1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist vorbrühen schnickschnack? - Neue maschine kann mehr als ich wollte..

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von StefanMoll, 3. Juli 2004.

  1. StefanMoll

    StefanMoll Gast

    Hallo zusammen,

    nach vielen Jahren einfachster Espresso-Herstellung habe ich mir nun einen Vollautomaten gegönnt (Saeco Incanto Sirius) und nun ist die Maschine schlauer als ich: Sie möchte bei der Programmierung gern wissen, ob der Kaffee kurz, lang oder gar nicht vorgebrüht werden soll. So - nun seid Ihr dranm, liebe Kaffee-Experten!
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    Wolfsburg
    Und wo ist jetzt Dein Problem? Probier halt aus, ob das Vorbrühen irgendwelche Auswirkungen auf den Geschmack hat, und stell es so ein, wie Du es für richtig hältst.

    Ich halte das für reines Marketinggetöse, kannst Du bei jeder Siebträgermaschine händisch machen, wenn Dir danach ist. Tut nur keiner, eben weil es Schnickschnack ist.

    Martin
     
  3. afx

    afx Mitglied

    Beiträge:
    2.361
    Ort:
    München
    [color=#000080:post_uid0][quote:post_uid0]Ich halte das für reines Marketinggetöse, kannst Du bei jeder Siebträgermaschine händisch machen, wenn Dir danach ist. Tut nur keiner, eben weil es Schnickschnack ist.[/quote:post_uid0]
    Hmm,
    bei dem langsamen Druckaufau der Vibrationspumpen würde ich mal sagen ist dieser Effekt automatisch dabei ;-.)
    Sinn des Vorbrühens ist doch durch Quellen zu verhindern, daß das Wasser am Kaffeepulver vorbeschießt. Bei den Vibrationspumpenmaschinen die ich bisher gesehen habe, geschieht das automatisch durch den langsamen Druckaufbau (oder is da überall schon ne entsprechende Steuerelektronik dahinter? Glaub ich ja bei den einfacheren Teilen nicht.

    cheers
    afx
     
  4. StefanMoll

    StefanMoll Gast

    [quote:post_uid6="Elbe"]Und wo ist jetzt Dein Problem? Probier halt aus, ob das Vorbrühen irgendwelche Auswirkungen auf den Geschmack hat, und stell es so ein, wie Du es für richtig hältst.
    [/quote:post_uid6]
    Tja, ein wenig ist es aber doch auch so: man mag das besonders, woran man glaubt, was man versteht. Wenn das nicht so wäre, würden bei Blindverkostungen nicht immer wieder so viele lustige Ergebnisse herauskommen. Und den Hinweis darauf, dass das Vorbrühen vermutlich dazu führt, dass das Wasser nicht einfach am Kaffee vorbeischwimmt - den verstehe ich. Das finde ich einleuchtend und stelle die Funktion im Programm wieder auf "an". Offenbar ist also doch kein Schnickschnack - und eine Maschine die es kann also besser als eine, die es nicht kann! Vielen Dank für den Hinweis.
    Stefan
     
  5. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.685
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Stefan,

    es würde mich sehr interessieren wenn Du uns hier Ergenisse mitteilst ob und wie sich die unterschiedlichen Einstellungen bemerkbar machen.

    Besonders lustig sind die Verkostungen wenn man direkt nebeneinander einen Espresso mit VA und SIebträger bei gleichem Kaffee und Menge macht. Das habe ich bei den letzten Kaffeethementagen gemacht : Die Leute die VA's gewohnt sind fanden Siebträgerespresso ungemein stark, die Siebträgerfraktion hat über das "Pippiwasser" gelächelt.
    Bei Leuten die unvorbelastet probiert haben ging die Tendenz eher zum Siebträger, wenn es aber nicht soviel Aufwand wäre.

    Auf jeden Fall mittlerweile geniale High-Techspielzeuge, unter anderem mit beleuchtetem Kaffeeauslauf :D . Als ich das an einer Jura gesehen habe .. Genial.

    Gruß
    Holger
     
  6. coffeedope

    coffeedope Mitglied

    Beiträge:
    100
    So genial ist das Spielzeug dann aber auch wieder nicht. Hatte ja mal eine Jura mit Beleuchtung - ein Licht war bläulich, eins gelblich - sah' dann auch wieder nicht so toll aus.

    Wenn Du es allerdings als Showeffekt betrachtest und bei jedem Kaffeemachen die Küche verdunkelst, ist es ganz nett.......... :D :D
    Kerstin
     
  7. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.685
    Ort:
    Mönchengladbach
    War als Showeffekt gedacht :D
     
  8. padrino

    padrino Gast

    Vorbrühen verbessert meistens die die Dicke der Crema aber nicht zwangsläüfig immer den Geschmack
     
  9. g111

    g111 Mitglied

    Beiträge:
    193
    Ort:
    Köln/Bonn
    Das hatte ich zufaellig vor kurzem gelesen: (Der SWR hat ganz interessante Texte zum Thema Kaffee: http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/essen/kaffee/index.html )

    "Vorbrühsystem bedeutet, dass vor dem eigentlichen Brühen das Kaffeemehl befeuchtet wird. Das Kaffeepulver quillt auf und so können sich die Aromen besser entwickeln. Auch hier scheiden sich die Geister im Kaffeebereich wieder: Wenn man guten bis sehr guten Kaffee verwendet, ist dies nicht unbedingt nötig. Es ist ein Vordenken der Maschinenhersteller auf die zunehmende Senkung der Kaffeequalität in der Masse der angebotenen Kaffee Produkte."

    http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/essen/kaffee/2003/06/18/index.html
     

Diese Seite empfehlen