1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von airbrushmarc, 17. Juli 2012.

  1. airbrushmarc

    airbrushmarc Mitglied

    Beiträge:
    61
    Aloha Freunde des Espresso,

    ich finde diesen Thread gut, aber sind wir doch mal ehrlich, eigentlich dürfte in diesem
    Thread garnicht so viel stehen.

    Ich kann natürlich nur für meinen Umkreis reden. ( Zollernalbkreis ). Aber ich musste feststellen, dass
    zwar viele Caffe´s und Bar´s wirklich richtig geile Maschinen von La Cimbali und Co. haben, aber
    keiner richtig weiss wie diese zu bedienen sind.
    Mühlen haben die auch alle wirklich gute Geräte zur Verfügung, aber wie schon gesagt, dass was man so
    angeboten bekommt, grenzt schon an einer Frechheit. Und das Stellenweise für knapp 2 EUR.

    Ich persönlich trinke schon kange keinen mehr unterwegs. Und wenn, dann kann ich es nicht lassen, danach auch
    "Stunk" anzufangen und meine Kritik zu üben.

    Sind wir doch mal ehrlich, so ist es auch beim Essen gehen. Nach dem Essen beim Kassieren fragt die Bedienung : " War es recht ?"

    Und jeder antwortet JAAAAAAA und gibt sogar noch fettes Trinkgeld.

    Keiner traut sich ( vielleicht auch der Höflichkeit halber ) was zu sagen.
    Aber das muss man !!! Sonst ändert sich nie etwas !!!
    Der Kunde zahlt schliesslich und ist in meinen Augen immer noch König.
    Ohne unser Geld könnten die alle zumachen.

    Bei meiner Kritik musste ich schon oft als Ausrede hören....wieso ? der Kaffee ist doch super !!! Alle unsere Kunden
    finden ihn toll und kommen extra wegen dem Kaffee zu uns. Sie sind der erste der sich nun beschwert.

    Klaro !!! wisst Ihr was ich da denke ??? Diese Kunden haben nämlich alle keine Ahnung wie ein "echter" Espresso zu schmecken und auszusehen hat. Meine Meinung !!! Und manche die es wissen, trauen sich eben nicht was zu sagen.

    Da stimmt weder Durchlaufzeit, noch Mahlgrad, noch Menge in der Tasse. Konsistenz ist auch eher ein "dünnes Nass" ohne Crema.
    Und dann meinen die Alle noch, das wäre perfekt. Dann können die sich meiner Meinung nach doch gleich einen Vollautomaten reinstellen. Das Ergebnis ist das selbe und spart noch Zeit.
    Ich habe feststellen müssen dass die Meisten Ihre Siebträgermaschinen nur als "Show" und der Optik halber auf dem Tresen stehen haben.
    Aber guten Kaffe oder Espresso produziert keiner !!!

    Ich kenne im Umkreis nur einen der den Espresso richtig macht und geil schmeckt. Das liegt 70 km von mir weg in einer kleinen Eisdiele.

    In einer Bäckerei wo ja heute auch viele Siebträger stehen, da will ich ja nicht mal sagen, das sind Bäckereien und Bäckerei-Fachverkäuferinnen. Die "müssen" das in meinen Augen auch nicht können. Das ist nicht denen Ihr Metier!!!
    Bin ich also nicht sauer und sage auch nichts. Allerdings trinke ich da auch niemals einen Kurzen.

    Wenn ich aber ein Kaffee aufsuche, oder eine Kaffee-Bar, dann erwarte ich perfekte Qualität !!! Das ist dann schliesslich denen Ihr Fachgebiet und ich setze voraus, dass hier "richtig" ein Espresso zubereitet wird. Das kann ich einfach erwarten !!!
    Sind ja schliesslich keine Metzger und Bäcker.
    Und das ist dann einfach eine Frechheit wenn man so eine Plörre hingestellt bekommt und dafür auch noch Geld will.

    Und noch schlimmer....die Leute sind alle dumm....sitzen gemütlich draussen und schlürfen Ihren Latte Machiato, Espresso oder Cappucino mit Bauschaum und finden das auch noch lecker und denken das müsse so sein.

    Und der Kaffee-Besitzer verdient sich auch noch dumm daran. Ehrlich gesagt gönne ich keinem Kaffee-Bar-Betreiber seinen Umsatz und seinen Gewinn, da er sich diesen wirklich nicht verdient hat.

    Also Leute, Ihr die Ahnung habt, wehrt Euch und traut Euch auch mal Kontra zu bieten und auf die Missstände aufmerksam zu machen.
    So kann es nicht weitergehen !!!

    Das musste mal gesagt werden.

    Gruß Marc
     
  2. Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Groszherzogthum Baden
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Das ist genau der gleiche Ton den die Missionare schon vor tausend Jahren in Afrika drauf hatten.
    Merci, danke, tschüsss.
     
  3. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.895
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Vielleicht solltest du das einsehen: Was einem schmeckt und was nicht, bestimmt jeder für sich. Und ich lasse mir auch nicht sagen, was gut oder der höherwertige Geschmack sein soll. Beispiel: Ich verstehe hier im Forum nicht die Frage nach dem Espresso mit der meisten Crema (oder gar der Maschine, welche aus denselben Bohnen mehr Crema erzeugt). Wenn ich einige Beiträge lese, komme ich zum Schluss, der Fausto Malabar sei für dieses Forum der höchste aller Genüsse - mir persönlich sagt er gar nicht zu.
    Geschmack hat übrigens meiner bescheidenen Meinung nach nix mit dumm oder so zu tun.
     
  4. airbrushmarc

    airbrushmarc Mitglied

    Beiträge:
    61
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Ich rede auch nicht von Geschmack. Geschmack ist Geschmackssache und immer ein zweischneidiges Schwert.

    Ich meinte das wenisgtens die "groben" Parameter eines Espresso schon stimmen sollten und nicht letztendlich ne volle, kalte
    Espressotasse hingeklatscht wird mit einer "dünnen Brühe" bis zum oberen Rand befüllt. So siehts nämlich hier in meinem Umkreis
    aus.
    Und wenn ich beim Cappucino von Schaum rede, der verbrannt ist und der "Barista" mir noch toll erklärt wie stolz er drauf ist dass sein Schaum ne halbe Stunde steht, ja dann braucht man über "Geschmack" nicht weiter diskutieren.
    Dann frage ich mich schon ob es hier ein "Meinungsforum" ist oder ob es hier Freunde und Kenner des Kaffee´s anzutreffen sind, die Geschmack oder Meinung hier gleich als "abwertend" gelten lassen.

    Ich für meinen Teil stehe zu meiner Aussage und bleibe dabei. Ich habe auch ausdrücklich erklärt dass ich nur für meinen Wohnort sprechen kann. ( Zollernalbkreis ) Und ich nicht behaupten will dass es überall so ist.
    Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben.

    In diesem Sinne...

    kulinarische Grüße nochmals
     
  5. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Das steht Dir natürlich frei. Aber es ist der Ton, der die Musik macht. Weshalb Du hier "Stunk" machst, ist mir unverständlich.

    Has Du schon mal etwas von freier Marktwirtschaft gehört? Es steht dem Verkäufer frei, eine Ware anzubieten, und dem Kunden ist es überlassen, sie zu kaufen oder auch nicht. Und ich glaube kaum, dass die Kunden, deren Geschmack Du nicht teilst, sich sich von Dir als dumm beschimpfen lassen wollen.

    Erwartest Du etwa eine staatliche Stelle, die darüber befindet, welche Kaffeequalität eine Eisdiele auszuschenken hat, und welchen Preis sie dafür verlangen darf? Ein Bundesamt für Espresso (BAE)?

    nK
     
  6. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.895
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    @airbrushmarc
    Du schreibst selber, dass die Leute das Vorgesetzte lecker finden. Damit erhalten die meisten Kunden das, was ihnen schmeckt. Wnn du alles so viel besser kannst, mach dein eigenes Gourmet-"Kaffee" auf und wunder dich nach ein paar Wochen, dass du der einzige bist, der deiner Meinung nach das Geld verdient hätte, aber leider pleite ist.
     
  7. airbrushmarc

    airbrushmarc Mitglied

    Beiträge:
    61
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Ich erwarte garnichts. Ich habe hier nur meiner Meinung kundgetan. Und wen ich als "dumm" und als nicht dumm tituliere, das musst du schon mir überlassen. Ich habe schliesslich nicht Dich persönlich angegriffen !!!
    Wenn Du hier in meinem Thread "Mutter Theresa" für die Bevölkerung außerhalb des Forums spielen willst, dann bitte, nur zu !!!

    Außerdem muss Dir ja auch mein Thread und meine Meinung nicht gefallen. Ich persönlich finde FKK´ler zum Beispiel auch nicht ganz knecke im Kopf. Aber das ist ja Jedem seines wie man was und wo handhabt.

    Selbst wenn es hier im Forum noch mehr Kritik an meinem Thread hagelt, so stehe ich trotzdem dazu und bleibe bei meiner Aussage. Ob es Euch passt oder nicht.

    Ein Forum lebt von verschiedenen Meinungen und nicht vom "Abnicken".

    Daher ist es auch gut dass Du Deine Meinung nun auch vetreten hast.
     
  8. espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Einer der Gründe hierfür ist aber, dass es eben nur wenige Adressen gibt, wo ein wirklich guter Espresso zubereitet wird. Und über diese Lokale kann und sollte man berichten, damit Nespresso oder Starbuck's, um nur zwei Beispiele zu nennen, nicht die Messlatte für den Normalverbraucher bleiben.

    Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten. Und was für den einen ein Genuss ist, ist für den nächsten ekelig (Kopi Luwak, Weinbergschnecken, Austern...). Trotzdem kann man lernen, worauf es bei qualitativ hochwertigem Espresso ankommt. Ob dieser allgemein oder eine bestimmte Sorte einem dann persönlich schmeckt, ist eine andere Frage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  9. airbrushmarc

    airbrushmarc Mitglied

    Beiträge:
    61
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"


    Endlich mal einer halbwegs meiner Meinung.
    Danke Dir
     
  10. espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Jein, denn es gibt diese Adressen, an denen erfahrene Baristi einen handwerklich guten Espresso zubereiten, in vielen Städten. Man muss nur wissen wo.

    Das Problem ist, dass die Kunden erwarten, an jeder Ecke ihren Lifestyle-Kaffee (Latte, Latte Macchiato etc.) zu bekommen, sogar bei McDonald's. Außerdem verspricht die Werbung, den perfekten Kaffeegenuss mit einem Vollautomaten jederzeit verfügbar zu haben, was natürlich so nicht stimmt. Aber welches Restaurant/Café/Bäckereigeschäft/Kiosk/Imbiss/Coffeeshop leistet sich schon z.B. einen echten Profibarista? Eine Profi-Espressomaschine allein reicht nicht aus.

    Und (leider?) schmeckt dem Normalverbraucher das, was er vorgesetzt bekommt. (Es mag ein "acquired taste" sein, aber wer hätte vor zehn Jahren schon geglaubt, dass die Leute bereit sind €4 für eine Tasse Kaffee zu zahlen.) Aber das ist normal. Dafür schmeckt dem Durchschnittsbürger vieles nicht, was Kennern ein Genuss ist (Single Malt Whisky, edle Rotweine, Haut Cuisine, kubanische Zigarren...). Man kann nicht jeden missionieren. Das hat nichts mit Dummheit zu tun!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2012
  11. espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Vielleicht ist der Kafffe-Hype ja bald vorbei. Jetzt kommt Bubble-Tee!
     
  12. airbrushmarc

    airbrushmarc Mitglied

    Beiträge:
    61
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Stimmt...Bubble-Tee ist zur Zeit der letzte Schrei.
    Wohl sicher in Mode und wieder beim Thema Geschmack....dem Einen schmeckt´s, dem Anderen nicht.
    Meines ist es nicht, Gesundheitsschädlich soll´s obendrein auch noch sein.
     
  13. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Also mal ehrlich, wenn Du so einen Ton wie hier auch in der Gastronomie anschlägst um "Stunk zu machen" weil der Espresso Dir nicht zusagt, dann kann die Gastronomie heilfroh sein, Dich als Kaffee-Kunden verloren zu haben.
    Ob Du den Gastronomen ihren Umsatz gönnst oder nicht, ist völlig schnurz, denn wer Erfolg hat, hat nunmal Recht. Wenn dem Großteil der "verdummten" Kundschaft das Angebote zusagt, dann ist es doch in Ordnung so.
    Leben und leben lassen, es zwingt Dich doch niemand minderwertigen Kaffee zu trinken.
    Es ist ganz schön arrogant Deine Sichtweise als allgemeingültige Gesetzmäßigkeit hinstellen zu wollen. Und dann noch mit so vielen schönen Ausrufungszeichen...
    Wie schon weiter vorn geschrieben, traten Missionare früherer Jahrhunderte auch so auf. Was daraus geworden ist muss ich wohl nicht extra darlegen.

    LG,
    Inalina
     
  14. gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Beiträge:
    629
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Moin,

    ich finde den Ton auch etwas zu scharf und etwas anmaßend.

    Fakt ist aber natürlich, dass es in der Sache richtig ist. Ich ärger mich da auch oft, freu mich wiederum, wenn Gäste bei mir daheim begeistert sind, wie es schmeckt (und zum ersten Mal zugeben müssen, dass ein Espresso ja richtig lecker sein kann und gar nicht bitter schmecken muss...).

    Ich habe in guten Restaurants auch durchaus schon mal beim Bezahlen darauf hingewiesen, dass ich den Espresso nicht angemessen fand im Vergleich zum Rest (vor allem wenn ein super ST auf der Bar steht; aber auch, wenn ich nach 7 Gängen Molekularküche was aus dem WMF-VA serviert bekommen habe).

    Wie gesagt, der Ton macht (auch) die Musik!

    Und dass Deutschland bei Lebensmitteln (bzw. dem, was der typische Deutsche dafür auszugeben bereit ist) jedenfalls in der Masse oftmals nicht in der ersten Liga spielt ist bekannt (und merkt jeder, der mal in Frankreich oder Italien auf den Markt geht und dort auch -nicht gerade billig - einkauft).

    Grüße

    gebi_de

    PS: In S gibt es durchaus einige Adressen für super Espresso. Man muss nur wissen wo bzw. im Kaffee-Netz nachlesen. So weit ist das ja nicht vom Zollernalbkreis
     
  15. LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.477
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Seit wann ist Geschmack denn eine demokratische Angelegenheit? wenn's mir nicht schmeckt und ich das anhand offensichtlich miserabler Zubereitung sogar versachlichen kann - dann darf ich das doch sagen!?
     
  16. espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Der Ton macht die Musik. Wenn die Qualität der in einer Gastronomie gereichten Speisen und Getränke nicht stimmt, sollte man sich auch entsprechend beschweren, aber eben sachlich und angemessen. Leider nehmen viele Leute Mängel im Restaurant einfach hin: Wenn der Kellner fragt, ob alles zur Zufriedenheit war, antworten viele mit "Ja.", bezahlen und sagen draußen dann: "Hier gehen wir nicht noch einmal hin." Das muss nicht sein.
     
  17. Terranova

    Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.392
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Airbrushmarc hat es etwas unglücklich / undiplomatisch ausgedrückt, den Sinn kann ich jedoch auch verstehen, muss ja nicht jeder mit einverstanden sein.
    Die meisten Konsumenten haben keinen Vergleich und oft auch keine andere Wahl, als auf eine schöne Location ,dafür aber auf einen schlechten Espresso / Cappu zurückzugreifen.
     
  18. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.895
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Mich hat insbesondere gestört, dass Marc zwar den Kunden als König bezeichnet, um ein paar Zeilen später ihn als dumm darzustellen, weil er Bauschaum lecker findet.
    Inhaltlich, die meisten gastronomischen Einrichtungen geben schon in der Getränkekarte einen Hinweis darauf, was einen erwartet, da sie ja sehr stolz auf ihre große (oft italienische) Kaffeemarke sind. Muss man dann immer noch bestellen, um sich später zu beschweren? Ich freue mich doch nach dem guten Essen lieber auf einen leckeren Espresso daheim.
    Alternativ kann man ja vor der Bestellung fragen, ob der Espresso mit 7g frisch gemahlenem Kaffeemehl, 25s Durchlaufzeit und 25ml Bezugsmenge zubereitet wird. Oder nach dem Nichtgenuss sachlich erläutern, dass der Espresso nicht geschmeckt hat und worin man die Ursache vermutet, aber "Stunk" braucht es doch wirklich nicht.
    Und was mich auch stört, es wird so getan, als seien wir (das Kaffeenetz) einer Meinung, und fänden dasselbe gut. Ich mag dunkle und helle Röstungen, der Streit im entsprechenden Thread zeigt aber sehr deutlich, dass ich damit einer sehr kleinen Minderheit angehöre. Diese Grabenkämpfe verstehe ich absolut nicht.
     
  19. Chris_2012

    Chris_2012 Mitglied

    Beiträge:
    123
    Ort:
    Köln
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Bubble Tea war gestern! Bubble Coffee to Go ist das neue Szene-Hipster-Must-Have-Livestylegetränk! :D

    [​IMG]
     
  20. espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    SU
    AW: Es gibt keinen "besten Espresso der Stadt"

    Ich glaub', mir wird schlecht...
     

Diese Seite empfehlen