1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von sepplsx, 18. September 2012.

  1. sepplsx

    sepplsx Mitglied

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen,

    Ich stehe aktuell vor der Entscheidung, ob ich die Ascaso i-mini in der günstigeren ABS Ausführung oder oder als Metallversion anschaffen soll.
    Farbe und Haptik der Mühle sind eigentlich für mich sekundär, so dass grundsätzlich zunächst einmal nichts gegen die ABS Ausführung spricht. Meine Bedenken sind jedoch: Kommt es durch den Auswurf, der bei der ABS Ausführung ja ebenfalls aus Kunststoff sein dürfte, zu vemehrter elektrostatischer Aufladung des Kaffeemehls, verglichen mit der i-mini aus Metall bzw der i-steel? Das würde klar gegen die i-mini in ABS sprechen, zumal mein Siebträger mit 51 mm relativ klein ist....Unwahrscheinlich, aber hat einer von euch beide Mühlen mal im Vergleich sehen können?

    Eine weitere, vielleicht noch wichtigere Frage: Mein Siebträger hat des Auslass nicht mittig angeordnet, sondern zwei Auslässe jeweils außen. Wenn ich das richtig sehe dürfte es damit bei vielen Mühlen zu Problemen kommen, da oftmals die Siebträgerhalterung auf einen mittigen Auslass ausgelegt ist. Jetzt finde ich Fotos der i-mini sowohl mit als auch ganz ohne Siebträgerauflage?! Bei der i-steel scheint der Trägerhalter abschraubbar zu sein, wie die Fotos der Maschine suggerieren. Lässt der sich tatsächlich ohne Probleme entfernen?

    Danke und Gruß
    sepplsx
     
  2. yoursong

    yoursong Mitglied

    Beiträge:
    566
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Ich kann dir nur dringend von der mini / steel etc abraten. Schau lieber im Maskal Shop nach einer Baratza Virtuoso / Preciso.
     
  3. sepplsx

    sepplsx Mitglied

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hannover
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Hallo yoursong,

    Zunächst Danke für deine Antwort, auch wenn das meine Fragen nicht beantwortet hat ;-)
    Warum rätst du von den ascanos ab? Ich suche halt eine Einsteigermühle, möglichst stufenlos verstellbar und preislich im die 200€
    Nach langem langem lesen hatte ich mich eigentlich für die mini/steel entschieden. Was spricht gegen die, von dem Krach den sie verursachen sollen mal abgesehen (damit werde ich leben können...)?
     
  4. yoursong

    yoursong Mitglied

    Beiträge:
    566
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Hallo,

    es war die schlechteste Muehle, die ich je hatte. Selbst saemtlicher meiner Handmuehlen waren zufriedenstellender. Sie ist den Preis nicht annaehernd wert. Der Achse eiert wie die Sau, laut ist gar kein Ausdruck, das Mahlgut eine Katastrophe, je nach Oelgehalt der Bohnen wird es gar nichts. Damals gab es leider die Baratzos noch nicht in Deutschland. Fuer den Preis wirst du nichts besseres als diese finden. Die Virtuoso ist glaub ich um die 200 Euro. Wenn du die Feinabstimmung willst dann bist du allerdings schon auf Preciso Niveau glaub ca. 300 Euro. Mittlerweile hat die Virtuoso wohl auch das Preciso Mahlwerk. Wuerde ich ebenfalls in der Preislage als die Beste einsortieren, auch wenn wir da natuerlich in die Rockypreislage kommen.

    Das Eiern sieht man hier: https://www.youtube.com/watch?v=W-iYa0XDmok
     
  5. sepplsx

    sepplsx Mitglied

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hannover
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Ok, überzeugt ;-)
    Habe mich jetzt relativ spontan für eine Rocky entschieden, ist zwar nicht stufenlos, aber viel falsch machen kann ich damit wahrscheinlich auch nicht ;-)
    Mag sein, dass die Virtuoso vll besser ist, aber optisch wäre die gar nichts für mich gewesen ;-)

    Trotzdem nochmal danke,

    Gruß
    Sepplsx
     
  6. TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Beiträge:
    984
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Die Virtuoso ist eine Hammer-Mühle. Hab das Ding seit 4 Wochen und werde mit jedem Tag glücklicher. Allerdings für Espresso zu grob gerastert. Da brauchts dann schon die Preciso-Version.

    Mit einer Rocky machst du allerdings wirklich nicht viel falsch.
     
  7. yoursong

    yoursong Mitglied

    Beiträge:
    566
    AW: Frage zur Ascaso i-mini in ABS Ausführung

    Mit der Rocky kannst du m.E. nichts falsch machen. Klar gibt es Varios, Virtuosos, Roburs etc pp aber keine, welche sich in der Preisklasse so behauptet hat (und schon gar nicht so lange). Im Titan Grinder Project hat sie mal easy mit der Robur gleichgezogen. Muss man(n) einfach objektiv sagen: Preis/Leistung: 1. Platz

    Ich haette selber aber auch eher die Preciso genommen.
     

Diese Seite empfehlen