1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

Dieses Thema im Forum "Bohnen und Kaffee" wurde erstellt von cappufan, 7. Dezember 2010.

  1. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi,
    hatten wir schon so einen Thread für die AP?

    Ansonsten würde ich hier einfach mal starten und kurz und knapp Sorten nennen, die mir aktuell sehr gut aus der AP geschmeckt haben:

    Caligo Mexiko La Esperanza Bio (Caligo-Coffee in Hamburg):
    Vanille und Zimt - sehr köstlich, hab ihn gerade wieder in der Mühle

    Zubereitung: 17,6g auf 250 ml (Aeropress zu 3/4 gefüllt, später mit heißem Wasser aufgegossen), invert, gerührt und 30 Sek. gezogen, dann durchgepresst, Mahlgrad feiner als Filter und etw. gröber als Espresso, 88°C


    Caligo Kolumbien La Timana:
    Karamell und Schokolade

    LG
    Tanja
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2011
  2. ChristianK Mitglied

    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Mannheim
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Hi,

    auf anhieb:

    Yirgacheffe von Maskal
    Tegua AA von Squaremile (der kommt aus Kenia)
    Tansania AA der Berliner Kaffeerösterei
    einen Kenia AA von Walter, die Farm weiß ich nicht mehr
    Panama Esmiralda #5 von Walter

    jeweils 17-18g in die umgedrehte AP, grob gemahlen, 92-95 Grad

    Gruß
    Christian
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2010
  3. crxcruiser Mitglied

    Beiträge:
    48
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Ich trinke gerade den Yirgacheffe von Mirella.

    Ist recht gut, aber trotz der Tatsache, dass ich noch recht wenige Vergleiche mit der Aeropress habe, glaube ich, dass es noch Verbesserungspotential gibt.
    Aber dieses liegt womöglich auch in der Zubereitung, vielleicht gebt ihr das mal mit an, würde mich sehr interessieren.

    Ich mahle ~15 Gramm, etwas gröber als Espresso, dann giese ich mit kurz abgekühltem Wasser auf, rühe um und nach etwa 30 sec presse ich den Kaffee aus und giese ihn dann noch auf etwa 250ml mit heissen Wasser auf.
    Aeropress und Tasse sind vorgewärmt.

    Gruß

    Tobias
  4. cafesolo Mitglied

    Beiträge:
    2.192
    Ort:
    Heidesheim/Mainz
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Für die Selbströster von Euch kann ich den Kenya Makwa von Claus Fricke (rohkaffeebohnen.com) empfehlen. Der gefällt mir bisher in der AP am besten.

    Gruß Uwe
  5. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    @Tobias
    Zubereitungsmethoden findest Du u.a. hier: BrewMethods

    Bei den o.g. Caligos habe ich mit 90 Grad aufgegossen, ca. 35g Kaffeemehl genommen, Aeropress invert gestellt, ca. 1 Min. 10 Sek. ziehen lassen (inkl. aufgießen und umrühren) und dann gepresst. Später das Konzentrat auf ca. 480 ml nachträglich aufgegossen. Mahlgrad war etwas feiner als Filterkaffee, aber gröber als Espresso.

    Letztlich ist es ja Geschmackssache und ich finde es klasse, daß man bei der AP so viel variieren kann.
  6. Bestbrew Mitglied

    Beiträge:
    528
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Nach meiner Erfahrung ist es besser den Kaffee nach dem aufgießen des Wassers erst ziehen zu lassen und dann umzurühren statt direkt nach dem Aufgießen zu rühren.
    Ich führe das darauf zurück, daß sich durch das direkte Umrühren die Brühtemperatur rapide senkt.
    Ich stell mir das so vor, daß die Kaffeegranulate sich während der Ziehzeit mit Wasser vollsaugen und sich die Aromastoffe im eingedrungenen Brühwasser lösen. Durch das Umrühren werden dann die Granulate sozusagen durch- und abgespült wodurch sich die Aromastoffe im gesamten Brühwasser verteilen.
    Ich rühre auch eher heftig um damit mehr Bewegung im Brühwasser ensteht. Da dies mit dem Rührstab nicht so richtig geht ohne das der Kaffee aus dem Brühzylinder schwappt nehme ich dafür den Messlöffelstiel statt des Rührstabs.

    Was die Kaffeemenge angeht habe ich gute Erfahrungen mit einem Meßlöffel Bohnen was etwa 15-16g entspricht für 200-220ml Brühwasser.

    Grüße Robin
  7. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    @Bestbrew
    Hab's eben beachtet (ich rühre eh erst langsam u. vorsichtig), aber auch versucht, insgesamt bei 70 Sek. Ziehzeit (bis zum Runterdrücken) zu bleiben.


    38 g recht fein gemahlen (nur etwas gröber als Espresso, deutlich feiner als üblicher Filterkaffee), mit 90 Grad aufgegossen, Konzentrat auf 480 ml mit Wasser verdünnt.

    Kaffeeschnüffler Tanzania Ngila Estate, Caratu

    Duftet nach schwarzer Johannisbeere und Karamell, schmeckt auch nach schwarzer Johannisbeere bzw. blumig - köstlich!
    (Ist schon wieder nachbestellt - mit einer 2. Aeropress für größere Kaffeemengen)
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2010
  8. Weltenbummler_207 Mitglied

    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Koblenz
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Zwar mein erster (und damit nicht gerade repräsentativer) Versuch, aber für mich trotzdem schon eine Erwähnung wert:

    Phoenix Green (der alte, in dieser Variante also schon nicht mehr erhältlich).

    Ca. 8-9 gr., etwas gröber als für Espresso gemahlen (vielleicht schon einen Tick zu grob), ca. 30 sek. ziehen lassen und dann in ca. 30 sek in eine 120 ml-Tasse durchgedrückt.

    Da es wie gesagt mein erster Versuch war, gibt es sicherlich noch viel Verbesserungspotenzial. Aber da er bereits besser geschmeckt hat als die French Press-Variante, bin ich schon sehr zufrieden! :cool:
  9. Weltenbummler_207 Mitglied

    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Koblenz
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Seit heute trinke ich den Indonesien Sulawesi von Mirella.
    Er ist das Gegenteil vom Phoenix Green; schwerer, vollmundiger, nicht fruchtig sondern eher schokoladig.
    Die Zubereitungsart ist bisher gleich: ca. 9-10 gr., Mahlgrad zwischen Espresso und Filter, Wasser etwa 90°, 20 sek. ziehen lassen und dann in der gleichen Zeit durchdrücken. Das ganze ergibt unverdünnte 120-130ml.
  10. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Mirella Brasil Santos Superior:
    hell geröstet (deutlich heller als Caligo oder Kaffeeschnüffler)
    beim Mahlen Duft nach Brombeer :-o
    schmeckt lecker nach gerösteten Nüssen, aber ist extrem mild und weich bis "dünn", daher habe ich höher dosiert:
    46 g, 91° aufgegossen, 1 min. 20 sek. gezogen, Aeropress invert (kopfüber), auf 480 ml aufgegossen
    Schmeckte zwar immer noch etwas dünn, aber ich bin nicht sicher, ob ich mehr Mehl nehmen sollte (werd ich mir morgen mal überlegen, jetzt gibt's wieder ST-Cappu zum Abend)

    Update: 46g sind für mein Empfinden optimal - hab's korrigiert (bisher: 43 g)
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2010
  11. brunochen Mitglied

    Beiträge:
    108
    Ort:
    Clausthal-Zellerfeld
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Kaffeerösterei Schnibbe
    Panama Casa Ruiz
    100% Arabica
    Kaffeeröstung - nicht zu dunkel/nicht zu hell ;-)
    500gr Ventilbeutel
    Röstdatum 15.11.10
    Gekauft 20.11., geöffnet 1.12.

    Zubereitung (nicht kopfüber):
    28g minimal gröber als für Espresso, Wasser aus dem Wasserkocher wenns gerade noch leicht perlt, bis zur 3er Markierung aufgiesen, ca 10sec rühren, 10sec ziehen lassen und in 20sec durchgedrückt.
    Verdünnt auf ca. 360ml

    Sehr schöner Duft, würziges Aroma, leichte Schokonote, dezente Säure - alles in allem ein sehr "runder" Kaffee

    Würde ich wieder kaufen.
  12. Bestbrew Mitglied

    Beiträge:
    528
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Name des Kaffees: Vilcabamba
    Herkunft der Bohnen: Ecuador
    Röstung: Eigenröstung, ein wenig zu dunkel fast schon Full City
    Zubereitungsmethodik: Invert
    Zubereitungsmenge: 160ml
    Wassertemperatur: 93°C
    Mahlgrad:zw. Espresso und Filter
    Kontaktzeit: 30sek. (20Sek. ziehen, 10 Sek. rühren)
    Brühzeit gesamt: ca. 45sek.

    Leicht Bitterschokoladig mit ein wenig Nuss, sehr würzig, recht harmonisch, wenig Säure.

    Auf jeden Fall schon sehr lecker aber ich glaub ich muß ihn mal ein wenig heller rösten.

    Grüße Robin

    PS: @cappufan,
    ich würde es eher mal ein wenig heißer probieren. 43g auf 480 ml ist ja schon ganz ordentlich.
  13. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    @Bestbrew
    Hab's heißer probiert (93,5° aufgegossen) - danke für den Tipp.
    Aber letztlich waren satte 46(!) g nötig (vs. sonst 32 - 40g...), damit der Kaffee nicht zu dünn ausfällt (sieht sonst auch aus wie "Blümchenkaffee" ;-) ). Dann schmeckte er wirklich gut, v.a. nach gerösteten Nüssen (evtl. erdnussig). Beim Mahlen duftet er witzigerweise leicht nach Brombeer und buttrig dazu (mag ich ja gern).
  14. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Über die Hamburger Rösterei Caligo (Kaufen Sie Kaffee und Espresso online - CALIGO Kaffeerösterei - Caligo Coffee) , bekam ich freundlicherweise die Gelegenheit, ein besonderes Highlight probieren zu können (für die Empfehlung bin ich wirklich dankbar):

    Costa Rica, "Tortuga", Villa Sarchi Bohne

    Um diese Rarität möglichst gut erschmecken zu können, habe ich sie auf zwei Arten zubereitet: Aeropress und French Press, da ich mir die Kaffeeöle nicht entgehen lassen wollte (FP hat ja kein Filterpapier)

    a) aus der Aeropress

    40g, feiner als handelsüblicher Filterkaffee, aber gröber als Espresso gemahlen,
    bei 92,5 ° aufgegossen,
    1 min 30 sek. ziehen lassen,
    das Konzentrat später auf auf 480 ml aufgegossen

    Mahlen: Duft evtl. nach Rosine??

    Konzentrat: Duft nach Himbeere!/Kirsche oder Johannisbeere - Pflaume?

    Aroma:
    Versuchsweise mit wenigen Tropfen (traditioneller Bio-Voll-) Milch: Himbeere, sollte aber für mein Empfinden unbedingt pur genossen werden, ohne Milch, um die Aromen nicht zu verdecken. Schmeckt mit Milch auch sehr gut, aber es wäre doch schade drum

    Der Kaffee schmeckt pur hervorragend, aromatisch und leicht (klar, hell)

    Aroma: fruchtig (ein bißchen wie Fürchtetee ;-)), ganz leicht süß, Obst! Pfirsich?, Zitrusfrüchte! , englische Orangenmarmelade? (die ohne Minz ;-) ), Strauchbeere (schwarze Johannisbeere, Himbeere?), nussig?-malzig-geröstet ein wenig, insgesamt sehr ausgewogen. Obst im Vordergrund, ganz leicht schokoladig im Hintergrund

    b) alternativ aus der FP

    Kleine 2 Tassen-French Press,
    23g auf 270 ml, später noch etw. nachgegossen, ca. 300 ml,
    mit 93° aufgegossen,
    3 min. ziehen lassen

    Duft des Kaffees: schw. Johannisbeere - oder Kirsche?

    Aroma: kräftig, sogar etwas bitter, viel Körper, beinahe aschiger Nachgeschmack!?
    Dabei stark obstig

    Mit einem Hauch Milch (natürlich keine H- oder ESL-Milch) wird die Bitterkeit besser, schmeckt dann geröstet-malzig, Milch gehört aber m.E. nicht hinein.
    Das Aroma ist aber nicht so nuanciert erschmeckbar wie bei Zubereitung mit der Aeropress.

    Kaffee aus der AP schmeckt ungleich besser! :-o

    Da ich jetzt nach längerer FP Pause (v.a. AP, selten Handfilter, getrunken) mal diesen direkten Vergleich zwischen den beiden Kaffeebereitern hatte, war ich doch einigermaßen überrascht, daß meine früher so geschätze FP so einen "schlechten" Kaffee erzeugt :-(

    Interessanterweise liefert die AP trotz (natürlich zuvor heiß überbrühtem) Filterpapier viel mehr Aromanuancen, die in der FP untergehen. Der AP Kaffee ist einfach klarer, weicher, milder, nicht bitter und eben unheimlich aromatisch (auch besser als handgefiltert).

    Das nur am Rande, weil mich das Thema einfach interessiert hat. Ich denke, ich werde mich von meinen letzten FPs trennen...

    Fazit zum Costa Rica Tortuga:
    Ein außergewöhnlicher, wunderbarer Kaffee!
  15. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Dieser Artikel war schon mal an anderer Stelle verlinkt, passt aber vielleicht für AP-Interessierte als Inspiration auch noch mal in diesen Thread: Tim Wendelboe - All about Aeropress
  16. Bestbrew Mitglied

    Beiträge:
    528
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Name des Kaffees: Anfilo Yeti Waldkaffee
    Herkunft der Bohnen: Äthiopien
    Röstung: verhältnismäßig dunkel
    Händler: Maskal Fine Coffee Company
    Zubereitungsmethodik: Invert
    Zubereitungsmenge: 200ml (ca 150ml +50ml aufgegossen)
    Wassertemperatur: 91°C
    Mahlgrad:zw. Espresso und Filter
    Kaffeemenge: ca 15-16g
    Kontaktzeit: 25sek. (15Sek. ziehen, 10 Sek. rühren)
    Brühzeit gesamt: ca. 40sek.

    Sehr würzig, etwas Lakritz, angenehme Säure, beim abkühlen dezente Fruchtnoten. Wirklich interessanter Geschmack, ich würde ihn "wild" nennen
    jetzt weiß ich auch warum er Yeti heißt ;-)

    Infos dazu gibt es hier:
    Anfilo Waldkaffee – Coffea Aethiopica Coffee Hunting

    Grüße Robin
  17. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Der Yeti steht auf meiner Liste :)
    (Ich hab bloß schon so viel bestellt, daß ich dieses Jahr kaum hinterher komme. Mit der AP macht das Testen so viel Spass, während ich bei der ST-Maschine eher bei den passenden Stammsorten bleibe.)
  18. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Heute gab's den Kaffeeschnüffler(.de) Tanzania (Ngila Estate) noch mal "light" und als Einzelportion in jeweils einer Aeropress :)

    14g, AP invert,
    etw. feiner als Filter, aber gröber als Espresso (d.h. etw. gröber als letztes Mal, so daß sich die AP auch leicht durchdrücken lässt),
    mit 91,5° aufgegossen,
    nur 35 Sek. gezogen inkl. Umrühren (dann gepresst),
    in eine 200 ml Tasse gepresst, das Konzentrat mit Wasser aufgegossen

    ebenfalls sehr lecker :)
    Ich finde es klasse, daß man so flexibel variieren kann und der Kaffee dem entsprechend immer etwas anders ausfällt, wie man es gerade mag.
  19. cappufan Mitglied

    Beiträge:
    5.007
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Sehr! blumig bis schon beinahe parfümiert, mit angenehmer leichter Säure:

    Athiopien Sidamo von der Kettwiger Rösterei (kettwiger-roesterei.de)

    Schmeckt auch sehr gut mit Milch (mein Magen ist ja leider sehr empfindlich...)

    AP invert, bei 90,5° aufgegossen, 14 bis 14,5 g Kaffeemehl für 200 ml (Konzentrat aufgegossen), 30 Sek. ziehen lassen (danach runter drücken), relativ fein gemahlen (feiner als Filter, etwas gröber als Espresso)
  20. Cafficionado Mitglied

    Beiträge:
    365
    Ort:
    München
    AW: Ich trinke gerade diesen Aeropress Kaffee...

    Vits Hawaii Kona
    Mahlgrad etwa Filterkaffee
    32,5g für zwei Portionen
    Zubereitung ansonsten nach Anleitung
    Konzentrat auf ca. 100 - 125 ml pro Portion aufgegossen

    Konzentrat wie auch Americano in der Nase würzig, eher erdig, ein wenig nussig, erinnert ein wenig an Maggi oder Sojasauce, aber alles nur ganz fein.

    Geschmacklich mild, ganz leicht karamell, etwas nussig, insgesamt alles eher fein, wenig herausstechende Aromen. Wiederkaufen? Bis hierher für den Preis wohl nicht.

    Nun einen Hauch Zucker dazu und der Empfehlung von Vits folgend einen Hauch Sahne (gerade so dass der Kaffee immer noch dunkelbraun ist) -> Mmmmjam. Buttertoffee, Karamell, Nuss, Mandel. Durch die Sahne werden die Aromen irgendwie getrennt: Einerseits die buttrigen, leicht karamelligen Aromen, andererseits werden die nussigen Kaffeearomen deutlicher betont und treten hervor. So ist er wirklich richtig lecker.
    Wiederkaufen: Ja, unbedingt, wenn auch nicht als Standard-Kaffee

Diese Seite empfehlen