1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von der Praktikant, 9. Oktober 2012.

  1. der Praktikant Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    Quelle: Jackomat der Erstgeborene zu Buldern

    10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Finne, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher – treffen sich regelmäßig zum Essen.
    So war es auch wieder in der letzten Woche.

    Die Rechnung für alle zusammen betrug genau 500,00 Euro, denn ...man speiste schon sehr gern auf hohem Niveau. Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus: - Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener) zahlten nichts. - Der Zypriot zahlte 1 Euro. Der Franzose 5 Euro. - Der Österreicher 50 Euro. Der Finne 80 Euro.- Der Holländer 100 Euro. - Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 Euro. Das ging schon eine ganze Weile. Immer wieder trafen sie sich zum Essen und alle waren zufrieden.

    Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte in dem er vorschlug, den Preis für das Essen um 50 Euro zu reduzieren. “Weil Sie alle so gute Gäste sind!”

    Wie nett von ihm! Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 Euro, aber die Gruppe wollte unbedingt beibehalten so zu bezahlen, wie das bisher üblich war.
    Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos. Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus?
    Wie konnten sie die 50 Euro Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?
    Die sechs stellten schnell fest, dass 50 Euro geteilt durch sechs Zahler8,33 Euro ergibt. Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden, bekämen der fünfte und der sechste Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen. Also schlug der Wirt den Gästen vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte wie er insgesamt beisteuere.

    Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen. Heraus kam folgendes: - der Zypriot, ebenso wie die ersten vier, zahlte ab sofort nichts mehr (100% Ersparnis). - Der Franzose zahlte 3 € statt 5 € (40% Ersparnis). - Der Österreicher zahlte 45
    - Der Finne zahlte 72 € statt 80 € (10% Ersparnis). - Der Holländer zahlte 90 € statt 100 € (10% Ersparnis). - Der Deutsche zahlte 239 € statt 264 € (11% Ersparnis).
    Jeder der sechs kam bei dieser Lösung günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen immer noch kostenlos.

    Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal wie sie dachten. “Ich hab’ nur 2 Euro von den 50 Euro bekommen!” sagte der Franzose und zeigte auf den Deutschen, “Aber er kriegt 25 Euro!”.
    “Stimmt!”, rief der Zypriot, “Ich hab’ nur 1 Euro gespart und er spart mehr als zwanzigmal so viel wie ich”.“Wie wahr!!”,rief der Österreicher, “Warum kriegt er 25 Euro zurück und ich nur 5?
    Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!”.

    “Moment mal” riefen da der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener aus einem Munde, “Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten aus!!”. Und wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam auf den Deutschen los und verprügelten ihn.
    Am nächsten Abend tauchte der Deutsche nicht zum Essen auf. Also setzten sich die übrigen 9 zusammen und aßen ohne ihn.
    Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas Außerordentliches fest: Alle zusammen hatten nicht genügend Geld um auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können!
    Und wenn sie nicht verhungert sind, wundern sie sich noch heute.
  2. pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Klasse!!

    So schön hat mir noch keiner die Eurokrise erklärt!
    Danke!

    Gruß Peter
  3. BeMaXX Mitglied

    Beiträge:
    980
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Komisch, diesen "Witz" kenne ich als Original als Erläuterung zu unserem deutschen Steuersystem. Da war wohl jemand ganz kreativ beim umtexten....

    Sorry, ganz billg, ganz schlecht. Einfach nur dumme Polemik!
  4. garamiel Mitglied

    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Wie klein Fritzchen sich die Welt vorstellt.

    Das erreicht ja noch nicht mal Stammtisch Niveau !
  5. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.648
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Dann scheine ich ein recht einfaches Gemüt zu haben. Ein leichtes lächeln/schmunzeln hat er mir entlockt...
  6. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Et soll ja auch ein Witz sein...natürlich erfasst das nicht die Dimensionen und ist sachlich falsch und polemisch...aber ein Witz. Mir ist die Pointe allerdings zu zahlenlastig...
  7. Walter_ Moderator

    Beiträge:
    4.173
    Ort:
    Voitsberg
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Für einen Witz ist er mir zu langatmig, dafür aber die Pointe zu polemisch. Für eine Allegorie zu seicht und zu kurz gedacht...
  8. Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    2.656
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Ich finde den Witz (bzw. die Geschichte) auch zu einseitig.

    Aber genau das macht die Krise aus. Wie auch immer man es beleuchtet: es hat was total Falsches und gleichzeitig Richtiges. Das Geschichtchen hier schiebt den deutschen Standpunkt als 'Zahler' in den Mittelpunkt und vernachlässig, dass DE von der EU sehr profitiert.
  9. pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Wenn auch einseitig, zu langatmig, zu polemisch oder auch nur Stammtischniveau, musste ich darüber Grinsen. Hab dann einen ironisch gemeinten Kommentar dazu geschrieben und "unter ferner liefen" abgelegt...
    Das muß man doch gar nicht so ernst sehen. Was ihr euch Gedanken macht...
    Gruß Peter
  10. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.292
  11. der Praktikant Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    :lol:

    ... mit euren Sorgen und Schmerzen könnte sicherlich auch kein anderer leben, oder?
  12. schnuppe Mitglied

    Beiträge:
    75
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    ich fand es nicht so schlecht wie manchen anderen hier.
  13. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    München
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Geht das eigentlich nur mir so oder lest ihr auch immer Curowitz beim Lesen der Übersicht?

    Ansonsten finde ich, ein Witz, der sich selbst erklärt, ist kein Witz mehr.
  14. der Praktikant Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    ;-) ...ist er ja auch nicht, an anderer Stelle im Internet wurde daraufhin richtig gut diskutiert, nur Garamiel und S.Bresseau. haben eben ganz andere Ansprüche, kann man ja verstehen. :lol:
  15. der Praktikant Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    ...nur wenn man die €urostrichelchen abklebt!
  16. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.292
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    so, ich habs doch mal komplett durchgelesen. Unter Schmerzen ;-) Und stand kurz vor der Versuchung, nachzurechnen und die Rabattverteiiung besser zu machen ...

    Zur "Pointe": Vermutlich bin ich viel zu dumm, um den Bezug zur Eurokrise (eigentlich Schulden- und Bankenkrise) zu kapieren. Außer dass uns auf Bild-Niveau erzählt wird, dass da ein paar Nassauer anderen Staaten dauernd auf der Tasche liegen und der Deustche halt mal wieder der Dumme ist, weil er nur zahlt und nicht profitiert. Und wenn wir einfach mal nicht mehr zahlen würden, dann würden die andern mal ganz schön blöd in die Röhre gucken. Höhöööööö!

    Nö, imho das ist einfach nur eine mäßig lustige, langatmige Geschichte, sonst nix.
  17. LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Natürlich könnte man da trefflich drüber diskutieren. Da aber politische Diskussionen hier nicht erwünscht sind - was für mich durchaus nachvollziehbar, wenn auch aufgrund der vielen hellen Köpfe schade ist - fang ich damit hier gar nicht erst an. Der übliche BILD-Populismus von den faulen Griechen stößt mir jedenfalls eher auf, als dass ich ihn lustig fände...
  18. espressionistin Moderatorin

    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    München
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Tröste dich, Stefan, ich hab den direkten Zusammenhang auch nicht kapiert.
  19. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.292
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***

    Jo, alle andern waren von diesem Schwachsinn restlos begeistert.
  20. schnuppe Mitglied

    Beiträge:
    75
    AW: ...'n €urowitz oder wie jetzt? ***herrlich***


    Ja iss den schon Weinachten?
    Seht doch nicht alles so ernst!
    es reicht doch das das Leben ernst genug iss!

Diese Seite empfehlen