1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Barista, 1. Oktober 2012.

  1. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Walldorf/Baden
    Hallo,


    Aldi hat gerade ein NAS im Angebot:

    ALDI SÜD - Technik-Angebote aktuell im Verkauf

    Als Dau habe ich mir mal das Filmchen dazu angesehen und das Ding löst wohl so ziemlich alle Probleme die ich habe (zumindest in der Theorie).
    Daher die Frage an die Cracks: Taugt das Aldi-Angebot etwas oder gibt es da empfehlenswertere Sachen?
    Mir gefällt an dem Angebot, das wohl softwaremäßig alles dabei ist, was man so brauchen könnte.
     
  2. nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    In diesem Forums-Thread steht Einiges zu dem Medion P89625. Vielleicht ist das hilfreich.

    nK
     
  3. betateilchen

    betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.634
    Ort:
    JO31fd
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    hole dir für 35 Euro einen RaspberryPi und mach daraus ein NAS :) Läuft bei mir seit einiger Zeit absolut stabil und ist natürlich von der Konfiguration völlig flexibel. Einziges Manko: Es gibt da keine Gigabit-Schnittstelle. Aber für ein Musik-, Film- oder Dokumentarchiv ist das auch nicht unbedingt notwendig. Was mich an solchen Fertiglösungen wie die von Aldi immer stört, ist die Frage der Aktualisierung und der Einsatzerweiterung.
     
  4. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Das trifft wohl den Nagel auf den Kopf. Willst du etwas einfaches haben, das quasi out-of-the-box läuft, könnte das ALDI-Angebot (das ich mir nicht angesehen habe) etwas für dich sein. Wenn du aber mal den Einsatzbereich erweitern willst, wirst du wohl schnell an Grenzen stossen. Ich habe mir damals ein Mini-Motherboard mit integriertem Prozessor und integrierter Grafikkarte, etwas RAM und eine Festplatte gekauft. Gehäuse kannst du selber basteln (gibt Freaks, die ihre PC in ungewöhnlichen Gehäusen verstecken, z.B. alter Stereo-Receiver oder wilderes) oder dazu kaufen. Kostet wohl alles in allem etwas mehr, aber du hast einen echten PC, den du als echten Server nutzen kannst. Bei mir läuft Linux, Zugriff via SSH (brauche keine Tastatur, keine Maus, keinen Bildschirm, sehe den PC eigentlich nie, läuft ununterbrochen seit Jahren). Du kannst eine eigene Backup-Routine einrichten, die Software laufend aktualisieren (Sicherheitsupdates!) und den Einsatzbereich beliebig ausdehnen. Ein Fixfertig-NAS würde ich z.B. nie direkt ans Internet anhängen (sprich: Ports öffnen), das ist eine Art digitaler Selbstmord. Meinen Server, den ich als relativ sicher konfiguriert betrachte, will ich allerdings auch nur via LAN erreichen.
     
  5. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Klingt gut, da ich meine EDV-Kenntnisse aber eher realistisch im Bereich DAU einstufe, würde ich mich an so ein Projekt nicht wagen.
     
  6. koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Deidesheim
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    preislich gesehen sicher extrem attraktiv. einziger haken, den ich so weit sehen kann: nicht erweiterbar. nur eine festplatte lebt immer mit dem manko (oder der gefahr, je nach auslegungssache und dringlichkeit der daten), daß alles weg ist, wenn die festplatte kaputt geht. 1TB ist schon mal wirklich viel, aber wenn man dann rechner-backups fährt, ist der platz schnell weg.
    von qnap und synology gibt es auch kleine geräte für den heimanwender, die allerdings preislich deutlich über der aldi-lösung liegen.
     
  7. betateilchen

    betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.634
    Ort:
    JO31fd
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Gerade dann solltest Du so ein Aldi-Teil NICHT einsetzen - Du weisst nie, was es tut.

    So schwer ist das nicht - notfalls würde ich Dir dabei sogar helfen. Stelle doch mal zusammen, was Du an Funktionalität alles brauchst.
     
    Das Mo gefällt das.
  8. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Der scheinbar fehlende Slot ist in meinen Augen auch ein Manko, da man nicht auf eine 2. Platte spiegeln kann.
    Alternativ (und noch besser): Kauf 2 Geräte falls die die Möglichkeit haben zu spiegeln.

    Ansonsten würde ich als IT-Unbegabter ein QNAP (wie das TS212) oder ein ähnliches Gerät von Synology kaufen.
    Ich habe ein QNAP im Einsatz und der Mediaserver funktioniert gut und einfach.
     
  9. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Dieser RasperryPi klingt super interessant und es ist sicher reizvoll, was man daraus alles machen kann. Die angebotenen Hilfestellungen sind super nett und wenn ich die Zeit hätte, würde ich auch mal an das Basteln gehen. Derzeit präferiere ich aber auf jeden Fall die fertige Lösung ohne viel Nachdenken, da ich einfach nicht die Muße und Zeit dazu habe, tiefer in die Materie einzusteigen (2 Kleinkinder + anstehender Umzug).
    Mir ging es bei der NAS primär um das Thema Datensicherung.
    Jetzt noch eine Deppenfrage: Zuahuse habe ich ein Notebook mit Windows7 und ein älteres mit Ubuntu. Kann man denn mit beiden System auf so ein NAS ohne Probleme zugreifen?
     
  10. betateilchen

    betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.634
    Ort:
    JO31fd
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Kein Problem. So ein NAS stellt in aller Regel die Datenübertragung (auch) über einen SAMBA-Server bereit und dafür gibts Clients für inzwischen alle Betriebssystem (auch für Handies mit Symbian, Android, iOS etc)

    (mit nem Raspberry könntest Du Dir sogar Deinen eigenen Cloud-Server bauen *g*...)
     
  11. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Das wäre ja toll!!! Aber was ist eigentlich ein "Cloud-Server"?

    :)
     
  12. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Ein «Cloud-Server» ist voll cool und total in. Mehr musst du nicht wissen. :)

    Hast du Ubuntu selber auf dem Laptop installiert? Falls ja, könntest du auf deinem Server Debian installieren, was sehr ähnlich ist. Tipps und Tricks findest du insbesondere auf Startseite – und zwar ziemlich zu allen möglichen Themen. Ich würde dir auch eher diesen Weg empfehlen. Du könntest dann nämlich mal einen Dienst nach dem andern aufsetzen, und in aller Regel dauert das gar nicht mal sooo lange – und du weisst, was du getan hast und was der Server weshalb tut.

    Das ist eine Empfehlung von einem, der drei Kleinkinder hat und ebenfalls vor einem Umzug steht. Nur läuft mein Server halt schon rund zwei, drei Jahre (und da waren es noch ein, zwei Kinder weniger). ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2012
  13. Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Du handelst nicht zufällig mit solchen Dingern...? :cool:
     
  14. saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    86399
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Mit Win7 kannst Du problemlos auf das NAS zugreifen. Beim Backup mittels Windows Image kannst Du zum erstellen des Backups bzw. zur Rücksicherung nur bei Win7 Professional über das Netzwerk auf die Aldi-Platte zugreifen, bei Win7 Home geht das nicht.

    Gruß Willi
     
  15. Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Saarland
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Für mich sind die Geräte von Synology der beste Kompromiss zwischen Fertiglösung und selbst bauen.
    Man kauft sich das Gehäuse inkl. Software und einen Teil der Harware und setzt Festplatten nach Wahl rein. So kann man sich auch gute 24/7 Platten aussuchen, die i.d.R. eine etwas höere Haltbarkeit haben.
    Die Lösung ist zwar wesentlich teurer als das Aldi-Gerät, aber meine Erfahrungen mit einigen externen Aldi/Medion-Platten sind keine guten. Seit ich Synologie nutze (ds213) hatte ich keinen Ausfall mehr. Eine Platte nutze ich für meine Computerbackups und Daten, die 2. spiegelt die 1. Falls also eine Platte abraucht, hat die Andere den aktuellen Datenbestand noch drauf.
    Die Bedienung der integrierten Softwarefunktionen ist auch recht simpel und schnell gelernt. Für mich halt ein Gerät zwischem reinen NAS und echtem Server.
    Das Teil holt selbststäbdig E-Mails, verteilt diese auf die Computer, hat einen integrierten iTunes Server, so dass ich mit dem AppleTV und allen Rechnern auf meine Musik zugreifen kann, Druckerserver, USB für weitere externe Platten oder USB-Sticks etc.
    Klar lässt sich das auch mit dem Rasberry lösen, ich selber wollte aber etwas mehr in Richtung Out of the Box.

    Gruß
    Gregor
     
  16. Barista

    Barista Mitglied

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Walldorf/Baden
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Beim letzten Telefonanbieterwechsel bekam ich von 1&1 (zu denen ich nach drei Jahren immer noch nichts negatives sagen kann) eine Fritzbox, die auch als Mediaserver dienen kann. Es ist im Prinzip dieses Modell (bzw. das Derivat von 1&1):

    FRITZ!Box 7270 | AVM - Heimnetz mit FRITZ! - DSL, LTE, Kabel, WLAN, DECT und Powerline

    Brauche ich da noch so ein NAS oder kann ich über diese Mediaserverfunktion im Prinzip diese ganzen Funktionen auffangen. Dann müsste ich ja nur eine Festplatte anschließen. Vielleicht hat hier ja schonmal jemand diese Box entsprechend genutzt.
     
  17. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.673
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Hi,
    die Funktionen kannst Du nutzen, jedoch ist die Geschwindigkeit unterirdisch. Ein Freund von mir nutzt das entsprechende "Original", ähnliche Erfahrung habe ich auch mit der Vodafone-Box gemacht, das war dann der Grund etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.
    Grüße
    Holger
     
  18. betateilchen

    betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.634
    Ort:
    JO31fd
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    So ist es :) Aber bei mir ist es bei FritzKotz wie bei Vollautomaten von DeLonghi: kommt mir schon aus Prinzip nicht ins Haus :mrgreen:
     
  19. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    311
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Nein. War pure Ironie. :cool:
     
  20. Valentino

    Valentino Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Hamburg meine Perle...
    AW: NAS-System von Aldi - empfehlenswert?

    Im Grunde geht das, ich streame auf diese Weise die Musik in sämtliche Zimmer und kann auch auf Bilder und Videos zugreifen.
    Ein Geschwindigkeitswunder ist es allerdings wirklich nicht, aber für die paar Male, die ich das nutze, reicht es.

     

Diese Seite empfehlen