1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grüner Tee

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Largomops, 11. Dezember 2012.

  1. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.063
    Ort:
    www.neidenfels.de
    Ich versuche mich gerade ein wenig mit dem Thema Grüntee zu befassen. Ich denke, dass es hier unter den Kaffeetrinkern auch Teetrinker gibt. Ein Problem beim Tee scheint ja die Schadstoffbelastung zu sein. In diesem Zusammenhang bin ich über "Teekampagne" gestolpert.
    Über Teebeutel bin ich allerdings bislang nicht hinaus gekommen. Jetzt würde ich gerne mal guten, losen Grüntee kaufen. Hat da jemand Empfehlungen?
  2. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.760
    AW: Grüner Tee

    Jeder Teehändler (analog zum örtlichen Kleinröster:) ) wird Dir gern die Prüfzertifikate zeigen, Schadstoffbelastung ist zumindest beim Teefachhandel kein Problem. Da sollte man sich nicht dadurch in die Irre führen lassen, wenn ein Händler im Internet mit den Zertifikaten wirbt.
    Wenn du Bitternoten magst, ist vielleicht ein Gunpowder das Richtige, magst du eher Grasnoten, empfehle ich Bancha, und sonst vielleicht Pi Lo Chun.
  3. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    Augsburg
    AW: Grüner Tee

    Jupps, das berühmte Gunpowder.
    Wobei ich nicht weiß, ob der Himmel oder die Türme besser sind.

    [​IMG]

    Und wegen der Belastung: In 10 Tagen geht die Welt unter. :mrgreen:
  4. Woods Mitglied

    Beiträge:
    719
    AW: Grüner Tee

    Wir trinken seit Jahren den Grünen der Teekampagne.
  5. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.063
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Grüner Tee

    Genau den werde ich mir jetzt mal bestellen. Da ist die genaue Herkunft dokumentiert und er scheint regelmäßig auf Schadstoffe untersucht zu werden.
  6. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.760
    AW: Grüner Tee

    Das ist abseits der Supermarkt-Tees doch üblich, dass der Teegarten angegeben wird und auf Rückstände kontrolliert wird. Ich würde ja eher Probierpakete empfehlen, wo du von verschiedenen Sorten je 50g oder maximal 100g bekommst - das reicht schon für 3 bzw. 6 Liter.
  7. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.063
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Grüner Tee

    Beim Gunpowder gibt es wohl auch verschiedene Qualitäten. Wo kann man den bedenkenlos bestellen?
  8. svemarda Mitglied

    Beiträge:
    2.090
    AW: Grüner Tee

    gu zhang mao jian - das ist der Tee, der mir am allermeisten von allen Grünen Tees geschmeckt hat...
    Gunpowder war mir zu herb. Aber wer 's mag...

    Edit sacht grad: Lieblingstee gibts natürlich auch aus Bio-Anbau!
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2012
  9. HJBr Mitglied

    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gau-Algesheim
  10. Gaussi Mitglied

    Beiträge:
    41
  11. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    Freiburg
    AW: Grüner Tee

    Hi,

    ich trinke inzwischen regelmäßig Longjing (=Drachenbrunnen) Tee aus China. Die Chinesen nehmen oft ihre Teeblätter in einem Gefäß mit (z.B. in den Flieger) und füllen dann immer wieder heißes Wasser nach.

    Ansonsten trinke ich unparfümierte Schwarztees oder aber auch parfümiert: Roibos Ingwer oder Limone Ingwer (beide von Tee Gschwendner).
    lg blu
  12. Tautropfen Mitglied

    Beiträge:
    69
    Ort:
    Espoo
    AW: Grüner Tee

    Mein Mann schwört auf PureTea, ich selbst trinke nur schwarzen Tee und kann zu den Grünen nicht viel sagen. Der Jasmin Silver Dragon Pearl soll besonders gut sein. Guck dir doch einfach mal die Seite an!
    Pure Tea: Der Teeversand für Biotee
    LG, Tautropfen
  13. minimalissimo Mitglied

    Beiträge:
    222
    Ort:
    nähe Stuttgart
    AW: Grüner Tee

    Oh, mein Thema... :)
    also in "china Supermärkten" wird man nicht unbedingt den guten Grüntee bekommen. Da gibts meistens Jasmintee oder billigen LongJinCha. In China bekommt man so ein Tee für umme zum essen.

    Grundwissen zum Chinesischen Tee gibts auf Wikipedia (es gibt nicht nur grün, sondern weiß, rot, gelb ...)

    Wenn wir Gäste habe machen wir (meine Frau ist Chinesin) meist GongFuCha (ne lockere Teezeremonie, nicht so steif wie die Japaner) man hat dazu ein Babustablett mit Wasserauffangbecken und superkleine Tassen (wie Espressotassen nur sehr dünn) die Kanne sieht auch mehr nach Puppengeschirr aus, aber ich finde es formal sehr ästhetisch... soooo:

    [video=youtube;_07ULKlMel4]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=_07ULKlMel4[/video]

    Je nach Laune nehmen wir Pu Er Cha (Cha - 茶 - Tee) das ist der herbe (oxidiert/fermertiert und immer als Briketts gepresst) oder Tie Guan Yin oder Wu Long Cha. Man stößt die Brikets des PuErCha's auf und bröselt den Tee in das Kännchen, dann 90° heißen Wasser drüber, kurz warten, in den Dufttassen verteilen, wegschütten riechen - wow.
    Da ist noch viel anderes Brimborium dabei, siehe Video.

    Ich trinke am liebsten tie guan yin oder Wu Long, der ist nicht so fermentiert. Die Blätter sind zu kleinen Kügelchen gerollt und der Geschmack ist sehr weich, leicht fruchtig und ändert sich von Aufguss zu Aufguss (beim 3 mal wird es süßlich im Gaumen). Meist auch als GongFuCha (der Tee quillt fast aus dem Kännchen, ist also etwas heftiger als die normale Variante)
    Umso besser der Tee um so öfters kann man ihn aufbrühen. Die Preise gehen ins utopische (500gr für mehrere tausend Euro). Bekannte, Freunde und Familie bringen mir meist den Tee direkt mit, aber in jeder größeren Stadt in D gibt es einen "chinesischen" Teeladen.

    Wenn man einfach so nebenbei grünen Tee trinken will, kann man einfach ein dickes Glas nehmen (ich nehme meist das Ikea 49 cent Pokal Glas, da es heißes Wasser gut abkann und man den Tee schön sieht) dann haue ich mein Tütchen (Tie guan yin) lose rein (unser Tee ist portionsweise vakuumverpackt), kurz aufgekochtes Wasser drauf, schwenken, ausschütten (das der Tee noch drin bleibt - das soll den Tee waschen). Dann das Glas mit heißem Wasser füllen (eigentlich 90° da schaue ich aber nie so genau drauf) dann warten bis sich die Teeblätter abgesenkt haben, dann trinken. Danach wieder heißen Wasser drauf und so weiter. Meiner Meinung kann man beim Tee nicht so viel falsch machen, bzw. schmeckt man weniger Fehler raus, also locker sehen und geniesen.
  14. 'Ingo Mitglied

    Beiträge:
    3.238
    Ort:
    23866
    AW: Grüner Tee

    Meine Eltern schwören seit Jahren auf das Konzept und die Qualität.
  15. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    JO31fd
    AW: Grüner Tee

    Wenn ich Optimist wäre, würde ich daran glauben.
  16. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Grüner Tee

    Der war mal gut... :cool:
  17. MichaelV Mitglied

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Berlin
    AW: Grüner Tee

    Das kenne ich wiederum von der koreanischen Richtung her ... hierzulande wird dieser erste Aufguss dagegen als aromatischster Aufguss gehandelt und das "waschen" als Anachronismus. Ich glaube auch, dass da Tradition und Überlieferung eher eine Rolle spielen.

    Ansonsten sehr schön beschrieben. Tie Guan Yin und Wu Long sind auch meine Lieblingstees. So ein schöner alter Pu-Erh mit all seinen holzigen und erdigen Aromen ist mit oft zu heftig.

    Mein Tip: Bambus-Tee. Ganz was feines, und absolut unkompliziert.
  18. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Grüner Tee

    So spricht der wahre Misanthrop. Kann aber gut folgen...
  19. mcblubb Mitglied

    Beiträge:
    4.927
    Ort:
    Pfalz
    AW: Grüner Tee


    Man muss sich das wie folgt vorstellen: Im deutschen Ferienflieger stehen nach erlöschen des Anschnallzeichens gefühlte 150 Passiere zum pinkeln auf (bei einem 1,5 h Flug!). In China stehen die 150 einmal zum pinkeln und 1-2 mal zum Heißwasserholen auf.

    Deshalb in China immer Business fliegen!

    Gruß

    Gerd

    BTW: Dieser komische Blättertee, den es überall gibt ist mir zutiefst suspekt. Ich habe als Gastgeschenk schon einige Male von dem Zeug geschenkt bekommen. Zuhause bilden sich beim aufbrühen immer Fettaugen in der Tasse. Deshalb habe ich das gleich wieder gelassen....
  20. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.063
    Ort:
    www.neidenfels.de

Diese Seite empfehlen