1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise wasser

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von reen, 9. Januar 2010.

  1. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    am brühkopf /siebträgerhalter in meine cappuchino tasse...

    Wieso das denn nun=? Gestern abend ist es mir aufgefallen. Habe danach die maschiene rückgespült, erst mit wasser, dann mit kaffeefettlöser.
    Danach meine messingdusche und duschsieb abgeschraubt um meine dichtung zu sichten und zu reinigen, aber habe nichts gefunden.

    Meine zudem den siebträger in letzter zeit etwas "fester" anziehen zu können, damit meine ich er steht nicht im 90° winkel sonder eher 95°....

    woher kann das wasser kommen, kann doch nicht sein das die dichtung schon zusehr in mitleidenschaft genommen wurde.


    Täglicher bezug, seit der silvia dampflanze eigendlich nur noch capu. so pi x daumen 4-6 am tag.

    endlich mal ein beitrag von mir, seitdem ich seit monaten nur passiv unterwegs bin.

    besten dank für die hilfe!
    [​IMG]


    gruß
    rené
  2. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Vielleicht drückt der Puck gegen das Duschsieb und verhindert so das Andrücken des Siebrandes an die Dichtung ( Überfüllung des Siebes ). Das sich die Dichtung rel. schnell etwas setzt, also eine Rille ausformt, ist vollkommen normal. Wenn dann aber die Füllmenge nicht entsprechend reduziert wird, passt es nicht mehr. Soll nur eine Möglichkeit sein. Vielleicht hat sich auch das Sieb etwas verzogen ... .
    Gruss Roger
  3. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    also an der füllmenge habe ich eigendlich nichts geändert, fülle den std. lieferumfang 2er in der mdf bis zur oberkante und tampe dann mit gutem druck so das ca ein 5-8mm abstand vom puk zum siebträger rand bekomme....
    überfüllung steht ja auch im wiederspruch zum gefühlten weiteren einspannweg, oder sehe ich das falsch?

    danke trozdem... hoffendlich finde ich den fehler, ist ja seit wochen schon nichtmehr lieferbar von wegen umtausch ......


    ...
  4. nobbi-4711 Mitglied

    Beiträge:
    5.307
    Ort:
    Würzburg/Magdeburg
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Die Dichtung setzt sich nun mal. Fester zuziehen und gut, ausser man hat zu viel eingefüllt, wie schon angemerkt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf 90Grad-Winkel ;) auch wenn mancher User das so sehen mag...

    Greetings \\//

    Marcus
  5. Anna Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Brisbane
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    ST weiter reindrehen... einfach so weit, wie es ohne Brutalität vernünftigerweise geht. Wie Bubikopf schon sagte, setzt sich die Dichtung nach einer Weile.
    Wenn man beim bevorzugten Siebfüllstand den ST zu fest einspannen müsste, damit's dicht hält, kann man auch eine Abstandhalterplatte unter die Dichtung legen, das löst das Problem auch.
  6. Londoner Mitglied

    Beiträge:
    476
    Ort:
    London/UK
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Hallo René

    Hab' die Erfahrung auch mal bei meiner CC gemacht.

    Hast Du bei Deiner Reinigung auch die Laufflaeche (im Bruehkopf) wo der Siebtraeger mit den zwei 'Traegern' eingespannt wird gereinigt?
    Bei mir hatte sich dort mal etwas Kaffeemehl festgebrannt was wohl dazu gefuehrt hat, dass beim Einspannen Unebenheiten entstanden durch die der Siebtraeger und die Dichtung nicht mehr dichtend angedrueckt wurden.

    Mit 'nem kleinen Schwamm und etwas Spuelmittel liess sich das beseitigen.

    Nur 'n Tipp....


    Gruesse (aus dem tiefst verschneiten London!),
    Jurgen
  7. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    also winkel ist mir ja echt egal, hauptsache das gerät ist dicht...

    nunja meines erachtens ist alles auch die lauffläche sauber, war da gestern nach dem abschrauben von duschkopf mitm küchenschwamm dran...

    gerade nochmal mitm blindsieb rückgespült, dabei tropfte es nicht...
    beim normalen bezug fängt die tropferei auch erst nach den ersten ml kaffee an....

    es ist klares wasser, das finde ich komisch. müsste es nicht bei undichtigkeit der dichtung mit etwas kaffeemehl daher kommen?

    danke für die tipps....
  8. Anna Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Brisbane
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Das tropfende Wasser wird wohl auch nur "relativ" sauber sein. ;-)
    Der Puck ist ja ziemlich fest, das danebengehende Wasser nimmt also kaum Kaffeemehl mit. Dass das Problem erst einige Sekunden nach Bezugsbeginn auftritt, spricht dafür, dass das bei Wasserkontakt quellende Kaffeemehl den ST bisschen nach unten drückt und damit von der Dichtung weg.
    Achtest Du eigentlich darauf, dass der Rand des Siebes vor dem Einspannen soweit's geht sauber von Kaffeemehl ist?
    Meine Vorschläge wären jedenfalls:
    Entweder bisschen weniger Kaffee ins Sieb, oder vor dem eigentlichen Bezug schon kurz die Bezugstaste drücken um den den Kaffee anzufeuchten ("manuelle Preinfusion"), dann nochmal ST festziehen, und erst dann Bezug starten. Hilft bei meiner ausgeleierten Dichtung viel.
  9. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Kla ist mein siebträger sauber :) is doch eherensache.... :roll:

    ne im ernst könnte natürlich sein das das quellende mehl ihn wegdrückt.

    finde nur komisch das es auf einmal auftaucht... werde es mal beobachten..
    danke für die tipps und hilfestellungen!

    das netteste forum im internet!
    bin sonst eher ein forenmuffel hier komme ich jedoch gerne hin...

    gruß
    rené
  10. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    hallo da bin ich wieder, neue erkenntnis: das wasser scheint nicht aus der verbindung siebträger - trägerhalter zu tropfen, sonder zwischen trägerhalter und gehäuse aus dem inneren der maschiene.

    habe sie mal aufgemacht und geschaut, aber hier sieht alles gut aus zumindest im netzfreien zustand... müsste den siebträger mal füllen und unter bezug schauen ob es hier eine undichtigkeit gibt...

    die wasserzuführung zum siebtägerhalter /Dusche läuft ja hinten ( auf der gegenüberliegenden seite des siebträger griffes)im gehäuse. ob da was undicht ist unter druck?

    gibt es irgendwelche erfahrungen?

    MFG
    René
  11. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    So steht nun fest, das wasser kommt aus dem inneren der maschiene und läuft am brühkopf aussen hinunter.

    jetzt meine frage: wie finde ich herraus woher?

    deckel auf, und kaffee beziehen? oder gibt es bekannte ähnliche fehler. die suchfunktion bringt mich nicht weiter.

    ist auch noch recht jung die machiene einfach umtauschen?

    am liebsten wäre mir den fehler schnell und unkompliziert selber zu beheben...

    gruß rené
  12. Italiano_m90 Mitglied

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Göttingen
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Warum nicht umtauschen? Als ich in Italien gewohnt habe, hatte Gaggia einen wunderbaren Kundenservice? Probiers doch einfach!
  13. galgo Benutzerkonto gesperrt (E-Mail ungültig)

    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    home of the brodwurscht
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    ich würd schonmal nen blick reinwerfen,

    vlt. ist ja auch nur wo ein schlauch locker

    gruß, galgo
  14. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Hat hier jemand erfahrung mit dem gaggia kundenservice deutschland?
    würde mich gerne direkt an gaggia wenden anstatt den umweg über den onlineversand zu gehen. Es gibt ja firmen die noch guten kundenservice bieten, gehört gaggia dazu?

    danke für die rascha antwort.
  15. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.356
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Schraube die Verkleidung ab und brüh einen Espresso, dann müsstest du sehen, woher das Wasser kommt. Vielleicht siehst du es auch schon, wenn du reinschaust, denn meist ist es ja rund um die Austrittstelle feucht.
    Wenn du das nicht ohne Weiteres klären kannst und noch Gewährleistung hast, würde ich den Verkäufer anrufen, denn für Gewährleistung ist erst einmal der Verkäufer zuständig. Vielleicht nennt der dir einen Kundendienst, Online-Verkäufer machen das meist nicht selber, aber es muss es dann bezahlen.
  16. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    So soweit alles geklärt, ich muss mein baby nach kaast fahren 40km von köln... nunja aber auf den langen postweg habe ich keinen nerv!

    um der lapalie eines kaputten schlauches etc aus dem weg zu gehen habe ich heute mal einen "offenen" Bezug durchgeführt... deckel auf und cafe marsch

    erstaunt war ich jedoch schon nach dem öffnen über die menge wasser die sich unterhalb der vibrationspumenhalterung auf dem bodenblech über dem wasserbehälter gesammelt hatte.... annähernd 2 volle küchenpapiere....

    nachdem ich die pfütze beseitigt habe startete ich den kaffeebezug und siehe da die stelle wo das wasser herkommt war zu erkennen:
    [​IMG]
    Muss ich zum service oder bekomme ich das hin?

    gruß rené
  17. tolk Mitglied

    Beiträge:
    25
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Hallo!

    meine Gaggia hat genau das gleiche Problem, ist gerade mal einen Monat alt. Wäre schade sie wegzuschicken. Sag mal bitte was es war, dann kontaktiere ich mal meinen Händler.

    Danke und Grüße!
  18. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    also weiß halt nur das das wasser bei bezug unterhalb des schwarzen ventils herrausläuft. ist das ventil was auch beim rückspülen das überschüssige wasser in den auffangbehälter fürt... cyberport erwartet das ich das gerät an sie zurückschicke, habe gerade mal gefragt ob es nicht besser sei selbst in kaast bei d-dorf 40 km von köln zu reklamieren...
    will ja auch meine bohnen trinken und nicht im schrank gammeln lassen....

    mal schauen was das gibt.
    hoffendlich gehts schnell!

    gruß
    rené
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2010
  19. reen Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Köln
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Guten Tag, habe gerade mein Magnetventil ausgebaut, und die undichte stelle wegen kalkablagerungen gefunden.

    Habe es auseinander gebaut, aber es hat sich mir nicht entschlossen woher das wasser kommt. vermute an der verschraubung zum messingwinkel der an der brühgruppe angeflanscht wird. die dichtung sah aber ok aus....

    alles wieder verschraubt, und der funktionstest mit blindsieb zeigt immernoch undicht... schade....

    werde ich wohl mal bei den gaggia partnern anrufen müssen damit mir einer das teil zuschickt....

    oder kann man das MV reparieren? ggf auch nur übergangsmäßig...

    gruß
    rené
  20. tolk Mitglied

    Beiträge:
    25
    AW: Gaggia Classic, 3,5 monate alt - nun tropft wärend des bezuges tröpfchenweise was

    Hallo!

    Meine war beim Service. Der hat nach eigener Angabe das Magnetventil ausgetauscht, und nun tropft es nicht mehr.
    Irgendwie benimmt sie sich jetzt auch etwas anders, wer weiß, ob er noch was anderes gemacht hat. ich muß nicht mehr ganz so fein malen wie vorher, aber vielleicht liegt das auch am Kaffee oder Wetter oder so.

    Viele Grüße!

Diese Seite empfehlen