1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

Dieses Thema im Forum "Brühkaffee" wurde erstellt von lohr, 5. November 2012.

  1. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    Hallo Board,

    zusätzlich zu meiner Gaggia Espressomaschine würde ich mich gerne mal auch an das Filterkaffee Thema bisschen herantasten.

    Ich habe ja bereits eine Gaggia MDF Mühle daher sollte sich hier das mahlen von Filterkaffee erstmal erledigt haben. Trotzdem hier schonmal die Frage, ich würde mir gerne eine Hario Mini Slim oder Skerton für die Zukunft zulegen. Ist so eine OK für Filterkaffee? Geht mir einfach darum das ich die MDF dann nicht immer umstellen muss.

    Zu der Maschine... Ich habe vor mir irgendwann eine Aeropress zuzulegen, doch bis dahin würde ich gern meine Bodum nehmen. Spricht da irgendwas dagegen oder dürfte das Prinzip grundsätzlich bei der Bodum auch passen?

    Danke schomal!
  2. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Die Skerton ist bei grobem Mahlgrad etwas inhomogen. Für die French Press fand ich das nicht so überzeugend. Der mit der Vario vermahlene Kaffee schmeckt mir deutlich besser. Für die Aeropress finde ich es ok. Die Mini Slim kenne ich leider nicht.

    Grüße,
    Peter
  3. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Super danke!
    Gäbe es noch günstigere alternativen als die Hario´s?
  4. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.757
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Die Hariomühlen müßten OK sein, sicher besser als ständig die Espressomühle zu verstellen.
    Zu Deiner Bodum kann ich nichts sagen, denn Bodum hat viele Produkte im Sortiment und mir ist nicht klar, was Du genau hast.
    Ganz grundsätzlich ist der einfachste und preiswerteste Einstieg in den Filterkaffee ein einfacher Melitta Plastikfilter für 2 oder 3 Taler plus 'ne Packung Filterpapier des selben Herstellers.

    Grüße, Olli
  5. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
  6. DieFeineMilde Mitglied

    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wien
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    hallo, ich hab die mini mill und trinke fast nur filter (ap, v60, karlsbader). es stimmt, die hario wird leider etwas ungenau bei gröberem mahlgrad, für ap sollte sie aber reichen. ich hab jetzt seit kurzem eine cm80 und finde dass der kaffee auf jedenfall eine stufe besser schmeckt, als mit der hario. weiters würde ich zur mini mill raten und nicht zur skerton, denn sie liegt deutlich besser in der hand. lg
  7. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.757
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Also eine FrenchPress.
    Kaffee aus einer FrenchPress (oder Stempelkanne oder wie immer das Teil genannt wird) und Filterkaffee sind nicht das Gleiche, haben aber nebeneinander ihre Daseinsberechtigung. Wenn die FrenchPress einmal da ist, dann spricht nix dagegen, sie einfach auszuprobieren :)
  8. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    viel zu lernen ich noch hab :(
    trotzdem danke, na gut dann werde ich wohl keine filterkaffee trinken sondern french press ;) Was würdest du sagen ist der größte Unterschied?
  9. W1cht3lm@nn Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Achtung, Banause gibt Kommentar:

    Ich denke dass ein wesentlicher Unterschied im Filtermaterial liegt.
    -Melittafilter, Aeropress-Originalversion u.s.w. filtern durch Zellstoff, wo laut Hörensagen das Kaffeeöl gern hängenbleibt.
    -Frenchpress, Siebträgermaschine, Bialettikanne, Aeropress mit Dingsbums-Disc filtern durch Metall, das soll durchlässiger gegenüber dem Kaffeeöl sein.
    -Die Karlsbader Kanne filtert direkt durch Porzellan bei sehr grobem Mahlgrad, wie ihn scheinbar kaum eine privat bezahlbare Mühle hinbekommt (nur gelesen..).

    Wenn das soweit stimmt wäre ein grundsätzlicher Geschmacksunterschied bei ansonsten gleichen Parametern ja sehr verständlich.
    Ich habe zu Filterkaffee gerade soviel selbsterprobtes Wissen dass man ihn auch irgendwie lecker hinbekommen kann, da hörts auf.
    Daher ist hier Ende meines Statements und ich hoffe auf Ergänzung und Korrektur. :)
  10. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.644
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Ich verstehe Deine Frage nicht. Du hast eine Mühle und eine Bodum => leg los und brüh Dir Kaffee! ;)

    Die AeroPress ist toll wenn Du nicht so besonders auf den TL Bodensatz pro Tasse stehst, denn zumindest meine Bodum French Press hinterlässt.
  11. NurMalReinKucken Mitglied

    Beiträge:
    196
    Ort:
    UK
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Bin ebenfalls Neueinsteiger beim Brühkaffee. Viele Aussagen hier kann ich bestätigen (auch die Inhomogenität der Skerton). Im Moment experimentiere ich mit AP, Chemex, Karlsbader und manchmal FP. Für mich ist im Handling die AP mit Abstand am einfachsten. Da kann ich jede Röstung reinwerfen - selbst fiese Holzkohle aus dem letzten Sizilien Urlaub - gelingt immer. Der Mahlgrad ist nahezu egal, man muss nur die Ziehzeit anpassen.
    Karlsbader hab ich wegen der Mahlgradthematik noch nicht hingekriegt. Mit der Chemex bin ich auch noch nicht ganz warmgeworden.

    Also wenn Du neben der FP noch ein weiteres Spielzeug suchst kann ich Dir die AP sehr ans Herz legen. Zudem ist sie für den Transport z.B. beim nächsten Urlaub, perfekt geeignet, da robust und nicht zu groß.
  12. lohr Mitglied

    Beiträge:
    51
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Sodala, eine Hario Coffee Mill Slim ist es geworden. Bin mal gespannt, morgen fahr ich zu Fausto und hol mir mal schöne kaffeebohnen. Bin gespannt was da so alles in Kombination mit der Bodum geht. Irgendwelche Tipps für das erste Brühen? ;) Bestimmt Mahlgrade oder Ziehzeiten?
  13. DieFeineMilde Mitglied

    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wien
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    für den mahlgrad würde ich 1-1,5 umdrehungen machen, ziehzeit sagt man ja immer 3-4 min ;)
    lg
  14. Kurvensau Mitglied

    Beiträge:
    170
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Als Mittelwert kann man 4 Minuten Ziehzeit nehmen. 60 g pro Liter kommen auch immer recht gut hin. Das Wasser sollte nach dem Kochen noch rund 30 - 60 Sekunden abkühlen.
    Einfach mit den Variablen spielen, aber immer nur an einer gleichzeit drehen. Für den Mahlgrad einfach nach "grind french press" googeln.

    Viele Grüße
  15. lukaslokomo Mitglied

    Beiträge:
    489
    Ort:
    Hamburg
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Die Brühkaffeerubrik hast du gesehen, oder? Ich hatte da auch mal nach grundsätzlichkeiten zu dem Thema gefragt und in dem Thread http://www.kaffee-netz.de/br-hkaffee/65673-kaffeewiki-f-r-br-hkaffee.html sind 2 links mit Hinweisen zu den von dir beabsichtigten Zubereitungsgraden drinne, die mir zum Prinzipverständnis sehr weitergeholfen haben.
    Ich experimentiere nun ab und zu mit meiner uralten Frenchpress. Filtern will ich auch noch mal anfangen brauche aber erstmal einen neune Wasserkocher
    Gruß
    Lukaslokomo
  16. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Filterkaffee oder... Aeropress vs Bodum

    Habe es mal verschoben. Wir Mods bekommen zwar recht viel mit, freuen uns aber über eine Beitragsmeldung oder PN falls ein Thema in der falschen Kategorie ist, dann verschieben wir es.

    Grüße
    Holger

Diese Seite empfehlen