1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von schuh, 4. August 2012.

  1. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    Hallo Kaffee-Freunde.

    Wollte die Kaffee-Menge meiner neu erworbenen K3 Touch einstellen. Nach Studium des Forums sowie der Bedienungsanleitung hab ich verstanden dass ich am Boden der Maschine den Plastikdrehknopf im Uhrzeigersinn drehen muss um den Timer zu verlängern.

    Was mir weder im Forum noch in der Bedienungsanleitung klar geworden ist - da sind ja zwei so Löcher im Boden. Eines rechts und eines links. Bei mir steckt nur im rechten ein Stift.

    Ist das korrekt? Verstell ich hier den Timer? Wofür ist der linke?

    Könnte natürlich auch per Try-and-Error versuchen aber nachdem ich inzwischen schon ein gutes Kilo Bohnen vermahlen hab nur um den Mahlgrad halbwegs dahin zu bekommen wo ich ihn haben möchte (scheint an mangelndem Talent zu liegen) möchte ich jetzt nicht noch mehr unnötig vernichten.

    Grüße
  2. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    SU
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Der Timer wird mit dem Regler rechts verstellt.
  3. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Danke!

    Das scheint ja recht kurzer Einstell-weg zu sein. Von Anschlag zu Anschlag sind es wenn ich mich nicht täusch keine 180°.

    Könnt ihr mir sagen was der linke dann ist? Kann man dann einfache und doppelte Menge separat einstellen oder ist das eine immer das Doppelte vom anderen?
  4. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Ist zwar ein bisschen Off-topic - aber vielleicht kann mir einer von euch kurz weiterhelfen:

    Ich kom mit der Einstellung der K3 Touch einfach nicht klar. Ich habe folgendes Problem:

    Ich stelle den Mahlgrad (bei laufender Maschine) ca. passend ein. Bin halbwegs zufrieden mit dem Ergebnis (25sec bei Schätzungsweise bzw Messung mit Küchenwaage von ca 8-9g) (org. Bez 1er Sieb) Und jetzt das Problem:

    Beim nächster Verwendung der Mühle kommt nach kurzem produktivem An-mahlen kein Auswurf von Kaffee-Mehl mehr.

    Vermutlich liegt dass ja dann an zu feiner Einstellung des Mahlgrades. Muss dann erst wieder auf richtig grob stellen dass wieder was kommt. Dann beginnt das Spiel von vorne. Auch wenn ich mich langsam heran taste kom ich zu keinem Ergebnis!
    Durchlaufzeiten sind ewig unter 10sec, sobald ich in die Nähe des Zielbereiches (25sec) komme ist die Maschine bei der nächsten Verwendung mit oben beschriebener Symptomatik "verstopft".

    Hab jetzt seit 3Tagen Dauer-Koffein-Schock vor lauter Einstellungsversuchen....:shock:

    Hab noch eine Graef CM 60. Damit kom ich bestens zurecht. Fehlt halt nur der Timer. Hab mir daher extra die K3 gegönnt aber kom absolut auf keinen grünen Zweig :-/
  5. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.226
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Eingebaute Timer ohne Sekundenskala sind Mist ;-) Kauf lieber einen externen Fototimer, etweder für die Graef oder schließ den Timer der K3 kurz.
  6. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Kannst du mir einen externen Fototimer empfehlen?
  7. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.226
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Auf ebay gebraucht, da gibt es eine eigene Kategorie

    Schaltuhren | eBay

    Achte auf den Bereich, er sollte länger als 6 Sekunden laufen können. Digitale haben den Vorteil, dass sie sehr genau sind, sie müssen aber ständig im Standby sein - oder man muss jedes Mal die Zeit neu einstellen. Ich finde von den Analogen die Hauck recht chic, z.B. ebay 290752282652. Ich selbst habe eine sehr komfortable digitale Baeuerle, die teilweise recht teuer versteigert werden (über 30 Euro) Pass ein wenig bei der Größe auf, manche sind ziemlich breit.
  8. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Danke! Werd mich mal in Ruhe umschauen. Eine manuelle wär schon feiner...
  9. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Richtig.

    Ich nehme an, die Designer konnten sich nicht entscheiden, ob sie den Regler rechts oder links haben wollte, und haben sicherheitshalber zwei Löcher gebohrt. :) Das zweite Loch hat m.M. keinerlei Bedeutung. Oder es war mal eine separate Einstellung für die Doppelportion vorgesehen, wurde aber nicht realisiert.

    Ja, das ist richtig. Du regelst damit auch nicht von "0 auf 100", sondern nur ein paar g (auch auf minimaler Einstellung mahlt die Maschine ja eine ganze Weile).

    Der linke was? Das linke Loch ist funktionslos. Die doppelte Mahlung (zweimal antippen) ist das doppelte vom einfachen, ja.

    Ich hatte exakt dieses Problem, als ich noch nicht wusste, dass man beim feinerstellen unbedingt mahlen lassen muss. Da Du aber schreibst, dass Du das tust.... fällt mir auch nichts ein. Hast Du sie eingemahlen (ein paar kg Billigstkaffee durchgejagt)? Mal innen gereinigt?
  10. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Danke für die ausführliche und hilfreiche Antwort!

    Eingemahlen ist sie möglicherweise noch nicht wirklich - daher werd ich weiter versuchen. Gereinigt bisher auch nicht. (Ist ja erst 3d alt) Aber werd ich beides versuchen!

    Danke für die Hilfe
  11. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Und die ersten paar Gramm nach dem Mahlgrad verstellen entsorgen oder für was anderes hernehmen. Sonst hast Du unterschiedlich fein gemahlenen Kaffee im Siebträger, das Ergebnis in der Tasse ist dann beliebig variabel / verkehrt.
    Wenn gar nix mehr kommt, isse zu fein eingestellt.
    Dann vor dem Gröber stellen die Mosition markieren / merken und beim nächsten Versuch vorher aufhören, feiner zu stellen. ;-)

    Das ist bei der K3 ein bisschen Gefühlssache, am Anfang habe ich auch zuviel hin und her verstellt, aber mit der Zeit sieht und hört man schon, wenn's falsch wird.

    Und wegen der Menge: Allgemein funktioniert es recht gut, das Zweiersieb so voll zu mahlen, dass man das lockere Pulver glatt über die Sieboberkante abstreichen kann und so eine glatte, geschlossene Fläche hat und dann ganz entspannt andrückt. Das gibt Dir i.A. einen brauchbaren Referenzwert, von dem aus Du später dann per Mahlgradänderung in Richtung feiner und Kaffeemehlmengenreduzierung (Wortungetüm der Woche :mrgreen:) den Geschmack optimieren kannst.
  12. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Danke Augschburger.

    Das mit der Markierung am Gerät ist eine gute Idee!

    Dass das zweier Sieb am Anfang einfacher zum erlernen ist hab ich auch schon mehrfach gelesen. Mein Problem war aber bisher weniger die Zubereitung/ Maschine. Hauptproblem ist derzeit wirklich die Mühle / bzw der Bediener der Mühle.
    Werd mich heute mal mit Markierung mit der Mühle beschäftigen :-D
  13. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Jetzt hab ich ein neues seltsames Problem mit der K3 Touch:

    Da der Mahlgrad derzeit halbwegs passt und das Gerät auch bei wiederholter Ausgabe tatsächlich was ausspuckt hab ich versucht die Menge anzupassen. Da die Menge tendenziell zu niedrig war hab ich den schwarzen Plastikstift auf der rechten Seite im Uhrzeigersinn ein Stück weit gedreht. Da sich zunächst die Menge kaum verändert hat hab ich ihn dann ein ganzes Stück weiter verdreht. Nun war die Menge erfreulicherweise auch deutlich gesteigert. Natürlich zu viel (ca. 10g).
    Also wieder gegen den Uhrzeigersinn etwas zurück und neuer Versuch.... dachte ich.

    => Aber jetzt das Problem: Der Stift lässt sich aus der aktuellen Position nicht mehr gegen den Uhrzeigersinn zurück drehen!
    Da ist ein fester Anschlag. Dreh ich weiter im Uhrzeigersinn kann ich zwar wieder zurück - aber auch nur bis zur aktuell Position!??!?

    Wollte das gestern nicht glauben. Hab nochmal drüber geschlafen. Nochmal versucht - mit etwas mehr Kraft. Auch den Stift mal raus und wieder rein gesetzt.... es ändert nichts. Aktuell ist der "minimale Anschlag" für die Einfachportion bei 10g!

    Und haltet mich nicht für einen mit zwei linken Händen. Das bin ich normal wirklich nicht!

    Hoff ihr habt einen Tipp für mich. Würde sonst nochmal drüber schlafen. Nochmal versuchen. Und sonst Gerät zurück schicken bzw verkaufen und die Graef mit Timer versehen.

    Grüße
  14. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Du scheinst da aber auch echt Pech zu haben.

    Du hast den Stift herausgezogen? Geht das? Das ist doch ein ganz normaler Poti, da kann man eigentlich nichts herausziehen......
  15. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    Den Stift hatte ich schon beim ersten Versuch mit der Maschine mal draussen. Da dachte ich man müsste auch im linken Loch irgendwas verstellen...

    Ist ein ca. 3 cm langer Stift mit einer Art Imbus am Ende. Da man den aber in jeder Position wieder problemlos einstecken kann dürfte das nicht den "Anschlag" erklären?
  16. schuh Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Frage zur Timer-Einstellung K3 Touch

    *Schäm*

    War wohl tatsächlich ein Bedienfehler...

    Hab in die Falsche Richtung gedreht :oops:

Diese Seite empfehlen