1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mieten einer Maschine für Studenten Café?!

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Nikolai, 19. Oktober 2012.

  1. Nikolai Mitglied

    Beiträge:
    69
    Ort:
    34270 Schauenburg
    Hallo,
    wir sind in der Planung für ein Café an unserer FH in Dortmund.

    Serviert werden soll köstlicher Café und dafür soll eine Siebträger-Maschine her.

    Das ganze ist aber erst einmal als Experiment gedacht und da wir nicht wissen wie die Resonanz ausfallen wird. Dementsprechend ist auch unklar wie groß die Maschine sein muss.
    Gehen wir aber mal von einer Maschine aus, mit der man zwei Espressi gleichzeitig machen kann. Zusätzlich sollte sie einen "Auslauf" für heißes Wasser haben.
    Da das ganze ein Test wird, haben wir auch noch keinen Wasseranschluss für die Maschine und noch weniger einen Ablauf, somit bräuchte sie einen Wasser- und Abwassertank

    Wir würden gerne eine Maschine mieten. Habt ihr Tips? Vielleicht gibt es ja hier jemanden der eine Maschine gegen Geld zur Verfügung stellen kann?!

    Für Anregungen jeder Art, auch über das Thema Maschine hinaus wären wir sehr Dankbar!

    lg
    nikolai
  2. Tara Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Ort:
    Deutschland
    AW: Mieten einer Maschine für Studenten Café?!

    wühl dich am besten mal durch die Suchfunktion,
    aus meiner Erinnerung gab es in den letzten Jahren einige Threads zu "möchte Cafe eröffnen" "Cafe eröffnen" dürfte da ein guter Suchbegriff sein.
    Da wurde zum einen hitzig debatiert, aber es gab auch einige wirklich gute Praxistipps, was beachtet werden muß,
    ich denke du wirst viel MAterial finden und kannst dann nochmal gezielt nachfragen
  3. Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: Mieten einer Maschine für Studenten Café?!

    Ich denke: Man wird euch die Bude einrennen.

    Ab und an werden hier gebrauchte Gastromaschinen für einen eher symbolischen Betrag (ab 300 Eur) angeboten. Sowas kann man vll. wagen.
    Das teil ist zwar schon weg: http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/63179-v-ecm-michelangelo-3-gruppig.html...aber so in der Art. Gleiches gilt für Mühlen. Dazu gute Bohnen und schon läuft der Laden wenn es nicht zu teuer wird.
  4. W1cht3lm@nn Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    AW: Mieten einer Maschine für Studenten Café?!

    Zur eigentlichen Mietfrage kann ich mangels Erfahrung leider auch nichts beitragen.
    Könnte mir nur vorstellen, dass ein Gebrauchtkauf einer Maschine mit halbwegs einschätzbarem finanziellem Risiko am Ende günstiger kommt. Etwas Engagement, technischer Sachverstand und ein wenig Glück müssen dann aber auch dabeisein um sich keinen Schrott oder eine ungeeignete Maschine andrehen zu lassen, sonst ist ein Fremdauftrag am Stück sicher auch zu überlegen.

    Sicherlich geeignet wäre z.B. auch meine frisch renovierte Carimali Beta E2, so wie eben die meisten anderen mehrgruppigen Gastromaschinen.

    Es handelt sich um dieses Exemplar: http://www.kaffee-netz.de/maschinen/62104-v-carimali-beta-e2.html
    Diese habe ich gekauft, die Blackbox überholt und sie seit dem im absolut problemlosen Einsatz am Kanister. Die Tage ist auch ein Anschluss ans Festwasser geplant.

    Da sie für die Küche (wie von vornherein klar..) viel zu groß ist und meine Uno sich so langsam auch einer brauchbaren Gestalt nähert, steht sie über kurz oder lang auch wieder zum Verkauf.
    Mit ca. 250km Entfernung (wohne am anderen Ende der A31) lässt sich auch ein Transport recht problemlos einrichten.

    Sorry für das ggf. eigennützige Abschweifen, bei Interesse weisst du eben Bescheid. Mehr nicht. :)

Diese Seite empfehlen