1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

La San Marco 80 Leva

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von ersatzspeiche, 26. November 2012.

  1. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    Heute ist sie angekommen, die LSM die ich durch ilgusto's Tipp von Stefano gekauft habe.

    [​IMG]

    Leider fehlt das Handrad für die Tassenheizung und einer der Füße, ich hoffe der liegt noch irgendwo bei Stefano. Ansonsten ist die Maschine komplett und in einem recht guten Zustand. Dann ging es ans Zerlegen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Der Kessel ist ebenfalls erstaunlich sauber.


    [​IMG]
    Und so sah das Ganze nach etwa 1,5h aus.


    [​IMG]
    Beim Aufräumen habe ich dann noch die wahrscheinlich originale Farbe gefunden.

    In der nächsten Zeit geht es dann hier weiter. Der Rahmen geht bald zum Pulverer und die Seitenteile zum Entlacken.

    Robert
     
  2. andyone

    andyone Mitglied

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Zürich
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hallo Robert.

    Wunderschöne Maschine, die San Marco HH finde ich ästhetisch sehr ansprechend, da sie eher ungewöhnliche Formen aufweisen. Ich bin erstaunt, dass die Maschine keinen HX hat - bis anhin dachte ich, die La San Marco Tipo 80 Leva hätten als eine der wenigen Hebler einen verbaut... Gab es da evt. verschiedene Versionen?

    Gruss und viel Spass mit der Schönheit!
    Andy
     
  3. ilgusto

    ilgusto Mitglied

    AW: La San Marco 80 Leva

    Hallo Robert, freut mich, dass es so gut geklappt hat. Die Maschine sieht wirklich toll aus. Die Substanz scheint noch in einem sehr guten Zustand zu sein. Wünsche Dir viel Freude beim Herrichten und bei der Anwendung. An einer Fotodoku wäre ich sehr interessiert. Ich bin mir sicher, dass die Maschine in guten Händen gelandet ist.
    Gruss
    Chris
     
  4. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Heute ging es endlich weiter.

    Der Rahmen ist seit etwa zwei Wochen beim Pulverer und wird gestrahlt und danach neu Schwarz gepulvert. Die Seitenteile sind schon etwas länger beim Chemisch entlacken, sollte vor Weihnachten noch fertig werden, da aber die alte Farbe in mehreren Schichten aufgetragen war mussten sie nochmal ins Bad und so sind sie immer noch da.

    Heute habe ich die Teile fast komplett zerlegt. Die eine Brühgruppe ließ sich ohne große Probleme zerlegen, die andere war warum auch immer falsch zusammengebaut, so dass mit beim zerlegen fast die Federn um die Ohren geflogen sind.

    Aber nun ein paar Bilder vom aktuellen Zustand.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße

    Robert
     
  5. Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Beiträge:
    1.361
    Ort:
    München
    AW: La San Marco 80 Leva

    Na da hat jemand Blut geleckt an den alten LSM Handheblern.
    Sieht gut aus, das alte Schätzchen!
     
  6. Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Nürnberg
    AW: La San Marco 80 Leva

    Das erinnert mich doch etwas an ein naturhistorisches Museum, wo Skurilitäten in Formalin eingelegt wurden.:lol:
     
  7. minimalissimo

    minimalissimo Mitglied

    Beiträge:
    233
    Ort:
    nähe Stuttgart
    AW: La San Marco 80 Leva

    Mich würde interessieren, wie Du das wieder zusammenbekommst?

    Superschöne Machina :)
     
  8. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Meinste das?

    Die Teile liegen schon wieder grob sortiert und kommen gleich in getrennte Beutelchen. Der Kessel muss noch einen zweiten Durchlauf machen, ansonsten sieht alles ganz gut aus.

    [​IMG]
     
  9. jabu

    jabu Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Hamburg
    AW: La San Marco 80 Leva

    Ich bin auch auf das Ergebnis gespannt...
     
  10. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hi, das Manometer ist gesäubert und auch ansatzweise entkalkt. Nur wie kann ich prüfen ob es noch halbwegs genau geht? Wer macht sowas?

    [​IMG]
     
  11. norschtein

    norschtein Mitglied

    Beiträge:
    508
    AW: La San Marco 80 Leva

    Wunderschön! Wegen der Manometer-Überholung kontaktiere ich Dich noch per PN.
    User *kitt* aus dem Forum HOME-BARISTA.COM hat mich mit seiner Methode, einen überholten Presso zu testen, inspiriert, dass Du das notfalls ebenso lösen könntest:
    [​IMG]
    Deine andere LSM mit Referenzmanometer hast Du ja noch zur Verfügung, man müßte nur die Verkleidung vor der Gruppe abnehmen, um bequem ans Dampfventil zu kommen.
    Axel

    Bildquelle:
    Faema Urania with Velox group restoration - Lever Espresso Machines - Page 2 • Home-Barista.com
    User *kitt* am 27. Oktober 2012, 3:45 pm
     
  12. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hi,

    Ich werde das Manometer mal in die andere Maschine einbauen. Da bin ich zwar nicht 100%ig sicher ob es genau geht, is ja aber zumindest ein Anhaltspunkt.

    Ansonsten gibt es leider immer noch nicht viel neues, die Verkleidungsbleche sind endlich vom entlacken wieder da, nun schauen wir mal was daraus wird. Der Rahmen dauert wohl noch eine Woche.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. locobo

    locobo Mitglied

    Beiträge:
    885
    AW: La San Marco 80 Leva

    ansonsten wenn du noch jemnden kennst der einen Druckluft generator hat... Haben mittlerweile ja schon viele Heimwerker in der Garage oder beim Fahrradhändler um die Ecke, oder du bastelst dir einen adapter mit Autoventil und dann kannst du ihn an jeder Tankstelle prüfen ;-)


    by the way BELLA MACCHINA
     
  14. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    So, endlich gehts weiter.

    Der Rahmen wurde gestrahlt und neu schwarz matt gepulvert, und die Rohre innen hohlraumkonserviert, mal sehen ob ich den Schritt noch bereue und die Konservierung wenn die Maschine heiß is wieder raus läuft. Sowas passiert wenn der Rahmen zu lange in der Ecke steht und man beim räumen ne Dose Fluid Film findet.

    [​IMG]

    Als nächstes wurde der fehlende Fuß "nachgebaut". Über 50€ für so ein einfaches Stahlblechteil war mir zu viel. Und ein Maschinenbaubetrieb um die Ecke hat mir den Fuß aufgeschnitten und die zwei Hälften als Abschlussstücke an ein 30x30mm Edelstahlrohr geschweißt.

    [​IMG]

    Zum Vergleich der originale Fuß.

    [​IMG]

    Dann wollte ich heute eigentlich nur noch die Ventile zusammenschrauben,

    [​IMG]

    aber wenn man schonmal dabei ist...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Kessel kommt aber zum isolieren demnächst nochmal raus. Die Seitenteile sind leider noch nicht fertig, kommen aber hoffentlich in zwei Wochen wieder.

    Kleine Probleme gibts zwar noch mit der einen Brühgruppe, die will sich noch nicht zerlegen lassen aber da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.
     
  15. Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Beiträge:
    1.361
    Ort:
    München
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hast Du echt Fluid Film an der Maschine benutzt? (evtl. mit der Hohlraumsonde?)
    Weißt Du wie (und wie lange) das riecht? :-D

    Das besteht ja zum Großteil aus Lanolin und riecht deshalb ja auch ordentlich nach Schaf. Wenn ich überlege, wie mein Benz immer roch, speziell wenn der heiß wurde... Ich wollte das nicht in der Küche haben. :-D

    Ich habe gerade ein fettes Grinsen auf, wenn ich überlege, welchen Ärger ich kriegen würde, wenn unsere Küche nach Fluid Film stinken würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2013
  16. ilgusto

    ilgusto Mitglied

    AW: La San Marco 80 Leva

    Hallo ersatzspeiche,

    sehr schön! Das Entlüftungsventil hab ich auch verbaut!
    Freu mich schon auf die nächsten Bilder und bin auf die Lackierung der Seitenteile gespannt.
    Viel Erfolg beim Zerlegen der 2. Brühgruppe.
     
  17. thedang

    thedang Mitglied

    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bodensee
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hallo Ersatzspeiche!

    Super Projekt und tolle Bilder. Ich bin gerade auch am restaurieren einer LSM 85 und warte gerade noch auf neue Teile sowie Zitronensäure, damit das große entkalken losgehen kann.

    Weiter so!

    Grüße
    Chris
     
  18. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hi,

    mal ne Frage, womit würdet ihr die Federn der Brühgruppen und die oberen beweglichen Teile Fetten? Siliconfett? Drauf war irgend ein altes total festes Zeug was sich eher durch behindern der Bewegung auszeichnet.
     
  19. Espresso doppio

    Espresso doppio Mitglied

    Beiträge:
    143
    AW: La San Marco 80 Leva

    Silikonfett würd ich nehmen, gibt es als Hahn- und Armaturenfett im Sanitärhandel ( günstig ) und bei den bekannten Espressomaschinenteilelieferanten ( nicht günstig), ist lebensmittelecht und ausreichend temperaturbeständig.
    Schöne Restauration übrigens.
     
  20. ersatzspeiche

    ersatzspeiche Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Dresden
    AW: La San Marco 80 Leva

    Hi,

    guddi, Silikonfett hab ich genug da, werds wohl damit probieren. Ansonsten hat heute irgendwie nichts geklappt, die Kesseldichtung passt nicht, bzw sind zwei Lagen von dem Teflonband zu wenig, mehr hab ich aber nicht hier. Und dann hab ich noch festgestellt, dass ich von den acht Kesselschrauben genau die eine aus der Kiste genommen habe um sie als Muster für neue zu nutzen welche 5mm kürzer ist als alle anderen. Mit Unterlegscheiben sind sie nun nicht lang genug um komplett durch den Messingring zu passen. Halten würde es wahrscheinlich, ich werd sie trotzdem nochmal tauschen.
    Dann wollte ich die neuen Spannhülsen vom Doc in die Brühgruppen einbauen und was is? Die sind 1mm zu dick und 3mm zu lang.

    Dann blieb nur den Kessel zu isolieren und die Maschine wieder in die Ecke zu stellen.

    [​IMG]

    Hat von euch schonmal einer mit diesen Teflonschnüren als Kesseldichtungsersatz gearbeitet?
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen