1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

Dieses Thema im Forum "Berlin, Brandenburg" wurde erstellt von Host, 6. Dezember 2008.

  1. Host

    Host Mitglied

    Beiträge:
    870
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    seit ein paar Tagen ist eine Espressobar namens Godshot im Prenzlauer Berg in der Immanuelkirchstrasse offen. Der Name ist natürlich sehr ambitioniert wenn man weiß, dass die Espressoqualität meistens dass Letzte ist, was den typischen Barbesitzer in Berlin zu interessieren scheint.

    Zur meiner Überraschung stellte ich fest dass, nachdem mich ein Freund mitgenommen hatte, der Betreiber kein Unbekannter sondern Kai-Uwe aus dem Kaffeeboard ist. Er schmeißt den Laden zusammen mit seiner Freundin und hat nicht nur eine massive, zweigruppige La Marzocco GB/5 und zwei dicke Gastromühlen auf dem Tresen stehen sondern auch ein Arsenal an Tampern, La Marzocco-Einersieben, bodenlosen Siebträgern nebst Grammwage. Hier wird anders als zur Zeit bei Bonanzacoffeeheroes die Philosophie des perfekten Single-shots vertreten. Jeder Espresso wird frisch gemahlen, peinlich genau auf 8gr ausgewogen und im La Marzocco Einersieb nach genau festgelegter Präinfusion unter Berücksichtigung von Gesamtlaufzeit und Blonding im bodenlosen Siebträger zubereitet. Der Kaffee ist mexikanischer Arabicaespresso mit Transfaisiegel, geröstet von der Rösterei Langen im Sauerland.

    Bisher konnte ich keinen einzigen überzeugenden, fair gehandelten Espresso finden und meine Erfahrungen mit deutschen Röstern, die sich an Espresso versuchen, waren auch mehr als enttäuschend.

    Hier ist allerdings alles anders. Der Espresso ist extrem aromatisch, explodiert förmlich auf der Zunge. Er ist sehr ausbalanciert man schmeckt zunächst Kakao und dann eine sehr intensive Süße. Auch wenn er schon lange ausgetrunken ist bleibt diese Mischung aus Kakao, Kaffee und Süße im Mund und einzelne Nuancen lassen sich endlos weiter erschmecken. Sowas hatte ich das letzte Mal vor langer Zeit in einer Bar auf Sardinien.

    Das Tolle daran ist, dass Kai-Uwe diese Komplexität konstant mit jedem Espresso aus dem Kaffee herausholen kann. Ich war zu unterschiedlichen Zeiten da und das Geschmackserlebnis war tatsächlich identisch. Könnte es sein, dass der Laden tatsächlich hält, was der Name Godshot verspricht? Ich bin kein großer Cappuccinotrinker, konnte aber sehen dass hier auch perfekte Latte-Art gegossen wird.

    Wie es aussieht entsteht hier ein Ort an dem die Espressoqualität an allererster Stelle steht und jeder nur denkbare Aufwand betrieben wird diese Qualität zu halten und auszubauen. Godshot ist für Berlin neben Bonanzacoffeeheroes tatsächlich eine neue Generation von Espressobars.
    Alles in allem meine uneingeschränkte Empfehlung und für mich zur Zeit der Ort an dem man den besten Espresso der Stadt bekommt.

    Viele Grüße
    Horst
     
  2. Hidalgo

    Hidalgo Mitglied

    Beiträge:
    178
    Ort:
    Lübeck
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Na, das hört sich ja sehr vielversprechend an. Da schau ich doch mal rein,
    wenn ich in der Nähe bin.
    Resümee folgt.

    Bis die Daache...
    Tom
     
  3. bohnenschorsch

    bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.298
    Ort:
    Berlin
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Ich hab ein bisschen was im Netz gefunden - aber keine Öffnungszeiten. Gibt´s die?
     
  4. Host

    Host Mitglied

    Beiträge:
    870
    Ort:
    Berlin
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Ist alles noch in der Anfangsphase, aber ich denke von 13-18Uhr ist sicher jemand da.
    Man darf nicht vergessen, daß da ein Hobby-Espressofanatiker sein Hobby zum Beruf gemacht hat, - allein das verdient schon Respekt.

    viele Grüße
    Horst
     
  5. cebora

    cebora Mitglied

    Beiträge:
    253
    Ort:
    bei Augsburg
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Der Kaffee sollte dann der Tatico von Langen sein, oder?

    Ich hatte gerade ein Pfund davon verkostet, ist heute dem Oscuro von Langen gewichen.

    Ich würd den Tatico zum Vergleich dann doch gerne bei Kai-Uwe trinken, allerdings sind mir die 650km extra dafür dann doch zu weit. :). Vielleicht gibt es dann doch mal eine Gelegenheit ....

    Respekt und viel Erfolg für Kai-Uwe, davon träumen sicher einige hier, das Hobby zum Beruf zu machen. Hoffentlich gehst Du jetzt dem Forum nicht aus Zeitmangel verloren.


    c.u.

    cebora
     
  6. coffeehead

    coffeehead Mitglied

    Beiträge:
    421
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    da muß ich auch unbedingt mal hin hier übrigens der webauftritt mit öffnungszeiten und photos und so weiter
     
  7. AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Hallo,

    vielen Dank für das Lob. Cool, echte Espressonisten überzeugt zu haben ; )

    In den letzten Monaten hatten wir wirklich alle Hände voll zu tun. Nun endlich fliest das Brita geklärte Wasser, spült die Spülmaschine und tröpfelt die Crema. Puh!

    Gemeinsam mit Anja habe ich das Konzept entwickelt und viele Entscheidungen getroffen. Meist waren wir uns in Stilfragen schnell einig. Beim Kaffee haben wir uns aber aussergewöhnlich lange gestritten. Sie präferierte den roten Manaresi (Il Caffè Manaresi: il caffè espresso a Firenze dal 1898, torrefazione artigianale - express coffee in Florence since 1898 - kaffee seit 1898) und ich den Langen Tatico (Langen Kaffee Medebach Sauerland Kaffeerösterei). Salomonisch geeinigt haben wir uns schliesslich darauf, den Tatico in die Mühle zu schütten und den Manaresi Rosso geneigten Kundinnen zu verkaufen.

    Der Tatico schmeckt mir sowohl pur im Espresso/Ristretto, als auch im Latte oder Cappu wirklich lecker. Wenn wir heute für unsere Entscheidung sogar von kritischen Geeks gelobt werden, geht das runter wie Öl. Sogar Kiduk fand ihn gestern (fast) so lecker wie seinen selbst gerösteten.

    Unsere Milch stammt übrigens von glücklichen Bio-Kühen aus dem Spreewald (Gläserne Meierei Überblick). Die Suche nach einer Latte-Art fähigen Milch, die nicht zu sehr nach Kuheuter schmeckt, dauerte übrigens ebenfalls viele Monate.

    Auf den Bildern im Blog seht ihr zwei Mühlen, von denen bisher nur die konische Doge mahlt. Die wunderschöne Eureka daneben wird ab morgen damit beginnen Single-Origins von Walter aus Graz (kaffeespezialität.at - Start) zu pulverisieren. Je nach Angebot und Saison werden wir Euch dann also auch mit auf den Punkt geröstete Reinsorten beglücken dürfen.

    Natürlich war die Entscheidung einen eigenen Coffeeshop zu eröffnen mit einer gehörigen Portion Mut verbunden. Beim Unterschreiben des Mietvertrags zitterte meine Hand schon ein wenig... Meinen sicheren Job zu kündigen bereitete mir allerdings sogar Spaß.

    Ohne das Kaffee-Netz und die vielen netten Kontakte, von denen ich einige mittlerweile zu meinen Freunden zähle, wären wir diesen Weg aber bestimmt nicht gegangen. Kiduks hervorragener Laden in der Oderberger Strasse hatte uns enorm in der Entscheidung bestärkt diesen Schritt zu wagen. Sein ungewöhnliches Konzept hatte uns vom ersten Tag an überzeugt. Endlich mal ein Laden, der die durchgenudelten *$ Plagiate hinter sich lies.

    Anja blogt auf unserer Seite Godshot - The Future Urban Coffee Klub und hat ein paar bunte Bildchen hochgeladen.

    @ Horst
    btw
    Daß ich dir heute einen Espresso mit einer Präinfusion von drei Sekunden zog, war eigentlich ein Fehler. Ich hatte statt der Espresso- eine Cappuccinotasse unter den nackten Siebträger gestellt... Mal sehen, ob ich diesen Fehler zur Gewohnheit werden lassen sollte.
    Sonst sind unsere Parameter: 9,5 bar, 97 Grad, 8 Gramm im LM-Einer

    @bohnenschorsch
    Solange wir keine Öffnungszeiten angeben, müssen wir auch nicht danach richten ;-)
    Aber im Ernst, 11:00 bis 18:00 täglich - auch an den Adventssonntagen des Jahres 2008! Es kann aber auch sein, daß wir schon früher öffnen und später schliessen. Kernzeit - so zu sagen. Hach, herrliches Unternehmertum!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2008
  8. ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.557
    Ort:
    Mannheim
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Hallo,
    viel Erfolg mit dem Laden! Ich hoffe ihr werdet neben der Arbeit viel Freude haben!
    Gruß
    Christian
     
  9. Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Beiträge:
    553
    Ort:
    Berlin
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Da bin ich gestern den ganzen Tag mit Besuch unterwegs, tingle in PBerg einen Laden nach den anderen ab, um den ultimativen Kaffeeshot zu finden und der Godshot lag quasi direkt auf der Zielgeraden! Leider war ich bis gestern noch unwissend. Tiefstapeln ist zwar löblich, aber wer einen eigenen Laden aufmacht, kann, darf, MUSS zumindest im Board auch ein wenig Werbung machen, damit die Espressojünger Bescheid wissen. Also, Standort ist klar, Öffnungszeiten auch und der Laden wird demnächst definitiv besucht.

    P.S.: Was ´ne coole Tamperauswahl!
     
  10. unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Beiträge:
    1.459
    Ort:
    Göttingen
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Ich hoffe, ich kann mir das auch mal ansehen ;-)

    Was mich mal interessieren würde, aus erster Hand:
    - Wie waren die Rückmeldungen von Kunden, die noch nicht genau wissen, wie ein perfekter Espresso schmecken sollte?
    - Werden in eurer Bar mehr Espressi oder mehr Milchmixgetränke verkauft? Mich interessiert vor allem, ob Espresso sich in Deutschland gut verkaufen lässt, wenn er richtig zubereitet wird, oder ob die Vorliebe trotzdem bei den Milchmixgetränken bleibt...

    Danke und: Viel Erfolg! Finde ich immer wieder geil, wenn jemand seinen "sicheren Job" an den Nagel hängt und das macht, worauf er Lust hat...
     
  11. Host

    Host Mitglied

    Beiträge:
    870
    Ort:
    Berlin
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?


    Dieser Espresso war ja auch nur zu 96% perfekt :)
    Nö im Ernst, mich interessiert nicht nur, wie der Espresso beim Trinken schmeckt und riecht, sondern was er noch nach einer halben Stunde auf der Zunge zeigt.
    Da gibt es die robustabetonten, schokoladig, erdigen Typen die dann nur noch stumpf auf der Zunge liegen und im schlimmsten Fall ein Taubheitsgefühl verbreiten. Da gibt es aber auch alle Arten von schlecht zubereiteten Espressi, die von säuerlich adstringierend bis unangenehm bitter die ganze Bandbreite zeigen, obwohl sie zunächst vielleicht ganz trinkbar waren.

    Den Tatico, den ich mitgenommen hatte konnte ich leider auf meiner Maschine nicht nachmachen. Er war zwar trinkbar, aber im Vergleich zu Kai-Uwes GB/5 war ein sehr großer Teil des Aromas verloren gegangen.
    Ich habe mich übrigens vertan, der Tatico ist kein reiner Arabicespresso. Einschlägige Internetshops sprechen von 25% Robusta. Ich habe mal eine Handvoll Bohnen ausgezählt und ich finde ungefähr 15% Robustabohnen.

    @ unclewoo
    bis jetzt habe ich leider keine Bar in Deutschland gesehen, in der überwiegend Espressi verkauft worden wären. Bei uns setzt man sich eher gemütlich hin und quatscht oder liest Zeitung. Es wäre tatsächlich ein Erfolg würde man die Leute dazu bringen, den Espresso in der Bar um die Ecke zum Teil des täglichen Morgen- oder Mittagsritual zu machen.

    Aber ich glaube man kann, wie das Kai-Uwe durch seine Preisgestaltung versucht, die Kunden dazu bringen, für einen schnellen Koffeinfix Espresso zu bestellen und sie auf diesem Weg zu Espresso- statt Latte Macchiatotrinkern zu machen.
    Ich glaube auch das Konzept des Single Origins da ganz gut helfen kann, denn das habe ich so noch nirgends gesehen, zumindest hier in Deutschland. Ich stelle mir gerade vor, wie ein trocken aufbereiteter Ethiopia Harar oder Yrgacheffe als single origin schmecken könnte...

    Viele Grüße
    Horst
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2008
  12. bohnenschorsch

    bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.298
    Ort:
    Berlin
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Hallo,

    wow, selten so einen leckeren (und objektiv perfekten) Espresso außer Haus getrunken. Wenn ich ehrlich bin, gebe ich mich auch zuhause schon mit etwas weniger Perfektion zufrieden. Die Bohnenwahl trifft für meinen Geschmack mitten ins Schwarze. Da es nur einen Steinwurf von meiner Bude entfernt ist, werde ich dort sicher regelmäßig aufkreuzen.

    Man fragt sich aber schon, wozu man jetzt zuhause noch stundenlang an Röst- und Mahlgrad herumpopeln soll, wenn´s nebenan für einen Euro so eine Qualität gibt.

    Ich wünsche Euch beiden ganz viel Erfolg!
    Gruß
    Georg

    p.s.: Danke Horst für den Tip!
     
  13. unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Beiträge:
    1.459
    Ort:
    Göttingen
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    @Host... ja, ich weiß, hauptsächlich verkaufen sich die "längeren" Getränke. Mich interessiert vor allem, ob der Espresso sich durchsetzen kann, wenn er gut ist - oder anders gefragt: Trinken die meisten Deutschen Milchmixgetränke, weil sie - den Filterkaffee gewohnt - "mehr Getränk haben wollen", oder liegt es vor allem daran, dass man einfach nur selten in Deutschland wirklich guten Espresso bekommt und die meisten Espressi in Bars nur mit Milch mehr oder weniger trinkbar sind. Daher würde mich mal das Kundenbild einer Bar interessieren, die offensichtlich wirklich guten Espresso verkauft.

    PS: Hast du die LM noch? ;-)
     
  14. monopixel

    monopixel Mitglied

    Beiträge:
    9
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    So, ich war eben da und muß sagen, dort gibt es einen außerordentlich guten Cappuccino! Respekt!
    Er schmeckt anders als bei Bonanza, von der Qualität aber meiner Meinung nach mindestens genau so gut.

    Danke für den netten Plausch. Und viel Erfolg Euch beiden.
     
  15. AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    @ unclewoo

    Kaffeenetzler bestellen üblicherweise einen Espresso und hinterher einen Cappuccino.

    Sehr beliebt ist sonst der Cafe Latte, der Cappu und der Americano - der nicht mal auf der Tafel steht :)

    Meine Espressomission hat ja erst begonnen...

    Ab morgen (8. Dezember) schenke ich dann alternativ einen Single-Origin aus (Kenia Gethumbwini AB, Röstdatum 1. Dezember) Mir kamen fast die Tränen beim Verkosten... weil er so lecker war.

    @host
    Im Tatico steckt Robusta?? Ups. Ich prüfe morgen auch mal die Böhnchen. Na ja, eigentlich zählt ja der Geschmack, aber Langen verkauft ihn als 100-Prozentigen.

    Gruß
    Kai-Uwe
     
  16. dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    München
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Komisch, dass in Italien kein Mensch ne Espressomaschine daheim hat, wie? ;)

    Mensch... mögt ihr nicht ne Filiale in München aufmachen?
     
  17. Torre

    Torre Mitglied

    Beiträge:
    231
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Respekt, für den Aufwand mit dem Zoll und der Kaffeesteuer beim "Import".
     
  18. AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    @ Torre

    Kein Zoll - Österreich ist doch auch in der EU!

    Die Kaffeesteuer beträgt 2,19 Eur pro Kilo. Da wird die Tasse mit Espresso oder Ristretto natürlich nicht nur einen Euro kosten können. Qualität hat eben ihren Preis, auch wenn die (natürlich brav entrichtete) Steuer für neue Schutzschirme (oder waren es Fallschirme?) verballert wird.

    Gruß
    Kai-Uwe
     
  19. Torre

    Torre Mitglied

    Beiträge:
    231
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    Mit Zoll war eher die Institution als die Abgabe bezahlt. Die wollen sicher Einfuhrumsatzsteuer (als Ersatz für die entgangene Mehrwertsteuer/Vorsteuer) und die Kaffeesteuer sehen. M.E. ist das vom Betrag alles eher lächerlich, aber der Aufwand wird dann doch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

    War dann alles in allem eine Reise in die Kufsteiner Str. (weiß nicht, ob es eine andere Stelle gibt) und Wartezeit über eine Stunde für nicht mal 10 Euro.

    Deshalb Respekt, für den Einsatz
     
  20. Francesco

    Francesco Mitglied

    Beiträge:
    290
    AW: Godshot, Prenzlauer Berg - eine neue Generation von Espressobars?

    ... und in Frankfurt oder Offenbach - hier ist ausserhalb von zu Hause Espressonotstandsgebiet
     

Diese Seite empfehlen