1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(Kommunizierende ?) Rauchmelder

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von blu, 25. August 2012.

  1. blu

    blu Mitglied

    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    Freiburg
    Hallo zusammen,

    im Haus (KG, EG, 1.OG, DG) möchte ich gerne ein paar Rauchmelder anbringen, ggf. solche, die einen Alarm per Funk weitermelden (kein Muss).

    Vielleicht habt ihr diesbezügliche Empfehlungen?

    Mir schwebt z.B. etwas von Hekatron vor, siehe auch Funk-Rauchwarnmelder - Rauchwarnmelder - Hekatron

    Danke für Tipps
    lg blu
     
  2. silverhour

    silverhour Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Frankfurt
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Ich klinke mich mal ein, bei mir stehen ähnliche Geräte an. Wenn auch nur für eine 3-Zi-Whg...

    Grüße, Olli
     
  3. Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Saarland
    Mann kann sich kostenlos von der Feuerwehr beraten lassen, auch was Montageorte angeht. Dann hat man Geräte die taugen an der richtigen Stelle.

    Thema aufgrund der aktuellen Geschehnisse hier im Saarland?

    Gruß
    Gregor
     
  4. Grisu911

    Grisu911 Mitglied

    Beiträge:
    19
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Nabend zusammen,

    Eine gute Infoseite findet Ihr hier: Rauchmelder retten Leben  - Rauchmelder (Brandmelder) und Brandschutz - www.rauchmelder-lebensretter.de
    prinzipiell würde ich lieber ein wenig mehr für Rauchmelder ausgeben, auch wenn bei den drei Euro Meldern aus dem Baumarkt das VdS Symbol drauf gedruckt ist.
    Die Firma Hekatron stellt prinzipiell hochwertige Melder her. Ich selber habe mein Haus mit Meldern der Firma MiniMax ausgestattet, die ebenfalls via Funk vernetzt sind, und bin sehr zufrieden. Keine Fehlalarme trotzdem reagieren Sie auf äußere Einflüsse, auf die sie auch reagieren sollen. Man sollte nämlich nicht z.B. unter solchen optischen Meldern rösten :)
    ließ Dir mal die oben genannte Seite durch, dort erhältst Du auch weitere Kaufempfehlungen. Ich persönlich finde es gut, dass auch hier über das Thema diskutiert wird.
     
  5. silverhour

    silverhour Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Frankfurt
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Wieso? Was ist im Saarland passiert?
    Bei mir verlangt der Vermieter so einen Melder, es steht sogar im Mietvertrag. Ich sehe es ähnlich wie einen Airbag im Auto: Noch nie benötigt, es ginge ohne, aber einen haben schadet ganz bestimmt nicht. Darum werde ich mir so ein Ding in die Wohnung schrauben.

    Grüße, Olli
     
  6. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.975
  7. lukask

    lukask Mitglied

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Porta Westfalica
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Clever, ich wusste gar nicht, dass man als Vermieter die Kosten auf den Mieter abwälzen kann. Klar, warum nicht ... als Vermieter würde ich mir dann allerdings sorgen machen, dass der Mieter nur das Billigste kauft was dann trotzdem nicht zuverlässig funktioniert ;)
     
  8. PLGVIE

    PLGVIE Mitglied

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Wien
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Wenn Du auf regelmäßig wiederkehrende Fehlalarme (üblicherweise zwischen 02:00 und 04:00 Uhr früh) verzichten willst, dann würde ich raten von funkvernetzten Stand-alone-Meldern Abstand zu halten. Die wirklich zuverlässigen Funkmelder, die's dann nicht nur als opt. Rauchmelder sondern sondern an die Bausituation und Raumnutzung angepaßt als Thermomaximal-, -differential- oder als Mehrkriterienmelder gibt, sind AFAIK alle zentralengebunden. Hersteller von LST über Honeywell-Esser bis hin zu Daitem. Dazu kommt noch die entsprechende Anzahl an Funksignalgebern zur Alarmierung. Für eine Mietwohnung leider ziemlich hochpreisig, aber problemlos mitnehmbar. LGPeter
     
  9. tidaka

    tidaka Mitglied

    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    46395 Bocholt
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Wir hatten in unserer letzten Wohnung in (fast) allen Räumen Funk-Rauchmelder von ELRO. Diese sind gibts meist sehr günstig und oft auch in Sparpacks mit mehreren Exemplaren.
    Von diesen billigen Modellen würde ich aber inzwischen abraten. Wir hatten regelmäßig (alle 2-4 Wochen) Fehlalarme, ausgelöst von immer verschiedenen Rauchmeldern, so dass man erstmal alle Räume (auf 2 Etagen...) abklappern musste, um den Alarm abzustellen. Aufgeschreckte Nachbarn inklusive...
     
  10. PLGVIE

    PLGVIE Mitglied

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Wien
  11. tidaka

    tidaka Mitglied

    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    46395 Bocholt
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Das sieht interessant aus. Weißt du eine ungefähre Hausnummer, wieviel man dafür investieren müsste?
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    Freiburg
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Hallo zusammen,

    und vielen Dank für die wertvollen Infos. Es ist mal wieder erschreckend, wie viel Geld man ausgeben kann (muss?), wenn man alles richtig machen will. Ich werde mich mit meiner Frau besprechen und entscheiden. Prinzipiell gefällt mir die Daitem-Funkanlage sehr gut, allerdings ist deren Anschaffung schon extrem happig.
    Im einfachsten Fall werden es die Genius H von Hekatron, dann halt ohne Funk. Unsere bisherigen Rauchmelder gingen mir immer wieder auf den Wecker, da die Batterie ca. 1x/Jahr gewechselt werden musste, was immer durch ein nächtliches Piepsen signalisiert wurde. Funktioniert haben sie zuverlässig und ohne Fehlalarme - allerdings waren sie auch ohne Funk.

    Bei einer professionellen Alarmanlage fände ich charmant, dass man per Fon informiert werden kann und man Wasseralarme etc. inkludieren kann. Außer der Kaffeemaschine ;-) gibt es bei uns jedoch nichts so Wertvolles zuhause, was eine derart teuere Anlage rechtferigen würde.

    Ich werde berichten, vielleicht lade ich auch die Feuerwehr ein.

    @gregorthom: den Unfall im Saarland hatte ich nicht mitbekommen, aber meine Kids liegen mir auch so sehr am Herzen und leider gibt es immer wieder schlimme Unfälle.

    LG blu
    ps an dem Preis für die LST-Funk-Rauchmelder wäre ich ebenfalls interessiert, wahrscheinlich sind sie mir jedoch zu teuer.
     
  13. PLGVIE

    PLGVIE Mitglied

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Wien
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Leider keine seriöse Hausnummer verfügbar;-), daher besser bei einer der beiden DE-Töchter (LST-D - Kontakt, MEP - Kontakt) nach einem Errichterbetrieb in Deiner Nähe fragen.
    Zur Security nach Essen hättest Du eigentl. auch nicht allzu weit, da ist (AFAIR im September) die gesamte Branche vertreten.

    LG
    Peter
     
  14. Largomops

    Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.197
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Auf die hier bin ich über Werbung im Kaffeenetz gestoßen. Die kommunizieren wohl nicht, will ich aber auch nicht. Dafür sind sie mit allen Zertifikaten versehen und sehen einigermaßen aus:

    PX-1 Color - Rauchmelder Pyrexx
     
  15. blu

    blu Mitglied

    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    Freiburg
    AW: (Kommunizierende ?) Rauchmelder

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt mal 6 Stück Hekatron Genius H gekauft, die ich bei Bedarf noch auf Funkbetrieb nachrüsten kann. Einen werde ich in der Küche testen, ggf. benötige ich dort einen Hitzemelder. Die günstigen Vorgänger produzierten manchmal Fehlalarme, wenn ich in der Pfanne etwas zu heftig gebraten habe. Mir persönliche hätte eine gebrauchte Daitem 14000 Anlage gefallen, meine Frau war jedoch gegen diese Ausgabe.
     
  16. Largomops

    Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.197
    Ort:
    www.neidenfels.de

Diese Seite empfehlen