1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von garamiel, 10. Januar 2013.

  1. garamiel Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Ich habe letzte Woche hier im Forum eine Casadio gekauft, um diese mit meiner K30 vergleichen zu können.

    Erster Eindruck: die Casadio ist in Natura nicht annähernd so hässlich wie man nach den Fotos vermuten kann.
    Auch Lautstärke und Geschwindigkeit sind wesentlich besser, als ich erwartet habe.

    Die Bedienung, insbesondere verstellen der Mahldauer finde ich bei der Casadio eine Katastrophe.
    Die Mühle saut sehr wenig, aber 18gr in 17gr VSt in einem LM Siebträger zu bekommen ist nicht einfach.

    Das Mahlgut der Casadio ist top und braucht sich hinter der K30 nicht zu verstecken. Die Blondphase
    setzt bei der Casadio eindeutig später ein als bei der K30.
    Vom Geschmack her kann ich allerdings keinen Vorteil zugunsten der Casadio erkennen.

    Von daher mein vorläufiges Fazit : Die Casadio produziert super Mahlgut schnell und relativ leise.
    Von Bedienung und Haptik spielt die K30 in einer ganz anderen Liga.

    Ob das den mehr als doppelten Preis rechtfertigt möge jeder für sich entscheiden.
  2. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Verständisfrage: Wie kann Mahlgut, dessen Blondierung später einsetzt, im Ergebnis mit dem Mahlgut einer anderen Mühle, dessen Mahlgut früher blondiert, geschmacklich identisch sein? Pardon, das macht für mich keinen Sinn...
  3. garamiel Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Das ist ein guter Einwand. Aber ich habe nichts von identisch geschrieben. Das Ergebnis in der Tasse ist für mich (subjektiv) nicht
    besser oder schlechter.
  4. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Nein, Du schreibst halt: " Vom Geschmack her kann ich allerdings keinen Vorteil zugunsten der Casadio erkennen."
    ...eine frühere Blondierung würde ich aber als relevanten, geschmacklichen Unterschied bezeichnen. Daher mein Nachhaken.
  5. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Ach ja...: Falls du sie wieder loswerden willst - schreib mich gerne mal an. Bin schon länger an einer Casadio interessiert...
  6. garamiel Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Ich kann es nicht erklären, aber auf mich wirkt es genau so wie beschrieben. Ende des Monats wird noch eine Versalab zum Vergleich da sein.
    Wäre doch mal spannend, wenn wir Ruhrgebietler mal eine gemeinsame Verkostung machen könnten. Eventuell kann noch jemand eine große Mazzer,
    Ceado 37, Nino oder die ultimative Mühle von Frank mitbringen.
    Fände ich sehr spannend !
  7. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Ja, klingt cool, wäre sehr gern dabei. Bringe meinen Brummer auch gern mit!
  8. Caffe Solare Mitglied

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Krefeld
    Den Vergleich finde ich sehr spannend. Habe ganz ähnliche Erfahrungen mit dem Duo Quamar vs. BB005 gemacht. Das Mahlgut der BB005 hat bei gleichem Gewicht deutlich mehr Volumen, beim Bezug meint man optisch einen Unterschied zu sehen und in der Tasse waren sie dann wieder nahe zusammen. Würde meine beiden Mühlen auch bei einem gemeinsamen Test mitbringen, wenn gewünscht. Dann kann man ja mal versch. Klassen testen. K30 vs. Quamar und BB005 vs. Casadio.
  9. Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Hamburg
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Moin,

    wenig verwunderlich. Genauso wie die Tatsache, dass man mit ner Casadio keine 18g in nen 17g ST bekommt. Das Mahlgut ist halt erheblich fluffiger. Ist haptisch echt cool. Meine 100€ Ascaso hat auch so gemahlen, halt ein konisches Mahlwerk.

    Die K30 ist aber auch echt geil. Sehr schönes Stück Technik..

    Beste Grüße,
    Dale.
  10. garamiel Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    AW: Erste Eindrücke Casadio Instantaneo vs MK K30 Vario

    Wer Interesse an dem Mühlenvergleich hat mal unter Veranstaltungen NRW/Ruhrgebiet KN Treffen schauen.

Diese Seite empfehlen