1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Richy, 24. Januar 2013.

  1. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    Hallo zusammen,

    ich habe mir eine schöne Fiorenzato Ducale 1G (BJ. 1999) gekauft. Das Gerät ist weitgehend überholt und entkalkt und so werde ich an der Technik zunächst mal nichts machen.

    An der Optik stören mich jedoch ein paar Details. Z.B. ist die Skala für den Kesselfüllstand (ist das Messing?) stark angelaufen. Was empfehlt ihr da zur Reinigung? Ich habe auch schon bei XXL und bullonerosso nach Ersatzskalen geschaut - die können ja nicht so teuer sein - aber nix gefunden. Daher setze ich im Moment auf polieren. Wäre für Tipps dankbar.

    Das Ablaufgitter hat natürlich leichte Kratzer, kann man da was machen? Polieren? Schleifen?

    Beim Einschalten stört mich auch ein Detail. Die Maschine hat ja einen Einschalter mit zwei Positionen. Pos. 1 befüllt den Kessel und Pos. 2 ist der normale Betriebszustand mit aktivierter Heizung. Wegen der Vorheizzeit wollte ich die Ducale morgens per Zeitschaltuhr einschalten, um das Gerät beim Aufstehen ca. 30 Minuten später direkt nutzen zu können.
    Problem: Die Zeitschaltuhr kann ja nicht von Pos. 1 auf Pos. 2 schalten. Kann ich es nach einer ausgeschalteten Nacht dennoch wagen, die Maschine direkt auf Pos. 2 zu starten ohne das die Heizung womöglich schaden nimmt?

    Heute morgen habe ich nach ca. 8h Pause die Machine auf Pos. 1 gestartet und da wurde schon ca. 5sek Wasser in den Kessel gepumpt...

    Noch eine Frage: Welche Funktion haben die beiden Schalter unter der Dampflanze (aut/man steht auf einem). Das soll wohl irgendwie für Service sein aber mir erschließt sich die Funktion nicht. In welchen Zustand wird die Maschine für den Service versetzt wenn ich eich die Schalter betätige?

    Gibt es eine Bedienungsanleitung oder ein Servicemanual irgendwo zum download?

    Bin gerade bei der Arbeit werde aber heute Nachmittag mal Fotos einstellen.

    Danke vorab für Infos und Gruß
    Ralf
     
  2. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Hier die Bilder:

    Die angelaufene Messing(?)-Skala:
    [​IMG]


    Das Maschinchen an sich:
    [​IMG]


    Die Service-Schalter:
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  3. rocknroller

    rocknroller Mitglied

    Beiträge:
    336
    Ort:
    Ravensburg
    Die "Skala" kannst du einfach polieren.

    Sämtliches Edelstahl würde ich am besten zum Metallschleifer geben (Kaffeekasse). Weil das mit den Bohrmaschinenaufsätzen doch recht langwierig ist und vermutlich fleckig wird.

    Ich denke, dass man mit dem einen Schalter die Dosiereinheit deaktiviert und mit dem anderen einen manuellen Bezug macht?!
     
  4. cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Ich sehe kein Problem, den Hauptschalter direkt auf Pos. 2 zu stellen. Der Kessel wird ja auch in pos. 2 direkt nachgefüllt (sollte jedenfalls so sein), und soviel Wasser dass die Heizung komplett frei liegt, feht im Normalfall ja nicht. Pos. 1 ist imho nur bei leerem Kessel nötig.

    Das "used only for service" bezieht sich imho auf den roten Schalter darüber. Möglicherweise wird über diesen Schalter der Programmiermodus für das Tastenfeld aktiviert!?
     
  5. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Danke für die Tipps. Habe heute im Baumarkt Polierpaste gekauft (Messing, Silber ...). Bin mal gespannt.

    Das mit dem Schalter klingt logisch. Dann werde ich doch eine Schaltuhr einbauen. Ich denke an diese Modell:

    MÜ SC24 - Digitale Zeitschaltuhr Schalttafel-Einbau, 230V bei reichelt elektronik

    Das werde ich anstelle des Knebelschalters einbauen (mit beleuchtetem Display).
    Für das Befüllen des Tanks werde ich dann wohl einen separaten Metall-Kippschalter installieren. Sieht einfach besser aus.

    Für das Niveauröhrchen der Wasserstandsanzeige fände ich ja eine Hintergrundbeleuchtung schick :) Man kann nämlich in der Wohnung ohne Taschenlampe nix erkennen. Vielleicht eine rote Power-LED? Sollte kein Problem sein.
     
  6. cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Die Zeitschaltuhr passt imho nicht zur Maschine, ist irgenwie Stilbruch. Musst du letztendlich aber selbst wissen, ist schließlich Geschmacksache.
     
  7. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Stimmt, ist Geschmacksache. Ich finde ja den original Knebelschalter potthäßlich - das ist Schaltschranktechnik. Ok, die Uhr gehört auch in dieses Segment aber ich finde sie ganz passen zum Tastenfeld daneben. Man merkt der Maschine schon an, dass sie eher für die Gastronomie konzipiert ist. Der gesamte Sockel ist z.B. nicht verchromt sondern aus gebürstetem Edelstahl... Wäre der Sockel verchromt und kein Tastenfeld, dann würde ich mich wohl auch für eine exteren Zeitschaltuhr entscheiden.
     
  8. cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Edelstahl lässt sich polieren, ist dann von Chrom kaum noch zu unterscheiden. Besonders schön finde ich diese original Schalter auch nicht, da könnte man aber auch was anderes einbauen. Digitalanzeige geht imho aber überhaupt nicht bei so einer Maschine.

    Die Schaltuhr ist übrigens nur bis 8 A belastbar, das wird warscheinlich nicht ausreichen um sie gegen den Hauptschalter auszutauschen.
     
  9. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Aha - danke für den Tipp. Edelstahl polieren wäre eine Option.
    Nun bringst du mich ja doch ins grübeln mit der Digitaluhr...

    Das mit den 8A ist natürlich auch nicht falsch... Die Heizung wird zwar über ein Motorschütz geschaltet aber letztendlich fließt der Strom ja doch über den Schalter rein. Da könnt man aber z.B. die Phase an der Zeitschaltuhr vorbei auf das Schütz legen... dann sollte das klappen. Ich war früher mal Elektriker (erster Bildungsweg), das sollte ich noch hinkriegen.
    Aber wie gesagt, mit poliertem Sockel würde ich mir vielleicht doch Alternativen überlegen.
     
  10. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Krass...

    Mellerud Polierpaste... geiles Zeug:

    [​IMG]

    Leider ist die Beschriftung "Max Min" auch mit verschwunden. Na ja, man braucht sie ja nicht wirklich.
    Schade nur, dass ich das "Fiorenzano"-Schild vorne nicht auch damit polieren kann. Das sähe ja ohne Schriftzug schon blöd aus.
     
  11. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    So, ein paar Kleinigkeiten konnte ich bereits erledigen. Heute kamen die bestellten Schalter und Schutzkappen und so konnte ich alle Schalter im Frontbereich erneuern, das Frontblech säubern und die neuen Schalter mit Spritzschutzkappen versehen.

    [​IMG]


    [​IMG]

    Die Funktionen sind mir nun auch klar. Der "Aut/Man" Schalter schaltet in "Man"-Stellung das elektronische Bedienfeld aus. Der Bezug geht dann manuell über die Taste mit der Kaffeetasse (used only for service).
    Der Schalter unterhalb der Teelanze startet einfach den Teewasser-Bezug manuell. Über das Tastenfeld kommen hingegen genau 200ml - also ein großer Becher.

    Die Tasten sind ein wenig doppelt gemoppelt schließlich kann man über das Tastenfeld ebenfalls manuellen Bezug von Kaffee und Tee machen. Es ist trotzdem beruhigend zu wissen, dass man bei einem Totalausfall der Elektronik die Maschine immer noch über die Schalter bedienen kann.

    Von dem Timereinbau habe ich zunächst mal Abstand genommen. Das sieht wahrscheinlich wirklich nicht gut aus. Stattdessen überlege ich den vorderen Bereich des Sockels (unterhalb der Tropfschale) entweder verchromen zu lassen oder zum Polierer zu bringen. In diesem Bereich finde ich die Optik mit gebürstetem Edelstahl einfach unpassend.

    Dafür wird es erforderlich sein das vordere "Fiorenzato"-Schild sowie das Typenschild rechts zu entfernen. Hat da jemand eine Idee, wie ich die Schilder loskriege ohne den Sockel zu beschädigen. Die sind ja wahrscheinlich geklebt. Hitze vielleicht?

    Heute habe ich übrigens auf ebay noch eine schöne Fiorenzato T80 Mühe geschossen :-D
    An der muss ich auch ein wenig machen (ggf. lackieren, Likörtrichter Umbau) und dann habe ich meine Kaffee-Ecke so wie ich sie mir vorstelle.

    Gruß
    Ralf
     
  12. DucAnsen

    DucAnsen Mitglied

    Beiträge:
    601
    Ort:
    Woinem a.d.B.
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    mit dem schild ist es ganz easy, mit einem fön u. einem messer geht es super.
     
  13. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Also mit Hitze... dachte ich mir doch. Werde ich morgen mal versuchen.

    Danke und Gruß
    Ralf
     
  14. Ali

    Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Potsdam
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Hey Ralf,
    sehr schöne Maschine. ;-)
    Ich habe das gleiche Modell in der der weniger komplexen Version. Also mit nur einem Bezugsschalter.
    Allerdings habe ich meinen Spieltrieb an der Maschine ausgelassen.
    Die Front habe ich mit einer Poliermaschine komplett aufpoliert, als die Maschine zerlegt war.
    Hier mal ein paar Fotos.
    (Leider fehlt noch das goldene Manometer, auf das warte ich seit drei Monaten)
    Ach ja, ich finde eine Digitale anzeige jetzt nicht sooo schlimm. :lol:

    Das Manometer an der BG dient dem Ablesen des realen Brühdrucks am Kaffeepuck, da es erst nach allen verbauten Düsen, einschliesslich jener in der BG kommt. Allerdings ist es ein Provisorium, an seine Stelle kommt ein Pumpendruckmanometer mit Anschluss unten von der Bazzar A3 Livello.
    [​IMG]


    [​IMG]

    Hier das Innenleben. Allerdings ohne Pumpenmotor, den habe ich da gerade gewechselt.
    Unter dem Armaflex verbirgt sich ein Vibiemme Domobarkessel.
    Wenn man sich die Hydraulik ansieht, wird man erkennen, dass da etliche abzweigungen dazu gekommen sind. Einmal für ein manuelles Paddle, und ein Bypass am HX, um die Temperatur des Wasserzulaufs für den Brühkessel einstellen zu können.

    [​IMG]

    Schade, dass ich die Maschine in 2 Wochen schon abgeben muss, aber Ihre Nachfolgerin wird ihr Ehre erweissen. Mehr dazu wenns soweit ist.

    Übrigends verstehe ich das Argument mit der Kesselbefüllung nicht ganz. Wenn der Kessel leer ist, schaltet man auf 1, oder bei FW hat die Maschine auch einen Zulauf mit manueller Kesselbefüllung. Wenn du den Schalter also wechseln möchtest, brauchst du doch keinen separaten Schalter mehr zur Kesselbefüllung.

    Gruss Ali
     
  15. Richy

    Richy Mitglied

    Beiträge:
    83
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Hallo Ali,

    ebenfalls tolle Maschine. Mir gefällt vor allen Dingen auch das Ventil/der Hahn am Heißwasserauslass. Meine Ducale hat ja die elektronische Steuerung und das ist zwar praktisch aber eben nicht so schön "puristisch". Ich überlege da einen Absperrhahn nachzurüsten.

    Ebenfalls toll fände ich ja einen ganz normalen Bezugshebel an der E61 Brühgruppe. Ich finde das vom Handling her schöner als die elektronischen Taster...
    Da habe ich aber nichts zum Nachrüsten gefunden. Man müsste dann wahrscheinlich eine komplette E61 Hebelgruppe + Endschalter kaufen. Das schlägt locker mit 160-170 € zu Buche - hmmmm...

    Ganz akut hat meine Ducale aber leider ein Problem: Der Brühdruck geht nicht mehr über 7 Bar. Ich habe neulich Vibrationsdämpfer unter die Rotapumpe gebaut und ungefähr seitdem bringt die keinen Druck mehr. Selbst mit Blindsieb sind es nur 7 Bar. Ich habe für das Problem einen Thread geöffnet und auch schon ein paar Tipps bekommen:

    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...enzato-ducale-probleme-mit-dem-br-hdruck.html

    Na ja, dann ist mal wieder Basteln angesagt. Macht ja bei diesen Maschinen auch Spaß :-D

    Das mit der Kesselfüllung hat sich inzwischen auch erledigt. Ich war am ersten Tag mit der Maschine unsicher und der Verkäufer riet mir da zur Vorsicht...
     
  16. Ali

    Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Potsdam
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Naja,
    das mit der Pumpe bekommst du schon wieder hin. Hast du vieleicht einen der Flexschläuche gequetscht?
    Ansonsten würde ich erstmal versuchen den Druck an der Pumpe hoch zu drehen.
    E-61 Gruppen habe ich noch original Faema da, aber die sehen nicht mehr so doll aus, da sie etwas verdengelt sind. würde ich für 30€ inkl. Versand abgeben. Die Gruppen sind gereinigt, und haben zumendst neue Ventildichtungen.

    Den Heisswasserhahn kannst du noch nachrüsten. dann lässt du einfach das Innenleben weg, und kannst ihn immernoch per Knopfdruck betätigen. Hat Kess van der Westen an der Speedster auch gemacht, weils einfach optisch besser aussieht.

    Gruss Ali
     
  17. Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Beiträge:
    684
    Ort:
    10997
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Hallo Ali,
    wie du den "Bypass am HX" umgesetzt hast, würde mich mal näher interessieren. Ist das ein (thermisch) geregelter Bypass, manuell eingestellt oder wie funzt der?

    Gruß
    Ludger
     
  18. Ali

    Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Potsdam
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Hi Ludger,
    das ist ganz simpel. Einfach ein Bypass mit Kugelhahn, an dem man die Menge des kalten Wassers einstellen kann.
    Ich lass zum Einstellen einfach die Maschine gut hochheizen, bis der HX auch schön überhitzt, und schaue dann am PID, ob die Temperatur beim Bezug ansteigt. Dan regel ich den Kaltwasserzufluss so lange hoch, bis es mehr oder weniger ausbalanciert ist.
    Das macht man einmal bei inbetriebnahme, und dann bleibt der Kugelhahn so eingestellt.
    Gruss Ali
     
  19. Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Beiträge:
    684
    Ort:
    10997
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Danke, also Handarbeit. Diesen Regelprozess automatisiert zB auf eine reine HX-Maschine angewendet, dann wäre man basteltechnisch schon wieder etwas näher an KvdW & Co ...
     
  20. Ali

    Ali Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Potsdam
    AW: Fiorenzato Ducale (putzen, polieren, verschönern, technische Fragen...)

    Gibt es da in der Industrie nicht diverse Maschinen, die so funktionieren?
    Ich glaube von Futurmat (Quality-Espresso) gibt es solche Maschinen, bei denen durch gesteuertes mischen die Brühtemperatur vordefiniert werden kann.
    Aber schluss jetzt mit OT. ;-)
    LG Ali
     

Diese Seite empfehlen