1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von Barista_HU, 25. Juli 2011.

  1. Barista_HU Gast

    Hallo zusammen,

    es gibt eine neue Kaffeebar in Frankfurt mit sehr hohen Qualitätsprodukten:

    60318 Kaffeebar im Nordend | Frankfurt am Main

    Koselstraße 2

    Einfach mal vorbeigehen, probieren und eure Erfahrungen schreiben.

    Grüße
    Barista HU
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2011
  2. Strich8 Mitglied

    Beiträge:
    439
    Ort:
    bei Mainz
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Wow - ein beeindruckender Maschinenpark wird da geboten.

    Klingt nach einem interessanten Laden. Von wo stammen denn die verwendeten Röstungen?

    Gruß,
    Michael
  3. silverhour Mitglied

    Beiträge:
    5.760
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Das klingt nicht uninteressant.
    Eine Info, woher die Röstungen stammen, wäre natürlich gut. Und Bilder sehen wir hier alle immer wieder gerne ;-)

    Nur die "Kaffeespezialitäten" mit Schokosoße, Pistazien- und Haselnußsirup und Hastdunichtgesehen-Zuckerguß lesen sich etwas beängstigent. Viel zu schnell assoziiert sich das mit einer bekannten Sterne-Franchise-Kette... Naja, wenn das Volk es trinken will...

    Für eine schnelles vorbei schauen stimmte bei mir nur das Timing nicht - am WE war ich noch in FFM hätte einen Abstecher machen können, jetzt bin ich wieder zu weit weg....

    Grüße, Olli
  4. roggenfaenger Mitglied

    Beiträge:
    32
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Guten Morgen zusammen,

    wir verwenden einen Gorilla-Kaffee- also von Jörges aus Frankfurt.

    Die Bilder auf der Homepage folgen; ein paar sind bereits auf der Facebook-Seite von uns eingestellt - für die ganz eiligen ;)

    Grüße
    Michael
  5. secuspec Mitglied

    Beiträge:
    710
    Ort:
    Hessen
    Hallo Michael,

    Bin gerade bei Euch auf einen Espresso und ein Panini.

    Der Gorilla ist als klassische Barmischung recht gut aber nicht außergewöhnlich. Das ist keinesfalls negativ gemeint! :)

    Ist geplant in den Spezialitäten Bereich zu gehen und ggf. Erzeugnisse von Microröstern anzubieten? Passt das zu Eurer Zielgruppe? Ich denke auch an etwas mehr Hintergrundinfo zu einzelnen Single Origins. Wechselnde Röster wären auch eine Bereicherung. Also Kaffees von Pingo, Phoenix, Hasbean, Squaremile etc... wäre ne tolle Sache.

    Ach ja - ich sehe gerade die Karte. Kaffee Latte mit Geschmack...
    Für die Masse okay - aber braucht es Sirups in richtig gutem Kafee?

    Viele Grüße,
    Steffen
  6. pingo Mitglied

    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Wir haben da gerade eine empfehlenswerte Auswahl bei uns in der Roasters and Baristi Projektbar ;-)

    Nein, im Ernst: ich freue mich sehr über eine Neueröffnung wie die Eure in einer Großstadt. Es kann nie genug engagierte Cafés geben. Dass Ihr hier kommuniziert beweist ja schon dass Ihr was wollt...Und mit einem lokalen Kaffee seid Ihr meiner Meinung nach auch gut aufgestellt! Wenn ich das nächste Mal in Frankfurt bin schaue ich sehr gerne bei Euch vorbei!
  7. secuspec Mitglied

    Beiträge:
    710
    Ort:
    Hessen
    Hi Pingo,

    Sowas in der Art dachte ich. Ich hatte das eben vor Ort in meiner Mittagspause angesprochen. Da ich gerade in Anzug und Kravatte direkt aus der Bank kam, dachte man, ich sei Vertreter und wolle Kaffee andrehen :). Musste das erst einmal entschärfen. Die Auskunft der sehr netten Dame war, dass man froh sei einen Röster mit gutem Kaffee zu haben. Es wird keine anderen geben, jedoch würden wohl zukünftig weitere Espressi Varianten vom selben Röster hinzu kommen.

    Ansonsten hat das Kaffee eine sehr ansprechende Einrichtung mit Wintergarten und Aussentischen.
  8. roggenfaenger Mitglied

    Beiträge:
    32
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Hallo Steffen und schön, dass Du da bist / warst!

    Um Deine Fragen zu beantworten:

    Nein, es braucht keine Sirups in richtig gutem Kaffee. Aber "nur" mit richtig gutem Kaffee ist auch "nur" ein Teil der Kundschaft zufrieden. Also gibt es beides - und zum Glück muss ja keiner trinken, was er nicht mag :D. Abgesehen davon lassen sich mit den Giffard-Sirups schon recht leckere Schweinerein für das Auge und den Gaumen zaubern ... für den, der es gerne hat.

    Der sehr netten Dame (DANKE!) - Dani müsste es gewesen sein - ist wahrscheinlich heute noch übel von unserer Aktion "stelle die Maschinen ein" ... wir haben 5 Tage vor Eröffnung eingestellt und verändert und probiert wie die Geistesbekloppten, heraus kamen Espressi in dreistelliger Anzahl, die zwischen "geht so" und "unerträglich" schwankten. Nachdem an Mahlgrad, Mahlmenge, Tamper-Druck, Boilertemperatur, Wassermenge, Härtegrad, Mühlen-Maschinenkombi und Bohnensorte nichts mehr unversucht war und keiner mehr einen Espresso sehen konnte, haben wir wirklich KURZ vor Eröffnung den Kaffee-Lieferanten getauscht - und siehe da, dann ging es.

    Insofern bin ich für den Moment froh, dass wir ein Produkt haben, das offensichtlich ankommt. Wir werden uns sicherlich irgendwann an eine wechselnde Espresso-Sorte oder einen Micro-Röster wagen und könnten dafür beispielsweise eine der 5 Gruppen reservieren. Momentan graut mir nach dem beschriebenen Dramolett noch davor, die Konfiguration zu ändern oder dem ganzen Szenario noch eine achte Mühle hinzuzufügen ... ich habe durchaus das Gefühl, dass wir leicht "over-grinded" sind ;).

    Vielleicht geht es dann aber doch schneller, als gedacht ... Julian von Hoppenworth & Ploch ist öfters da und würde gerne mit uns an den Röstungen und Einstellungen etwas drehen. Mal sehen. Wenn sich das ganze etwas eingespielt hat und jeder aus dem doch recht großen Team aus dem ff weiß, wo was steht und wie was geht, wir unser Sonntagsbrunch an den Start gebracht haben, die Tartes und Quiche im Programm sind - dann geht es weiter.

    Beste Grüße!
    Michael
  9. Zauberlehrling Mitglied

    Beiträge:
    17
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Guten Abend,

    nachdem die Kommentare hier im Forum und die Homepage so vielversprechend waren, bin ich gestern ans Nordend nach Frankfurt gefahren, und bin mehr als positiv überrascht! Geschmackvoll eingerichtet, kompetentes und sehr freundliches Personal, faire Preise und guter Kaffee!
    Der Espresso war gut, hätte nach meinem Geschmack etwas kürzer sein können. Der Cappucino war auch gut.


    Ab wann wird es den Sonntagsbrunch geben? :)

    Grüße,
    Marc
  10. Strich8 Mitglied

    Beiträge:
    439
    Ort:
    bei Mainz
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Hallo,

    ich war heute ebenfalls spontan in der Kaffeebar 60318 und hatte mein Fotohandy parat:

    Theke 1

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Theke 2 im Wintergarten

    [​IMG]

    [​IMG]

    (+) Sehr schönes, detailverliebtes Interieur ohne Altlasten vom Vorpächter

    (+) zwei freundliche, kommunikative und authentische Baristi (einer davon ist der Themenersteller)

    (+) vielseitiges Angebot an belegten Backwaren, Torten, Gebäck

    (+) faire Preise, Espresso 1,80, Cappu 2,40

    (o) Ristretto war okay, gute Barmischung, aber Mahlgrad nicht angepasst, also eher ein Espresso mit kürzerer Laufzeit

    (o) Parkplätze schwierig (Anwohnerparken von 16 bis 22 Uhr), aber RMV hält direkt vor der Tür

    (o) bis (-) H-Milch 1,5 % statt Frischmilch (oder war das nur Reserve, falls Frischmilch verbraucht?)

    Alles in allem empfehlenswert!

    Und ich bin etwas verwöhnt, da mir mein letzter Espresso 'außer Haus' im Elbgold an der Schanze serviert wurde.

    Vielleicht fahre ich am Sonntag mal mit den Lütten zum Frühstück hin, damit deren Mutter sich mal erholen kann :)

    Gruß,

    Michael
  11. roggenfaenger Mitglied

    Beiträge:
    32
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    ... ah, jetzt weiß ich auch, wer den Thread erstellt hat ;)

    Vielen Dank für euer Feedback; wir freuen uns sehr darüber und nutzen es als Anregung und für Verbesserungen!

    Es verbietet sich, ein Feedback zu kommentieren - ich komme aber bei einer Sache nicht drumherum; seht es mir nach: Die Milch. Die Frischmilch wäre auf Grund der Kühlerfordernis etwas schwieriger zu handhaben, aber das wäre machbar. Nur: Sie schmeckt der Mehrzahl nicht so wie die 1,5%-H-Milch. Wir haben das jetzt ein paar Mal im Blindversuch gestestet ... und das Votum, mit voller Überzeugung geäußert, ist regelmäßig zugunsten der fettarmen H-Milch ausgefallen. Und nachdem wir vier Milchsorten und -derivate im Angebot haben (die "normale" Milch, Magermilch, laktosefreie Milch und Soja-"Milch"), wird es wohl nicht noch eine fünfte Sorte in Form von Frischmilch geben.

    Grüße und einen schönen Abend!
    Michael
  12. pingo Mitglied

    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Moin!

    Ihr provoziert dies hier ja geradezu:

    - eines der sehr schönen Events bei uns in Roasters and Baristi waren die inzwischen 3 Milchblindverkostungen.

    Ergebnis:

    1.) Frischmilch homogenisiert, pasteurisiert, regionale Molkerei 3,9 % Fett
    2.) Bio: " " " " 3,8 % Fett
    3.) Frischmilch vom Discounter, homogenisiert, pasteurisiert, 3,5 % Fett
    4.) ESL Milch von regionaler Molkerei, 3,5 %
    5.) ESL Discounter, 1,5 %
    6.) Entrahmte ESL Milch
    7.) irgendeine Lactosefreie Milch
    8.) H-Milch 3,5 %
    9.) H-Milch 1,5 %

    Das ist nicht echt repräsentativ da es insgesamt nur 60 Tester waren, erbrachte aber einen sehr deutlichen Abstand zwischen Platz 6 und Platz 7 und einen noch größeren Abstand zwischen Platz 7 und 8 während die ersten 6 recht nah beieinander lagen.

    Sind die Geschmäcker in Hamburg bei überregionalen Teilnehmern aus dem gesamten deutschsprachigen Gebiet und in Frankfurt etwa so dramatisch verschieden?
    Schmeckt H-Milch bei Euch im Gegensatz zu Hamburger H-Milch etwa so dramatisch anders und ist so wenigstens irgendwie zu ertragen?
    Gibt es noch andere denkbare Gründe ;-)
  13. secuspec Mitglied

    Beiträge:
    710
    Ort:
    Hessen
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Hi Michael,Pingo,

    also ich denke ganz offen gesagt, dass das H-Milch Ergebnis auf die vielleicht etwas "eingefahrenen" Geschmackserwartungen zurück zu führen ist. Ich habe ja Euren Cappuccino probiert und er war absolut in Ordnung, wenn auch die Milchkonsistenz fast schon etwas zu fest.

    H-Milch muss nicht automatisch schlecht oder verkocht schmecken. Das Ergebnis wird fast immer recht konstant liegen, da eine gewisse "Grundnote" auf Grund der Aufbereitung auch fast immer vorhanden sein wird. Anderseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade BIO Frischmilch ab und zu regelrecht einen seltsamen Beigeschmack entwickeln kann und das wohl abhängig von der Jahreszeit. Bei H-Milch wird dieser Unterschied, so kann ich mir vorstellen, durch die Aufbereitung einfach egalisiert.

    Gute Erfahrungen habe ich mit Landliebe 3,8% und Bären Marke gemacht. Letztere lässt sich auch noch sehr schön schäumen. Schwankend war bei mir Schwälbchen Frischmiclh. Wenn's gepasst hat, dann sehr gut. Seltsam ab und zu REWE Bio Frischmilch.

    Gruß,

    Steffen
  14. Strich8 Mitglied

    Beiträge:
    439
    Ort:
    bei Mainz
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Ich verwende am liebsten Alnatura Frische Vollmilch (gibts z.B. bei tegut) - mit der bin ich bis jetzt immer zufrieden gewesen.
  15. pingo Mitglied

    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Regionale Biomilch macht meistens Probleme bei der Umstellung von Weide auf Stall und umgekehrt.....

    Das läßt sich ganz gut mit Biomilch aus dem Supermarkt überbrücken.
  16. MrMo Mitglied

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Der o.g. Laden musste jetzt leider völlig überraschend zumachen! Bin da mal vorbeigelaufen als der Möbellaster davorstand...! Grund auf deren Website zu lesen:

    "Die Stadt Frankfurt hat uns davon in Kenntnis gesetzt, dass der uns vom Eigentümer der Immobilie als Gastraum vermietete Wintergarten seinerzeit ohne baurechtliche Genehmigung erstellt worden sei und zudem noch gegen weitere Rechtsvorschriften verstoßen würde. Der Wintergarten ist rückzubauen, die Nutzung mit dem Ablauf einer gesetzten Frist zu unterlassen."

    Daraufhin haben die Betreiber beschlossen das Geschäft zu schließen.

    Echt krass. Manchmal frage ich mich ob es wirklich so toll ist in Deutschland zu leben... Ätzend dieser Amtsschimmel!!!
  17. jabu Mitglied

    Beiträge:
    1.255
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Echt krass, wenn der Wintergarten bei starker Schneelast über dir und deiner Familie zusammenbricht, oder du und deine Familie aufgrund unzureichender Brandschutzvorschriften umkommst... Ätzend dieser Amtschimmel...
  18. MrMo Mitglied

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Naja, der Wintergarten steht so in der Form schon... 10 Jahre?! Und "plötzlich" fällt es jemandem auf...
  19. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.544
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Vielleicht hat der Eigentümer so lange versucht, den Rückbau durch Widerspruch, Klage etc. zu verhindern? Gibt auch in unserer Gegend solche Schwarzbauer, die erst alles verzögern und sich dann wundern, wenn dann aus ihrer Sicht das Gericht es nicht ausreichend würdigt, dass sie ja schon vor Jahren ins Naturschutzgebiet gebaut haben oder die Statik nicht nachgewiesen haben. Natürlich sind dann alle schuld, nur nicht der Gesetzesbrecher.
  20. secuspec Mitglied

    Beiträge:
    710
    Ort:
    Hessen
    AW: Neue "Kaffeebar im Nordend 60318" in Frankfurt!!!

    Wir kennen ja sehr wahrscheinlich nicht alle Hintergründe. Wäre es tatsächlich wie dargestellt, nämlich dass der besagte Wintergarten seit Jahren bestand, frage ich mich, weswegen jetzt erst "zugeschlagen" wurde.
    Das traurige daran ist, dass somit auch, wenn hoffentlich keine Existenzen, somit zumindest ein Traum geplatzt ist.
    Schon bei der Einreichung der Unterlagen an die Stadt zwecks Nutzungsänderung hätte man reagieren müssen. Leider scheint es da aber kein funktionierendes Dokumentenmanagement zu geben, wo eventuelle Schriftsätze an den Vermieter hinterlegt wären. Nach Jahren quasi aus heiterem Himmel - nene - das ließe mich endgültig an unseren Amtsträgern zweifeln.

Diese Seite empfehlen