1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiorenzato Ducale - los gehts

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Bison, 4. Januar 2010.

  1. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    Hallo ihr Lieben,
    Ich war tatsächlich so wahnsinnig meine Ducale zu zerlegen - und bisher gings besser als gedacht. Ob ich das wieder zusammenbekomme ist mir angesichts des Rohrgewirrs schleierhaft, aber das hat ja schon Najusi bei diesem Modell beschrieben...A Propos Najusi...wo sind eigentilch Deine Bilder hin? sind nur noch wenige in Deinem Thread zu sehen...Bis die Gute wieder läuft verrichtet die alte LSM vorzügliche Dienste...
    So nun die Fragen:
    1) Was ist das für ein Rädchen links neben dem MV?
    [​IMG]Bilder Upload Service - Gratis Bilder hochladen / uploaden ohne Anmeldung[/url]
    2) Wie gehe ich mit den MV bei der Generalüberholung um?? Werden die auseinandergenommen oder gar so wie sie sind in den Entkalker geworfen?
    3) was ist mit dem guten alten Bilderupload im Offroad Forum los? hab ich nicht merh gefunden, deshalb dieser kommerzielle Bilderupload...
    Danke erstmal für die Hilfe
    Der Nicholas
     
  2. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Auf grund der fehlenden Antowrten präzisiere ich noch mal meine Frage:Links neben dem MW ist ein kleines Messingteil mit einem Pfeil drauf, der offenbar die Flussrichtung anzeigt und einem Einstellrädchen dran. Wozu dient dieses Teil? Das MV steuert übrigens die Kesselfüllung. Das Rädchen lässt sich nur schwer bewegen und da ich nicht weiß was es ist hab ich es mal bleiben lassen...Ich dachte die experten unter euch wissen sofort was das ist...
    Gruß
    Nicholas
     
  3. max3.2

    max3.2 Mitglied

    Beiträge:
    255
    Ort:
    Karlsruhe / Heidelberg
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Der Hoster ist ja sehr komisch. dauernd werbung und ich kann das Bild nur halb sehen (ich benutze picr.de , das geht ganz gut).
    Das Rädchen ist wohl ein Verschluss, bei manchen Maschinen kann man so die automatische Füllung unterbinden. Das ist aber nur sinnvoll, wenn man auch die Sonde lahmlegt.
     
  4. Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.545
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Die Magnetventile bitte zerlegen vor dem Entkalken.

    Dazu den Spulenkörper vom Schaft abziehen, den Schaft vom Ventilkörper abschrauben und den Kolben entnehmen. Alle Metallteile dann in Entkalker geben.

    Beim Gruppenventil schadet es nicht, es vor dem Entkalken in Kaffeefettlöser zu baden.

    Andi
     
  5. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    danke für dei Antworten - dann fliegt das Teil mit dem Rädchen einfach komplett inne Wanne mit Entkalker.
    MV - mach ich wie Andi sagt.
    Bleibt noch eine Frage: was ist mit dem Bilerupload bei den offroadern?
    Der Rahmen ist jetzt nackt und wird heute poliert. Sandstrahlen und lackieren ist zum Glück total überflüssig. Die Kupferteile kommen am Donnerstag ins Bad. Ist es wirklich sinnvoll die BG zu zerlegen? Ich habe Angst dass es nicht mehr zusammen geht...Ich bin geneigt das ganze Teil einfach zuerst in Puly und dann in Entkalker einzulegen...
    Gruß
    Nicholas
     
  6. najusi

    najusi Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Bochum
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Hallo,

    bitte bitte die Brühgruppe NICHT ins Entkalker-Bad legen. Du ruinierst damit die Verchromung!!!!

    Falls sie verkalkt sein sollte würde ich sie auseinander bauen und mit einer Spritze manuell entkalken bzw. mechanisch mit feiner Stahlwolle....

    Sieht die Brühgruppe soweit gut aus würde ich sie einfach nur schön von innen mit Bref Fettlöser ein sprühen und danach gut spülen....

    Gruß
     
  7. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Fanke Najusi, das war ja fast in letzter Sekunde. Ich habe aus der BG den oberen Stössel raus geholt, da man durch die Löcher hinten schon eine Menge Schmock sah. Der war dann auch wirklich ziemlich verkalkt. Ich habe dieses Teil dann in den entkalker geschmissen und tatsächlich fast chromfrei wieder rausgeholt :-(
    Aber ich dachte, nujut dat is nur innen.
    Zuerst hatte ich übrigens ziemliche Zweifel die BG überhaupt aufzumachen...das Innenleben schienmir ziemlich diffiziil.
    Geholfen hatmir dan dieser Threat
    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...ne-angst-vor-e61-kleine-serviceanleitung.html
    und vor allem diese geniale Seite:
    E61 Group Espresso Machine: Detailed Interior Schematics - Espresso Machines • Home-Barista.com
    Wer wissen will wie seine E 61 (in diesem Fall klassisch mit Hebel) MUSS das sehen!
    Ein Expansionsventil habe ich übrigens schon, auch wenn es ein wenig seltsam aussieht und sich nicht einstellen lässt. Morgen Bilder. ein Rückschlagventil hab ich auch, aber an anderer Position...
    Jetzt keine Zeit mehr für Bilder, kommt alles morgenn. Over and out
    Gruß
    Nicholas
     
  8. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Nachdem ich die Ducale wieder montiert hab und heute ausprobiert habe musst ich leider feststellen, dass sie nach ein paar Minuten (Boiler wird warm) den FI u nserer Bude raushaut.
    Hat sie vor der Zerlegung nicht gemacht...Wer hat eine Idee wo ich zu suchen anfangen könnte?
    Das passiert nur, wenn ich die Heizung zuschalte. Die ist separat schaltbar. Alles andere funktioniert bis auf Kleinigkeiten, die ich jetzt erst mal beackere
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  9. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    so, nun ist alles soweit dicht...
    Zwei sorgen habe ich:
    1) Die Heizung haut den FI raus. Der Heizstab alleine macht das nicht- im ausgebauten Zustand funktioniert die Heizung prima als Tauchsieder. An den Kontakten liegt eine ganz normale Spannung an und wenn die Heizung nicht dran ist fliegt auch die Sicherung nicht.
    Wie finde ich das Problem bzw den Kurzen?? ich kenne mich mit Elektrik so gar nicht aus.
    2) Das Wasser im Schhauglas steigt nicht, obwohl die Pumpe läuft und Wasserim Kessel ist. Ziemlich seltsam...
    3) Wenn ich die Füllstandsonde rausziehe sollte doch die Kesselfüllung wieder anspringen? tut sie aber nicht...
    2 und 3 sind eher Problemchen...1 macht mir sorgen. Wer kann helfen?
    Gruß
    Nicholas
     
  10. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Nach allem Durchmessen und Probieren tippe ich doch auf eine Kurzschluss im Bereich der Heizung. Aussedem schaltet ein MV nicht mehr. So habe ich denn frustriert aufgegeben und das ding zur Reparatur weggegeben. Möge man mich aus dem Forum verbannen oder den Titel des erfahrenen Benutzers aberkennen.
    Blöd...
     
  11. Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.545
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Für Dein FI-Problem gibt es mögliche Ursachen:

    - Wasser im Heizstab, dadurch geht Phase auf Gehäuse und damit Schutzleiter. Es kann sein, dass durch die Erwärmung sich das Wasser in Bereiche drückt, wo es Kurzschluss machen kann. --> Lösung Heizstab im Ofen ausheizen.

    - Der steigende Druck drückt langsam Wasser aus einer undichten Verbindung und das tropft Dir auf eine Steckverbindung und kann somit zum Gehäuse ebenfalls Kurzschluß machen. Ist mir bei einer Maschine so gegangen, wo Wasser aus dem HX auf den Heizungsanschluss getropft ist.

    - Eines der Heizkabel ist schadhaft. Durch die Erwärmung könnte es sich evtl. erweichen und die Schadstelle auf Gehäuse kommen.

    - Pressostat falsch angeschlossen. Bei Solldruck schaltet der Presso und verbindet Phase mit Schutzleiter.

    Mehr wahrscheinliche Treffer fallen mir nicht ein.

    Andi
     
  12. e=mr

    e=mr Mitglied

    Beiträge:
    812
    Ort:
    Landau/Pfalz
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Wir hatten vor kurzem: Ein Magnetventil kaputt, dort eine Verbindung Masse-Erdung deshalb flog permanent schon beim Einschalten der Maschine der FI raus. Ist´s nur beim Einschalten der Heizung passiert oder nur beim Zuschalten der Heizung?
    [Edit], aber du hast ja festgestellt, dass die Sicherung ohne Heizung nicht fliegt - man muss halt alles lesen ;-)[/edit]

    Rainer
     
  13. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Danke für die Tips...kamen leider zu spät...habe die Maschine weggebracht. Das Ding mit der Heizung hätte ich ja vielleicht noch hinbekommen, aber das nicht schaltende MV wr dann des Guten doch zu viel. Insbesondere die Idee mit dem Ausheizen wäre noch probierenswert gewesen. Die Ansschüsse am Pressostaten waren mir auch schon im Kopf gewesen, weil das ausserd er Heizung die einzigen Kabel waren die ich gelöst habe. Habe aber 1000 mal mit den alten Photos verglichen und da war es genauso. Ich werde posten was der Reparaturservice festgestellt hat ...und auch was es gekostet hat... 8-(
    Gute Nacht
    Der Nicholas
     
  14. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Fiorenzato Ducale - los gehts

    Sooo,
    Fertig!

    Die gute steht wieder an ihrem Platz und tut ihren Dienst...
    Laut Techniker war es nicht ein Elektrikdefekt, sondern ein Kalkbröckchen im MV. Ich war mit der BG offenbar doch zu vorsichtig beim Entkalken, weil ich das Chrom schonen wollte. Aber irgendiwe hatte ich gedacht es wäre alles raus. Der Kurzschluss war durch eine Miniundichtigkeit bedingt. Hätte ich also auch alles selbst regeln können... Naja. Weil Ihr alle gerne Bilder schaut, bitte sehr:


    [​IMG]

    [​IMG]

    Weiter gehts jetzt mit meiner LSM in einem eigenen Thread
    Danke allen die geholfen haben
    Gruß
    Nicholas
     

Diese Seite empfehlen