1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Nomex123, 5. August 2012.

  1. Nomex123 Mitglied

    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen,

    ich bin schon seit einiger Zeit hier am lesen bzw. studieren. :lol:
    Die Entscheidung für eine Maschine ist schon gefallen. (dank ausführlicher Berichte im Forum wurde es die Graef ES90)

    Nur steht der Kauf einer Mühle noch an. :oops:
    Dabei schwanke ich zwischen den beiden genannten Modellen.

    Für die Graef spricht das passende Design und die guten Rezessionen, für die Gastroback jedoch die Mengenautomatik (falls sie richtig funktioniert ;-)).

    Wie würdet ihr euch entscheiden, bzw. wie soll ich denn bei der Graef die genaue Menge bestimmen? Immer abwiegen? :shock:
    Da wäre die Gastroback schon praktischer.

    Gruß und einen schönen Sonntag

    Nomex123
  2. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.188
    Ort:
    SU
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Willkommen im Kaffee-Netz!

    An der Mühle sollte man nicht sparen, da sie für die Espressozubereitung und für die Qualität des Espressos wichtiger ist als die Maschine. Entscheidend ist, dass sie fein genug für den Espressobezug mahlt und der Mahlgrad möglichst exakt (im Idealfall stufenlos) einstellbar ist. Leider hast Du nicht geschrieben, welches Budget Dir zur Verfügung steht. Als Faustregel empfehle ich gerne, dass man abhängig vom Gesamtbetrag für beide Geräte, der einem vorschwebt, zwischen 25% und 50% für die Anschaffung der Kaffeemühle einplant, wobei der Anteil der Mühle umso höher sein sollte, je niedriger das Budget ist, z.B. bei €750 etwa 30%.

    Die Graef CM80 ist (mit leichter Einschränkung) für die Espressozubereitung geeignet, allerdings muss die Mühle leider häufig bei Inbetriebnahme rekalibriert werden, um fein genug für Espresso zu mahlen. Dass man die benötigten Spacer (Unterlegscheiben), wenn auch kostenlos, erst beim Hersteller bestellen muss, ist IMHO mehr als lästig, könnten Sie doch direkt beiliegen. Ansonsten hat sie ein abgestuftes Mahlwerk, so dass man gelegentlich für eine optimale Extraktion zwischen zwei Stufen liegen würde. Dies kann man jedoch durch eine Anpassung der Dosis ausgleichen, was allerdings Auswirkungen auf den Geschmack haben kann; da reichen mitunter 0,2 g Unterschied. Trotzdem kann man die CM80 als relativ preiswerte Einsteigermühle durchaus empfehlen.

    Die Gastroback 42639 ist baugleich mit dem Breville Smart Grinder, der im anglo-amerikanischen Raum für Espresso begründet keinen besonders guten Ruf genießt. Auch sie hat ein abgestuftes Mahlwerk mit 25 Mahlgraden, wobei sie gesamten Bereich zwischen Espresso (sehr fein) und French Press (sehr grob) abdecken soll. Das bedeutet jedoch, dass nur wenige Stufen für Espresso zu Verfügung stehen können, was eine exakte Anpassung nahezu unmöglich machen dürfte. Daher würde ich diese Mühle eher nicht empfehlen.

    Was die Dosierung angeht, so hat die Gastroback lediglich einen eingebauten Timer. Der arbeitet zwar, wenn er einmal richtig eingestellt wurde, recht genau, entbindet aber bei der Ermittlung der richtigen Zeiteinstellung nicht vom Abwiegen, und diese Einstellung muss bei Veränderung des Mahlgrades, was in Abhängigkeit von z.B. der Luftfeuchtigkeit täglich erforderlich sein kann, oder beim Wechsel der Bohnen neu ermittelt werden. Die Graef lässt sich problemlos mit einem externen Timer betreiben, wenn es Dir um diese Funktion gehen sollte. Insgesamt wirst Du hier aber viele finden, die jede Dosis abwiegen.
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2012
  3. Nomex123 Mitglied

    Beiträge:
    13
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Danke für die ausführliche Antwort! Ich tendiere nun stark zur Graef. Upgraden ist später noch immer möglich. :-D
  4. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.188
    Ort:
    SU
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Die Upgraditis befällt fast jeden irgendwann. Vielleicht solltest Du jedoch bedenken, dass Du irgendwann vielleicht auch eine bessere Maschine möchtest. Mit einer höherwertigen Mühle wärst Du dann bereits gut gerüstet. Wer billig kauft, kauft nicht selten zweimal.

    Aber wie schon gesagt, die CM80 ist eine brauchbare Einsteigermühle. Deswegen würde ich sagen: gute Wahl. Die CM90 hat übrigens das Problem mit der Rekalibrierung nicht und verfügt über einen Timer.
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2012
  5. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.133
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Wieso ist die CM80 "mit leichter Einschränkung" für espresso geeignet? Es ist übrgens bei weitem nicht immer notwendig, die Spacer zu kaufen und zu verbauen.

    Zumindest liest man nichts darüber - vermutlich weil sie hier wesentlich seltener vertreten ist. Aber wieso sollte es bei der CM90 anders wein? Ich finde den Timer der CM90 unsinnig, weil man ihn nicht in feinen Schritten verändern kann. Anonsten sollte das Mahlwerk baugleich zur CM80 sein.

    Ich fand anfangs die Gastroback sehr interesant, vor allem wegen des geringen Totraums und der innovativen Dosierung. Wenn man den Mahlgard verstellt, ändert sich auch der Timer, sodass die Pulvermenge gleich bleibt. Zumindest theoretisch ;-)

    Ich würde mittlerweile aber auch eher zur CM80 tendieren, da mir jegliche Elektronik suspekt ist, wenn sie untrennbar mit dem Gerät verbunden ist. Au0erdem gab es Berichte über Probleme mit der Dosierautomatik in Verbindung mit dem ST Halter.
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2012
  6. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.188
    Ort:
    SU
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    "Leicht eingeschränkt" wegen der IMHO etwas zu groben Abstufung der Mahlgrade, die man mitunter durch eine Dosisanpassung ausgleichen muss. Mich persönlich würde dies stören, ist aber zugegebenermaßen Geschmacksache, im wahrsten Sinne des Wortes. Ansonsten tritt das Problem mit der Rekalibrierung tatsächlich nicht immer auf, aber regelmäßig. Wie schon gesagt, die CM80 ist zweifellos für Espresso geeignet.

    Bei der CM90 wurde das Mahlwerk dahin gehend nachgebessert, dass der Mahlscheibenträger durch ein weiteres, innen liegendes Feingewinde in der Höhe kalibriert werden kann. Spacer sind nicht erforderlich.
  7. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.133
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    aaah! Das hatte ich bisher nirgends gelesen. Danke!
  8. AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Also ich habe die cm80 (im Studio) und die gastro (daheim) ... ich kann nicht sagen, dass die eine besser oder schlechter ist!

    Die CM80 hat von Werksseite so fein gemahlen, das meine Maschine nix mehr durch den Puk bekam !! und das war nicht das Ende der Skala ....

    An der CM80 hängt ein Fototimer aus dem Labor damit ist man immer schon sehr ähnlich in der Menge ABER nicht genau ... ich weiß inzwischen genau wie weit der Tamper im ST stehen muss und mich juckt es nicht wenn ich mal 0,5 oder 0,8g mehr im ST habe (definitv nicht auf der Arbeit)!

    Die Gastro daheim ist auf Faustos Malabar eingestellt und ich bin ziemlich mittig im Espressobereich... (Gastroback hat mit ULS nachgebessert)

    Zum Abwiegen das Kaffees fehlt mir einfach der Forscherdrang, und das muss im Endeffekt jeder selbst wissen ob er das machen möchte ... mir geht das zu weit ... auch wenn ich über Kesselisolierung und PID nachdenke vielleicht werde ich dann auch noch genauer auf den ST-Füllstand achten!

    Mit der CM80 machst du mMn nichts FALSCH! Nen Fototimer gibts aufm Flohmarkt für 2-5€ ... Finde einfach die gastro praktischer .. (siebträger reinhängen, einschalten, warten ... und in die Brühgruppe rein ...)
  9. Nomex123 Mitglied

    Beiträge:
    13
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Das ist genau der springende Punkt warum sie so unheimlich praktisch wär. Nachwiegen um 1/10g muss ich auch nicht haben und meiner Freundin würde mir das mit der Dosierung sicher auch sehr gefallen. ;-)
    Mit was hat Gastroback bei dir nachgebessert? ULS? (Sorry, Frischling) :oops: Meinst du etwa UnterLegScheiben?
  10. AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    mit ULS meine ich Unterlegscheibe die gabs nach einer bösen email innerhalb von 2 Werktagen via DPD gratis ... musste aber erst damit drohen die Mühle zum Kundenservice zu schicken, weil immerhin 3,23€ für eine Unterlegscheibe aufgerufen wurden (inkl versand) Einzelpreis 0,23€ ...

    Das ist genau der springende Punkt meine Freundin möchte auch mal nen Espresso oder Cappu machen wenn ich nciht da bin und die findet die Mühle super, und wenn wir schon fast 1m weniger arbeitsplatte wegen des Kaffeewahns haben dann muss man halt kompromisse machen ... Hier im Forum hat sie aber einen schlechten Ruf ..
  11. Nomex123 Mitglied

    Beiträge:
    13
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Verstellt sich auch nicht von Geisterhand mit der Menge bzw. Mahlstufe? Wie lang läuft das Ding denn schon bei dir ohne Probleme?
  12. AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    es verstellt sich nix ... sie läuft erst nen knappen monat ...
  13. Nomex123 Mitglied

    Beiträge:
    13
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Zur Info: Es wurde die Graef, heute für 119€ im MM. :-D
  14. AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    das hat ich für meine GB gezahlt :)
  15. espresso-addict Mitglied

    Beiträge:
    1.188
    Ort:
    SU
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Viel Spaß und guten Espresso damit! Lass 'mal hören wie es damit läuft.
  16. Melitta-Mann Mitglied

    Beiträge:
    1
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Wo gab's (gibt's) die denn so günstig?
  17. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Graef CM80 oder GASTROBACK 42639 Advanced Pro für blutigen Anfänger

    Blödsinn wieder gelöscht......
  18. Aussteller ....

Diese Seite empfehlen