1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heilbronn

Dieses Thema im Forum "Baden-Württemberg" wurde erstellt von c_V7585, 24. Dezember 2012.

  1. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo,

    ich bin vor kurzem von FFM nach Heilbronn gezogen, ergo muss ich nun alles neu entdecken bezüglich Espresso. Ich fände es super, wenn mir einige Ortskundige weiterhelfen könnten und eventuell trifft man sich ja mal auf ein Espresso und auf ne Vorstellung der jeweiligen Maschine ;)

    Ich werde erstmal meine Fragen los und dann schreibe ich mal was zu meine Erfahrungen.

    1) Wo gibt es im näheren Umkreis guten und frischen Espresso?
    2) Gibt es eventuell in der Nähe Ersatzteile und Beratung zum vernünftigen Preis?
    3) Wo bekommt man in der freien Wildbahn einen guten Espresso?
    4) Wer restauriert Maschinen und kann mich antreiben meine Brasilia fertig zu machen? (mir fehlt´s nicht an Antrieb, aber meine Frau unterstützt mich nicht gerade. Anscheinend meint sie die San Marco 95 reicht ;)

    Jetzt mal zu meinen Erfahrungen:
    1) Der einzige Espresso, den man trinken konnte, war der beim Sportivo in Frankenbach (der war erstaunlich gut)
    2) Kaffee Hagen: Der Chef ist super und er hat einfach eine krasse Leidenschaft für Kaffee bzw. Genuss generell. Espresso Nr. 1 war nix, zu lang zu dünn zu unaromatisch (die Marzocco hat sich bestimmt für den Barista geschämt). Espresso Nr.2 und Espresso Nr.3 gut bis sehr gut. Dann habe ich mir mal den Fair Espresso geholt. Die erste Packung kam im Freundeskreis und bei mir sehr gut an. Sie war also ruck zuck leer und darauf gab's das nächste Kilo. Das war ein totaler Reinfall. Keine Ahnung warum. Total widerlich bitter. Ein Freund von mir aus FFM hätte mich ja fast umgebracht. Ich habe sogar die Brühgruppen auseinander gebaut und gereinigt, um auszuschließen, dass es irgendwie an so was liegt, aber es hat nichts geholfen. Wenn man die einzelnen Phasen probiert hat, war die Säure dumpf und flach, was süßes war gar nicht zu erkennen und eigentlich ist es nach der ekelhaften Säure direkt ins bitterre umgeschlagen. Mit Druck etc. war da also auch nichts zu machen.
    3) Kaffeefaktur (Eppingen): Die Baristaleistung war mies, handwerklich, aber großartig als Persönlichkeit. Ich habe den ASS probiert, war leicht zu bitter, aber insgesamt vielseitig mit ein wenig zu flachem Körper. Da habe ich mir auch gleich mal ein Pfund geholt und daheim war er noch besser, nicht perfekt aber genau mein Geschmack. Ich werde da auf jeden Fall noch ein wenig rumexperimentieren. Vor Ort habe ich noch die Schwarze Perle probiert, aber der war zweimal ganz mies gezogen (und ich habe auch zweimal darauf hingewiesen, ist aber auch nicht deren Geschäftsmodell ;)), naja eventuell könnte der auch was sein. Erfahrungen damit?


    Also ich würde mich freuen, wenn sich jemand meldet.

    Grüße & frohes Fest

    Dominik
     
  2. Determann Mitglied

    Beiträge:
    714
    Ort:
    Corleone bei Stuttgart
    AW: Heilbronn

    Hi,


    zu 1) Wo gibt es im näheren Umkreis guten und frischen Espresso?

    1.1 Kaffee Hagen, z.B. Espresso Fantastico.

    1.2 MÖSSLE & KLUMPP, Keilstr. 45, Böckingen

    http://www.kaffee-netz.de/bohnen-und-kaffee/25146-kleinr-ster-heilbronn.html

    zu 2) Gibt es eventuell in der Nähe Ersatzteile und Beratung zum vernünftigen Preis?

    http://www.nuova-ricambi.de/shop/


    3) Wo bekommt man in der freien Wildbahn einen guten Espresso?

    3.1 Im s'Schümli, Sülmerstr 9.

    Bar/ Kneipe s' Schümli, Heilbronn - trivago

    oder in der Nähe im

    3.2 Mocaffe, Falkenstrasse, Nähe Rathaus.

    http://www.moccafe.de/main.html

    http://diginights.com/forum/4597-moccafe-heilbronn/

    oder mein all-time favorite:

    3.3 Pfeffer's Tagbar, seit Dez. 2012 im Fleischhaus (Kramstrasse 1) zwischen altem C&A und Metzgerei Sorg.

    News

    Im Ausschank: Passalacqua
    Maschine: La San Marco, 2-gruppig, Vintage
    Mühlen: Mazzer

    In allen drei locations gibt's auch leckere Snacks etc.

    zu 4. ---

    Gruß

    Determann
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2012
  3. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Danke Determann für die vielen Tipps. MÖSSLE & KLUMP hat laut stimme.de zu, aber ich fahre trotzdem mal vorbei und überprüfe das. Ans Schümli habe ich mich auch wieder postitiv erinnert, die haben ja so super Stehtische an denen man den Leuten beim Flanieren zu sehen kann. Die Tagbar wird so schnell es geht ausprobiert.
     
  4. Determann Mitglied

    Beiträge:
    714
    Ort:
    Corleone bei Stuttgart
  5. olivern Mitglied

    Beiträge:
    24
    AW: Heilbronn

    Mein Beileid! Ich kenne FFM nicht wirklich, aber Heilbronn ist wirklich keine Stadt sondern eine Strafe! Immerhin gibt es in Punkto Kaffee den einen oder anderen Lichtblick, ansonsten ist es wirklich schlimm da!
     
  6. Determann Mitglied

    Beiträge:
    714
    Ort:
    Corleone bei Stuttgart
    AW: Heilbronn

    - Das wird den TE sicher über die ersten schweren Stunden hinweghelfen. Aber was dann? Nicht auszudenken was passieren kann, wenn er dies alles wirklich liest.

    - wirklich schade …

    - Gott gütiger! Klingt wirklich nach Heimsuchung biblischen Ausmaßes. :shock:

    - na ja, zwei Lichtblicke über’s ganze Jahr verteilt sind natürlich recht wenig, wenn’s ansonsten wirklich zappenduster ist.

    - Besteht denn wirklich gar keine Hoffnung mehr? :blues:

    Cheerio

    Determann, der Heilbronn ab sofort wirklich weiträumig umfährt.
     
  7. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.999
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Heilbronn

    Scharf nachgedacht fällt mir noch das "Coffee Bee" in der Allee, irgendwo Höhe zwischen Harmonie und Karlstraße, ein: Ein uriger kleiner Laden mit recht gutem Käffchen vor Ort und Bohnen zum mitnehmen. Soweit ich das Ding in Erinnerung habe ist es einen Besuch wert.

    Grüße, Olli
     
  8. olivern Mitglied

    Beiträge:
    24
    AW: Heilbronn

    Sehr vernünftig! Ich arbeite seit 11 Jahren in einem Vorort von HN und vermeide es wie viele meiner Kollegen nach HN rein zu müssen. Trostlos!

    Aber mal zurück zum Ernst. In der von dir verlinkten Liste fehlt - wenn ich nicht zu blöd war es zu sehen - PhoenixCoffee aus Bruchsal. Die sind am Bahnhofsplatz 1. Ist zwar nicht direkt bei HN, aber die Liste handelt ja von allen Kaffeeröstern in BaWü und da gehören die wohl dazu.
     
  9. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Salut,

    also kurz zum Städtethema. Frankfurt ist die beste Stadt in der ich je gelebt habe und ich habe einige vergleiche, aber! Heilbronn ist nicht übel. Man muss sich auf eine Stadt einlassen und dann findet mal super Ecken, so ist meine Philosophie.

    Coffee Bee ist ein symphatischer Laden. Der Espresso war so lala, aber an dem damaligen Tag besser als meiner daheim (was ich auch strafend von meinen Begleitern vorgeworfen bekam ;)) Die verkaufen auf jeden Fall Kaffee der Kaffeefaktur und den kann man wirklich gut trinken...

    Grüße & Heilbronn rocks (vor allem die Besen)
     
  10. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    war jetzt gestern mal in der tagbar. das ist ja echt eine super schöne lokalität. das essen war auch lecker und die getränkeauswahl interessant. aber noch mal der stil der tagbar ist einmalig. die san marco ist einfch klasse, aber der espresso war eher naja. eben viel zu kalt, ohne körper und überextrahiert. nichts destotrotz sollte man hingehen. übrigens der cappuccino schmeckt laut meiner begleitung. das kann durchaus sein, denn die san marco's sind nicht gerade leicht im handling.
     
  11. Determann Mitglied

    Beiträge:
    714
    Ort:
    Corleone bei Stuttgart
    AW: Heilbronn

    Stimmt, long live LSM;-).

    Kann ich nicht bestätigen, gerade die Maschinen der 80er und 85er Serie, wie auch deren Vorgänger, sind robuste Teile, die shot after shot konstante Ergebnisse in die Tasse bringen.

    Gruß Determann
     
  12. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Ich habe eine 95 Sprint. Für einige Zeit habe ich die mal an ein Restaurant ausgeliehen, weil deren Maschine kaputt war. Dort lief alles super, da sie quasi in Dauerbeanspruchung war. Aber daheim muss man ein gutes Gefühl für´s coolen haben.

    Was ich meine, dass es für Gastro sicher einfachere Lösungen gibt. Z.B. habe ich mal unter folgenden Bedingungen gearbeitet. Mahlkönig K30 twin, Macap Pressino, Dalla Corte Evolution. Da ist der Barista quasi noch Nebensache, er sollte halt ab und zu mal die Mühle nachstellen, aber vom Maschinenpark gibt´s kaum Schwankungen.
     
  13. Aloha Gast

    AW: Heilbronn

    Wenn ich jedes Mal einen Euro bekommen würde, wenn ich "Heilbronx" -Sprüche und Derivate davon höre, ich könnte in 10 Jahren die ganze Stadt aufkaufen.
    Ich bin selber zugezogen und habe bisher in touristisch erschlosseneren Gebieten gelebt. Dennoch gefällt es mir hier sehr gut. Die Leute sind freundlich. Die Infrastruktur ist ok, der Neckarkanal nett zum flanieren und verweilen. Man macht 3 Schritte raus und steht im Weinberg. Es gibt die beste Weinhandlung Deutschlands (so sagte der Wettbewerb es) gegenüber vom Obi, und ich finde, der junge Hüpfer dort berät wirklich grandios. Viel grün und schöne Ecken zum Wohnen zu auch noch erschwinglichen Preisen. Wenn die Baustelle auf der Allee endlich wieder weg und die wunderschönen Magnolienbäume wieder nachgepflanzt sind. A Traum.

    Espressi trinken kann man auch.
    Pfeffer und Moccafe sind toll. In einer der Seitenstraßen zum Mercedes-Händler in der Südstraße gibt es einen kleinen urigen Laden, der allerlei Vollautomaten und auch Pavoni rumstehen hat und repariert. Die kleine Coktailbar gegenüber vom Alex hat den Kurzen am Tresen für 1 Euro. Auch der ist sehr gut (Und die Caipi erst). Wenn es eine Pizza (Stoffservietten, Kalmata-Oliven, Holzofen) dazu sein darf. Das Al Forno hat sehr leckeren Espresso.
     
  14. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    so ein Mist. Da bin ich gestern vorbei gelaufen und dachte mir noch:"Sollst du noch ein Espresso trinken" und weiter ging es so "Ne du hast nun schon wirklich genug Brühkaffee heute morgen getrunken". Hätte ich die Empfehlung doch schon vorher gehört. Naja nächstes Mal. Zur Entschädigung schmeiße ich denn jetzt gleich mal meine Maschine an und schaue was aus meinem Carroux noch so rauszuholen ist.
     
  15. Aloha Gast

    AW: Heilbronn

    Nächstes Mal. ;-)
     
  16. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Mir ist jetzt eben mal folgende Idee gekommen (wahrscheinlich war sie auch schon früher in meinem Kopf) Hat nicht jemand Lust hier im Raum Heilbronn sich auch mal privat auf einen Espresso oder anderweitigen Kaffee zu treffen. Ich mein damit daheim an der eigenen Maschine/Filter/etc. Ich finde einfach Kaffeegenuss lebt auch vom darüber reden. Man kann gemeinsam experimentieren wie sich Zubereitungsarten je nach Variablenveränderung verhalten, darüber reden was man so für Nuancen schmeckt usw. Zudem kann man von dem Wissen des jeweiligen anderen ja in fast allen Bereichen des Kaffees profitieren. Darüber hinaus denke ich, dass es auch für Leute die in das Thema einsteigen wollen interessant ist, wenn es da real Ansprechpartner gibt bei denen man sich evt. mal versuchen kann. Ich erlebe immer wieder wie sich Leute freuen, dass sie endlich mal Milch selbst aufschäumen dürfen etc.

    Wenn da irgendein Interesse besteht, meldet euch einfach und man kann sich ja dann relativ spontan treffen (so lang ist die Aufheizzeit von einer Maschine ja auch nicht).
     
  17. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Für alle die da scheu sind. Ihr habt sehr gute (ja das ist Eigenlob) Cappucini und Espresso Macchiatos (ob die Mehrzahl korrekt ist) auf Carroux Basis verpasst. Aber noch viel schlimmer, eine richtig schöne helle Röstung aus dem Hause hopplo (Frankfurt) ein schöner Single-Origin-Espresso aus Costa Rica. Die die So etwas mögen, können sich ja vorstellen was sie verpasst haben ;)
     
  18. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Ich wollte mal ein kleines Update zu meinen Kaffeeerlebnissen hier in Heilbronn geben...Wenn's denn noch interessiert.

    Erstmal zum Thema Kaffee Hagen. Ich war da ja bis jetzt nicht zu zufrieden und das hat auch für die Espressoröstungen bestand, die ich bis jetzt und widerholt ausprobiert habe. ABER die single origin Kaffees sind teilweise sehr schön (über die Konstanz der Röstung kann ich nichts sagen). Ich hatte einen Yirgacheffe und einen Guatemala Lampocoy. Beide sind sehr anfällig gegen Mahlgradänderungen, wenn sie im Filter zubereitet werden, aber das ist zum ausprobieren natürlich super interessant. Wenn man dann das optimale set up hat (bei Filter bin ich da nicht so erfahren), sind die Kaffees sehr gut vor allem der Yirgacheffe. Dann habe ich noch einen Tansania Songea als Espresso verwendet, da er sehr dunkel geröstet war und mir als Filter nicht schmeckte. Und was soll ich sagen? Als Espresso sehr angenehm, aber untypisch, da muss man Säure schon mögen und ansonsten auf mildes Zeugs stehen.

    Dann war ich nich in Stuttgart bei Caffe Principe und habe da wohl meinen Standard Espresso für Cappu gefunden. Ich und andere konnten ihn zwar als Espresso nicht trinken (lag an meiner Einstellung, denke ich, da es direkt vor Ort durchaus gut ging, wenn er auch schon sehr kräftig war), aber im Cappu haben eigentlich alle gesagt, wow! das ist der krasseste Cappu den ich je getrunken habe! Auch ich, als eigentlich kein Cappu trinker kam auf den Genuss und einem guten Freund, ebenso nur Espressotrinker, ging es ähnlich.
     
  19. Shot Mitglied

    Beiträge:
    17
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Heilbronn

    Hi,

    war gradauf der Seite von Caffee Principe und wollte mal schaun, da ich auch schon lange nach der perfekten Bohne für Cappu schaue. Das gestaltet sich schwierig, weil ich fast nur Pressi trinke. Meine Herzdame muss dann halt immer mit diesen Bohnen Cappu machen. Das geht schon - muss ja aber nich sein. Daher die Frage: welche Mischung hast Du da denn gekauft?
     
  20. c_V7585 Mitglied

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Heilbronn
    AW: Heilbronn

    Hi Shot,

    ich habe mir vor Ort den Extrabar gekauft. Gibt es leider nur im 1kg Pack, aber er lohnt sich für Cappus so was von. Eben gerade habe ich z.B. den Oh Harvey von Quijote im Cappu probiert. Er ist als Espresso ja echt schön für eine dunkle Röstung, was heißt echt schön, ich war äusserst angetan und das nicht zum ersten mal sondern bis jetzt fast immer, wenn ich ihn mal getrunken habe. Im Cappu nimmt er die Süße gut auf, das ganze hat dann was von Vollmilchkakao mit dezentem Kaffeearoma (wäre evt. also ein guter Kompromiss für euch beide). Der Extrabar ist aber ne Nummer krasser, der setzt sich richtig gut durch, musste mal ausprobieren. Ich habe ihn damals nicht so hoch dosiert, bei mir waren das dann 14,9 g im zweier Sieb, relativ fein gemahlen und Richtung doppelten Ristretto gezogen, um ihn in zwei Flat Whites zu verarbeiten. Getestet wurde von Espresso Macchiato bis Cappu alles und es kam jeweils sehr gut an, eignet sich auch von der Crema sehr schön für Latte Art.

    Grüße

    Dominik
     

Diese Seite empfehlen