1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von Discotyzer, 8. Januar 2010.

  1. Discotyzer

    Discotyzer Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hannover
    Liebe Kaffeefreunde,

    ich habe mich zum ersten mal an die Entkalkung unserer Ducale gewagt. Das läuft bisher auch ganz gut. Trotzdem sind drei Fragen bei mir aufgekommen:

    1. Ich habe den Heizstab inzwischen befreit, der sieht aber ziemlich mitgenommen aus, aber er heizte bis zur Demontage noch ausgezeichnet. Nun die Frage: Kann ich den noch verwenden (siehe Bild)???

    2. Im Kessel befinden sich am Boden eine menge schwarz-brauner bröckeliger Plättchen - Ich vermute es ist Kalk, der durch den Kupfer dunkel wurde, denn beim zerreiben riecht es nicht extrem metallisch, stimmt das? Vielleicht ist es auch Kupferoxid? (Das ist glaube ich giftig und löst sich im Entkalker?)

    3. Kann ich Chromteile (Faema E61 Brühköpfe) in Entkalkerlösung geben? (Die Frage, was für ein Entkalker kann ich leider nicht beantworten, da alles auf italienisch :-(

    Hier nun das Bild des Heizstabes:
    [​IMG]

    Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2010
  2. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Hi,
    Ich baue gerade an meiner Ducale 1 gr - auch meine erste größere Arbeit...von daher: Glück auf!
    Ich würde sagen: alles Kalk. Der Heizstab braucht eine Entkalkung, genau wie der Kessel. die Bröckchen am besten mechanisch so weit entfernen wie geht (spart Entkalker)und dann ab ins Bad. Nach ein paar Stunden ist alles wunderbar rötlich glänzend...Ich bin dann onch mit Viss dran, dann brauchte man eine Sonnenbrille ;-)
    Was das Board zu den BG´s meint würde mich auch interessieren...Mein Vorschlag wäre: alles zuerst in Kaffeefettlöser und dann in Entkalker. Wie sind die Meinungen der anderen Boardies?
    Gruß
    Nicholas
     
  3. Discotyzer

    Discotyzer Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hannover
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Danke für die erste Antwort Nicholas! Zu den BG's kann ich sagen, die liegen bereits im Fettlöser und sollen anschließend in das Kalklöserbad. Da war ich dann, falls etwas dagegen spricht zu schnell :-(.
    Ich wünsche Dir bei Deiner Ducale 1gr viel Erfolg!!! Mir macht die Arbeit an der Maschine auf jeden Fall einen riesen Spaß!:-D
     
  4. Bison

    Bison Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bornheim
  5. najusi

    najusi Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Ort:
    Bochum
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    beim Entkalken der Heizung darauf achten, dass der gesamte Flansch der Heizung nicht , mit Wasser in Berührung kommt. Nur die Heizstäbe entkalken.
     
  6. t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Beiträge:
    199
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Nur als Tipp ,ich würde eine neue Heizung einbauen,denn wenn du den Heizstab entkalkst kann es passieren das der Kalk sich durchfrisst und dir einen Kurzschluss verursacht.Kommt drauf an wie alt er ist.Ich würde den Heizstab nur leicht mit Schleifpapier abschleifen,das reicht volkommen wenn du ihn wieder verwenden willst.
     
  7. najusi

    najusi Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Ort:
    Bochum
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Wieso eine neue???

    Die macht einen sehr gepflegten Eindruck. Wenn sie geht würde ich sie auch weiterhin benutzen.
     
  8. galgo

    galgo Mitglied

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    dass der kalk sich ausgerechnet beim entkalken durchfressen soll, ist schon eine gewagte these :roll:

    das übertrifft sogar die berüchtigte lochfrass-calgonwerbung

    nix für ungut, galgo
     
  9. t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Beiträge:
    199
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    naja das auf die Entfernung zu sehen ist schon Hellseherei,ok die Dichtung sieht gut aus,aber ich hab schon viel gesehen.Und das sich ein Heizstab beim entkalken verabschiedet wäre nicht das erste mal,dafür hab ich schon zu viel Maschinen rep.Kannst mir glauben.
     
  10. t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Beiträge:
    199
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Du hast keine Ahnung
     
  11. galgo

    galgo Mitglied

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    danke für die blumen, dann frisst aber der kalk sich nicht selbern durch sondern die säure, du purche :)
     
  12. t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Beiträge:
    199
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    schreibfehler darfst du behalten:lol:,ich spendier dir noch n Liter Wasser für die Blumen,war nicht so gemeint sorry
     
  13. Discotyzer

    Discotyzer Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hannover
    AW: Frage zum Heizstab/Entkalkung - Fiorenzato Ducale 2G LEV.

    Vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe bei der Heizspirale darauf geachtet, dass die Kontakte nicht mit dem Wasser in Berührung kommen. Es kam auch wieder das schöne Kupfer glänzend zum Vorschein nach drei Bädern im Entkalker. Nun ist die Maschine wieder zusammengesetzt und macht herlichen Espresso!!!:)
     

Diese Seite empfehlen