1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute beim Getränkehändler

Dieses Thema im Forum "Brühkaffee" wurde erstellt von JBR123, 6. September 2012.

  1. JBR123 Mitglied

    Beiträge:
    37
    Hallo,

    heute war ich beim Getränkehändler um über zukünftige Lieferungen und Bereitstellungen zu reden.
    Wir haben kurz über mein Vorhaben (siehe Forumseintrag "moderne Kaffeemischgetränke") gesprochen und
    dann hat man mich, am Brainstorm-Tisch, über die Kaffeegeheimnisse eingeweiht!! :roll:

    Gerbsäure, Magenschleimhäute der "Schwarz-Kaffee-Trinker", Presskaffee, Automatenpampe usw.

    Alles bekannte Begriffe, aber was ist RICHTIG und was ist STUSS???

    Für mich ist "Kaffee mit Satz" einfach nur bääääääh - für die "Brainstormer" war das "das gelbe vom Ei".


    Macht mich mal schlau!!!



    Danke
    JBR
  2. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.757
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Mal ganz abgesehen davon, daß ich den "moderne Kaffeemischgetränke"-Thread nicht gelesen habe und Dein Vorhaben nicht kenne:

    Was wills Du von uns wissen?

    Du wirfst mit Worten wie Gerbesäuren, Magenschleimhäuten und vielem anderen rum ohne zu sagen, worum es genau geht, welche Aussagen getroffen wurden und was als "richtig" oder "stuss" bewertet werden soll. Wie soll man Dir da helfen?
    Statt Hilfe hätte ich da nur einen Rat: Stell Deine Fragen so präzise wie möglich, dann kann Dir auch eine präzise Antwort gegeben werden.

    Grüße, Olli
  3. JBR123 Mitglied

    Beiträge:
    37
    AW: Heute beim Getränkehändler

    OK,

    ich werde demnächst eine CafeBar eröffnen und wollte eigentlich den "Brühkaffee" etablieren - habe auch schon
    mächtig geübt und mich auch für eine schmackhafte Kaffeesorte entschieden. Meine Tester waren begeistert!!! (ernsthaft)

    Und plötzlich wirste beim "Getränke holen" von der "Wolke7" geschubst!! :roll:

    Was meine Anfrage suggerieren sollte:
    Was ist dran an den Vorwürfen zu Filterkaffee - ist wirklich zuviel Säure drinne (egal ob Gerb- oder andere Säure)
    oder erzählen das Leute mit Halbwissen und machen sich nur wichtig??

    Wo sind die Knackpunkte beim Filterkaffee??

    Danke
    JBR
  4. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.563
    Ort:
    Augsburg
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Es ist wie überall: Gute, handwerklich hergestellte Rohstoffe, ordentliches Equipment.
    Kein Industriescheiß, von wem auch immer.
  5. face Mitglied

    Beiträge:
    974
    Ort:
    Aachen
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Klar ist Filterkaffee sauer (aus chemischer Sicht). Das ist nicht weit hergeholt, das ist einfach so... Espresso ist da einen merklich höheren PH-Wert und Milch im Filterkaffee kann diesen auch ein Stück weit neutralisieren.
    Natürlich sind die da nicht alle gleich... Unterschiede in der Magen-Verträglichkeit gibts auch, das stimmt auch falls das die Frage war. Ob Automatenkaffee schlecht ist hängt logischerweise auch vom Automaten ab... prinzipiell ist aber Syphon oder French Press auch was ganz anderes.

    Quarks und Co hat mal eine gute Sendung zum Thema Kaffee gedreht, vielleicht wär das interessant.
  6. Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.073
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Mit den Bezeichnungen

    - magenfreundlich
    - säurearm
    - vollmundig
    - aromatisch usw.

    die eigentlich nichts über den Geschmack des Kaffee aussagen, haben Tchibo und Konsorten in der Werbung seit Jahrzehnten die Konsumenten geprägt. Insofern hat sich das bei den Leuten eingeprägt und wird bei einem "guten Kaffee" auch erwartet.

    Vielleicht muss man sich ein wenig von dieser Nomenklatur lösen.
  7. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Ich kann nur persönlich beisteuern, dass ich "Filter"- oder "Brühkaffee" einfach nicht vertrage. Kreislauf- und magentechnisch. Espressi kann ich mir 4 Stück nacheinander reinknallen...
    -> Dies ist ein völlig subjektiver, weil persönlicher Erfahrungswert.
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2012
  8. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.757
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Gut gefragt rauschen hier die Antworten ja nur so rein ;-)

    Der Knackpunkt beim Filterkaffee ist m.E., genau wie beim Espresso oder aber auch beim Wein oder Whisky oder wasuachimmer, die Qualität: Billiger Fusel schmeckt wie Fusel und ist entsprechend unbekömmlich. Gute Qualität taugt etwas und ist (in angemessenen Mengen konsumiert) auch bekömmlich und lecker, je nach persönlichem Geschmack natürlich.
    Etwas Säure gehört beim Filterkaffee, aber auch beim Frenchpress-Kaffee, dazu, sonst schmeckt er nicht. Wieviel die richtige Menge ist hängt letztendlich vom persönlichen Geschmack ab - der eine mag mehr, der andere weniger....

    Grüße, Olli
  9. mad_marty Mitglied

    Beiträge:
    102
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Ich versteh deine Frage nicht so richtig. Ist doch egal was da für Säuren und andere Stoffe drin sind. Du willst ein Produkt an eine Gewisse Kunden-Schicht (Brühkaffeetrinker) verkaufen. Diese Leute trinken schon seit Jahrzehnten Brühkaffee auch wenn dir irgend jemand erzählt hat das dieser Kaffee ungesund oder sonstwas ist. Das wird nicht an diesem potetiellen Kundenkreis und deren Trinkgewohnheiten ändern und ich schätze mal das die mehrzahl aller Koffein-Konsimenten ihr Koffein in Form von "ungesundem" Brühkaffe zu sich nimmt.
    Wenn du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast welches Produkt du an welchen Kundenkreis verkaufen willst und wie groß die Nachfrage in deiner Gegend ist, würde ich mir als aller erstes erst mal darüber Gedanken machen. Irgendwie klingt das alles nicht besonders durchdacht?
    Wenn du bei allen Genußmitteln darauf achtest ob es gesund ist kannst du gar keine Genußmittel mehr zu dir nehmen.
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2012
  10. JBR123 Mitglied

    Beiträge:
    37
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Da stimme ich Dir voll zu!!!

    DANKE
    JBR
  11. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Heute beim Getränkehändler

    Das andere Thema hatte ich vor meinem Urlaub etwas auf dem Schirm weil ich vermutete dass es ausarten könnte, eben bin ich drüber gestolpert und mir ist fast die angebissene Frikadelle im Hals stecken geblieben als ich sah dass der "Test" beim Dorffest mit Aldi-Filterkaffee gemacht wurde und der VA mit Segafredo gefüllt werden soll.

    Wobei es einem auch nichts nutzt wenn man die besten und abgedrehtesten Kaffee's verwendet bzw zubereitet und das Publikum damit nicht zurecht kommt. Wenn der Test an Deinen Probanten "gut" war : Wo ist das Problem mal mit der Marke rauszurücken ? Evtl. bekommst Du dann noch ein paar Zubereitungstips für genau den Kaffee genannt.

    Eine Akzeptanz oder Willensbekundung beim Dorffest bei Dir Kaffee trinken zu wollen würde ich nicht zu ernst nehmen, in der Regel sagt Dir kaum jemand die Wahrheit ins Gesicht. Und jenachdem wie groß/klein das Dorf ist wäre eine Kaffeebar auch nur als Nebengewerbe/Spaß-an-der Freude geeignet. Zu Anfang guckt man mal rein und nach dem ersten Hype ist wahrscheinlich Flaute.

    Einen üblichen Getränkehändler würde ich nicht als Referenz betrachten, eher einen (lokalen) Kleinröster o.ä. und auf seine Empfehlungen hören. Dort kannst Du auch ggf in kleinen Mengen kurzfristig nachbestellen und musst nicht direkt riesige Mengen abnehmen was Dir beim Getränkehändler passieren kann. Lass Dir keine 12 Kg oder mehr aufquatschen, damit bekommst Du massig Kaffee mit gebrüht.

    Grüße
    Holger

Diese Seite empfehlen