1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hell, heller, Blondphase

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von JudMa, 19. September 2012.

  1. JudMa

    JudMa Mitglied

    Beiträge:
    72
    Hallo zusammen,

    ich möchte mal wieder dieses Thema aufgreifen. Leider konnte ich bei meiner Suche nicht wirklich alle Fragen beantworten.

    Erstmal generell zu meiner Ausstattung:
    Maschine: Bezzera Mitica S
    Sieb: Bezzera 2er
    Befüllt mit 17,5gr. (Aufschrift 14gr Sieb)
    Bohne: Verschiedene ausprobiert: Espresso Flor de Marcala (Fausto), Espresso Americano (Kettwiger Rösterei).
    Komme ca. auf 25s mit 50ml

    Ich habe öfter das Gefühl, dass mein Espresso eine bittere Note hat. Vor dem Bezug mache ich einen Leerbezug bis sich keine Bläschen mehr bilden.
    Jetzt komme ich schon zu meiner ersten Frage. Ab wann laufen bei der Mitica (E61) die 25s?
    Woran erkenne ich ich die Blondphase. Hell wird es ja ziemlich schnell aber das ist ja noch nicht die Blondphase. Eine richtige Beschreibung habe ich leider nicht gefunden.
    Ich glaube, dass sie bei mir schon nach ca. 15s nach dem ich den Hebel umgelegt habe los geht. Das ist dann doch ein bisschen früh.

    Habe mir auch mal die Mühe gemacht und alle 5s eine neue Tasse drunter gestellt und ab Sekunde 15 wird es dann deutlich wässeriger.
    Auf meinem Puk steht immer ein bisschen Wasser. Egal ob ich den Siebträger direkt nach dem Bezug heraus nehme oder noch ein bisschen warte. Das Wasser zieht aber nach dem rausnehmen des Siebträgers ziemlich schnell ein und es ist kein Channeling zu erkennen. Der Puk ist auch nicht sonderlich matschig aber trocken ist auch was anderes.

    Habe schon mit den Parametern gespielt. Weniger Kaffeemehl, mal mehr mal weniger getampert und dabei immer drauf geachtet, dass ich gerade tamper.
    So wirklich kriege ich die Blondphase nicht verzögert. Da ich verschieden frishe Kaffeesorten probiert habe, gehe ich auch mal davon aus, dass es an mir liegt und nicht an dem Kaffee.

    Achso die Crema ist dunkelbraun und sieht mMn okay aus.

    Schonmal danke
     
  2. aideron

    aideron Mitglied

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Mühle hast Du? Und wie lange heizt die Maschine vor, stimmen die anderen Parameter (also bei 17,5g ca 25sek/25ml)?

    Ab wann man den Bezug misst, da streiten sie sich heute immer noch, sowohl für "ab Hebel umlegen" als auch "ab 1. Tropfen" wirst Du wahrscheinlich 50/50 Stimmen kriegen.

    Wenn Du den Siebträger (der hoffentlich mit vorheizt?) mit dem Kaffeemehl einspannst: Legst Du den Bezugshebel dann sofort um oder kramst Du dann erst nach Tassen, füllst ggf. Milch ins Kännchen etc? Ich würd sofort den Bezug starten, damit der Kaffee im Siebträger nicht in der Brühgruppe verbrennt.
     
  3. JudMa

    JudMa Mitglied

    Beiträge:
    72
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Ich habe eine Mahlkönig Vario Home 2. Dran sollte es nicht liegen. Messe vorher immer die genaue Grammzahl ab und mahle dann erst. So versuche ich dies als Fehlerquelle auszuschließen.
    Der Siebträger heizt mit auf. Mindestens heize ich 45min eher länger.
    Meine Vorgehensweise mal im Detail.
    1. Maschine vorheizen mit Siebträger (min. 45min) Wasser ist Puarani pur
    2. Espressotasse mit heißem Wasser vorheizen
    3. Bohne wiegen und mahlen
    4. Siebträger befüllen und tampern
    5. Leerbezug starten bis sich unter dem Sieb keine Blasen mehr bilden. Dies kann schonmal eine Kaffeetasse voll sein.
    6. Sofort befüllten Siebträger einspannen und Bezug starten.
     
  4. aideron

    aideron Mitglied

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Klingt prinzipiell soweit gut. Vielleicht brühst Du auch zu kalt? Mach mal den Leerbezug um 1/2 kürzer testweise.
     
  5. JudMa

    JudMa Mitglied

    Beiträge:
    72
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Aber bitter ist doch erstmal ein Zeichen für zu heiß. Hat die Temperatur auch etwas mit der Blondphase zutun?
    Wie kriege ich es hin, dass sie später einsetzt?
     
  6. espressionistin

    espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    München
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Ich würde sagen,die Blondphase beginnt, wenn die Crema an der "Strahleintrittsstelle" große Blasen wirft. Mach doch mal ein Foto oder Video, das hilft am ehesten bei der Analyse.
    Wenn der Espresso bitter schmeckt liegt es mMn eher an der Sorte oder an der Temperatur als an der Blondphase. Aus dem Flor de Marcala hab ich übrigens auch nie was gescheites rausgebracht, den anderen kenn ich nicht.
     
  7. JudMa

    JudMa Mitglied

    Beiträge:
    72
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Ich werde morgen mal ein Video machen.
    Muss sagen, dass ich trotz der ganzen Beiträger hier im Forum es schwer finde genau zu erkennen wann die Blondphase beginnt und ab wann man dann spätestens den Bezug beenden sollte.
    Kann mir denn jemand eine Empfehlung geben ab wann man bei einer E61 die 25s zählen soll? Es vergehen schon einige Sekunden zwischen Hebel umlegen und den ersten Tropfen.
    Was haltet ihr von den normalen Bezzera 14gr Sieb?
     
  8. ArgoKhach

    ArgoKhach Mitglied

    Beiträge:
    38
    AW: Hell, heller, Blondphase

    Hallo,

    Das ist echt interessant, ich hatte genau das gleiche Problem wie du! Ich machte alles "richtig" und hatte ein bitteren Cappuccino!
    Ich war so verzweifelt, dass ich zu ein Barista gegangen und hab mit ihm gesprochen, sein Tipp war ich sollte mal mit einem anderen Kaffee Probieren. Da ich bis jetzt immer Italienische Röstungen verwendet habe, habe ich von ihm den "Dantes Inferno" von Quijote Kaffee gekauft (wird in Deutschland geröstet aber nicht so dunkel wie im Italien)!

    Ich habe mit den genau so gemacht wie mein Kaffee Roen, und es war ein WOW! genau so gut wie ich bei den Barista bekommen habe!
    Kein Bitter note in der Tasse! ;-)

    Jetzt kommt das interessantere Teil. Ich habe jetzt mit mein Roen Kaffee (was mir bitter war) noch einen Versuch gewagt, dies mal aber anders.
    Ich mache aus dem Doppelten Sieb (ca. 16gr Mehl) ein ristretto und muss ich sagen, ich bin auch jetzt begeistert! Kein Bitteren note zu merken!

    also, entweder Probiere mit helleren Röstungen oder versuch mal mit ein doppelten ristretto!

    ach so: Ich bin ein Neuling (seit 3 oder 4 Monaten betreibe diesen Hobby) mit ein Bezzera Magica und Macap M2 Mülle!

    eidt: ich hab jetzt gesehen hat man doch einiges gepostet:

    1) Kalt wird der espresso nicht bitter, sondern sauer!
    2) Ich bin mir sicher du hast das Problem mit der Temperatur nicht, wenn du schon mal ein leeren Bezug machst (also nur dann wenn die Maschine länger als 30 Stunde in Standby mode ist), dann ist alles ok!
    3) ich habe bis jetzt erst den Timer gestartet, wenn ich den Hebel hoch hebe und nicht bis den ersten Trophen kommt! ist auch logisch oder? Sobald du den Hebel hebst, wird dein Kaffee Mehl mit Wasser kontaktiert (also hier fängt schon dein Extraktion).
    4) ich habe auch mit Bodenlosen Sieb probiert und da kannst du schon einiges sehen!

    Cheers
     

Diese Seite empfehlen