1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macap M2D vs. Eureka MCI

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von hansi990, 24. Dezember 2012.

  1. hansi990

    hansi990 Mitglied

    Beiträge:
    40
    Hallo zusammen

    Da ich mich jetzt auch entschlossen habe ein Freund der feinen Genüsse zu werden (also ich will damit sagen das ich hier neu und somit ein Anfänger/Einsteiger bin) ist meine erste Entscheidung die ich traf mir eine schöne neue Mühle zu besorgen und nachdem ich hier im Forum einige Tage leses und auch Berichte an anderen Stellen gelesen habe bin ich zu dem Entschluss gekommen mir entwder eine Macap M2D oder eine Eureka MCI zu kaufen. Tja aber jetzt ringe ich mit dieser Enrscheindung so vor mich hin und da ich bisher zu keinem entgültigen Entschluss gekommen bin dachte ich mir das ich die Fortgeschrittenen und Profis hier mal nach ihere Meinung frage, was haltet ihr von diesen Maschinen bzw. was kann man in einer direkten Gegenüberstellung für grobe Unterschiede oder Mängel festestellen?

    Wäre für einige Hinweise oder Tips dankbar.

    Gruß
    Hans
     
  2. Two

    Two Mitglied

    Beiträge:
    655
    AW: Macap M2D vs. Eureka MCI

    Aus eigener Erfahrung: Die MCI ist eine super Mühle, vor allem wegen der sehr gut reproduzierbaren Mahlgradeinstellung (auch über Demontagen hinaus). Ausserdem leise, leichte Wartung, sieht gut aus, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Mahlergebnis unabhängig vom Füllstand im Hopper. Die gelegentlich zitierten Klümpchen im Mahlgut verschwinden beim Tamperan und sind völlig egal.
     
  3. heiko_2

    heiko_2 Mitglied

    Beiträge:
    34
    AW: Macap M2D vs. Eureka MCI

    Nach dem was ich gelesen habe sind beide Mühlen recht gut und beide haben ein 50mm Scheiben-Mahlwerk.
    Die MCI gibt es mit und ohne Timer, bei der Macap ist M2M ohne und M2D mit Timer.
    Bei beiden ist der Timer am Boden einzustellen, was für beide den selben Nachteil bedeutet, der jedoch nur dann ins Gewicht fällt, wenn man einen Timer benötigt, den man öfters einstellen will.
    Die MCI saut vermutlich etwas mehr, nach dem was ich gelesen habe, da ich keine MCI sondern nur eine M2D habe kann ich das aber nicht mit Sicherheit behaupten. Und wenn man sich einen Board-Trichter zulegt, dann spielt dieser Nachteil der MCI vermutlich auch keine Rolle mehr. Wie für fast alle Direktmahler ohne Dosierungseinrichtung ist der Trichter natürlich auch bei der M2D sinnvoll.
    Die MCI ist mit 110x320x170 mm noch zierlicher als die M2D mit 152x382x250 mm, obwohl auch die M2d gegenüber der Compak K3 schon recht zierlich wirkt.
    ( siehe auch http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/60212-macap-m2d-vs-bezzera-bb005-vs-compak-k3.html )
    Alles in allem ist es natürlich auch noch eine optische Entscheidung.
    Die Eureka ist rechteckig und die Macap rund.
    Aber welche nun besser aussieht, ist eben wie so vieles Geschmacksache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013

Diese Seite empfehlen