1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von MrGaggia, 19. Juli 2012.

  1. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,
    vor ein paar Tagen bin ich von einer Gaggia Espresso Dose auf eine La Pavoni Europiccola umgestiegen.
    Die Mühle ist eine Solis Scala 166, die ich bereits 3 Jahre an meiner Gaggia in Betrieb hatte.
    Ich habe bereits gelesen, dass diese Mühle nur bedingt für Espresso geeignet ist.

    Bei der Gaggia hatte ich mit dieser Mühle bei feinstem Mahlgrad eine Super Crema (dick, fest, Farbe nicht zu hell und nicht zu dunkel).

    Bei meiner La Pavoni sieht die Crema bei gleicher Mühle, gleichem Mahlgrad (feinster), gleiche Bohne so aus:

    [​IMG]

    Der Geschmack ist sehr gut. Schmeckt ganz anders als bei der Gaggia, irgendwie runder. Der Espresso ist auch eher braun als schwarz. Also mit dem Geschmack bin ich zufrieden.

    Aber, die Crema sieht irgendwie merkwürdig aus. Wie kommt diese unterbrochene Struktur zustande? Was kann man dagegen unternehmen.
    Ich muss dazu sagen, dass ich mit der Durchlaufzeit nicht zufrieden bin, sie liegt unter 25 Sekunden.

    So bin ich vorgegangen:
    - Maschine ausreichend vorgeheizt. Auch das Brühsieb nach Anleitung 5 mal mit Hebel auf halber höhe vorgeheizt.
    - 2er Sieb verwendet
    - Hebel soweit nach oben bis leichtes Zischen zu hören ist. Siebträger eingespannt.
    - Gewartet. Nach ca. 10 Sek. liefen die ersten Tropfen aus dem Siebträger.
    - Hebel in gleichmäßiger Geschwindigkeit nach unten.

    Was mich wundert ist, dass die Crema im Gegensatz zur Gaggia komplett anders aussieht, obwohl Mühle, Mahlgrad und Bohnen dieselben sind. Nun hatte ich überlegt, das es dann ja nur noch am Druck liegen kann. Aber auch den habe ich schon mehrmals verändern. Mal stärker gedrück, mal weniger stark. Der Espresso ist auch heiß, also kann es auch nicht am Vorheizen liegen.

    Mein nächster Schritt ist, die Mühle zu optimieren. Es gibt eine Möglichkeit die Solis Scala zu tunen um einen feineren Mahlgrad einzustellen.
    Hab sonst noch jemand eine Idee oder einen Hinweis?

    VG
    Jan
  2. TwimThai Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Stuttgart
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Tun erstmal die Mühle, so dass du fein genug mahlen kannst. Wenn die Durchlaufzeit und damit der Mahlgrad nicht stimmt, ist es schwierig andere Dinge zu optimieren.

    Allerdings erscheint mir die Zeit, die du abwartest bis Kaffee aus dem ST dropft recht lang. Ich hab selbst keinen Handhebel, nehm aber mal an, dass du hier eine Pre-Infusion vornimmst? Bei welchem Druck?
  3. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Ja genau, ich mache eine Pre-Infusion. Laut Handbuch soll man einige Sekunden warten bis die ersten Tropfen herauslaufen. Habe hier im Forum gelesen, dass einige User dies so zwischen 5 und 10 Sekunden machen. Das hängt auch wieder vom Mahlgrad und vom tampern ab.
    Ich werde heute Abend die Mühle tunen und weiter berichten.

    Jan
  4. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    So, die Mühle habe ich getunt. Sie mahlt jetzt zwei Mahlgrade feiner. Das Ergebnis ist schon etwas besser aber noch nicht zufriedenstellend.
    Ich versuche morgen den Mahlgrad noch feiner zu stellen und berichte weiter.
  5. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Grundsätzlich lassen sich Einstellungen von der einen Maschine nicht auf die andere übertragen.
    Bei der Crema habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Pavoni sowieso anders reagiert als eine Pumpenmaschine. Wenn es dir auf eine besonders üppige Crema ankommt, musst du experimentieren mit dem Mahlgrad, der Menge und dem Hebeldruck. Oft ist ein etwas gröberer Mahlgrad und dafür etwas mehr Pulver günstiger für etwas mehr Crema.
  6. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Nachdem ich gestern die Solis Scala Mühle getunt hatte, habe ich heute versucht einen noch feineren Mahlgrad zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Obwohl es Berichte gibt, in denen der Mahlgrad bis zu 5 Stufen feiner getunt werden konnte (SOLIS 166), war bei mir nach den bereits gestern erzielten 2 Stufen Schluß.
    Jede weitere Stufe führte dazu, dass sich die beiden Metallflächen des Mahlwerks berühren.

    Das heißt für mich, eine neue Mühle kaufen. Tips und Hinweise zu Mühlen gibt es hier im Forum genügend.
    Gibt es in Bezug auf die La Pavoni eine besondere Empfehlung für eine Mühle?
  7. Imre Mitglied

    Beiträge:
    158
    Ort:
    Augsburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Naja die nächste Stufe wär ne Graef CM80, ich hab von der Mahlgutkonsistenz keine Problem, jedoch saut sie verhältnismäßig viel was in Kombination mit dem schmalen Sieb einen Trichter obligatorisch macht. Aber ansonsten ists Geschmacks und vor allem Budgetfrage. Optisch schauen natürlich die klassischen Mühlen sehr schön aus neben der Pavoni.
    Gruß
    David
  8. mr.smith Mitglied

    Beiträge:
    3.763
    Ort:
    Wald4tel im Ösiland
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Ich glaube nicht das die Pavoni und die Solis jemals Freunde werden können
    (Tuning hin und her)
    Die Pavoni spricht besonders auf die Qualität des Mahlguts an (nur fein genug ist zu wenig !).
    Kauf ihr eine gute Mühle und sie wirds dir danken !

    gruß
    Jürgen
  9. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    So, die Graef CM80 ist nun in Betrieb. Ich hatte noch nicht allzu viel Zeit mit den Mahlgraden zu experimentieren aber das erste Ergebnis ist schon eine Verbesserung.

    [​IMG]

    Die Crema ist zwar noch nicht besonders üppig aber die Struktur sieht zumindest nicht mehr so merkwürdig aus, wie auf dem ersten Foto.
    Bei einem Mahlgrad von 8 auf der Graef CM80 komme ich nun auf eine Durchlaufzeit von ca. 30 Sekunden.
    Das ist schon ein deutlicher Fortschritt. Nun ist am Hebel auch ein deutlicher Widerstand zu spühren. Inzwischen kann ich auch die anderen Beiträge nachvollziehen wenn dort vom 'am Hebel hängen' geschrieben wird ;-)

    Gruß
    Jan
  10. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Üben, üben ... das wird dir nicht erspart bleiben. Ich schrieb es vielleicht schon, es geht mit der Pavoni nicht so einfach, eine dicke Crema zu bekommen wie mit einer Pumpenmaschine. Ich finde die Crema auch nicht so wichtig, entscheidend ist der Geschmack des Espressos. Mit reinen Arabicas ist es auch schwieriger als z. B. mit einer 70/30 Mischung.
  11. mr.smith Mitglied

    Beiträge:
    3.763
    Ort:
    Wald4tel im Ösiland
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Nur um sicherzugehen - nach dem 1. aufheizen läst du immer den Fehldruck ab !?
    (Sieht irgendwie ein wenig zu kalt aus)
  12. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Ja, den Fehldruck lasse ich ab. Ich warte immer so lange, bis wirklich Dampf aus der Dampflanze kommt. Aber vielleicht sollte man unabhängig davon, die Maschine anschließend noch weiter aufheizen lassen. Vielleicht ist das Ergebnis noch besser, wenn man so lange wartet bis die komplette Maschine richtig warm wird. Momentan habe ich mich nur aufs Wasser und den Dampf konzentriert. Den Siebträger habe ich natürlich auch schon leer eingesetzt damit er sich erwärmt.
    Ich werde jetzt mal so lange mit dem Bezug warten, bis auch der Siebträger so heiß ist, dass man ihn am Metall nicht mehr mit bloßen Händen berühren kann. Vielleicht hilft es.

    Gruß
    Jan
  13. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Nach 10 Minuten ist die Europiccola auf der richtigen Temperatur. Wenn der Presso auf zu niedrigem Druck eingestellt wäre, merkst du es, wenn beim Öffnen des Dampfventils der Dampf sehr schnell nachlässt.
  14. mr.smith Mitglied

    Beiträge:
    3.763
    Ort:
    Wald4tel im Ösiland
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Ist das immer der 1. bezug ?
    Der kann schon mal unterkühlt sein.
    Zeig mal den 2. od. 3. Bezug.

    U. Ja - den ST sollte man nicht mehr angreifen können !

    Gruß
    Jürgen
  15. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Bei der Pavoni ist in der Regel nicht das Hauptproblem, dass das Brüh-Wasser zu kalt ist, sondern die Überhitzung desselben.
  16. MrGaggia Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Mein Crema-Problem ist gelöst. Ich habe mit der Menge des Mehls und dem Mahlgrad experimentiert und bin nun zufrieden.

    Hier meine Versuchsergebnisse. Von der Brühe zur Crema :-D

    [​IMG]
  17. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: La Pavoni Europiccola - Crema Struktur

    Na also!

Diese Seite empfehlen