1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

Dieses Thema im Forum "Vorschläge" wurde erstellt von Kaffee-Paul, 12. November 2007.

  1. Kaffee-Paul Mitglied

    Beiträge:
    703
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    ich finde, daß eine solche Rubrik ("Arbeit" bzw. "Jobs") eine sinnvolle Bereicherung für das Forum wäre. Sehr gut wäre es, wenn es eine geographische und evtl. sogar eine qualitative Unterteilung gäbe (falls die Gliederungsebenen dann nicht zu inflationär werden ;-)).
    Vielleicht ist es am besten, die Arbeitsrubrik ähnlich einzurichten wie der Espressobewertungsteil, der nach Bundesländern aufgeteilt ist. Dann sollte jeder im Titel prägnant beschreiben, um was es geht.
    Ach ja: man kann ja natürlich entweder eine Arbeit oder auch den Angestellten bzw. Dienstleister suchen. Entweder müsste das auch noch getrennt rubriziert werden oder jeder müsste die Angabe klar im Tiltel bringen (wobei "Suche" wiederum schwachsinnig wäre...."Suche"-- was???:-? Job oder Ausführende(n)?) Also- das würde nicht klappen....
    Läßt das System zu, daß man im Titel Zwangsangaben machen muß? Das wäre die Lösung....

    Gruß

    Paul
  2. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo Paul,

    ich denke für soetwas gibt es entsprechende Jobbörsen (bzw. habe ich noch einen netten Domain-Namen gesichert um so etwas speziell im Baristagewerbe irgendwann wenn ich mal viel zu viel Zeit haben sollte es aufzuziehen).
    Das Forum ist da eher weniger der geeignete Ort zu.

    Gruß
    Holger
  3. Kaffee-Paul Mitglied

    Beiträge:
    703
    Ort:
    Aachen
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo Holger,

    Hmmm.... ich finde, daß das Forum dafür nicht schlecht ist! Es gibt ja einige Profis hier- andererseits können Interessierte dann auf z.B. Bariste oder andere Kenner zurückgreifen. Die registrierte Domain kannst Du ja dazu verwenden, hierauf zu verlinken :lol: (oder einfach weiterzuleiten)
    Im Ernst: warum eigentlich nicht? Es ist ja nicht einfach, eine große Nutzergemeinde auf eine Site zu ziehen (wie ich heute gelesen habe, scheint dies ja ein gewisser h*uptsachek*ffee.de versucht zu haben....). Hier ist der Markt, wo ohne viel Zutun Angebot und Nachhfrage zusammentreffen. Nur so laut gedacht: Im späteren Verlauf wäre es (sicherlich aufgrund der etwas komplexeren Gliederungsstruktur, die solch ein Forum nicht hergibt) evtl. sinnvoll, eine solche Site als Spin-off zu launchen. Mit anderen Worten erst von Deiner Domain hierhin verlinken/weiterleiten- dann einen Link bezüglich dieser Rubrik zu Dir. Fände ich ne klasse Idee :roll:


    Gruß

    Paul
  4. NebuK Mitglied

    Beiträge:
    454
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Ich kann der Idee einerseits zwar einiges abgewinnen, andererseits muss ich mich in der Meinung, dass ein Forum dafuer nicht die geeignete Plattform ist anschliessen. Interessant waere es vorallem fuer die "Suchenden", da - ich wage es einmal die etwas gewagte These aufzustellen - fast jeder, der verrueckt genug ist ein Forum nur ueber Kaffee regelmaessig zu frequentieren einen spitzen Aushilfsbarista abgibt. Zumindest verglichen mit den meisten "Kaffeemaschinenbedienenden" die man in der freien Natur sieht.

    So etwas waere natuerlich auf der "Findenden" Seite vorallem fuer Studenten, Schueler(?), etc. interessant. Durch die Wohnort eintragungen der User kann ein "Suchender" auch gleich in der richtigen Ecke Deutschlands suchen.

    Andererseits stellt sich meine etwas rueckstaendige Meinung "wie man Jobs findet" (und sei es auch nur ein "Nebenjob") etwas gegen diese Methodik.

    Alles in allem kompliziert sowas...

    Gruesse
    - Dario
  5. Kaffee-Paul Mitglied

    Beiträge:
    703
    Ort:
    Aachen
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo,

    Naja, Deine Meinung zum "richtigen" finden von Jobs hast Du ja schon selbst kommentiert... ;-)
    Wahrscheinlich werden inzwischen die meisten Jobs, wenigstens aber die Anbahnungen dazu, über Websites vermittelt. Im Prinzip würde sich das nicht unterscheiden von Plattformen wie arbeitsagentur.de oder monster.de oder... (Nein, nicht die Art und Weise sondern das Prinzip: Arbeitsangebot- Arbeitsnachfrage). Also ich kann bis jetzt keinen vernünftigen Grund sehen warum man das nicht hier machen sollte (natürlich nur kaffeespezifisch!).

    Nein, das nun wirklich nicht! Vielleicht meinst Du ja meine etwas verwirrenden gestalterischen Betrachtungen am Anfang :lol:
    Aber kompliziert ist das nicht.


    Gruß

    Paul
  6. NebuK Mitglied

    Beiträge:
    454
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Mit "Kompliziert" meinte ich die Frage "ob" bzw. das Abwaegen der Pro-Contra-Punkte :p.
    Alles in allem bin ich dafuer - probieren kann mans immer, und wenns schief geht ("vermuellt" wird oder einfach nicht laeuft...), kann mans immernoch aufgeben.

    Gruss
    - Dario
  7. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    warum nicht?
    Gruß
    Arni
  8. wilfried Mitglied

    Beiträge:
    465
    Ort:
    Friesenheim bei Offenburg
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo und guten Tag,
    ich finde in der Rubrik: Was ich noch Fragen wollte...
    werden ja die unterschiedlichsten Fragen gestellt und immer sehr seriös und kompotent beantwortet. Warum die Frage nicht, entsprechend klar formuliert, dort stellen?
  9. Kaffee-Paul Mitglied

    Beiträge:
    703
    Ort:
    Aachen
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo Wilfried,

    Naja, also einmal heißt die Rubrik nicht "Was ich noch fragen wollte" sondern "Was ich noch SAGEN wollte" und dann, finde ich, wäre das, hineingequetscht in eine solche eindimensionale Rubrik (nicht inhaltlich sondern informationstechnisch gesehen) aus anfangs genannten Gründen recht unübersichtlich. Also bis jetzt sehe ich immer noch nur Pluspunkte für eine solche neue Arbeitsrubrik und keinen einzigen negativen. Oder habe ich da was übersehen? :roll:


    Gruß

    Paul
  10. Edith Mitglied

    Beiträge:
    329
    Ort:
    Landsberg am Lech
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Grüss Euch und einen schönen guten Abend
    Also ich fänd die Idee gut, da die Kaffee/ Espressospezialisierten in Sachen Jobs dann auch eine schnelle Zugriffsmöglichkeit hätten ohne langes Drumrumgesuche....
    Liebe Grüsse noch vonne Edith
  11. old harry Mitglied

    Beiträge:
    3.243
    Ort:
    linkes zürichseeufer
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    ich kann der idee gar nichts abgewinnen. dieses forum ist für enthusiasche amateure gedacht, die sich primär mit fragen der maschinen- und mühlen-technik und solchen der zubereitung beschäftigen und die mehrheitlich wohl in jobs fernab des themas engagiert sind. darüber hinaus sind hier einige profis unterwegs, die zwar ihren lebensunterhalt mit dem verkauf von maschinen und/oder kaffee verdienen, dabei aber dennoch ein enormes mass an leidenschaft für die sache an den tag legen. mithin ist hier also eine ziemlich homogene gruppe von usern aktiv.
    und nun sollen sich gastronomen, die in ihrer mehrzahl den hier beschworenen vorstellungen eines "echten" espresso ohnehin nichts abzugewinnen vermögen, ausgerechnet im kaffeenetz ihren nächsten barista, koch oder kellner suchen?

    ich nehme an, in deutschland gibts - wie hier in CH auch - spezialisierte plattformen, die arbeitnehmern und arbeitgebern die möglichkeit bieten, nach branchen unterteilt den traumjob oder den traumbarista zu finden.

    ausserdem will ich mir gar nicht vorstellen, wie ich mich nach anklicken des buttons "neue beiträge" erstmal durch unzählige inserate im stile von "küchenhilfe gesucht..." wühlen muss, um endlich mal wieder auf einen beitrag zu meinem hobby zu stossen...
  12. Sheygetz Mitglied

    Beiträge:
    821
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Mücke goes elephant... :lol:

    Ich unterstelle mal, daß der OP über kaffee-relevante Jobs redet - das soll ja hier wohl nicht Jobpilot 2.0 werden. Über wieviele Jobs reden wir hier denn dann eigentlich? Und da sollen dann gleich regionale Sub-Gliederungen her? Wow - ich sehe schon, das Thema Arbeitslosigkeit können wir abhaken, wenn der zukünftige Arbeitsminister erst einmal den Barista-Markt entdeckt.

    Für das halbe Dutzend Jobs reicht der Marktplatz. Dort gab es mal 1 (in Worten: ein) Angebot http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/9675-ich-suche-unbedingt.html#post90461 das ein Jahr unbeachtet blieb.

    Noch besser: Eine Kooperation/ Crosslink mit About Starbucks - Stellenangebote - der Traffic würde schier die Glasfaserkabel sprengen :cool:

    Sheygetz
  13. Kaffee-Paul Mitglied

    Beiträge:
    703
    Ort:
    Aachen
    AW: Neue Rubrik: Arbeit (oder neudeutsch: Jobs)

    Hallo,

    Es gibt in der Tat ein starkes Argument dagegen, das ich zugegebenermaßen nicht ausreichend bedacht habe: Es besteht die Gefahr, daß "die falschen" Leute dadurch angezogen werden und es in der Folge eine Menge Spam gibt. Ich finde auch die momentan herrschende Mischung aus nicht-kommerzieller Liebhaberei (im wahrsten Sinn!) und etwas Kommerz (aber auf qualitativ hoher Stufe) für ideal. Dieses Gleichgewicht könnte durch weitere wirtschaftsassoziierte Rubriken (sofern operative Bereiche betroffen sind- Grundsatzdiskussionen zum Kaffeehandel etc. dagegen finde ich sehr gut und werten das Board auf) Schaden nehmen.


    Wo kann man so messerscharfes Rückschließen lernen? ;-)


    Naja, diesen unsäglichen Thread hatte ich nun nicht gerade im Sinn; theoretisch würde er dann aber auch in eine solche Job-Rubrik gehören. Ich habe da eher an Sachen wie "Ich habe Geburtstag /Firmenjubiläum/ Zahnschmerzen .... und suche für 72 Stunden einen guten Barista" (oder so ähnlich) gedacht. Hier im Forum könnte der/die Suchende auch sicher sein auf kompetente Leute zu stoßen. Umgekehrt natürlich auch: "Ich bin ein 1a Barista und helfe bei Geburtstagen/ Firmenjubiläen und Zahnschmerzen....." Irgendeine Anfrage in dem Stil war neulich ja auch da. So gesehen macht's IMHO also schon Sinn.

    Die "Marktplatz"- Rubrik wäre wohl die, die am ehesten dazu in Frage kommt, wenn keine generiert wird. Allerdings geht die Erläuterung dazu im Kleingedruckten darunter in eine etwas andere Richtung: (wobei ich doch glatt einen ornithologischen Fehler entdeckt habe :cool:) "Kommerzielle Angebote- z.B. Produktankündigungen, Sonderangebote, etc."

    Also ein kommerzielles Angebot wäre sowohl das Angebot einer Arbeit als auch der eigenen Arbeitskraft. Wenn die Erläuterung darunter noch "Arbeit" enthielte, wäre alles ordnungsgemäß ;-)


    Also so weit wollte ich dann doch nicht gehen! Wir wollen ja schließlich nicht unserem Feind zuarbeiten ;-)


    Fazit: Jobs kommen weiterhin in den Marktplatz, bei dem ein ornithologischer Fehler berichtigt und in die Ausführungsbestimmungen das Wort "Arbeit" hinzugefügt wird.

    Prost! [​IMG]


    Gruß

    Paul

Diese Seite empfehlen