt-Besuch eingebaut...

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2007
  2. LaGurk

    LaGurk Gast

    AW: Klein und fein in Erfurt: Rösterei Kaffeeland

    Hallo,

    ich habe am Wochenende auch das Kaffeeland in Erfurt besucht und ebenfalls einen Nocciolino und einen Espresso getrunken. Danielp hat alles ganz wunderbar beschrieben und ich kann mich dem nur anschließen und auf jeden Fall jedem empfehlen auch einmal dort vorbei zu schauen.
    Mir war der Espresso allerdings zu langweilig, weil ich außer Kaffeegeschmack nichts weiter entdecken konnte. Alles in Allem ist es aber ein sehr leckerer Espresso gewesen.

    Grüße
     
  3. Sono

    Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Erfurt II: Rösterei Kaffeeland

    Hallo,
    ich war letzten Donnerstag auch in Erfurt und habe davor hier im Kaffee Netz gestöbert und daher zielstrebig das Kaffeeland angsteuert.

    Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Laden ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und die beiden Besitzer sind beide sehr herzlich und freundlich. Ich hatte ein Getränk, dass gewissermaßen ein Kakao vermischt mit einem Espresso und gekrönt mit Milchschaum ist. Den Namen hab ich leider vergessen. Meine Begleitung hatte einen normalen Kakao (trinkt keinen Kaffee) und fand diesen auch sehr lecker.

    Ich habe auch noch 250g Bohnen von der neuen Peru Ernte, vom Besitzer Nebelkaffee genannt (wohl aufgrund der hohen Anbaulage), für die FP mitgenommen. Zu diesen kann ich aber leider noch nichts sagen, da die passende Zassenhaus Mühle grade noch bei Ebay steht.
     
  4. Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Beiträge:
    304
    Ort:
    EF/NDH
    AW: Erfurt II: Rösterei Kaffeeland

    Hallo allerseits,

    da der Thread gerade mal wieder hochgeholt wurde, möchte ich auch gleich noch meinen Senf dazugeben:

    Ich war vor 2 Wochen mal wieder zu Fuß in der Stadt unterwegs und hab bei der Gelegenheit gleich dem Kaffeeland einen Besuch abgestattet, da ich den Espresso von dort immer gern mitnehme, weil er mir geschmacklich sehr gut gefällt - relativ mild, feiner Kaffeegeschmack im Abgang (danielp und LaGurk hatten das treffend beschrieben).

    Allerdings hatte die diesmal gekaufte Röstung (vom 23. Oktober 2008, geröstet wird alle 2 bis 3 Tage frisch) wirklich extrem viel Säure. Das fiel mir schon beim Probieren vor Ort auf. Der leckere Abgang ist geblieben, wird aber durch die Säure etwas vermiest. Mir persönlich jedenfalls zu sauer, für Leute, die es mögen aber vielleicht sehr interessant.

    Werd mal in einigen Wochen berichten, ob sich geschmacklich wieder was getan hat oder es gar etwas neues gibt, da der Inhaber der Rösterei auch in Kürze eine Robusta-Mischung ins Programm nehmen will (momentan ist er noch am Probieren).

    Für die übrigen Mittelthüringer im Forum: Auch der Espresso der Röstereien Markt 11 in Jena und Lecobo (Domplatz 16) in Erfurt ist sehr lecker, sowohl der Arabica als auch die Robusta-Mischungen. Lecobo bietet sogar zwei Arabicas an, mein Favorit ist aber bisher der Arabica aus Jena - wenn das Wort "vollmundig" einer Erklärung bedarf, sollte man diesen Espresso als Beispiel präsentieren...

    Für die Nordthüringer: Ich habe in einer Nordhäuser Musikkneipe ganz überraschend eine Elektra Verticale P1 entdeckt (so'n Ding ist ja nicht zu übersehen), nachdem ich die Lokalität früher vor allem wegen des guten Whiskys und Cider vom Fass zu schätzen wusste. Der offenbar neue Besitzer hat die Bar nun wohl mit der Maschine bereichert. Leider ist sie z.Zt. kaputt (Kurzschluss durch Heizungsdefekt vermutlich), aber ich werd bestimmt mal wieder dort einkehren und berichten, sobald das gute Stück wieder funktioniert.

    Gruß
    Dirk
     
  5. Bane

    Bane Mitglied

    Beiträge:
    2.761
    Ort:
    Jena
    AW: Erfurt II: Rösterei Kaffeeland

    ok, dann weiß ich jetzt mit Sicherheit, dass ich für 100% Arabicas zu blöd bin. konnte mich mit den Espressi vom Markt11 noch nicht so recht anfreunden, hatte aber schon vermutet, dass das an meiner eigenen Unzulänglichkeit liegt.
    Mit Robusta-Mischungen komm ich besser klar.

    Naja, werd wohl den Sorten nochmal ne Chance geben. und üben üben üben... :lol:

    wer direkt vor Ort was trinken möchte: Bestellt bitte nur die Espresso Hausmischung. Für die anderen beiden sorten haben sie wahrscheinlich aufgrund geringer Nachfrage keine Mühle da, sprich die gibts vorgemahlen aus der Tupperdose aus dem Kühlschrank. Und das schmeckt nicht wirklich...
     
  6. AW: Klein und fein in Erfurt: Rösterei Kaffeeland

    Hallo Kaffeefreunde,

    bin beim Stöbern nach guten Kaffeeadressen durch den Beitrag neugierg geworden. Da ich letztens in EF war, hab ich mich auf n Weg gemacht. Nun, das Kaffeeland muss schon vor längerer Zeit umgezogen sein, jedenfalls hab ichs erst nach langem Suchen und vielem Fragen am anderen Ende der Straße in einem kleinen Verkaufslokal gefunden.:-(

    Warum da Kaffeerösterei dran steht, ist mir aber net ganz klar. Der Inhaber hat sich seit dem Umzug nach Eisenach zurück gezogen, von Barista jedenfalls nix zu sehen, drei kleine Tische zum sitzen, ein Stehtisch, eine Verkaufstheke, einige Kaffeebehälter... das wars im wesentlichen. Hhhhmmm... na gut...:-?

    Trotzdem einen Be(Ver)such gewagt. Die beiden Aushilfen (ältere Dame und junges Madl) waren zwar recht nett, aber zum Thema Kaffee net so fit, wie erhofft. Wie lang die einzelnen angebotenen "immer frisch gerösteten" Sorten nun wirklich in den Metallbehälter schlummerten, war bissl unklar, geröstet wird dort im Lokal ja nun schon lange nicht mehr...:roll:

    Der ausgeschenkte Kaffee war ok, aber... Ich hab nix mitgenommen !!! Und wenn man länger verweilen will, vor dem Besuch noch mal auf Toilette gehen, weil...durch ne "Geheimtür" hinterm Tresen über dunkle Flure...und dann..naja... wollt ihr nicht wissen...:oops:

    Also aktuell kann ich mich den Lobeshymnen nicht anschließen. Ich schau mir beim nächsten mal lieber die anderen Adressen an.... Schade. :-|

    Euch alles Gute für 2011.
    Beste Grüße vom Feinschmecker
     

Diese Seite empfehlen