1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frappe - Das Rezept

Dieses Thema im Forum "Bohnen und Kaffee" wurde erstellt von kleinischer, 26. Juli 2009.

  1. kleinischer Mitglied

    Beiträge:
    848
    Ort:
    Köln
    Jasas Pedia,

    Nachdem ich mir aus unserem Griechenland Urlaub (Skopelos) wieder reichlich Frappé mitgebracht habe, möchte ich euch die Zubereitung nicht vorenthalten. Wer es nicht kennt: Frappé ist ein Eiskaffee mit Crema, welchen die Griechen immer und überall den ganzen Tag trinken.
    Mir schmeckt er allerdings auch nur ab 25Grad Aussentemperatur. Dann aber umso besser!

    Hier die nötigen Zutaten:
    [​IMG]

    1. Nescafé Classic
    Es muss der griechische Nescafé Classic (Frappé) sein. Mit dem in Deutschland erhältlichen Nescafé Classic schmeckt es nicht. Hier wird eine andere Mischung verkauft, da hier die „Zweckentfremdung“ für Frappé unbekannt ist.

    2. Milch
    Ich nehme gerne die fette 10% Version. Je nach Geschmack geht aber auch jede andere Milch.

    3. Cocktail Mixer
    Am besten eignet sich ein spezieller Cocktail Mixer. Die gibt es in Griechenland in einer einfachen Ausführung für 2-3 Euro in jedem Supermarkt. Zur Not geht es auch mit einem dieser el. Milchaufschäumer. Das Ergebnis der Crema ist dann aber nicht ganz so fest.

    4. Ein Glas
    Ist ja Klar...

    5. Zucker
    Je nach Geschmack bis zu zwei Teelöffel: Sketo: ohne Zucker, Metrio: ein- und Gliko zwei Teelöffel Zucker.

    6. Eiswürfel
    Je nach Kälteempfinden 2-4 Eiswürfel

    Und nicht im Bild (leider vergessen...):
    7. Ein Strohhalm
    Ohne den kein echte Frappe!

    8. Wasser
    Geschmacklich am besten in Mineralwasser geeignet. Es geht aber auch mit Leitungswasser.

    Und so geht‘s (ich mache es jedenfalls so):

    1. Den Zucker in ein Glas füllen.

    2. Zwei Teelöffel Nescafé Classic (die griechische Qualität!) dazu geben.

    3. Jetzt das 2. Wichtigste: Etwas Wasser dazugeben. Und zwar nur so viel, das der lösliche Kaffee gerade so mit Wasser bedeckt ist. Also ca. einen Finger breit, nicht mehr!

    4. Mixen. Auf und nieder, bis eine schöne feste Masse im Glas hängt.
    Strohhalm rein.

    5. Die Eiswürfel dazugeben. Bei Bedarf mit dem Strohhalm versenken.

    6. Je nach Geschmack einen guten Schuss Milch hinzufügen.

    7. Vorsichtig das ganze mit Wasser auffüllen.

    8. Mit dem Strohhalm leicht umrühren - Fertig!
    Jamas!

    Uns so sieht das Ergebnis aus:
    Zum perfekten Genuss fehlt jetzt nur noch der Meerblick bei 30 Grad...
    [​IMG]

    Adio
    Dirk
  2. andi1179 Mitglied

    Beiträge:
    476
    Ort:
    Velbert, Nähe Essen
    AW: Frappe - Das Rezept

    Dankeschön für den Tipp. Das klingt wieder nach einem Leckerchen für die Frau :-D Werd es die Tage mal ausprobieren.
  3. duvall Mitglied

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hannover
    AW: Frappe - Das Rezept

    ...und die Dinger sind stark! Im Sinne von koffeinhaltig.

    Merke: den Schaum im Glas stehen lassen.
  4. michlw Mitglied

    Beiträge:
    492
    AW: Frappe - Das Rezept

    Ja ja, diese Frappes haben wir in unserem Griechenlandurlaub diesen Juni (Paros) auch fast jeden Tag genossen - ohne Milch und Zucker haben sie uns gar nicht geschmeckt - mit Beidem dafür umso besser :lol:.
    [​IMG]
  5. orangette Mitglied

    Beiträge:
    667
    Ort:
    duisburg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Lecker !!!!lecker!!!!! Da kommt Tatsache sowas wie Sommergefühl auf.aber wo kriege ich den Nescafe für Frappe her?! gruß orangette
  6. Famosos Mitglied

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Regensburg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Jassu Dirk,

    jaja, so ein Frappe ist schon was feines.
    Auch unbedingt probierenswert: Frappe me pagoto (oder wie auch immer man das mit unserem Alphabet schreibt ;-) )

    Gleiches Rezept, einfach etwas Vanilleeis mit rein, Zucker dann halt weg lassen bzw. je nach Geschack, mit Eis und Zucker wirds halt doch recht süß.

    Kali nichta, Philipp
  7. knuffi Mitglied

    Beiträge:
    33
    AW: Frappe - Das Rezept

    Oh mann da werden Erinnerungen wieder wach, wir haben uns die Frappés literweise reingezogen wenn es für griechischen Mokka zu heiß war unter tags. Die zentrale Frage ist wo bekommt man den griechieschen "Classic" in Deutschland her. Muss gleich mal beim beim Griechen meines Vertrauens nachschauen. Wenn jemand einen Webversand kennt bitte immer her damit.
  8. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Oha... das muss ich aber unbedingt probieren!
  9. kleinischer Mitglied

    Beiträge:
    848
    Ort:
    Köln
    AW: Frappe - Das Rezept

    Jassas,

    Am besten aus Hellas mitbringen. Ansonsten z.B. hier: HELLENIC SHOP /Griechische Produkte online einkaufen
    Ich habe allerdings keine persönlichen Erfahrungen mit diesem Shop.

    Aber der schmeckt doch am besten! Und eben deshalb wird der Aufwand doch betrieben, um diesen "Schaum" zu bekommen - lecker - und hält wach!

    Adio!
    Dirk
  10. cibao Mitglied

    Beiträge:
    769
    Ort:
    Hemer
    AW: Frappe - Das Rezept

    Hi,

    such mal bei Ebay nach "Frappe" ;-)

    Gruß
    Jörg
  11. knuffi Mitglied

    Beiträge:
    33
    AW: Frappe - Das Rezept

    Danke, hab meinen Urlaubsvorrat schon bestellt.
    Vorfreude ist schon groß, kann nur allen empfehlen den frappé mal zu probieren.
  12. VolumenKnOpf Mitglied

    Beiträge:
    155
    Ort:
    Gießen
    AW: Frappe - Das Rezept

    Moin,

    kannst du wenn das gut geklappt hat mal bescheid geben wo du bestellt hast? Hab seit Jahren keinen Frappe mehr getrunken aber in Griechenland war das auch ein echtes Highlight. Wär prima wenns das hier auch gäbe :D

    Viele Grüße,
    nils
  13. boing Mitglied

    Beiträge:
    523
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Frappe - Das Rezept

    In diesem Thread ist eine weitere Bezugsquelle angegeben. Wenn empfindliche elektrische Geräte ähnlich gut verpackt werden würden wie dort z.B. eine Packung Mandel-Gebäck* (einzeln in Luftpolsterfolie gewickelt, verklebt, und wiederum durch Füllmaterial gegen herumrutschen in dem stabilen Karton mit Innenunterteilung gesichert!) gäbe es keine Tansportschäden mehr.

    * und natürlich der Rest der Bestellung
  14. Mausi Gast

    AW: Frappe - Das Rezept

    Danke für den Tipp. Werde es bald mal ausprobieren.

    Gruß
    Mausi
  15. Sono Mitglied

    Beiträge:
    466
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Ah... genieße grade meinen ersten.
    Klasse!!

    Lohnt es sich eigentlich gleich ne 750g Packung zu kaufen (als Single)? Der Kaffee ist doch gefriergetrocknet und dürfte nicht so leicht "schlecht" werden.

    Tipp für Nürnberger: Hier gibt es den Nescafe bei einem kleinen griechischen Lebensmittelhändler. 100g = 5,70 Euro

    Google Maps:
    http://maps.google.de/maps/ms?ie=UT...24280142759383.00046fdbbcd953eca0cf4&t=h&z=19
  16. galgo Benutzerkonto gesperrt (E-Mail ungültig)

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Frappe - Das Rezept

    Sono - ist das der bolossis ? das war /ist allerdings eher großhandel allerdings auch mit verkauf an jedermann

    ist aber schon mehr als zwanzig jahre her, dass ich bei denen gekauft hatte

    damals hatte ich retsina mit coke gemischt im sommer getrunken :-D

    yassas, galgo
  17. Ernie Mitglied

    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Hamburg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Hui. Das hört sich nach Mutprobe an :lol:.
  18. galgo Benutzerkonto gesperrt (E-Mail ungültig)

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Frappe - Das Rezept

    nee garnicht, das hatte ich in noch früheren griechenlandurlauben öfters bei "einheimischen" bekommen, die tranken das quasi wie viele hier radler/alsterwasser

    das harz des retsinas in verbindung mit coke ist ne interessante geschmackskombination - ich werds auch mal wieder ausprobieren

    dass griechische weine im allgemeinen keine highlights sind ist mir schon klar
  19. Francois1 Mitglied

    Beiträge:
    267
    Ort:
    Freiburg
    AW: Frappe - Das Rezept

    Ich kann mich mit dem Geschmack der Instantcafes überhaupt nicht anfreunden.Das Kaffeearoma in so einem Frappe finde ich einfach eklig plörrig und muß es mit viel Zucker betäuben.

    Deutlich leckerer finde ich da den klassischen Eiscafe mit gekühltem selbstgemahlenen Edellungo als Grundlage und Vanilleeis von Mövenpick.
    Lungo beziehen, 30min im Kühlschrank kühlen und dann mixen noch mit etwas Sahne drauf und Röhrchen rein.

    Das ist wirklich ein qualitativer Hochgenuß.

    Im Standardcafe wird für Eiskaffee übrigens der alte Kaffee vom Vortag genommen. Erklärt wohl auch das "leckere" Aroma.
  20. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Frappe - Das Rezept

    Was die Leute so alles trinken...

Diese Seite empfehlen