1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Espresso in Wien, wo?

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von cpohlenz, 4. November 2007.

  1. cpohlenz Mitglied

    Beiträge:
    16
    Ort:
    München
    Hallo Gemeinde,

    da ich mich Ende des Jahre ein paar Tage in Wien aufhalten werde, würde ich mich über Adressen freuen, wo ich meinen Espressodurst angemessen stillen kann.

    Besten Dank im Voraus,


    Christian
  2. Caruso Mitglied

    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Gute Frage!

    Wenn Du irgendwo in Wien guten Espresso findest - bitte sofort hier posten!

    Es gibt kein einziges Lokal, sondern bis jetzt nur zwei Läden in Wien, wo mir der Espresso schmeckt.

    Der eine ist der Bendinelli-Laden in der Kettenbrückengasse in der Nähe vom Naschmarkt (http://www.kaffee-netz.de/osterreich/10548-espresso-bendinelli.html). Montag geschlossen, sonst von 10:30 - 18:00 offen (?). Im Laden gibt es vor allem Bendinelli-Kaffee zu kaufen, daneben eine zweigruppige Royal First mit E61-Köpfen, und meistens ist der "Gourmet" (100% Arabica aus Mexico) in der Mühle. Der Espresso kostet meistens 90 Cent, manchmal auch weniger.

    Der zweite Laden am unteren Ende der Margaretenstraße in der Nähe des Rilkeplatzes gehört einem Sizilianer, der vor allem Zitronen, Orangen, Bitterorangen und Mandarinen aus den familieneigenen Gärten importiert, daneben aber auch sehr guten Prosciutto, Salami, Käse etc. hat. Im Laden hat einer kleine ECM, aus der er Marco Salvatori Kaffee (eine neue Produktlinie der österreichischen Traditionsfirma Naber Kaffee) ausschenkt. Nicht so gut wie der Bendinelli, aber der Laden ist gut.

    Das einzige Kaffeehaus in Wien, das ich kenne, wo der Kaffee und die Mehlspeisen gut sind, ist das Cafe Weimar in der Währingerstraße in der Nähe der Volksoper. Es ist leider nicht mehr die originale Einrichtung. Es wurde in einem unglücklichen Stil renoviert / rückgebaut, aber der Kaffee ist gut (wird auch verkauft).

    Weniger wegen des Kaffees, der ist solala, aber wegen der Atmosphäre solltest du unbedingt das Cafe Hawelka besuchen, am besten in der Nacht, und dann die frischen Buchteln probieren!
  3. Hausbrandt Mitglied

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Den Moccaclub am Naschmarkt würde ich ebenfall erwähnen.

    Unglaubliche Auswahl an Sorten und (bei mir jedenfalls) ziemlich gute Zubereitung. Steht bei mir immer auf dem Programm wenn ich in Wien bin.
  4. Nightstalker Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Wie im "Mocca Club Thread" zu lesen ist, gibt es dort momentan einige "Probleme" die sich leider in der Qualität des Kaffees bemerkbar machen. Ob sich das mitlerweilwe wieder normalisiert hat weiß ich nicht aber seit es den Mocca Club gibt hatte ich dort immer wieder die unterschiedlichsten Qualitäten, mal richtig gut dann wieder ziemlich dürftig... naja, aber wie der Deutsche sagen würde: Versuch macht kluch ;)

    Ansonsten gibts noch das Café Museum zwischen Ring und Karlsplatz, ist sicher kein schlechtes Café kann aber nix über die Qualität des Kaffees sagen.

    Tja und wenn man glück hat bekommt man in der Rösterei "Alt Wien" auch guten Espresso serviert, allerdings ist das stark vom Personal abhängig. Gibt man sich als Kaffeekenner zu erkennen steigen, zumindest wenn der Chef an der Maschine steht, die Chancen auf guten Espresso deutlich. Kaffeerösterei Alt Wien - Die Röstkunst nach alten Regeln !

    Der Rest in Wien ist eher Glückssache fürchte ich, wirklich DAS Kaffeehaus gibt es hier nicht, die Wiener Kaffeehauskultur setzt weniger auf aromatischen Espresso sondern eher auf Melange und Co. wo mit Milch, Schlag und Zucker kaschiert wird, leider!


    Nach Voranmeldung kann ich aber auch den ein oder anderen Espresso ausschenken, wochenenden bevorzugt und wenn dan eher abends aber wie gesagt, wer in Wien ist kann ja mal ne PN schicken und wenn ich da bin gibts auch meistens frischen Kaffee ;)

    lg
  5. Hausbrandt Mitglied

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Ich werde den Piefke-Test im Mocca Club morgen einmal durchführen. Freue mich schon drauf....
  6. Nightstalker Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Ich bin gespannt ;)
  7. Hausbrandt Mitglied

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Leider hat die Qualität im Mocca-Club nachgelassen.

    Habe einen Espresso mit Jamaica-Blue-Mountain Bohnen bestellt, welche nicht mehr die Frischesten waren. Danach noch einen mit der Hausmischung der in Ordnung war.

    Das eigentliche Problem war aber der Service. Die weibl. Bedienung war nach jeder Bestellung ca. 5 Minuten alleine damit beschäftigt, die bestellten Getränke im Touch-Screen Display einzugeben bzw. zu finden. Das hatte fast schon Comedy-Charakter und führte dazu dass einige die Gäste direkt per "Ruf" beim Tresen bestellten.

    Nach einiger Wartezeit bin ich direkt zum Barista (der hatte seinen zweiten Tag nach eigener Aussage), dem ich den Neulings-Bonus zugestehe.

    Wie gesagt, die beiden Herren hinterm Tresen waren schon freundlich, aber die Abläufe in dem Laden haben sich nicht zum Besseren entwickelt. Mag auch damit zu tun haben, dass der Mocca-Club am besagten Tag ganz gut besucht war.

    Trotzdem schade, wie an so viel Potential durch einen so durchwachsenen Service relativiert bzw. fast schon verspielt.

    Ich werde dennoch in Zukunft wieder vorbeischauen, in der Hoffnung, dass sich der Service wenigsten ein bisschen verbessert.
  8. Nightstalker Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Also immer noch die gleichen "Probleme" wie früher, tja gutes Personal ist schwer zu finden ... ABER hier stell ich mir doch langsam die Frage obs nicht vielleicht doch an etwas anderem liegt.

    Ich denk gutes Personal will auch gut bezahlt werden und daran wirds vermutlich kranken, die Idee "günstiges" Personal zu rekrutieren und dann selbst richtig zu schulen ist ja nicht schlecht aber in der Gastronomie gibt es hald nur 2 Sorten von Angestellten, die einen die schnell mal etwas Geld brauchen und so ziemlich jeden Job annehmen ihn aber eben so schnell wieder aufgeben. Die anderen sind die die sich berufen fühlen und schon jahrelang in der Branche tätig sind, die wollen aber vorallem eines > gute Bezahlung und flexibilität und beides fehlt vermutlich. Ich kanns verstehen, würd ich wo hin gehen erwart ich mir auch gute Bezahlung und dass mein Können dort geschätzt wird und nicht schlechte Bezahlung und eine Umschulung ;)

    War jetzt krass formuliert aber naja, irgendwie stimmts ja.

    Einen richtig guten Barista wird man in AT schwer finden und wenn dann hat er sich entweder schon selbstständig gemacht oder er hat sehr detailierte Vorstellungen von seinem Job.
  9. theltalpha Mitglied

    Beiträge:
    157
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Hallo!

    Mir sind zwei Lokale in Wien aufgefallen, die ich hier nennen möchte:

    1. Pizza Mari', 1020 Wien, Leopoldsgasse 23a, Pizza Mari.

    Das ist wohl die einzige Pizzeria in Wien, wo man original neapolitanische Pizza bekommt (ist mit der Pizza, die man sonst in Mitteleuropa bekommt, eigentlich nicht zu vergleichen; etwa so, wie österreichischer und italienischer Fußball ;)). Hier habe ich einige Male sehr guten Espresso getrunken. Andere Male wiederum habe ich leider sehr durchschnittlichen Espresso getrunken. Es scheint also stark darauf anzukommen, wer ihn zubereitet, es kommt also ein wenig auf Glück an.

    2. Eissalon Garda, 1150 Wien, Mariahilferstraße 140, Zanoni Garda.

    Hier habe ich - bis jetzt - konstant guten Espresso getrunken.

    War schon einmal jemand in einem der beiden Lokale und kann sagen, wie er deren Kaffees bewertet? Ich habe leider nicht wirklich einen Referenzgeschmack, aber für mein Empfinden ist der Espresso dort sehr wohl schmeckend.
  10. Belgarath Mitglied

    Beiträge:
    983
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Zum Zanoni werd' ich wohl mal schauen (wenn meine schwere Verkühlung abgeklungen ist). Sonst ist noch imo der Espresso bei La Salvia am Yppenplatz (Brunnenmarkt) im 16. Bezirk zu empfehlen (auch die Spezialitäten, Weine und Gerichte sind sehr fein!). Der Espresso dort war bis jetzt immer "auf den Punkt".

    lg,
    Klaus
  11. Caruso Mitglied

    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    In der Kettenbrückengasse hat es einen Besitzerwechsel gegeben. Wie gut der caffè jetzt ist, kann ich nicht sagen.

    Zuletzt habe ich im Gasthaus Goldmarie in der Hoffmeistergasse 7, 1120 Wien, in der Nähe vom Bahnhof Meidling, nach dem - sehr guten - Mittagessen einen überraschend guten Espresso getrunken, sehr kräftig und eher bitter. Die sehr dunklen Bohnen sind von India (Espressosorten.de: India), einer Rösterei im Veneto. Am Campo Santa Margherita in Venedig gibt es ein Geschäft, und der Kaffee wird auch in der Bar nebenan aus einer wunderschönen alten kupfernen Electra ausgeschenkt. Von dort her kannte ich den Kaffee, von dem ich mir damals auch ein halbes Kilo mitgenommen habe.
  12. AW: Espresso in Wien, wo?

    Bin grade über Google auf den Thread gestoßen, und hatte diese Woche einen sehr guten italienischen Espresso in Wien. :) Zumindest kommt er dem echten italienischen Näher als manch anderer österreichischer Espresso. Und zwar im Gerngross im Café daylounge! ja ich weiß...mitten im Einkaufszentrum und deswegen eher unscheinbar, aber der Angebotene illy Espresso war wirklich nicht nur genießbar sondern gut! Ausführlichere Info gibt es in diesem Artikel: Italienischen Espresso in Wien
  13. Gertl Mitglied

    Beiträge:
    36
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Und schaut dann so aus :shock:

    [​IMG]
  14. kailash Mitglied

    Beiträge:
    1.445
    AW: Espresso in Wien, wo?

    vor ein paar wochen schlenderte ich am "cafe der provinz" vorbei ( Maria Treu Gasse 3, 1080 Wien ) ich kenn es bisher aber wegen der selbstgemachten zitronenlimonade im sommer ...

    und was ich schreiben wollte: sie beitreiben das kaffee mit einer 2 gruppigen presidentin und übernächste woche lege ich dort einen stop ein ! die besitzer legen grossen wert auf fair und bio etc .. und ich geh mal daovn aus, daß es noch immer so ist ...
  15. AW: Espresso in Wien, wo?

    @Gertl: sieht der für dich jetzt so schlecht aus? oder wie? :)
  16. Schillerlocke Mitglied

    Beiträge:
    82
    Ort:
    Mainz
    AW: Espresso in Wien, wo?

    ich war vor wenigen wochen in wien und war vom wiener gulasch doch eher angetan, als von dem dort servierten espresso. den besten habe ich mir selber auf der synesso von der vienna school of coffee, mit eigenem kaffee, gezogen. ;-) am letzten tag (abends ging der flug) nach zahlreichen kaffees mit eher frustrierendem fazit bin ich zufällig an einer kleinen rösterei vorbeigekommen. die hatten zwar geschlossen (sonntag), aber drinnen hat jemand aufgeräumt und da habe ich mir gedacht, klopfen kost nichts ;-)
    da habe ich dann erfahren, dass sie erst vor zwei tagen aufgemacht haben und dass ich natürlich einen kaffee probieren könnte. super nett und dann auch noch kompetent. yellow bourbon Single aus brasilien, ne anfim direktmahler und eine simonelli espressomaschine. der espresso war wirklich gut und sehr akkurat zubereitet und der cappuccino 1a. resumé: leckerer kaffee und zu allem überfluss wollte er auch partout kein geld nehmen! begründung: "heute haben wir gar nicht offen, also ist die kasse auch geschlossen!" :cool:

    ps.caffè a casa; servitengasse 4a
    ps2. bilder da; upload zu kompl.
  17. theltalpha Mitglied

    Beiträge:
    157
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Es kann natürlich sein, dass das Foto einige Minuten nach dem Bezug aufgenommen wurde, deswegen möchte ich keine abschließende Wertung vornehmen, aber aufgrund der Optik zum Zeitpunkt der Aufnahme kann man das Getränk am Foto nicht als Espresso bezeichnen.
  18. raut Mitglied

    Beiträge:
    26
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Hallo,

    ich war im Februar ein paar tage in Wien und haben meinen besten Espresso bei Meindl am Stephansdom getrunken.
    Der Barista verstand sein Handwerk und hat den ersten gezogen Espresso sogar weggeschüttet weil seiner Meinung nach unterextrahiert.
    Großes Kino, guter Geschmack, allerdings wahrscheinlich aufgrund der Lage nicht der günstigste.

    gruß
    raut
  19. Caruso Mitglied

    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    Danke für den Tipp!

    Meine Frau und ich waren heute beim Spazierengehen dort. Nettes, kleines Geschäft, wegen des schlechten Wetters war es sehr ruhig.

    Wir haben zwei sehr gute, sehr gewissenhaft zubereitete espressi aus Sidamo getrunken, dazu sehr gute Keks - wunderbar!

    Der Kaffee ist leider recht teuer, ca. 8 - 9 € / 250 g. Da ich mich jetzt mit allem, was ich noch an Bali von der Caffee Compagnie bekommen konnte, eingedeckt habe, werde ich erst beim nächsten Mal vielleicht den Java probieren.
  20. nubicola Mitglied

    Beiträge:
    206
    Ort:
    wien
    AW: Espresso in Wien, wo?

    hallo caruso,

    bin kürzlich ebenfalls über dieses nette kleine geschäftslokal in der servitengasse gestolpert. teuer ist es verhältnismäßig schon. doch die qualität der röstungen besticht schon. sehr gleichmäßige eher helle röstung ohne erwähnenswerten bruch. in meinen augen röstet caffee compagnie leider etwas zu dunkel. mag einige der kaffees dort aber auch ganz gerne.

    habe von der serviten den guatemala antigua und den indonesia java mitgenommen. der java ist mir persönlich fast etwas zu herb/erdig. den guatemala hingegen fand ich ausgesprochen gut. nussig mit sehr feinen fruchtsäurenoten.

    gruß
    nubicola

Diese Seite empfehlen